Planen von Aktualisierungen unter Tableau Online

Für Extrakte von Cloud-gehosteten Daten können Sie Aktualisierungsaufgaben direkt in Tableau Online planen. Dies gilt beispielsweise für Extrakte der folgenden Datentypen:

  • Salesforce.com oder Google Analytics.
  • Google BigQuery oder Amazon Redshift, wenn keine Live-Verbindung verwendet werden soll. Für lokales Redshift müssen Sie Tableau Bridge verwenden.
  • SQL-basierte Daten oder andere Daten, die auf Cloud-Plattformen gehostet werden (z. B. Amazon RDS, Microsoft Azure oder Google Cloud Platform), wenn keine Live-Verbindung verwendet werden soll oder wenn Live-Verbindungen für die betreffende Datenquelle nicht unterstützt werden.

    Eine Liste der unterstützten Datenquellen finden Sie unter Zulassen von Direktverbindungen zu Daten, die auf einer Cloud-Plattform gehostet werden.

Zeitpläne sind auch verfügbar, wenn Sie die Extraktaktualisierung mit Tableau Bridge erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten eines Bridge-Aktualisierungszeitplans.

Hinweise:

  • Wenn in Tableau 10.4 und früher erstellte Extrakte (d. h. ein .tde-Extrakt) aktualisiert werden, wird der Extrakt automatisch auf einen .hyper-Extrakt aktualisiert. Auch wenn das Aktualisieren auf einen .hyper-Extrakt viele Vorteile mit sich bringt, können Sie den Extrakt nicht mit früheren Versionen von Tableau Desktop öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter Extrahieren des Upgrades in das .hyper-Format.
  • Weitere Informationen zur Aktualisierung von Extrakten von Microsoft Excel, SQL Server oder anderen Daten, auf die Tableau Online nicht direkt zugreifen kann, finden Sie unter Konnektivität mit Bridge.
  • Ihre Tableau Online-Site verfügt über die Kapazität, alle Analyseanforderungen Ihrer Benutzer zu unterstützen. Die Kapazität einer Site umfasst die Speicherkapazität und Aufgaben, die auf der Site unter anderem für Extrakte ausgeführt werden müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Online-Site-Kapazität.

Erstellen eines Aktualisierungszeitplans

Wichtig!

  • Die Option Jetzt ausführen ist im Dialogfeld Erstellen einer Extraktaktualisierung nicht mehr verfügbar. Die Option Jetzt ausführen wird jetzt im Dropdown-Menü Aktionen aufgeführt.
  • Sie können Aufgaben nicht so konfigurieren, dass sie sequenziell ausgeführt werden (auch seriell genannt). Stattdessen können Sie die Startzeit für die Extraktaktualisierungen staffeln, damit die Aufgaben nacheinander ausgeführt werden.
  • Wenn Sie Ihre vorhandenen Aufgaben zu benutzerdefinierten Zeitplänen migrieren, beachten Sie bitte, dass sie, sofern Sie Ihre Startzeiten für diese Aufgaben nicht ändern, parallel ausgeführt werden, was möglicherweise nicht gewünscht ist.

  1. Wenn Sie bei Tableau Online angemeldet sind, wählen Sie im linken Navigationsbereich "Durchsuchen" und anschließend, je nach Art des zu aktualisierenden Inhalts "Alle Arbeitsmappen" oder "Alle Datenquellen" aus dem Dropdown-Menü.

  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für die zu aktualisierende Arbeitsmappe oder Datenquelle und wählen Sie dann Aktionen > Extraktaktualisierung aus.

  3. Wählen Sie "Eine Aktualisierung planen" im Dialogfeld "Extraktaktualisierung" aus, und führen Sie die folgenden Schritte aus:

    • Aktualisierungstyp:Wählen Sie den gewünschten Aktualisierungstyp aus. Eine vollständige Aktualisierung wird standardmäßig durchgeführt. Die inkrementelle Aktualisierung ist nur verfügbar, wenn Sie sie in Tableau Desktop vor dem Veröffentlichen des Extrakts konfiguriert haben. Wenn Sie eine von mehreren Arbeitsmappen oder Datenquellen auswählen, die für die vollständige Aktualisierung festgelegt wurden, ist die Option zum Auswählen der inkrementellen Aktualisierung deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren von Extrakten in der Tableau-Hilfe.
    • Häufigkeit aktualisieren: Richten Sie die Häufigkeit ein, mit der der Extrakt aktualisiert wird. Sie können eine stündliche, tägliche, wöchentliche oder monatliche Frequenz für die Ausführung festlegen. Die Zeit- und Tagesintervalle hängen von der Wiederholungsfrequenz ab, die Sie wie unten beschrieben auswählen:

      • Stündlich: Die verfügbare Frequenz ist jede Stunde von einer bestimmten Zeit bis zu einer bestimmten Zeit. Dies bedeutet, dass die Aufgabe während der angegebenen Zeit stündlich ausgeführt wird.

      • Täglich: Die verfügbaren Frequenzen sind alle zwei, vier, sechs, acht oder zwölf Stunden bzw. nur einmal am Tag. Sie können auch mindestens einen Wochentag zusätzlich zu den Start- und Endzeiten auswählen. Dies bedeutet, dass Sie eine Aufgabe an allen oder an bestimmten Wochentagen in bestimmten Stundenintervallen oder einmal täglich ausführen können.

      • Wöchentlich: Die verfügbare Frequenz beträgt mindestens einen Tag in der Woche zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dies bedeutet, dass Sie die Aufgabe an bestimmten Tagen der Woche ausführen können, einmal pro Woche zu einem bestimmten Zeitpunkt.

      • Monatlich: Sie können dies auf zwei verschiedene Arten einrichten:

        1. Sie können Tag als Frequenzintervall auswählen, mit dem Sie dann bestimmte Daten des Monats auswählen können. Sie können z. B. die Aufgabe auswählen, die am 2., 15. und 28. eines jeden Monats um 14:45 Uhr ausgeführt werden soll.

        2. Sie können auch beispielsweise für den ersten, zweiten, dritten, vierten, fünften und letzten Tag der Woche einen bestimmten Zeitpunkt auswählen. Sie können die Aufgabe z. B. jeden zweiten Mittwoch im Monat um 14:45 Uhr ausführen.

Aktualisieren eines vorhandenen Zeitplans

Wenn Sie Änderungen an einem vorhandenen Zeitplan vornehmen, wählen Sie nicht mehr aus einer Liste vorhandener Zeitpläne aus, sondern ändern direkt die Wiederholung im Zeitplan.

Zeitüberschreitungslimit für Extraktaktualisierungen

Um sicherzustellen, dass Aktualisierungsaufgaben mit langer Ausführungsdauer nicht alle Systemressourcen verbrauchen und dass Aktualisierungen anderer Extrakte auf Ihrer Site nicht verhindert werden, erzwingt Tableau Online ein Zeitlimit, das auch als Zeitüberschreitungslimit bezeichnet wird, von 7200 Sekunden (120 Minuten bzw. zwei Stunden) für Aktualisierungsaufgaben. Das Zeitüberschreitungslimit ist die längste verfügbare Zeit für einen einzelnen Extrakt, um eine Aktualisierung abzuschließen, bevor sie abgebrochen wird. Das Zeitüberschreitungslimit kann nicht konfiguriert werden.

Einhalten des Zeitüberschreitungslimits

Obwohl das Zeitüberschreitungslimit eher selten erreicht wird, können Sie beim Arbeiten in einer extraktlastigen Umgebung einige Änderungen an Ihren Extrakten vornehmen, um das Erreichen des Zeitüberschreitungslimits zu verhindern.

Durchführen von Extrakt-Upgrades auf das .hyper-Format

Ab Tableau 10.5 lautet das Format neuer Extrakte nicht mehr .tde, sondern .hyper. Neben einer Reihe von Optimierungen kann die Aktualisierung umfangreicher Extrakte in das .hyper-Format schneller vonstattengehen. Wenn Sie mit .tde-Extrakten arbeiten, ziehen Sie ein Upgrade Ihrer .tde-Extrakte auf das .hyper-Format in Erwägung. Weitere Informationen finden Sie unter Extrahieren des Upgrades in das .hyper-Format.

Einrichten inkrementeller Aktualisierungen

Sie sollten Ihre Extrakte so konfigurieren, dass sie beim Ausführen einer Aktualisierungsaufgabe grundsätzlich inkrementell und nicht vollständig aktualisiert werden.

Standardmäßig sind Extrakte so eingerichtet, dass sie vollständig aktualisiert werden. Obwohl eine vollständige Aktualisierung eine exakte Kopie der Daten liefert, kann eine vollständige Aktualisierung lange dauern. Um die für die Aktualisierung eines Extrakts nötige Zeit zu reduzieren, sollten Sie stattdessen eine inkrementelle Aktualisierung Ihrer Extrakte einrichten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Konfigurieren einer inkrementellen Extraktaktualisierung in der Tableau-Hilfe.

Hinweis: Sie müssen die inkrementelle Aktualisierung einrichten, bevor Sie ein Extrakt in Tableau Online veröffentlichen. Nach der Veröffentlichung können Sie dann im Dialogfeld "Extraktaktualisierung erstellen" die Option "Inkrementelle Aktualisierung" auswählen.

Reduzieren der Größe von Extrakten

Sie können den Abschluss von Aktualisierungsaufgaben beschleunigen, indem Sie die Größe Ihrer Extrakte reduzieren.

Zum Verringern der Extraktgröße gibt es zwei gängige Methoden: Ausblenden aller nicht verwendeten Felder und Verwenden von Datenquellenfiltern zum.

  • Nicht verwendete Felder ausblenden: In der Datenquelle ausgeblendete Felder werden bei der Erstellung des Extrakts ausgeschlossen. Informationen zum Ausblenden von Feldern beim Erstellen des Extrakts finden Sie unter Erstellen eines Extrakts in der Tableau-Hilfe.

  • Datenquellenfilter hinzufügen: Sie können die Anzahl an Zeilen in Ihrem Extrakt verringern, indem Sie einen Datenquellenfilter hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Filtern von Daten aus Datenquellen in der Tableau-Hilfe.

Hinweis: Sie müssen alle nicht verwendeten Felder ausblenden oder Datenquellenfilter hinzufügen, bevor Sie den Extrakt in Tableau Online veröffentlichen.

Verwenden einer alternativen Methode zum Aktualisieren von Extrakten

Falls möglich, sollten Sie Ihre Extrakte außerhalb von Tableau Online aktualisieren.

Planen von Aktualisierungen zu einer anderen Zeit

Ziehen Sie eine Änderung des Zeitpunkts von Aktualisierungsaufgaben in Erwägung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Verwalten von Aktualisierungsaufgaben.

Fehler beim Erreichen des Zeitüberschreitungslimits durch Aktualisierungsaufgaben

Wenn eine Aktualisierungsaufgabe das Zeitüberschreitungslimit erreicht, wird Ihnen oder anderen Benutzern möglicherweise eine der unten aufgeführten Fehlermeldungen angezeigt. Wenn Sie den Extrakt veröffentlicht haben oder der Extrakteigentümer sind, erhalten Sie möglicherweise einen dieser Fehler als E-Mail-Benachrichtigung. Wenn Sie Site-Administrator sind, wird möglicherweise einer dieser Fehler in der Verwaltungsansicht für Hintergrundaufgaben für Extrakte angezeigt.

  • Der Grenzwert für die Abfragezeitressourcen (7200 Sekunden) wurde überschritten.
  • com.tableausoftware.nativeapi.dll.TableauCancelException: Vorgang abgebrochen.
  • Der Grenzwert für die Abfragezeitressourcen (8100 Sekunden) wurde überschritten.

Um diese Fehler zu beheben und künftig zu vermeiden, lesen Sie die Informationen im Abschnitt Einhalten des Zeitüberschreitungslimits oben.

Vielen Dank für Ihr Feedback!