Grundlegendes zu Lizenzmodellen und Produktschlüsseln

In diesem Thema werden die verschiedenen Lizenzierungsmodelle und die damit verbundenen Produktschlüssel oder Abonnements beschrieben. Eine nützliche Visualisierung der Darstellung von Product Keys in Tableau Server finden Sie unter tsm licenses list. Das Tableau-Kundenportal(Link wird in neuem Fenster geöffnet) zeigt auch Product Key-Informationen wie Typ und Platzanzahl an.

Beachten Sie die produktspezifischen Präfixe, wenn Sie die Produktschlüssel mit tsm licenses list (Tableau Server) oder im Tableau-Kundenportal (Tableau Desktop und Tableau Prep Builder) anzeigen.

Produktschlüssel-PräfixBeschreibung
TCTableau Creator-Produktschlüssel, kann verwendet werden, um Tableau Desktop und Tableau Prep Builder zu aktivieren oder zu deaktivieren.
TDTableau Desktop-Produktschlüssel, kann nur zur Aktivierung oder Deaktivierung von Tableau Desktop verwendet werden. Dies ist ein veralteter Produktschlüssel, der nicht mehr verkauft oder bereitgestellt wird.
TSTableau Server-Produktschlüssel, kann zur Aktivierung oder Deaktivierung von Tableau Server verwendet werden. Tableau Server-Produktschlüssel können rollenbasiert, kernbasiert oder funktionsbasiert sein.

Modelle mit befristeten Lizenzen

Das Modell mit befristeten Lizenzen von Tableau wird durch die Metrik definiert, welche die Verwendung von Tableau Server zulässt. Befristete Lizenzen werden auch als "Subscription-Lizenzen" bezeichnet. Tableau verkauft derzeit den Zugriff auf Tableau Server mit Abonnementlizenzen. In dem Subscription-Lizenzmodell zahlen Kunden eine jährliche Abonnementgebühr. Wenn die Subscription-Frist abläuft, stellt die Software den Betrieb ein.

Subscription-Lizenzen sind entweder rollenbasierte oder Core-basierte Abonnements. Ein einzelner Produktschlüssel kann mit allen Rollen und Features erworben werden, und diese Lizenz wird als "USL" (Updatable Subscription License, Aktualisierungsfähige Subscription-Lizenz) bezeichnet. Auf Tableau Server muss nur ein einziger Schlüssel aktiviert werden, um den gesamten Kauf darzustellen.

Frühere Subscription-Lizenzen (Nicht-USL-Lizenzen) wurden mit einem Rollentyp pro Schlüssel bereitgestellt, und die Lizenzen wurden "gestapelt" und zusammen aktiviert, um die erworbene Konfiguration in Tableau Server zu erhalten.

  • Eine rollenbasierte Lizenz erlaubt Ihnen, Tableau Server auf einem einzelnen Computer oder auf mehreren Computern in einem Cluster bereitzustellen. Jeder Benutzer, der auf Tableau Server zugreift, muss lizenziert und einer Rolle zugewiesen sein. Administratoren können Benutzer basierend auf verfügbaren Lizenzen jeden Typs hinzufügen.

  • Eine Core-basierte Lizenz beinhaltet keinerlei Einschränkungen bezüglicher der Anzahl der Benutzerkonten in Tableau Server. Stattdessen gibt die Lizenz die maximale Anzahl an Computerkernen an, auf denen Sie Tableau Server ausführen können. Sie können Tableau Server auf einem einzelnen Computer oder auf mehreren Computern als Mehrknotencluster installieren, solange die Gesamtanzahl der Kerne in allen Computern nicht die Gesamtanzahl der durch die Lizenz erlaubten Kerne übersteigt.

    Nicht alle mit Tableau Server installierten Prozesse wirken sich auf die Berechnung der Gesamtanzahl der verwendeten Kerne aus. Eine Teilmenge der Prozesse gilt als "lizenzierter Prozess". Die Core-Lizenzierung wird nur auf Computern berechnet, auf denen lizenzierte Prozesse ausgeführt werden. Wenn auf einem Computer mindestens ein lizenzierter Prozess installiert ist, werden die Kerne für diesen Computer auf die Gesamtanzahl der verwendeten Kerne angerechnet. Weitere Informationen zu lizenzierten Prozessen finden Sie unter Lizenzierte Prozesse.

  • Eine aktualisierungsfähige Subscription-Lizenz (USL) ermöglicht es Ihnen, Lizenzen zusammenzufassen und Ihre Tableau-Server mit einem einzigen Produktschlüssel zu aktualisieren. Sie können einer vorhandenen Tableau Server-Lizenz neue Features hinzufügen, deren Kapazitäten anpassen und Lizenzverlängerungen vornehmen. Sie brauchen nicht mehr neue Lizenzen hinzuzufügen oder vorhandene zu ersetzen. USL:

    • Vereinfacht die Schlüsselverwaltung, indem sie die Anzahl der Produktschlüssel reduziert, die Sie verwalten müssen.

    • Minimiert Unterbrechungen des laufenden Betriebs, da Sie Tableau Server nicht mehr neu starten müssen, nachdem Sie eine Lizenz verlängert, Kapazitäten angepasst oder neue Features hinzugefügt haben.

Bei aktualisierbaren Subscription-Lizenzen (Updatable Subscription Licenses, USLs) ändert sich Ihr Produktschlüssel im Tableau-Kundenportal selbst dann nicht, wenn neue Features hinzugefügt werden oder die Rollenanzahl geändert wird. Beim Nicht-USL-Subscription-Lizenzmodell erhalten Sie nach jeder Lizenzverlängerungen einen neuen Schlüssel in Ihrem Kundenportal. Ein neuer Produktschlüssel wird in der TSM-Webbenutzeroberfläche angezeigt, nachdem der vorherige Produktschlüssel abgelaufen ist, wenn ein Nicht-USL-Abonnement-Produktschlüssel angezeigt wird. Bei aktualisierbaren Subscription-Lizenzen (USLs) ändert sich Ihr Produktschlüssel in der Benutzeroberfläche oder im Kundenportal nicht. Im Tableau-Kundenportal werden USL-Lizenzen mit aktivierten Kontrollkästchen Ist USL-Schlüssel auf der Seite Lizenzdetails oder mit dem Wert Wahr in der Spalte Ist USL-Schlüssel auf der Registerkarte Lizenzen angezeigt.

In der von tsm licenses list zurückgegebenen Ausgabe beschreibt das Feld "TYPE" die Benutzerlizenzmetrik. Wenn Sie wissen möchten, ob der Schlüssel ein USL-Produktschlüssel ist, bewegen Sie in der Weboberfläche von Tableau Services Manager den Mauszeiger über das Feld (oder die Spalte) "Type".

Rollenbasiertes Lizenzmodell

Tableau bietet rollenbasierte befristete Lizenzen, die für verschiedene Preisstufen Zugriff auf diverse Funktionen bieten. Es sind vier Typen von rollenbasierten befristeten Lizenzen verfügbar: Display, Viewer, Explorer und Creator.

  • Display-Lizenzen ermöglichen Benutzern die Freigabe und Anzeige von Tableau-Inhalten für eine breite, interne Zielgruppe von Nutzern, die Dashboards über freigegebene Ansichten anzeigen, ohne mit ihnen zu interagieren. Es gibt keine separate Site-spezifische Rolle für Display-Lizenzen. Bei Nutzung einer Display-Lizenz erstellen Administratoren für jeden lizenzierten Display-Standort ein dediziertes Anmeldekonto (das nicht dasselbe wie das Anmeldekonto des jeweiligen Benutzers ist), und weisen die maximale Site-spezifische Rolle "Viewer" zu.
  • Mithilfe von Viewer-Lizenzen können Benutzer mit Arbeitsmappen in Tableau Server interagieren. Mit Viewer-Lizenzen können Benutzer auch auf Tableau Mobile zugreifen, Kommentare in Arbeitsmappen hinzufügen, Visualisierungen in verschiedenen Formaten exportieren, Zusammenfassungsdaten zu Arbeitsmappen herunterladen, eigene Abonnements erstellen und datengesteuerte Warnungen erhalten.
  • Explorer-Lizenzen ähneln benutzerbasierten Lizenzen, die in vorherigen Tableau Server-Versionen verfügbar waren, und beinhalten die über Viewer-Lizenzen bereitgestellten sowie weitere Funktionen. Eine Explorer-Lizenz ermöglicht den Zugriff auf Arbeitsmappenerstellungsfunktionen mithilfe eines Webbrowsers sowie auf umfangreiche Funktionen für die Zusammenarbeit.
  • Über Creator-Lizenzen wird bei Verwendung von Tableau Server der Zugriff auf eine Vielzahl von Funktionen ermöglicht, und sie ermöglichen zudem die Verwendung von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder. Eine Creator-Lizenz ermöglicht alle unter der Explorer-Lizenz verfügbaren Funktionen sowie folgende Funktionen bei der Verwendung von Tableau Server:
    • Erstellen und Veröffentlichen neuer Arbeitsmappen aus einer neuen Datenquelle.
    • Bearbeiten eingebetteter Datenquellen im Bereich "Daten".
    • Erstellen und Veröffentlichen neuer Datenverbindungen.
    • Verwenden der Anmeldungsbasierte Lizenzverwaltung-Aktivierung an Tableau Desktop und Tableau Prep Builder.

Hinweis: Tableau Server-Administratoren haben immer die höchste verfügbare Rolle inne. Wenn Sie einen Produktschlüssel aktivieren, der die Creator-Rolle enthält, wird der/der Tableau Server-Administrator(en) diese Rolle übernehmen. Wenn die höchste auf Tableau Server verfügbare Rolle "Explorer" ist, übernimmt der Serveradministrator die Explorer-Rolle. Wird eine Creator-Rolle einem Server hinzugefügt, auf dem zu diesem Zeitpunkt keine Creators aktiviert sind, werden alle vorhandenen Serveradministratorkonten, die Explorer-Lizenzen verwenden, automatisch auf die Verwendung von Creator-Lizenzen umgestellt.

TSM-Administratorkonten benötigen keine Lizenzen.

Bei Nicht-USL-Lizenzen werden Produktschlüssel verwendet, um Tableau Server zu aktivieren und Lizenzen hinzuzufügen. Wird mit einem Nicht-USL-Produktschlüssel eine Aktualisierung für mehr Kapazität oder eine neue Funktionalität erworben, kann der Tableau Server-Administrator diese zusätzlichen Produktschlüssel aktivieren. Bei USL-Produktschlüssel(n) wird ein einziger Produktschlüssel aktiviert, der alle Rollen und Features enthält. Wenn eine USL-Lizenz zwecks Änderung von Funktionalität, Features oder Rollenanzahl aktualisiert wurde, werden keine weiteren Produktschlüssel ausgestellt oder aktualisiert werden müssen.

Wenn bei USL-Produktschlüsseln (Updateable Subscription License) ein Schlüssel mit einer neuen Abonnementlaufzeit, einem Feature oder einer anderen Rollenanzahl aktualisiert wurde, erhält der Server-ATR-Dienst diese Updates automatisch, und es brauchen keine weiteren Schlüssel aktiviert werden. USL-Lizenzen und Server-ATR-Aktivierungen müssen nicht auf den neuen Stand gebracht werden, um diese Änderungen zu beziehen. Alles wird von dem Server-ATR-Dienst vorgenommen. Bei einem USL-Produktschlüssel, der die Nicht-Server-ATR-Aktivierungsmethode verwendet, müssen Aktualisierungen erfolgen, um den USL-Produktschlüssel auf den neuesten Stand zu bringen. Wenn bei Nicht-USL-Produktschlüsseln eine Aktualisierung für eine Kapazität oder Funktionalität erworben wird, werden zusätzliche Produktschlüssel im Tableau-Kundenportal bereitgestellt, die Sie in Tableau Server aktivieren müssen.

Wenn Sie Nicht-USL-Produktschlüssel verwenden, wählen Sie einen Tableau Server Creator-Produktschlüssel aus dem Tableau-Kundenportal aus, um sicherzustellen, dass Sie einen Tableau Server-Administrator erstellen können. Explorer und Viewer Product Keys können dann aktiviert werden, um zusätzliche Lizenzen hinzuzufügen. Nachdem die Product Keys aktiviert wurden, können Administratoren Benutzer hinzufügen und ihnen Site-Rollen zuweisen, die automatisch verfügbare Lizenzen nutzen.

In der Ausgabe, die von tsm licenses list zurückgegeben wird, zeigen die Felder "CREATOR", "EXPLORER" und "VIEWER" die Anzahl der Lizenzen für jeden Rollenlizenztyp an. Bei Nicht-USL-Produktschlüsseln wird jede Rolle von ihrem eigenen Produktschlüssel geregelt. Wenn Ihre Organisation Lizenzen für alle drei Rollen erworben hat, müssen Sie daher drei Product Keys aktivieren. Bei USL-Produktschlüsseln hat ein Schlüssel alle Rollen und Features, was in TSM erkennbar ist.

Kernbasiertes Lizenzmodell

Bei einem Kernlizenzmodell definiert die Lizenz die Anzahl der gesamten Computerkerne, auf denen der Server ausgeführt werden kann, anstatt die Anzahl der Benutzer, die hinzugefügt werden können. Dies bedeutet, dass der Server praktisch unbegrenzt viele Benutzer unterstützen kann (als Explorer oder Viewer, früher "Interactors"). Die kernbasierte Lizenz ermöglicht auch ein Gastbenutzerkonto. Das ist mit rollenbasierter Lizenzierung nicht möglich.

Die Kernlizenzierung selbst umfasst jedoch keine Creator-Plätze auf dem Server (diese Site-Rollen werden beim Hinzufügen von Benutzern ausgegraut).

Neue Datenquellen können dem Server nur durch Veröffentlichung von Tableau Desktop oder über einen Browser durch einen Benutzer mit einer Site-Rolle „Creator“ auf dem Server hinzugefügt werden. Daher muss es entweder (a) einen Benutzer mit der Site-Rolle „Creator“ auf dem Server oder (b) einen lizenzierten Tableau Desktop und einen Benutzer mit der Site-Rolle „Explorer (kann veröffentlichen)“ geben. Für Route (b) gibt es zwei Möglichkeiten zur Lizenzierung von Tableau Desktop in einer kernbasierten Serverorganisation:

  • Mindestens eine rollenbasierte Creator-Lizenz (einschließlich Tableau Desktop und Tableau Prep Builder) oder
  • Mindestens ein lizenzierter Tableau Desktop, der einen älteren Tableau Desktop-Produktschlüssel verwendet.

Beachten Sie, dass, wenn eine Creator-Lizenz auf einem Server mit kernbasierter Lizenzierung gestapelt ist, diese rollenbasierte Creator-Lizenz von einem Administrator verbraucht wird. Die einzige Möglichkeit, einem Nicht-Administrator-Benutzer eine Creator-Site-Rolle zuzuweisen, besteht darin, zunächst sicherzustellen, dass alle Administratoren über Creator-Lizenzen verfügen. Nur dann können zusätzliche Creator-Lizenzen verwendet werden, um Nicht-Administratorbenutzern eine Creator-Site-Rolle zuzuweisen.

In der Ausgabe, die von tsm licenses list zurückgegeben wird, zeigt das Feld "TYP" die Anzahl der lizenzierten Kerne an. Zusätzlich wird im Feld "GASTZUGRIFF" true angezeigt.

Modell mit unbefristeten Lizenzen (veraltet)

In der Vergangenheit hat Tableau Zugriff auf Tableau Server mit unbefristeten Lizenzen vertrieben. Obwohl diese Lizenzen nicht mehr verfügbar sind, verwenden einige Kunden diese Lizenzvereinbarung noch.

Im Modell mit unbefristeten Lizenzen zahlen Kunden für ein Wartungsabonnement, das jährlich verlängert wird. Wenn die Wartung abläuft, funktioniert die Software weiterhin, aber der Kunde verliert den Zugriff auf technischen Support und Software-Upgrades. Beim unbefristeten Lizenzmodell ändert sich der Lizenzschlüssel in der Benutzeroberfläche oder im Kundenportal im Zusammenhang mit jährlichen Verlängerungen nicht.

Unbefristete Lizenzen wurden entweder für eine bestimmte Anzahl von Benutzern, sogenannte Interactors, oder für eine bestimmte Anzahl von Kernen vertrieben:

  • Die Interactor-Lizenzierung ist ein Modell mit benannten Benutzern, bei dem Kunden Lizenzen nach Platz erworben haben, ähnlich wie die aktuelle rollenbasierte Lizenzierung. Im Gegensatz zur rollenbasierten Lizenzierung, bei der unterschiedliche Zugriffsrollen entsprechend berechnet werden, waren Lizenzen bei der Interactor-Lizenzierung jedoch nicht nach Rolle gebunden. Lizenzierte Benutzer können Serveradministratoren, Site-Administratoren, Publisher, Interactors oder Viewer sein. Benutzerrollen wurden vom Administrator nur als Mittel zum Verwalten des Zugriffs auf Inhalte und Serverkonfiguration festgelegt.

    Wenn Sie einen gültigen Server-Interactor-Schlüssel in Version 2020.4 (oder später) aktivieren, wird die Interactor-Anzahl der Explorer-Rolle zugeordnet.

    Bei unbefristeten Interactor-Core-Lizenzen ist die Verwendung von Login-basierter Lizenzverwaltung nicht möglich. Sie müssen eine befristete Creator-Lizenz erwerben (die auch als "Creator-Subscription-Lizenz" bezeichnet wird), um Anmeldungsbasierte Lizenzverwaltung mit Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder zu verwenden.

  • Die unbefristete Konsumfinanzierung hat das gleiche Modell wie die Abonnementkernlizenzierung, es gibt die Anzahl der Computerkerne an, auf denen die Software ausgeführt werden kann, und unterstützt unbegrenzt viele Benutzer sowie ein Gastkonto.

    Unbefristete Lizenzen sind nicht mehr verfügbar. Kunden, die diese älteren unbefristeten Lizenzen erworben haben, können jedoch weiterhin jährlich die Wartung erwerben.

In der Ausgabe, die von tsm licenses list zurückgegeben wird, zeigt das Feld "TYP" Perpetual an. Auch das MAINT EXP-Datum wird angezeigt.

Eingebettete Analytics

Das Tableau-Angebot "Eingebettete Analytics" ist eine Lizenz mit eingeschränkter Nutzung für Tableau Server, die Kunden zur Verfügung gestellt wird, die Tableau Server-Funktionalität in eine extern zugreifbare Lösung einbetten möchten, um Tableau-Inhalte und -Einblicke für Kunden außerhalb ihrer Organisation bereitzustellen.

Hinweis: "Eingebettete Analytics"-Lizenzen können nicht in der gleichen Umgebung als Lizenzen mit vollem Funktionsumfang verwendet werden. Um zu einer "Eingebettete Analytics"-Lizenz zu wechseln, deaktivieren Sie zunächst Ihre vorhandenen Vollnutzungslizenzen und aktivieren Sie dann die "Eingebettete Analytics"-Lizenz.

Betrachten Sie beispielsweise eine Organisation, die einen Dienst ausführt, in dem sie Verbraucherdaten analysieren und Berichte über Verhaltensmuster in Bezug auf verschiedene demografische Verbraucher generieren. In diesem Szenario unterstützt Tableau Server eine bestimmte proprietäre Anwendung mit dem Titel „Demographics Analyzer“ und stellt eine Verbindung mit exportierten TXT-Dateien und einer SQL-Datenbank her. Die Organisation stellt Visualisierungen für ihre Kunden auf einem sicheren Portal zur Verfügung, bei dem sich Kunden anmelden, um ihr Konto zu verwalten und die Ergebnisse anzuzeigen. Endbenutzer werden durch das Konto, das sie für den Zugriff auf das Portal verwenden, eindeutig identifiziert; dies bestimmt die Anzahl der benutzerbasierten "Eingebettete Analytics"-Server-Lizenzen.

Die "Eingebettete Analytics"-Lizenz wird in der von tsm licenses list zurückgegebenen Ausgabe nicht angezeigt. Um die Lizenz zu überprüfen, wenden Sie sich an Kundenerfolg(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Feature-Lizenzen

Feature-Lizenzen werden anders vertrieben als andere Lizenzen. Features mit unabhängigen Lizenzen müssen für jeden Benutzer (bzw. alle Kerne) in der Bereitstellung lizenziert werden. Eine Bereitstellung umfasst eine lizenzierte Tableau Server-Produktionsinstallation und lizenzierte Nicht-Produktionsinstallationen von Tableau Server, welche die Produktionsinstallation unterstützen.

Diese Funktionen werden jährlich lizenziert, und im Rahmen der Lizenzierung ist die Verfügbarkeit dieser Funktionen für die Benutzerbasis „alle oder keine“.

  • Datenverwaltung
  • Advanced Management
  • Login-basierte Lizenzverwaltung

Hinweis: Bei aktualisierungsfähigen Abonnementlizenzen (USL) sind sowohl Features als auch Rollen in einer einzigen Lizenz enthalten. Sie brauchen nicht mehr mehrere Lizenzen und Produktschlüssel für unterschiedliche Features und zugehörige Rollen zu aktivieren.

Datenverwaltung

Die Datenverwaltung-Lizenz beinhaltet Tableau Catalog und Tableau Prep Conductor für eine einzelne Tableau Server-Bereitstellung, die benutzer- oder kernbasiert sein kann. Weitere Informationen finden Sie unter Über Datenverwaltung.

Datenverwaltung erfordert möglicherweise Ressourcenkerne, welche die Rechenleistung angeben, die zum Ausführen von Schemas für Prep Conductor verwendet wird. Server mit kernbasierter Lizenzierung sind erforderlich, um mindestens vier Ressourcenkerne zu erwerben. Siehe Lizenzieren von Datenverwaltung.

In der von tsm licenses list zurückgegebenen Ausgabe wird ein einzelner Produktschlüssel für Datenverwaltung von dem Feld DATA MANAGEMENT angezeigt, in dem unter der entsprechenden Lizenz true angegeben ist.

Advanced Management

Tableau Server Advanced Management wird pro Bereitstellung lizenziert, die benutzer- oder kernbasiert sein kann. Weitere Informationen über Advanced Management und die enthaltenen Funktionen finden Sie unter Über Tableau Advanced Management in Tableau Server.

In der von tsm licenses list zurückgegebenen Ausgabe wird ein einzelner Produktschlüssel für Advanced Management von dem Feld SERVER MANAGEMENT ADD-ON angezeigt, in dem unter der entsprechenden Lizenz true angegeben ist.

Login-basierte Lizenzverwaltung

Login-basierte Lizenzverwaltung (LBLM) vereinfacht die Lizenzierung für Tableau Desktop und Tableau Prep Builder. Anstatt Product Keys zu verwenden, werden diese Produkte aktiviert, wenn sich ein Benutzer mit einer Creator-Lizenz bei Tableau Server authentifiziert. Wenn ein Kunde Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder ohne Tableau Server verwendet, kann LBLM nicht verwendet werden.

Hinweis: Ab Version 2023.1 von Tableau Server wird LBLM in Offline-Bereitstellungen unterstützt. Um Tableau Server mit aktiviertem LBLM bereitzustellen, müssen Sie Tableau Server für die Verwendung des ATR-Dienstes (Authorization-To-Run) konfigurieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Offline-Aktivieren von Tableau Server.

Weitere Information finden Sie unter Login-basierte Lizenzverwaltung.

In der von tsm licenses list zurückgegebenen Ausgabe wird ein einzelner Produktschlüssel für Login-basierte Lizenzverwaltung von dem Feld LBLM angezeigt, in dem unter der entsprechenden Lizenz true angegeben ist.

Vielen Dank für Ihr Feedback!Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank.