Lizenzierung – Übersicht

Tableau ServerSubscription-Lizenzen sind mit zwei verschiedenen Lizenzkennzahlen verfügbar: benutzerbasiert und kernbasiert. Befristete Lizenzen, die auch als Abonnementlizenzen bezeichnet werden, ermöglichen Ihnen die Verwendung und Aktualisierung von Tableau Server für einen bestimmten Zeitraum.

Tableau bietet mehrere Typen benutzerbasierter, befristeter Lizenzen, anhand derer verschiedene Funktionen zu unterschiedlichen Preisen verfügbar sind. Dies bietet Organisationen Flexibilität bei der Zahlung für Datenanalyse- und Datenvisualisierungsfunktionen, die die einzelnen Benutzertypen in der Organisation benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerbasierte Lizenzen.

Lizenzkennzahl: benutzer- oder kernbasiert

Ihre Lizenz wird durch die Kennzahl definiert, die die Verwendung von Tableau Server zulässt.

  • Mit einer benutzerdefinierten Lizenzkennzahl können Sie Tableau Server auf einem einzelnen Computer oder auf mehreren Computern in einem Cluster bereitstellen. Jeder Cluster, der auf Tableau Server zugreift, musst lizenziert sein. Administratoren fügen Benutzer hinzu und lizenzieren sie.

  • Bei einer kernbasierten Lizenzkennzahl ist die Anzahl der Benutzerkonten in Tableau Server nicht beschränkt. Stattdessen gibt die Lizenz die maximale Anzahl an Computerkernen an, auf denen Sie Tableau Server ausführen können. Sie können Tableau Server auf einem einzelnen Computer oder auf mehreren Computern als Mehrknotencluster installieren, solange die Gesamtanzahl der Kerne in allen Computern nicht die Gesamtanzahl der durch die Lizenz erlaubten Kerne übersteigt.

    Hinweis: Nicht alle mit Tableau Server installierten Prozesse wirken sich auf die Berechnung der Gesamtanzahl der verwendeten Kerne aus. Eine Teilmenge der Prozesse wird bezeichnet als "lizenzierter Prozess" betrachtet. Die Core-Lizenzierung wird nur auf Computern berechnet, auf denen lizenzierte Prozesse ausgeführt werden. Wenn auf einem Computer mindestens ein lizenzierter Prozess installiert ist, werden die Kerne für diesen Computer auf die Gesamtanzahl der verwendeten Kerne angerechnet. Weitere Informationen zu lizenzierten Prozessen finden Sie unter Lizenzierte Prozesse.

Die Themen in diesem Abschnitt bieten eine Richtlinie über das Anzeigen und Aktualisieren der Tableau-Lizenzierung. Zudem ist ein Thema enthalten, in dem das Hinzufügen der Benutzerkapazität auf Tableau Server beschrieben wird.

Hinweis: Als Tableau Server-Administrator werden Sie möglicherweise beauftragt, die Tableau Desktop-Bereitstellung zu verwalten und die Lizenznutzung auf den Clientcomputern nachzuverfolgen. Wenn Ihre Organisation die Desktop-Lizenzberichterstellung verwendet, müssen Sie Tableau Server für die entsprechende Unterstützung konfigurieren. Details finden Sie unter Konfigurieren der Desktop-Lizenzberichterstellung. Zusätzliche Informationen zu Lizenzierungs- und Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit Tableau Desktop finden Sie im Tableau Desktop-Bereitstellungshandbuch.

Benutzerbasierte Lizenzen

Tableau bietet benutzerbasierte befristete Lizenzen, die für verschiedene Preisstufen Zugriff auf diverse Funktionen bieten. Es sind mehrere Typen benutzerbasierter befristeter Lizenzen verfügbar: Viewer (Betrachter), Explorer und Creator. Benutzern, die über diese Lizenzen verfügen, stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung:

  • Mithilfe von Viewer (Betrachter)-Lizenzen können Benutzer mit Arbeitsmappen in Tableau Server oder Tableau Online interagieren. Mit Viewer (Betrachter)-Lizenzen können Benutzer auch auf Tableau Mobile zugreifen, in Arbeitsmappen Kommentare hinzufügen, PNG- und PDF-Versionen von Arbeitsmappen herunterladen, Zusammenfassungsdaten zu Arbeitsmappen herunterladen, eigene Abonnements erstellen und datengesteuerte Warnungen erhalten.
  • Explorer-Lizenzen sind gleichwertig zu benutzerbasierten befristeten Lizenzen, die in vorherigen Tableau Server- und Tableau Online-Versionen verfügbar waren, und sie beinhalten die über Viewer (Betrachter)-Lizenzen bereitgestellten Funktionen. Je nach der Site-Rolle eines Benutzers hat ein Benutzer mit dieser Lizenz Zugriff auf Arbeitsmappenerstellungsfunktionen mithilfe eines Webbrowsers sowie auf umfangreiche Funktionen für die Zusammenarbeit.
  • Über Ersteller-Lizenzen wird bei Verwendung von Tableau Server und Tableau Online der Zugriff auf eine Vielzahl von Funktionen bereitgestellt, und sie ermöglichen zudem die Verwendung von Tableau Desktop und Tableau Prep. Je nach Site-Rolle eines Benutzers stehen einem Benutzer mit einer Creator-Lizenz möglicherweise alle Funktionen zur Verfügung, die unter der Explorer-Lizenz verfügbar sind. Darüber hinaus kann er bei Verwendung von Tableau Server und Tableau Online die folgenden Funktionen nutzen:
    • Erstellen und Veröffentlichen neuer Arbeitsmappen aus einer neuen Datenquelle.
    • Bearbeiten eingebetteter Datenquellen im Bereich "Daten".
    • Erstellen und Veröffentlichen neuer Datenverbindungen.
    • Erstellen neuer Arbeitsmappen mithilfe von Dashboard Starters (nur Tableau Online).

    Hinweis: Tableau Server-Administratoren verwenden, sofern verfügbar, immer zusätzlich eine Ersteller-Lizenz. Durch das Aktivieren einer Ersteller-Lizenz sind für alle Tableau Server-Administratorkonten Ersteller-Lizenzen erforderlich.

Mithilfe von Product Keys erhalten Administratoren eine Reihe von Lizenzen jedes Lizenztyps, die sie aktivieren können, indem sie Benutzern die zugehörigen Site-Rollen zuweisen. Mithilfe der ersten Creator- oder Explorer-Lizenz, die Sie in Tableau Server hinzufügen, wird Tableau Server aktiviert. Zudem wird sie von einem Serveradministrator verwendet. Administratoren können zusätzliche Ersteller-, Explorer- und Viewer (Betrachter)-Lizenzen in Tableau Server oder Tableau Online aktivieren, um die Kapazität lizenzierter Benutzer zu erhöhen.

Datenmanagement-Add-on

Der Lizenzschlüssel des Data Management Add-On beinhaltet Tableau Prep Conductor für eine einzelne Tableau Server-Implementierung, die benutzer- oder kernbasiert sein kann. Eine Bereitstellung umfasst eine lizenzierte Produktions-Tableau Server-Installation und eine lizenzierte Tableau Server-Installation ohne Produktion, die die Produktionsinstallation unterstützen. Für weitere Informationen, siehe Benutzen des Data Management Add-ons.

Tableau Servermanagement-Add-on

Das Tableau Servermanagement-Add-on wird auf einer Deployment (Bereitstellungs)-Basis lizenziert, die benutzer- oder kernbasiert sein kann. Eine Bereitstellung umfasst eine lizenzierte produktive Tableau Server-Installation und zwei lizenzierte nicht-produktive Tableau-Server-Installationen, die die Produktionsinstallation unterstützen. Weitere Informationen über Servermanagement-Add-on und die in diesem Add-on enthaltenen Funktionen finden Sie unter Über Tableau Servermanagement-Add-on.

Tableau Server-Lizenzen und Site-Rollen nach einem Upgrade

Nach einem Upgrade auf 2018.2 zeigt Tableau Server die neuen Lizenzierungsinformationen und Site-Rollen an. Alle Benutzer, die vor dem Upgrade der Site-Rolle Schreibgeschützt zugewiesen waren, sind nun der Site-Rolle Viewer (Betrachter) zugewiesen.

Weitere Informationen zu den Site-spezifischen Rollen, die für die einzelnen Typen benutzerbasierter Lizenzen verfügbar sind, finden Sie unter Festlegen der Site-Rollen von Benutzern. Informationen zu den Preisen für die einzelnen Typen der benutzerbasierten Lizenz finden Sie unter Tableau-Preise. Informationen zur Problembehebung bezüglich der Lizenzierung finden Sie unter Fehlerbehebung bei der Lizenzierung.

Aktivieren des Tableau Server Produktschlüssels

Sie können den gleichen Tableau Server Produktschlüssel bis zu dreimal aktivieren. So können Sie Tableau Server (z. B. in Versuchs- oder QA-Umgebungen) testen und Tableau in der Produktion verwenden. Um die Zahl der Aktivierungen zu maximieren, sollten Sie den Produktschlüssel deaktivieren, wenn Sie Tableau Server von einem Computer entfernen, es sei denn, Sie wollen Tableau auf demselben Computer neu installieren. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Aktivierung auf einem anderen Computer zu verwenden. Wenn Sie beispielsweise Tableau Server von einem Computer auf einen anderen verschieben, deaktivieren Sie den Produktschlüssel und entfernen Sie dann Tableau von dem ursprünglichen Computer. Wenn Sie Tableau auf dem neuen Computer installieren, können Sie den Schlüssel ohne Konflikte aktivieren. Wenn Sie Tableau Server entfernen, um es auf demselben Computer neu zu installieren, müssen Sie den Schlüssel nicht deaktivieren. Tableau verwendet beim erneuten Installieren den Schlüssel. Wenn Sie Tableau beispielsweise von einem Laufwerk auf einem Computer auf ein anderes Laufwerk auf demselben Computer verschieben. Weitere Informationen zum Deaktivieren eines Produktschlüssels finden Sie unter tsm licenses deactivate.

Tableau Server-Lizenzierung und virtuelle Maschinen (VMs)

Wenn Sie Tableau Server auf VMs ausführen, sowohl lokal als auch in der Cloud, beachten Sie das Potenzial für Komplikationen im Zusammenhang mit der Lizenzierung. Wenn Sie nur ein Upgrade von Tableau Server auf VM durchführen, müssen Sie keine zusätzlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Lizenzierung ergreifen. Wenn Sie vorhaben, VM zu klonen, um entweder eine neue Produktions zu erstellen oder die Umgebung für ein Upgrade zu testen, müssen Sie vor dem Klonen alle Tableau-Server-Lizenzen deaktivieren. Nichtbeachtung kann zu einer nicht vertrauenswürdigen Lizenz der neuen VM-Umgebung führen, wodurch alle Versuche, ein Upgrade durchzuführen, fehlschlagen. Auch erreichen Sie möglicherweise die maximale Anzahl von Aktivierungen für die Lizenzen.

Um Probleme mit der Lizenzierung von VMs zu vermeiden, deaktivieren Sie alle Tableau-Lizenzen, bevor Sie VM klonen oder dauerhaft herunterfahren.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.