Vor der Installation

Dieser Artikel enthält allgemeine Informationen, die Sie kennen sollten, bevor Sie Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder für sich selbst oder für andere in Ihrer Organisation installieren.

Um Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder zu installieren, müssen Sie eine Creator-Lizenz erwerben(Link wird in neuem Fenster geöffnet). Diese Lizenz umfasst Folgendes:

  • Tableau Desktop

  • Tableau Prep Builder

  • Eine Creator-Lizenz für Tableau Server oder Tableau Online

Beim Kauf eines Abonnements erhalten Sie eine Begrüßungs-E-Mail. Diese enthält Informationen, die Sie zum Herunterladen und Installieren der Software benötigen. Mithilfe einer einzelnen Creator-Lizenz werden sowohl Tableau Desktop als auch Tableau Prep Builder aktiviert.

Wenn Sie nach einer kostenlosen Version von Tableau suchen, um Visualisierungen in Tableau Public zu veröffentlichen, und sie anschließend über soziale Medien teilen oder auf einer Site oder in einem Blog einbetten möchten, testen Sie die Tableau Desktop Public Edition(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen verfügbaren Lizenztypen finden Sie unter Benutzerbasierte Lizenzen(Link wird in neuem Fenster geöffnet) in der Tableau Server-Hilfe.

Systemanforderungen

 

Anwendungsbereich Anforderung Beschreibung
Tableau Desktop und Tableau Prep Builder Computer:

Sie können Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf einem Computer unter Windows oder Mac installieren. Alle Computer, auf denen Sie Tableau Desktop bereitstellen möchten, müssen die Hardware-Mindestanforderungen erfüllen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Technische Daten(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Hinweis: Es wird empfohlen, Tableau Prep Builder auf dem Computer zu installieren, auf dem auch Tableau Desktop installiert ist. Installieren Sie Tableau Prep Builder nicht auf dem Computer, auf dem Tableau Server ausgeführt wird.

Tableau Desktop Mindest-Betriebs- und -Systemanforderungen

CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Anweisungssätze unterstützen.

Windows:

  • Microsoft Windows 8 oder neuer (x64)
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher

macOS:

  • Apple Silicone M1-Prozessoren im Rosetta 2-Emulationsmodus
  • macOS 10.14 Mojave bis 11.4 Big Sur
  • Intel-Prozessoren
  • Mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
Tableau Prep Builder Mindest-Betriebs- und -Systemanforderungen

CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Anweisungssätze unterstützen.

Windows:

  • Microsoft Windows 8 oder neuer (x64)
  • Intel Core i3 oder AMD Ryzen 3 (Dual Core)
  • 4 GB Speicher oder größer
  • 2 GB HDD oder größer frei

macOS:

  • Apple Silicone M1-Prozessoren im Rosetta 2-Emulationsmodus
  • macOS 10.14 Mojave bis 11.4 Big Sur
  • Intel Prozessoren – Core i3 (Dual Core) oder neuer
  • 4 GB Speicher oder größer
  • 2 GB HDD oder größer frei
Tableau Desktop und Tableau Prep Builder Treiber:

Einige Treiber werden beim Installieren von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder automatisch für Sie installiert. Unter bestimmten Umständen müssen Sie jedoch Treiber herunterladen und installieren, bevor Sie eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen können. Eine Liste der automatisch installierten Treiber finden Sie unter Datenbanktreiber.

Für Tableau Prep Builder können nur 64-Bit-Treiber verwendet werden (im Gegensatz zu Tableau Desktop, wo auch 32-Bit-Treiber kompatibel sind). Wenn bereits Treiber installiert sind, diese jedoch das 32-Bit-Format haben, müssen Sie die für Tableau Prep Builder zu verwendenden 64-Bit-Treiber für Tableau Desktop installieren.

Auf der Seite Treiber herunterladen(Link wird in neuem Fenster geöffnet) der Tableau-Website finden Sie Links zum Herunterladen von Treibern und Installationsanweisungen.

Tableau Prep Builder Konfiguration des SSL (Secure Socket Layer)-Verschlüsselungszertifikats (optional)

Wenn Sie eine Verbindung zu einem Server herstellen möchten, der SSL verwendet, müssen Sie sicherstellen, dass das erforderliche Stammzertifikat auf dem Computer installiert ist, auf dem Tableau Prep Builder installiert wird.

Führen Sie diese Schritte zusammen mit Ihrer IT-Abteilung oder Ihrem Systemadministrator durch.

Informationen zum Konfigurieren von Tableau Server für die Verwendung der SSL-Verschlüsselung finden Sie unter Externe SSL-Konfiguration(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Windows

  1. Stellen Sie sicher, dass die SSL-Zertifikatskettendatei in Tableau Server konfiguriert ist.

  2. Kopieren Sie die Zertifikatdatei (.crt) auf den Computer, auf dem Tableau Prep Builder ausgeführt wird.

  3. Doppelklicken Sie auf die Zertifikatdatei, klicken Sie auf Zertifikat installieren und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie die Option Alle Zertifikate im folgenden Speicher ablegen aus.

    Wählen Sie Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen aus und klicken Sie dann auf OK > Weiter > Fertigstellen.

  5. Warten Sie, bis der Import des Zertifikats abgeschlossen wurde, und klicken Sie dann auf OK.

Stellen Sie sicher, dass im Windows-Zertifikatsspeicher keine doppelten Zertifikate für Tableau Server CA vorhanden sind.

  1. Geben Sie im Startmenü certmgr ein und öffnen Sie dann Computerzertifikate verwalten.

  2. Navigieren Sie zu Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen > Zertifikate.

  3. Wenn doppelte Zertifikate für Tableau Server vorliegen, öffnen Sie sie nacheinander und überprüfen Sie die Seriennummer auf der Registerkarte Details.

  4. Löschen Sie alle Tableau Server-Zertifikate mit Seriennummern, die nicht mit dem korrekten Tableau Server-Zertifikat übereinstimmen.

  5. Befolgen Sie die Schritte 3 und 4 für doppelte Tableau Server-Zertifikate unter Zwischenzertifizierungsstellen > Zertifikate.

Mac

  1. Stellen Sie sicher, dass die SSL-Zertifikatskettendatei in Tableau Server konfiguriert ist.

  2. Fügen Sie dem Keychain Ihres Computers das Stammzertifikat hinzu, um sicherzustellen, dass die Zertifizierungsstelle von Ihrem Computer als vertrauenswürdig eingestuft wird. Weitere Informationen finden Sie unter Zertifikate zu einem Schlüsselbund hinzufügen mit Schlüsselbundverwaltung auf Mac(Link wird in neuem Fenster geöffnet) auf der Apple Support-Site.

    Haftungsausschluss: Links zu externen Websites werden so weit wie möglich richtig, aktuell und relevant gehalten. Tableau kann jedoch nicht die Richtigkeit oder Aktualität des Inhalts auf den Seiten externer Anbieter gewährleisten. Bei Fragen zu den Inhalten wenden Sie sich direkt an die externe Website.

Netzwerkzugriff

Tableau benötigt zum Verwenden von Karten und zum Durchführen einer Lizenzprüfung Internetzugriff. Beim Installieren von Tableau auf einem Computer muss daher sichergestellt werden, dass die Firewalleinstellungen auf dem jeweiligen Computer sowie im Netzwerk Ihrer Organisation so konfiguriert sind, dass dieser Internetzugriff zulässig ist. Ihr Netzwerkadministrator muss die Firewall- und Proxyeinstellungen möglicherweise konfigurieren. Einzelheiten dazu finden Sie in den Internetzugriffsanforderungen.

Kompatibilität mit Tableau Server und Tableau Online

Es können Dateikompatibilitätsprobleme auftreten, wenn Sie versuchen, Dateien zwischen verschiedenen Versionen von Tableau Desktop und zwischen Tableau Desktop und Tableau Server sowie Tableau Online auszutauschen. Stellen Sie sicher, dass die Version von Tableau Desktop, die Sie installieren, sowie nachfolgende Updates mit der verwendeten Tableau Server-Version kompatibel sind.

Eine vollständige Beschreibung der Kompatibilität der verschiedenen Versionen von Tableau-Desktop und Tableau Server oder Tableau Online finden Sie in diesem Handbuch unter Erreichen der Kompatibilität von Arbeitsmappen unterschiedlicher Versionen oder Versionskompatibilität mit Tableau Online in diesem Handbuch.

Datenbanktreiber

Tableau verwendet Connectors, um Verbindungen zu unterschiedlichen Datenbanken herzustellen. Bei einigen Connectors müssen Treiber mit diesen Datenbanken kommunizieren. Im Hinblick auf Treiber ist es am einfachsten, Tableau zu installieren und dann zu versuchen, eine Verbindung zu den Daten herzustellen. Tableau installiert einige Treiber standardmäßig (Details siehe unten) und für einige Datenquellen sind keine Treiber erforderlich.

Für Tableau Prep Builder ist ein spezieller Treiber zum Herstellen einer Verbindung zu einer Oracle-Datenbank erforderlich. Führen Sie zum Herunterladen des korrekten Treibers auf der Seite Treiber herunterladen(Link wird in neuem Fenster geöffnet) einen Bildlauf zum unteren Rand der Seite durch und suchen Sie den Treiber für Tableau Prep Builder: <Version>, um die Anwendung zu installieren.

Wichtig: Tableau Prep Builder ist nur als 64-Bit-Version verfügbar. Wenn Sie bereits 32-Bit-Treiber installiert haben, müssen Sie die 64-Bit-Version dieser Treiber installieren, um Ihre Daten mit Tableau Prep Builder zu verbinden.

Wenn Sie einen Treiber für Ihre Verbindung installieren müssen, informiert Sie Tableau beim ersten Verbindungsversuch in einem Dialogfeld darüber, das wie folgendes aussieht:

Wenn dieser Fehler angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche zum Herunterladen der Treiber und wechseln Sie zur Seite Treiber herunterladen(Link wird in neuem Fenster geöffnet) auf der Tableau-Website. Befolgen Sie die Anweisungen für Ihren Connector, um den gewünschten Treiber abzurufen.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Connectoren, die von Tableau Desktop unterstützt werden, finden Sie in der Onlinehilfe unter Connector-Beispiele(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Mit Tableau Desktop und Tableau Prep Builder installierte Datenbanktreiber

Wenn Sie Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder installieren, werden für die folgenden Datenquellentypen automatisch Treiber installiert:

Windows

  • Microsoft SQL Server

  • PostgreSQL

Mac

  • PostgreSQL

Wenn Sie keine Treiber installieren möchten, können Sie das Kontrollkästchen für die Treiber während der Installation im Bereich "Anpassen" in der Benutzeroberfläche des Installationsprogramms oder von der Befehlszeile aus deaktivieren. Legen Sie dafür den Wert "0" für die jeweilige Treibereigenschaft fest. Weitere Informationen über das Festlegen von Installationseigenschaften über die Befehlszeile finden Sie unter Eigenschaften des Installationsprogramms.

Lizenzverwaltung

Wenn Sie in Ihrer Organisation für die Bereitstellung oder Verwaltung von Tableau Desktop verantwortlich sind, empfehlen wir Ihnen, die Product Keys zu verwalten und nachzuverfolgen.

Tableau bietet drei Haupttools, mit denen Sie die Lizenzierung und Verwendung in Ihrer Organisation verfolgen und verwalten können: ein Kundenportal, die Tableau Desktop-Lizenzberichterstattung (nur Tableau Desktop) und die Unterstützung für virtuelle Desktops (nur Tableau Desktop).

Weitere Informationen zum Verwalten von Lizenzen finden Sie unter Verwalten der Tableau Desktop-Lizenznutzung(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Aktualisierungsverwaltung (nur Tableau Desktop)

Tableau Desktop installiert standardmäßig dot-Versionen (Wartungsversionen), sobald sie verfügbar sind.

Wenn Sie eine bessere Kontrolle darüber erhalten möchten, welche Version von Tableau Desktop für Ihre Benutzer installiert wird, können Sie die Produkt-Update-Funktion für Ihre Benutzer deaktivieren. Sie können auch steuern, auf welche Version von Tableau Desktop Ihre Benutzer eine Aktualisierung vornehmen können.

Während des Installationsvorgangs können Produktaktualisierungen für jede Tableau Desktop-Instanz über die Anpassungsseite des Installationsprogramms (Windows) oder alternativ durch die Integration einer Befehlszeilenoption deaktiviert werden. Dabei wird ebenfalls die Funktion "Auf Produktaktualisierungen prüfen" deaktiviert, die es Benutzern jederzeit ermöglicht, nach den neuesten Tableau Desktop-Wartungsaktualisierungen zu suchen und sie auf ihrem Computer zu installieren. Wenn Tableau Desktop bereits installiert ist, können Sie eine Aktualisierung der Registrierung (oder PLIST-Datei auf einem Mac) bereitstellen, um die Verwaltung von Aktualisierungen durch vorhandene Tableau Desktop-Clients zu ändern.

Weitere Informationen über das Steuern von Produkt-Updates für Ihre Benutzer finden Sie im Thema über das Steuern von Produkt-Updates für Tableau Desktop.

Verwaltung der Dateiwiederherstellung

Bei einem Absturz erstellen und speichern Tableau Desktop und Tableau Prep Builder automatisch eine wiederhergestellte Version Ihrer laufenden Arbeit.

Tableau Desktop speichert automatisch alle paar Minuten die Arbeitsmappen Ihres Benutzers. Die wiederhergestellte Version der Arbeitsmappe wird am gleichen Speicherort wie die Originaldatei oder im Ordner Eigenes Tableau-Repository/Arbeitsmappen als TWBR-Datei (Tableau Workbook Recovery) gespeichert. Neue Arbeitsmappen werden unter dem Namen "Buch1" mit einer numerischen ID gespeichert.

Tableau Prep Builder (Version 2020.3.3 und höher) speichert Ihre Schemadatei automatisch bei jeder Änderung. Wenn das Programm abstürzt oder unerwartet heruntergefahren wird, wird die wiederhergestellte Version der Datei im Ordner Eigenes Tableau Prep-Repository/Wiederhergestellte Schemata des Benutzers mit demselben Namen als TFLR-Datei (Tableau Flow Recovery) gespeichert. Neue Schemata werden mit dem Namen "Schema1" gespeichert.

Die Wiederherstellungsfunktion ist standardmäßig aktiviert. Tableau Desktop-Benutzer können diese Option aktivieren und deaktivieren, indem sie im Menü Hilfe die Optionen Einstellungen und Leistung > Automatisches Speichern aktivieren auswählen. Wenn Sie diese Funktion während der Installation aktivieren möchten, können Sie die Einstellung für die Eigenschaft AUTOSAVE ändern. In diesem Fall ist die Menüoption Automatisches Speichern aktivieren für Benutzer nicht verfügbar.

Tableau Prep Builder-Benutzer können diese Funktion nicht aktivieren und deaktivieren. Stattdessen können Administratoren die Funktion während der Installation deaktivieren, indem sie die Einstellung für die Eigenschaft AUTOSAVE ändern.

Diese Funktion kann in Tableau Desktop und Tableau Prep Builder auch nach der Installation von einem Administrator deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren der Dateiwiederherstellung(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Vielen Dank für Ihr Feedback!