Speichern und Freigeben Ihrer Arbeit

Hinweis: Ab Version 2020.4 können Sie Schemata jetzt in Tableau Server und Tableau Online erstellen und bearbeiten. Der Inhalt in diesem Thema gilt für alle Plattformen, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben. Weitere Informationen zum Erstellen von Schemata im Internet finden Sie unter Tableau Prep im Web.

Sie können Ihre Arbeit an einem beliebigen Punkt in Ihrem Schema manuell speichern oder Tableau dazu anweisen, wenn Sie Schemata im Internet erstellen oder bearbeiten. Beim Arbeiten mit Schemata im Internet gibt es einige Unterschiede.

Tableau Prep Builder Tableau Prep im Internet
  • Zeigen Sie eine Vorschau der Daten in Ihrem Schema in Tableau Desktop an.
  • Schließen Sie direkte Dateiverbindungen in Ihre Schemaeingabe ein, oder packen Sie Ihre Dateien, und veröffentlichen Sie das gepackte Schema auf Ihrem Server.
  • Geben Sie das Schema in einer Datei, in einer veröffentlichten Datenquelle oder in einer Datenbank aus (Version 2020.3.1 und höher).
  • Erstellen Sie Schemata, und bearbeiten Sie sie im Internet.
  • Laden Sie Dateien für Ihre Schemaeingaben hoch, und stellen Sie eine Verbindung zu einer Vielzahl von Datenquellen her.
  • Geben Sie das Schema in einer veröffentlichten Datenquelle oder in einer Datenbank aus.

Um die Daten auf aktuellem Stand zu halten, können Sie Ihre Schemata aus Tableau Prep Builder heraus oder über die Befehlszeile manuell ausführen. Sie können in Tableau Server oder Tableau Online veröffentlichte Schemata auch manuell oder nach einem Zeitplan ausführen. Weitere Informationen zum Ausführen von Schemata finden Sie unter Ausführen des Schemas.

Speichern eines Schemas

Speichern Sie Ihr Schema manuell, um Ihre Arbeit zu sichern, bevor Sie zusätzliche Vorgänge durchführen. Ihr Schema wird im Tableau Prep-Schemadateiformat (.tfl) gespeichert. Das automatische Speichern ist für Tableau Prep Builder nicht verfügbar.

Sie können auch Ihre lokalen Dateien (Excel-, Textdateien und Tableau-Extrakte) mit Ihrem Schema packen, um sie für andere Benutzer freizugeben. Dies ähnelt dem Packen einer Arbeitsmappe zur Freigabe in Tableau Desktop. Nur lokale Dateien können mit einem Schema gepackt werden. Daten aus Datenbankverbindungen werden beispielsweise nicht einbezogen.

Bei der Webdokumenterstellung werden lokale Dateien automatisch mit dem Schema gepackt. Direkte Dateiverbindungen werden noch nicht unterstützt.

Wenn Sie ein gepacktes Schema speichern, wird das Schema als gepackte Tableau-Schemadatei (.tflx) gespeichert.

  • Wählen Sie zum manuellen Speichern Ihres Schemas im oberen Menü Datei > Speichern aus.

  • Wenn Sie in Tableau Prep Builder Ihre Datendateien mit Ihrem Schema packen möchten, führen Sie im oberen Menü eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie Datei > Gepacktes Schema exportieren aus.

    • Wählen Sie Datei > Speichern unter aus. Wählen Sie dann im Dialogfeld Speichern unter im Dropdown-Menü Dateityp die Option Gepackte Tableau-Schemadateien aus.

Automatisches Speichern Ihrer Schemata im Internet (Version 2020.4 und höher)

Wenn Sie Schemata im Internet erstellen oder bearbeiten, wird Ihre Arbeit automatisch aller paar Sekunden als Entwurf gespeichert, sobald Sie eine Änderung am Schema vornehmen (Verbindung zu einer Datenquelle herstellen, einen Schritt hinzufügen usw.), sodass Ihre Arbeit nicht verloren geht.

Sie können Schemata nur auf dem Server speichern, bei dem Sie derzeit angemeldet sind. Sie können kein Entwurfsschema auf einem Server erstellen und versuchen, es auf einem anderen Server zu speichern oder zu veröffentlichen. Wenn Sie das Schema in einem anderen Projekt auf dem Server veröffentlichen möchten, verwenden Sie die Menüoption Datei > Veröffentlichen als, und wählen Sie dann das Projekt im Dialogfeld aus.

Entwurfsschemata können von Ihnen nur angezeigt werden, bis Sie sie veröffentlichen und allen Personen zur Verfügung stellen, die über Berechtigungen für den Zugriff auf das Projekt auf Ihrem Server verfügen. Schemata in einem Entwurfsstatus werden mit einem Emblem Entwurf markiert, sodass Sie Ihre momentan verarbeiteten Schemata leicht finden können. Wenn das Schema nie veröffentlicht wurde, wird neben dem Entwurfsemblem das Emblem Nie veröffentlicht angezeigt.

Nachdem ein Schema veröffentlicht wurde und Sie das Schema bearbeitet und erneut veröffentlicht haben, wird eine neue Version erstellt. Im Dialogfeld Revisionsverlauf können Sie eine Liste der Schemaversionen anzeigen. Klicken Sie auf der Seite Erkunden auf das Menü Aktionen, und wählen Sie Revisionsverlauf aus.

Weitere Informationen zum Verwalten des Revisionsverlaufs finden Sie unter Arbeiten mit Inhaltsrevisionen(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe.

Hinweis: Das automatische Speichern ist standardmäßig aktiviert. Administratoren können das automatische Speichern zwar für eine Site deaktivieren, dies wird jedoch nicht empfohlen. Verwenden Sie die Tableau Server REST API-Methode "Site aktualisieren", und legen Sie das Attribut flowAutoSaveEnabled auf "false" fest. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Server-REST-API-Site-Websitemethoden: Site aktualisieren(Link opens in a new window).

Automatische Dateiwiederherstellung

Standardmäßig speichert Tableau Prep Builder (Version 2020.3.3 und höher) automatisch einen Entwurf der geöffneten Schemata, wenn die Anwendung nicht mehr reagiert oder abstürzt. Entwurfsschemata werden im Unterordner Wiederhergestellte Schemata des Ordners Eigenes Tableau Prep-Repository gespeichert. Wenn Sie die Anwendung das nächste Mal öffnen, wird ein Dialogfeld mit einer Liste der wiederhergestellten Schemata angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Sie können ein wiederhergestelltes Schema öffnen und dort fortfahren, wo Sie aufgehört haben, oder die wiederhergestellte Schemadatei löschen, wenn Sie sie nicht benötigen.

Hinweis: Solange sich Schemata im Ordner Wiederhergestellte Schemata befinden, wird dieses Dialogfeld bei jedem Öffnen der Anwendung angezeigt, bis der Ordner leer ist.

Wenn Sie nicht möchten, dass diese Funktion aktiviert ist, können Sie es als Administrator während oder nach der Installation deaktivieren. Weitere Informationen zum Deaktivieren dieser Funktion finden Sie unter Deaktivieren der Dateiwiederherstellung(Link opens in a new window) im Bereitstellungshandbuch für Tableau Desktop und Tableau Prep.

Anzeigen der Schemaausgabe in Tableau Desktop

Hinweis: Diese Option ist im Internet nicht verfügbar.

Beim Bereinigen von Daten ist es mitunter ratsam, den Fortschritt zu prüfen, indem Sie sie in Tableau Desktop anzeigen. Wenn Ihr Schema in Tableau Desktop geöffnet wird, erstellt Tableau Prep Builder eine permanente .hyper-Tableau-Datei und eine Tableau-Datenquellendatei (.tds). Diese Dateien werden in Ihrem Tableau-Repository in der Datei Datasources gespeichert, sodass Sie jederzeit mit Ihren Daten experimentieren können.

Beim Öffnen des Schemas in Tableau Desktop können Sie die Stichprobe, mit der Sie in Ihrem Schema arbeiten, einschließlich der angewandten Vorgänge, bis zu dem von Ihnen ausgewählten Schritt anzeigen.

Hinweis: Während Sie mit Ihren Daten experimentieren können, zeigt Tableau nur ein Beispiel für Ihre Daten an, und Sie können die Arbeitsmappe nicht als Arbeitsmappenpaket (.twbx) speichern. Wenn Sie bereit sind, mit Ihren Daten in Tableau zu arbeiten, erstellen Sie einen Ausgabeschritt für Ihr Schema und speichern Sie die Ausgabe in einer Datei oder als veröffentlichte Datenquelle. Stellen Sie dann eine Verbindung mit der vollständigen Datenquelle in Tableau her.

Wenn Sie Ihre Stichprobe in Tableau Desktop anzeigen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Stelle, an der Sie Ihre Daten anzeigen möchten, und wählen Sie im Kontextmenü die Option Vorschau in Tableau Desktop aus.

  2. Tableau Desktop wird auf der Registerkarte Blatt geöffnet.

Erstellen von Datenextraktdateien und veröffentlichten Datenquellen

Wichtig: Ab Tableau Prep Builder-Version 2020.3.1 werden Tableau Data Extract-Dateien (.tde) für die Schema-Ausgabe nicht mehr unterstützt. Alle Schemata, die in einer Serverversion ab 2020.3 veröffentlicht werden und in diesen Dateityp ausgeben, müssen für die Ausgabe in den Dateityp Hyper Extract (.hyper) konvertiert werden. Andernfalls schlägt das Ausführen des Schemas fehl. Wenn das Schema in Tableau Server oder Tableau Online veröffentlicht wird, laden Sie das Schema herunter, ändern Sie den Ausgabetyp und veröffentlichen Sie das Schema erneut, um Fehler bei der Schema-Ausführung zu vermeiden.

Führen Sie Ihr Schema aus, um die Schemaausgabe zu erstellen. Beim Ausführen des Schemas werden die von Ihnen vorgenommenen Änderungen auf den gesamten Datensatz angewendet. Die Ausführung des Schemas führt zur Erstellung einer Tableau Data Source- (.tds) und einer Tableau Data Extract-Datei (.hyper).

Hinweis: Sie können Datenextrakte oder veröffentlichte Datenquellen in Tableau Server der Version 10.0 und höher sowie in Tableau Online veröffentlichen.

Tableau Prep Builder

Sie können basierend auf Ihrer Schemaausgabe eine Extraktdatei erstellen, um sie in Tableau Desktop zu verwenden oder um Ihre Daten für Dritte freizugeben. Extraktdateien können in den folgenden Formaten erstellt werden:

  • Hyper Extrakt (.hyper): Dies ist der aktuelle Tableau-Extraktdateityp. Er ist nur mit Tableau Desktop oder Tableau Server der Version 10.5 und höher kompatibel.

  • Durch Komma getrennte Werte (.csv): Speichern Sie den Extrakt in einer CSV-Datei, um Ihre Daten für Dritte freizugeben. Die Kodierung der exportierten CSV-Datei lautet UTF-8 mit BOM.

Tableau Prep Builder und im Internet

Sie können Ihre Ausgabe als veröffentlichte Datenquelle in Tableau Server oder Tableau Online veröffentlichen, um Ihre Daten freizugeben und zentralen Zugriff auf die von Ihnen bereinigten, geformten und kombinierten Daten zu ermöglichen.

Sie können die Schemaausgabe auch in einer Datenbank speichern, um die Tabellendaten mit Ihren bereinigten, vorbereiteten Schemadaten zu erstellen, zu ersetzen oder anzuhängen. Weitere Informationen finden Sie unter Speichern von Schema-Ausgabedaten in externen Datenbanken.

Sie können das Schema auch mit einer inkrementellen Aktualisierung ausführen. Mit dieser Option sparen Sie Zeit und Ressourcen und Sie haben die Möglichkeit, nur neue Daten anstelle des vollständigen Datensatzes zu aktualisieren. Informationen zum Konfigurieren und Ausführen des Schemas mithilfe der inkrementellen Aktualisierung finden Sie unter Aktualisieren von Schemadaten mithilfe der inkrementellen Aktualisierung.

Hinweis: Zum Veröffentlichen der Tableau Prep Builder-Ausgabe in Tableau Server muss die REST API von Tableau Server aktiviert sein. Weitere Informationen finden Sie in der Tableau Rest API-Hilfe unter REST API-Anforderungen(Link opens in a new window). Wenn Sie eine Veröffentlichung auf einem Server mit Secure Socket Layer (SSL)-Verschlüsselungszertifikaten durchführen möchten, sind auf dem Computer, auf dem Tableau Prep Builder ausgeführt wird, zusätzliche Konfigurationsschritte nötig. Weitere Informationen finden Sie unter Vor der Installation(Link opens in a new window) im Tableau Desktop- und Tableau Prep Builder-Bereitstellungshandbuch.

Erstellen eines Extrakts für eine Datei

Hinweis: Diese Ausgabeoption ist beim Erstellen oder Bearbeiten von Schemata im Internet nicht verfügbar.

  1. Klicken Sie in einem Schritt auf das Pluszeichen , und wählen Sie Ausgabe hinzufügen aus.

    Wenn Sie das Schema zuvor ausgeführt haben, klicken Sie im Ausgabeschritt auf die Schaltfläche zum Ausführen des Schemas . Dadurch wird das Schema ausgeführt und die Ausgabe aktualisiert.

    Der Bereich Ausgabe mit einem Snapshot Ihrer Daten wird geöffnet.

  2. Wählen Sie im linken Bereich in der Dropdown-Liste Ausgabe speichern in die Option Datei aus. Wählen Sie in vorherigen Versionen die Option In Datei speichern aus.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen. Geben Sie dann im Dialogfeld Extrakt speichern unter einen Namen für die Datei ein, und klicken Sie auf Übernehmen.

  4. Wählen Sie im Feld Ausgabetyp aus den folgenden Ausgabetypen aus:

    • Tableau Data Extract (.hyper)

    • Durch Komma getrennte Werte (.csv)

  5. (Tableau Prep Builder-Version 2020.2.1 und höher) Zeigen Sie im Bereich Schreiboptionen die Standardschreiboption an, um die neuen Daten in Dateien zu schreiben und bei Bedarf Änderungen vorzunehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Schreiboptionen.

    • Tabelle erstellen: Über diese Option erstellen Sie eine neue Tabelle oder ersetzen die vorhandene Tabelle durch die neue Ausgabe.

    • An Tabelle anhängen: Mit dieser Option werden die neuen Daten zu der vorhandenen Tabelle hinzugefügt. Wenn die Tabelle noch nicht vorhanden ist, wird eine neue Tabelle erstellt, und in nachfolgenden Durchläufen werden neue Zeilen zu dieser Tabelle hinzugefügt.

      Hinweis: An Tabelle anhängen wird für Ausgabedateien vom Typ CSV nicht unterstützt. Weitere Informationen zu unterstützten Aktualisierungskombinationen finden Sie unter Optionen zur Schemaaktualisierung.

  6. Klicken Sie auf Schema ausführen, um das Schema auszuführen und die Extraktdatei zu generieren.

Erstellen einer veröffentlichten Datenquelle

  1. Klicken Sie in einem Schritt auf das Pluszeichen , und wählen Sie Ausgabe hinzufügen aus.

    Hinweis: Tableau Prep Builder aktualisiert zuvor veröffentlichte Datenquellen und pflegt jegliche Datenmodellierung (z. B. berechnete Felder, Zahlenformatierung usw.), die ggf. in der Datenquelle enthalten ist. Wenn die Datenquelle nicht aktualisiert werden kann, wird sie stattdessen ersetzt.

  2. Der Ausgabebereich mit einem Snapshot Ihrer Daten wird geöffnet.

  3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Ausgabe speichern in den Eintrag Veröffentlichte Datenquelle aus (in vorherigen Versionen Als Datenquelle veröffentlichen). Füllen Sie die folgenden Felder aus:

    • Server (nur Tableau Prep Builder): Wählen Sie den Server aus, auf dem die Datenquelle und der Datenextrakt veröffentlicht werden sollen. Wenn Sie bei keinem Server angemeldet sind, werden Sie zur Anmeldung aufgefordert.

      Hinweis: Ab Tableau Prep Builder-Version 2020.1.4 merkt sich Tableau Prep Builder beim Schließen der Anwendung Ihren Servernamen und die Anmeldeinformationen, nachdem Sie sich bei Ihrem Server angemeldet haben. Wenn Sie die Anwendung das nächste Mal öffnen, sind Sie bereits bei Ihrem Server angemeldet.

      Auf einem Mac werden Sie möglicherweise zur Bereitstellung des Zugriffs auf Ihren Mac-Keychain aufgefordert, damit Tableau Prep Builder die SSL-Zertifikate sicher verwenden kann, um eine Verbindung zu Ihrer Tableau Server- oder Tableau Online-Umgebung herzustellen.

      Wenn Sie über Tableau Online ausgeben, geben Sie den Pod an, auf dem Ihre Website in der „serverUrl“ gehostet ist. Zum Beispiel „https://eu-west-1a.online.tableau.com“ nicht „https://online.tableau.com“.

    • Projekt: Wählen Sie das Projekt aus, für das Sie die Datenquelle und den Datenextrakt laden möchten.

    • Name: Geben Sie einen Dateinamen ein.

    • Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für die Datenquelle ein.

  4. (Tableau Prep Builder-Version 2020.2.1 und höher) Zeigen Sie im Bereich Schreiboptionen die Standardschreiboption an, um die neuen Daten in Dateien zu schreiben und bei Bedarf Änderungen vorzunehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Schreiboptionen.

    • Tabelle erstellen: Über diese Option erstellen Sie eine neue Tabelle oder ersetzen die vorhandene Tabelle durch die neue Ausgabe.

    • An Tabelle anhängen: Mit dieser Option werden die neuen Daten zu der vorhandenen Tabelle hinzugefügt. Wenn die Tabelle noch nicht vorhanden ist, wird eine neue Tabelle erstellt, und in nachfolgenden Durchläufen werden neue Zeilen zu dieser Tabelle hinzugefügt.

  5. Klicken Sie auf Schema ausführen, um das Schema auszuführen und die Datenquelle zu veröffentlichen.

Speichern von Schema-Ausgabedaten in externen Datenbanken

Wichtig: Mit diesem Feature können Sie Daten in einer externen Datenbank dauerhaft löschen und ersetzen. Stellen Sie sicher, dass Sie über Berechtigungen zum Schreiben in die Datenbank verfügen.
Um Datenverlust zu verhindern, können Sie die Option Benutzerdefinierte SQL verwenden, um eine Kopie der Tabellendaten zu erstellen und diese auszuführen, bevor Sie die Schemadaten in die Tabelle schreiben.

In Tableau Prep Builder-Version 2020.3.1 und höher und im Internet können Sie über einen der Connectoren, die Tableau Prep Builder oder das Internet unterstützt, eine Verbindung mit Daten herstellen, und Sie können Daten an eine externe Datenbank ausgeben. Auf diese Weise können Sie Daten in Ihrer Datenbank mit aufbereiteten, vorbereiteten Daten aus Ihrem Schema bei jedem Ausführen des Schemas hinzufügen oder aktualisieren. Dieses Feature ist sowohl für die inkrementelle als auch für die vollständige Aktualisierung verfügbar. Weitere Informationen zum Konfigurieren der inkrementellen Aktualisierung finden Sie unter Aktualisieren von Schemadaten mithilfe der inkrementellen Aktualisierung.

Wenn Sie die Schemaausgabe in einer externen Datenbank speichern, führt Tableau Prep die folgenden Schritte aus:

  1. Generieren der Zeilen und Ausführen aller SQL-Befehle für die Datenbank.
  2. Schreiben der Daten in eine temporäre Tabelle (oder einen Staging-Bereich bei Ausgabe an Snowflake) in die Ausgabedatenbank.
  3. Wenn der Vorgang erfolgreich durchgeführt wird, werden die Daten aus der temporären Tabelle (oder Ihrem Staging-Bereich für Snowflake) in die Zieltabelle verschoben.
  4. Ausführen aller SQL-Befehle, die Sie ausführen möchten, nachdem die Daten in die Datenbank geschrieben wurden.

Wenn das SQL-Skript fehlschlägt, schlägt das Schema fehl. Ihre Daten werden jedoch weiterhin in Ihre Datenbanktabellen geladen. Sie können versuchen, das Schema erneut auszuführen, oder Ihr SQL-Skript manuell in der Datenbank ausführen, um es anzuwenden.

Ausgabeoptionen

Sie können beim Schreiben von Daten in eine Datenbank die folgenden Optionen auswählen. Wenn die Tabelle noch nicht vorhanden ist, wird sie beim ersten Ausführen des Schemas erstellt.

  • An Tabelle anhängen: Mit dieser Option werden Daten zu einer vorhandenen Tabelle hinzugefügt. Wenn die Tabelle nicht vorhanden ist, wird sie beim ersten Ausführen des Schemas erstellt. Dieser Tabelle werden bei jeder nachfolgenden Schema-Ausführung Daten hinzugefügt.
  • Tabelle erstellen: Mit dieser Option wird eine neue Tabelle mit den Daten aus Ihrem Schema erstellt. Wenn die Tabelle bereits vorhanden ist, werden die Tabelle und alle vorhandenen Datenstrukturen oder Eigenschaften, die für die Tabelle definiert wurden, gelöscht und durch eine neue Tabelle mit der Schemadatenstruktur ersetzt. Alle Felder, die im Schema vorhanden sind, werden der neuen Datenbanktabelle hinzugefügt.
  • Daten ersetzen: Mit dieser Option werden die Daten in Ihrer vorhandenen Tabelle gelöscht und durch die Daten in Ihrem Schema ersetzt. Die Struktur und die Eigenschaften der Datenbanktabelle werden jedoch beibehalten. Wenn die Tabelle nicht vorhanden ist, wird sie beim ersten Ausführen des Schemas erstellt, und die Tabellendaten werden bei jeder nachfolgenden Schema-Ausführung ersetzt.

Zusätzliche Optionen

Zusätzlich zu den Schreiboptionen können Sie auch benutzerdefinierte SQL-Skripts einschließen oder Ihrer Datenbank neue Tabellen hinzufügen.

  • Benutzerdefinierte SQL-Skripts: Geben Sie Ihre benutzerdefinierte SQL ein, und wählen Sie aus, ob Das Skript vor, nach oder sowohl vor als auch nach dem Schreiben von Daten in die Datenbanktabellen ausgeführt werden soll. Mithilfe dieser Skripts können Sie eine Kopie der Datenbanktabelle erstellen, bevor die Schemadaten in die Tabelle geschrieben werden, Sie können einen Index hinzufügen, weitere Tabelleneigenschaften hinzufügen usw.
  • Neue Tabelle hinzufügen: Fügen Sie der Datenbank eine neue Tabelle mit einem eindeutigen Namen hinzu, anstatt eine Tabelle aus der vorhandenen Tabellenliste auszuwählen. Wenn Sie ein anderes Schema als das Standardschema (Microsoft SQL Server und PostgreSQL) anwenden möchten, können Sie es mithilfe der Syntax [schema name].[table name] angeben.

Unterstützte Datenbanken und Datenbankanforderungen

Tableau Prep unterstützt das Schreiben von Schemadaten in Tabellen in einer ausgewählten Anzahl Datenbanken. Schemata, die nach einem Zeitplan in Tableau Online ausgeführt werden, können nur dann in diese Datenbanken schreiben, wenn sie in der Cloud gehostet werden.

Einige Datenbanken weisen Dateneinschränkungen oder -anforderungen auf. Tableau Prep kann auch einige Einschränkungen festlegen, um die Spitzenleistung beim Schreiben von Daten in die unterstützten Datenbanken beizubehalten. In der folgenden Tabelle sind die Datenbanken aufgeführt, in denen Sie Ihre Schemadaten speichern können, sowie alle Datenbankeinschränkungen oder -anforderungen. Daten, die diese Anforderungen nicht erfüllen, können beim Ausführen des Schemas zu Fehlern führen.

Hinweis Das Festlegen von Zeichenbeschränkungen für Ihre Felder wird noch nicht unterstützt. Sie können jedoch die Tabellen in Ihrer Datenbank erstellen, die Zeichenbeschränkungen enthalten, und dann die Option Daten ersetzen verwenden, um Ihre Daten zu ersetzen, aber die Struktur der Tabelle in Ihrer Datenbank beizubehalten.

Datenbank Anforderungen oder Einschränkungen
Amazon Redshift
  • Sortierung wird nicht unterstützt. Feldnamen werden in ein Format nur mit Kleinbuchstaben konvertiert.
  • Für Textfeldwerte können bis zu 8192 Zeichen geschrieben werden. Längere Werte werden abgeschnitten.
Microsoft SQL Server
  • Für Textfeldwerte können bis zu 3072 Zeichen geschrieben werden. Längere Werte werden abgeschnitten.

MySQL
  • Für Textfeldwerte können bis zu 8192 Zeichen geschrieben werden. Längere Werte werden abgeschnitten.
Oracle
  • Feld- und Tabellennamen dürfen nicht länger als 30 Zeichen sein.
  • Für Textfeldwerte können bis zu 1000 Zeichen geschrieben werden. Längere Werte werden abgeschnitten.
  • Sonderzeichen in Feldnamen können Fehler verursachen.
PostgreSQL
  • Für Textfeldwerte können bis zu 8192 Zeichen geschrieben werden. Längere Werte werden abgeschnitten.
Snowflake
Teradata
  • Für Textfeldwerte können bis zu 1000 Zeichen geschrieben werden. Längere Werte werden abgeschnitten.

Speichern von Schemadaten in einer Datenbank

  1. Klicken Sie in einem Schritt auf das Pluszeichen , und wählen Sie Ausgabe hinzufügen aus.
  2. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Ausgabe speichern inDatenbanktabelle aus.
  3. Geben Sie auf der Registerkarte Einstellungen die folgenden Informationen ein:
    • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Verbindung den Datenbank-Connector aus, in den Sie Ihre Schema-Ausgabe schreiben möchten. Es werden nur unterstützte Connectors angezeigt. Dabei kann es sich um denselben Connector handeln, den Sie für die Schema-Eingabe verwendet haben, oder um einen anderen. Wenn Sie einen anderen Connector auswählen, werden Sie zur Anmeldung aufgefordert.

      Wichtig: Stellen Sie sicher, dass Sie über Schreibberechtigungen für die ausgewählte Datenbank verfügen. Andernfalls verarbeitet das Schema die Daten möglicherweise nur teilweise.

    • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Datenbank die Datenbank aus, in der Sie Ihre Schema-Ausgabedaten speichern möchten.
    • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Tabelle die Tabelle aus, in der Sie Ihre Schema-Ausgabedaten speichern möchten. Abhängig von der ausgewählten Schreiboption wird eine neue Tabelle erstellt. Die Schemadaten ersetzen dabei alle vorhandenen Daten in der Tabelle oder Schemadaten werden der vorhandenen Tabelle hinzugefügt.

      Um eine neue Tabelle in der Datenbank zu erstellen, geben Sie stattdessen einen eindeutigen Tabellennamen in das Feld ein, und klicken Sie dann auf Neue Tabelle erstellen. Beim ersten Ausführen des Schemas wird die Tabelle in der Datenbank unabhängig von der ausgewählten Schreiboption mit demselben Schema wie das entsprechende Schema erstellt.

  4. Im Ausgabebereich wird ein Snapshot Ihrer Daten angezeigt. In einem Feldvergleich sehen Sie die Felder in Ihrem Schema, die mit den Feldern in Ihrer Tabelle übereinstimmen, sofern die Tabelle bereits vorhanden ist. Wenn die Tabelle neu ist, wird eine One-to-one-Feldübereinstimmung angezeigt.

    Wenn Felder nicht übereinstimmen, werden entsprechende Fehler in einer Statusnotiz angezeigt.

    • Keine Übereinstimmung: Feld wird ignoriert: Felder sind im Schema vorhanden, aber nicht in der Datenbank. Das Feld wird der Datenbanktabelle nur hinzugefügt, wenn Sie die Schreiboption Tabelle erstellen auswählen und eine vollständige Aktualisierung durchführen. Anschließend werden die Schemafelder der Datenbanktabelle hinzugefügt. Sie verwenden das Schema der Schema-Ausgabe.
    • Keine Übereinstimmung: Feld enthält Nullwerte: Felder sind in der Datenbank vorhanden, aber nicht im Schema. Das Schema übergibt einen Nullwert an die Datenbanktabelle für das Feld. Wenn das Feld im Schema vorhanden ist, aber aufgrund eines unterschiedlichen Feldnamens nicht übereinstimmt, können Sie zu einem entsprechenden Bereinigungsschritt navigieren und den Feldnamen bearbeiten, damit dieser dem Datenbankfeldnamen entspricht. Weitere Informationen zum Bearbeiten von Feldnamen finden Sie unter Anwenden von Bereinigungsvorgängen.
    • Fehler: Felddatentypen stimmen nicht überein: Der Datentyp, der einem Feld sowohl im Schema als auch in der Datenbanktabelle zugewiesen ist, in die Sie Ihre Ausgabe schreiben, muss derselbe sein, andernfalls schlägt das Schema fehl. Sie können zu einem entsprechenden Bereinigungsschritt navigieren und den Felddatentyp bearbeiten, wenn nötig. Weitere Informationen zum Ändern von Datentypen finden Sie unter Überprüfen der Ihren Daten zugeordneten Datentypen.
  5. Wählen Sie eine Schreiboption aus. Sie können eine andere Option für die vollständige und die inkrementelle Aktualisierung auswählen. Diese Option wird dann beim Auswählen einer Schema-Ausführungsmethode angewendet. Weitere Informationen zum Ausführen unseres Schemas mithilfe der inkrementellen Aktualisierung finden Sie unter Aktualisieren von Schemadaten mithilfe der inkrementellen Aktualisierung.
    • An Tabelle anhängen: Mit dieser Option werden Daten zu einer vorhandenen Tabelle hinzugefügt. Wenn die Tabelle nicht vorhanden ist, wird sie beim ersten Ausführen des Schemas erstellt. Dieser Tabelle werden bei jeder nachfolgenden Schema-Ausführung Daten hinzugefügt.
    • Tabelle erstellen: Mit dieser Option wird eine neue Tabelle erstellt. Wenn eine Tabelle mit demselben Namen bereits vorhanden ist, wird die vorhandene Tabelle gelöscht und mit der neuen Tabelle ersetzt. Alle vorhandenen Datenstrukturen oder -eigenschaften, die für die Tabelle definiert sind, werden ebenfalls gelöscht und mit der Schemadatenstruktur ersetzt. Alle Felder, die im Schema vorhanden sind, werden der neuen Datenbanktabelle hinzugefügt.
    • Daten ersetzen: Mit dieser Option werden die Daten in Ihrer vorhandenen Tabelle gelöscht und durch die Daten in Ihrem Schema ersetzt. Die Struktur und die Eigenschaften der Datenbanktabelle werden jedoch beibehalten.
  6. (Optional) Klicken Sie auf die Registerkarte Benutzerdefinierte SQL und geben Sie Ihr SQL-Skript ein. Sie können ein Skript eingeben, das vor und nach dem Schreiben der Daten in die Tabelle ausgeführt werden soll.

  7. Klicken Sie auf Schema ausführen, um das Schema auszuführen und Ihre Daten in die ausgewählte Datenbank zu schreiben.

 

Andere Artikel in diesem Abschnitt

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut.