Wenn Ihre Bereitstellung von Hunderten auf Tausende von Benutzern anwächst, kann es für Benutzer schwierig werden, mit anderen eine Verbindung herzustellen. Mit dem Befähigungs-Intranet kann sich eine Vielzahl von Benutzern unabhängig von Abteilung und geografischem Standort verbinden. Dieses Intranet dient als Verteilerstelle für alle Tableau-Ressourcen. Es soll ein einheitliches Benutzererlebnis sicherstellen und jedermann die Möglichkeit geben, neue Nutzungsformen auf der Grundlage von Best Practices zu entwickeln.

Die folgenden Abschnitte definieren Themen, die in Ihrem Intranet veröffentlicht werden können. Diese Themen geben Ihrer Benutzer-Community die Möglichkeit, sich schnell und mühelos über die ersten Schritte, über Governance-Richtlinien und -Verfahren, andere Tableau-Benutzer und mehr zu informieren. Durch proaktives Teilen dieser Informationen erübrigen sich oft viele Fragen und die Hürden für kontrollierte Selfservice-Analytics werden gesenkt. Im Folgenden finden Sie eine beispielhafte Übersicht dazu:


Erste Schritte

An wen soll sich ein neuer Benutzer werden, wenn er an einer Lizenz interessiert ist? Was muss man für die ersten Schritte mit Tableau wissen? Welche Ressourcen sind verfügbar? Da Tableau flächendeckend in Ihrem Unternehmen bereitgestellt wird, käme es schnell zu Problemen, wenn Sie der einzige Verantwortliche sind, der Benutzer einarbeitet. Je mehr Benutzer Tableau verwenden, desto schwieriger wird es, die Benutzer-Community wirkungsvoll zu verwalten und zu unterstützen, da schnell nicht mehr genügend Ressourcen für eine persönliche Hilfestellung verfügbar sind.

Der Bereich „Erste Schritte“ verschafft neuen Benutzern Zugang zu den erforderlichen Materialien in Ihrem Intranet und in Ihrem Unternehmen. Helfen Sie Benutzern über die ersten Hürden bei der Nutzung von Tableau, damit sie sich nicht unnötig abmühen müssen. Dies ist der erste Schritt zur Unterstützung von Benutzern und zum Aufbau der Tableau Community Ihres Unternehmens.

Überlegen Sie, welche Fragen auftauchen könnten:

  • Wie erhalte ich eine Lizenz und eine installierbare Software oder Zugriff auf Tableau Server oder Tableau Online?
  • Was sind die grundlegenden Qualifikationsanforderungen für jede Lizenzstufe (Details im Folgenden)?
  • Wann sind Schulungen angesetzt und was ist für meine Rolle erforderlich?
  • Wer verwendet Tableau in meiner Abteilung?
  • Wie stelle ich eine Verbindung zu Daten her?
  • Welche zertifizierten Datenquellen sind verfügbar?

Darüber hinaus können Sie durch Veröffentlichung von Links zu den Onlinehilfethemen von Tableau die grundlegenden Fertigkeiten zur Anzeige und interaktiven Nutzung von Daten vermitteln:

 

Für Creator- und Explorer-Anwender stellen Sie folgende Links bereit:

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

In einem Bereich „Häufig gestellte Fragen“ können Sie Benutzern schnell und einfach Antworten auf gängige Fragen geben. Dies spart auch für Sie Zeit, da Sie nicht auf jede Frage direkt antworten müssen. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen ein Datendoktor-Programm durchführen, sollten Sie die Anzahl der gestellten Fragen nachverfolgen und prüfen, welche Themen dabei im Vordergrund standen. Durch Nachverfolgen können Sie die gängigsten Themen und Kategorien für Fragen ermitteln und feststellen, welche Schulung zur Behebung dieser Wissenslücken erforderlich ist. Wir empfehlen, Ihre Leser zu Feedback für die häufigsten Fragen zu ermutigen, etwa ein Feedback zu Artikeln, Vorschläge zur Bearbeitung über bestimmte Chat-Kanäle oder das Versenden von E-Mails mit einer speziellen Verteilerliste.

Support

Im Supportbereich definieren Sie, wohin sich ein Benutzer zur Unterstützung wenden soll. Zu den Möglichkeiten gehören u. a. Peer-to-Peer-Unterstützung, Sprechstunden und die Anmeldung für ein Supportticket. Wenn ein Benutzer nicht die benötigte Unterstützung findet, besteht die Gefahr, dass er von der Situation frustriert ist und Tableau nicht mehr verwendet. Richten Sie im Falle einer Frage, die nicht von einem Experten des Teams oder der Abteilung beantwortet werden kann, einen Eskalationspfad für Tickets ein und dokumentieren Sie diesen. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau-Supportprozesse.

Für die Peer-to-Peer-Unterstützung ermutigen Sie die Benutzer, gemeinsam zu lernen, sich Dinge zu zeigen und Lösungen zu erkunden. Wer in der Lage ist, mithilfe der Tableau-Such-Engines effizient nach Informationen zu suchen, kann auf schnelle und einfache Weise technische Hindernisse überwinden.

Sie können auch die Onlinehilfe und die Knowledgebase von Tableau durch Veröffentlichung von Links zu gängigen Hilfesupportthemen nutzen: Tableau Desktop und Tableau Prep Builder. Auf diesen Seiten finden Sie eine Liste populärer Themen, die Sie auf der Supportseite Ihres Befähigungs-Intranet kuratieren können.

Ankündigungen

Veröffentlichen Sie Ankündigungen im Befähigungs-Intranet, um Dinge wie Benutzergruppenmeetings, Lernpläne, Schulungsmöglichkeiten, Sprechstunden für Wartungsfenster, Upgrades und Veranstaltungen, die für Dienste eine Rolle spielen, bekanntzugeben.

Benutzerverzeichnis

Ein Benutzerverzeichnis vereinfacht die Ermittlung von Benutzern, fördert den Austausch von Ideen, unterstützt Benutzer bei der Suche nach Hilfe im und außerhalb des Teams sowie den Aufbau einer Benutzer-Community. Dieses Benutzerverzeichnis sollte jeden lizenzierten Tableau-Benutzer mit Name, Abteilung, Titel, Lizenzstufe, Skill-Belt-Stufe und Zertifizierungsstufe enthalten.

Lizenzierte Tableau-Benutzer können aus der Datenquelle „TS Users“ (Benutzer) der Tableau Server-Community abgerufen und mit Daten von Personalwesen, Schulung und Zertifizierung verknüpft werden, um ein komplettes Profil jedes Benutzers zu erstellen. Alternativ kann die Registerkarte Tableau-Benutzer von Tableau Blueprint Planner, die diese Informationen ebenfalls enthält, als Datenquelle für die Erstellung der Liste verwendet werden. Erstellen Sie mit Tableau die Ansicht und betten Sie diese in die Webseite ein.

Governance-Modelle

Durch Verknüpfung von Mitarbeiter, Prozess und Technologie können informierte Benutzer die Tableau Governance-Modelle Ihres Unternehmens adäquat in die Praxis umsetzen. Erläutern Sie Ihren Benutzern die zentralisierten, delegierten und selbstverwalteten Datenmodelle sowie die Inhalts-Governance, die mit dem Governance-Arbeitsblatt von Tableau Blueprint Planner eingerichtet werden. Veröffentlichen Sie dazu entsprechende Anleitungen, Richtlinien und Prozesse. Benutzer müssen den Workflow Ihres Unternehmens im Hinblick auf die Datenquellenzertifizierung und die Inhaltsbereitstellung von Sandbox- bis zu Produktionsprojekten nachvollziehen und darauf Bezug nehmen können.

Datenplattformen

Hier sollten die Datenquellen Ihres Unternehmens aufgeführt sein, damit Benutzer wissen, wo sie welche Arten von Daten finden. Dokumentieren Sie den Datenbanknamen, die Tabelle oder Ansicht, den Typ der Authentifizierung sowie die jeweiligen Anforderungen für Zugriffsanfragen.

Verzeichnis für zertifizierte Datenquellen

Mit einem Verzeichnis für zertifizierte Datenquellen können Sie sicherstellen, dass Benutzer wissen, welche vertrauenswürdigen Daten für sie verfügbar sind, und dass sie den kontrollierten Datenbestand für Ihre Analyse schneller finden. Das Verzeichnis für zertifizierte Datenquellen enthält die kuratierten und kontrollierten Datenquellen. Dafür müssen mindestens der Name der Datenquelle, der Inhaber und die Quelle der Daten angegeben werden. Da die Daten einer Abteilung auch hilfreich für andere Abteilungen sein können, sollten die Namen aller zertifizierten Datenquellen für das Verzeichnis freigegeben werden. Dies weist auf die Verfügbarkeit hin und reduziert gleichzeitig die Möglichkeit doppelter Daten.

Zertifizierte Datenquellen können von der Datenquelle „TS Data Connections“ (Datenverbindungen) der Tableau Server Community durch Filtern mit „[Zertifizierte Datenquelle] = TRUE“ abgerufen werden. Erstellen Sie mit Tableau die Ansicht und betten Sie diese in die Webseite ein.

Best Practices für Analytics

Wenn im Befähigungs-Intranet Analytics-Best-Practices verfügbar sind, können Inhaltsautoren diese als Anleitung für die Auswahl des richtigen Diagrammtyps nutzen und damit aussagekräftige, praktisch umsetzbare Dashboards für Inhaltsnutzer erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Best Practices für Analytics in Tableau.

Visueller Style Guide

Wissen Ihre Benutzer, wie ein herausragendes Dashboard aussieht? Ein veröffentlichter visueller Style Guide bietet Benutzern eine gute Grundlage für das Design sowie eine Anleitung, wie sie Ad-hoc- und zertifizierte Inhalte unterscheiden können, welche Schriftarten und Markenfarben sie verwenden sollen und welche weiteren Formatierungsoptionen zur Verfügung stehen. Oft ist der beste Ausgangspunkt für die Definition eines visuellen Stils die Marke oder der Style Guide Ihres Unternehmens. Legen Sie für diesen Bereich eine benutzerdefinierte Farbpalette und eine Layoutvorlage fest. Weitere Informationen zu markenbezogenen Layoutvorlagen finden Sie unter Best Practices für Analytics in Tableau.

Inspiration

Sie können RSS- und/oder Twitter-Feeds von Tableau in eine Intranet-Seite einbetten und so Ihrer Benutzer-Community aktuelle Inhalte direkt von Tableau zur Verfügung stellen. Tableau bietet einen RSS-Feed für den Tableau-Blog, der mit einer RSS-Viewer-Webkomponente genutzt werden kann. Davon unabhängig stellt Tableau einen E-Mail-Abonnementdienst für die Galerie der „Visualisierung des Tages“ von Tableau Public zur Verfügung. Twitter-Feeds von Tableau (@tableau) und Tableau Public (@tableaupublic) können mithilfe der Twitter-Einbettungsseite in Ihr Intranet eingebunden werden.

Für die aktuellsten und herausragendsten Arbeiten in Sachen Datenvisualisierung folgen Sie #datafam von Zen-Meistern und Botschaftern auf Twitter.

Veranstaltungskalender

Ein Veranstaltungskalender mit den unter Tableau Community-Befähigung und Tableau-Supportprozesse aufgeführten Befähigungsaktivitäten unterstützt die Beteiligung und Akzeptanz der Benutzer. Zu diesen Aktivitäten gehören Benutzergruppenmeetings, Meetings der Administratorengruppe, „Lunch-and-Learn“-Veranstaltungen und Sprechstunden.

Lernpläne

Zur Vermittlung der für Benutzer für Ihr Aufgabengebiet und für den jeweiligen Lizenztyp erforderlichen Fertigkeiten veröffentlichen Sie Lehrpläne zu den jeweiligen Rollen: Site-Administratoren, Projektleiter, Creator-, Explorer- und Viewer-Anwender. Weitere Informationen zu Lernplänen finden Sie unter Tableau-Schulung.

Schulungsvideos

Alle Videos, Transkriptionen und zugehörige Dateien können in einem Schritt heruntergeladen und im Schulungsmanagementsystem (Learning Management System, LMS) Ihres Unternehmens kuratiert oder in Ihrem Befähigungs-Intranet veröffentlicht werden. Interne Kursleiter haben die Möglichkeit, die kostenlosen Schulungsunterlagen von Tableau zusammen mit den eigenen praktischen Übungen oder Datenbeständen zur Verfügung zu stellen, die für Ihr Unternehmen relevant sind.

Schulungskalender des Unternehmens

Der Schulungskalender des Unternehmens enthält regelmäßige Meetings zu Schulungssitzungen speziell für Site-Administratoren, Projektleiter sowie für Creator-, Explorer- und Viewer-Anwender, die in einem Webmeeting oder vor Ort durchgeführt werden. Durch monatliche oder sogar wöchentliche Durchführung solcher Sitzungen können Sie, speziell für den Einstieg, jedem Mitarbeiter die für die erste Nutzung von Tableau erforderlichen Informationen vermitteln. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau-Schulung.

Aufzeichnungen von Benutzergruppen

Durch Aufzeichnung der internen Benutzergruppen-Meetings können Sie diese für alle verfügbar machen, also auch für jene, die nicht persönlich teilnehmen können. Solche Aufzeichnungen sind auch für die Schulung neuer Benutzer eine hilfreiche Unterstützung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!