Sie können Filter für eine Datenquelle erstellen, wodurch sich die Datenmenge in der Datenquelle verringert. Diese Funktion steht Creators beim Erstellen in Tableau Online und Tableau Server zur Verfügung.

Wenn Sie einen Extrakt von einer Datenquelle mit bereits eingerichteten Datenquellenfiltern erstellen, werden diese Filter automatisch als Extraktfilter empfohlen und im Dialogfeld "Extrakt" angezeigt. Diese empfohlenen Filter müssen nicht Bestandteil der Extraktfilterliste sein. Sie können sicher entfernt werden, ohne dass sich dies auf den vorhandenen Satz an Datenquellenfiltern auswirkt.

Datenquellenfilter sind nützlich, um die Daten zu beschränken, die Benutzer sehen können, wenn Sie Ihre Arbeitsmappe oder Datenquelle veröffentlichen. Bei der Veröffentlichung einer Datenquelle in Tableau Server werden die Datenquelle und alle zugehörigen Dateien oder Extrakte komplett auf den Server übertragen. Während der Veröffentlichung einer Datenquelle können Sie Zugriffsberechtigungen für das Herunterladen oder Ändern der Datenquelle festlegen und die Benutzer und Gruppen auswählen, die per Fernzugriff Abfragen über Tableau Server an diese Datenquelle senden können. Wenn Benutzer eine Berechtigung zum Abfragen, aber nicht zum Herunterladen haben, können Sie ein umfangreiches Datenmodell mit berechneten Feldern, Aliasen, Gruppen, Sätzen und vielem mehr nur zur Abfrage für andere bereitstellen.

Darüber hinaus können Benutzer, die die veröffentlichte Datenquelle abfragen, nie etwaige Datenquellenfilter sehen oder ändern, die in der ursprünglich veröffentlichten Datenquelle vorhanden sind, ihre Abfragen jedoch werden entsprechend diesen Datenquellenfiltern gefiltert. Dies ist eine großartige Möglichkeit, einen beschränkten Teilsatz Ihrer Daten bereitzustellen. So können Sie beispielsweise die Dimensionen nach bestimmten Benutzern und Gruppen filtern oder einen Datenquellenfilter basierend auf einem festen oder relativen Datumsbereich festlegen. Dies ist häufig aus Datensicherheitsgründen nützlich und gestattet Ihnen, die Leistung der Remote-Datenbank zu verwalten, die Tableau Server letztlich im Namen eines Benutzers abfragt. Für Systeme, die im hohen Maße auf Partitionen oder einer Indizierung beruhen, bieten Datenquellenfilter eine starke Kontrolle über das Verhalten von Abfragen, die von Tableau ausgeführt werden.

Erstellen Sie einen Datenquellenfilter.

Der primäre Weg zur Erstellung eines Datenquellenfilters ist über die Seite "Datenquelle".

So erstellen Sie einen Datenquellenfilter

  1. Klicken Sie im Bereich "Filter" in der oberen rechten Ecke der Seite "Datenquelle" auf Hinzufügen.

  2. Um einen Datenquellenfilter in einem Arbeitsblatt zu erstellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste (bzw. bei Mac-Computern bei gedrückter Strg-Taste) auf die Datenquelle, und wählen Sie dann Datenquellenfilter bearbeiten aus.

    Unabhängig davon, ob Sie von der Seite "Datenquelle" oder von einem Arbeitsblatt aus starten, wird das Dialogfeld "Datenquellenfilter bearbeiten" angezeigt, in dem alle vorhandenen Datenquellenfilter aufgeführt sind.

  3. Klicken Sie auf Hinzufügen, um das Dialogfeld "Filter hinzufügen" zu öffnen, in dem alle Felder in der Datenquelle aufgeführt werden.

  4. Klicken Sie zur Auswahl eines zu filternden Feldes, und legen Sie dann fest, wie das Feld gefiltert werden soll, genauso wie Sie es bei einem Feld im Container "Filter" tun würden.

    Wiederholen Sie die Schritte, um weitere Datenquellenfilter hinzuzufügen.

Globale Filter und Datenquellenfilter

Wenn Sie einen Datenquellenfilter erstellen, werden alle globalen Filter, die diese Datenquelle verwenden, automatisch im Dialogfeld Datenquellenfilter bearbeiten angezeigt.

In Tableau Desktop können Sie einen globalen Filter als Datenquellenfilter heraufstufen. Wenn Sie einen globalen Filter als Datenquellenfilter heraufstufen möchten, klicken Sie auf OK.

Wenn Sie in Tableau Desktop einen globalen Filter als Datenquellenfilter heraufstufen, wird dieser globale Filter nicht mehr in den Arbeitsblättern der Arbeitsmappe angezeigt (da er zum Datenquellenfilter wird).

Wichtig: Beachten Sie, dass Sie im Dialogfeld Datenquellenfilter bearbeiten keinen globalen Filter auswählen müssen, um ihn heraufzustufen. Wenn Sie auf OK klicken, werden alle globalen Filter in der Liste heraufgestuft.

Wenn Sie das Heraufstufen eines globalen Filters auf einen Datenquellenfilter verhindern möchten, wählen Sie den globalen Filter im Dialogfeld Datenquellenfilter bearbeiten aus, und klicken Sie dann auf Entfernen.

Vielen Dank für Ihr Feedback!