Server für Abonnements einrichten

Wenn Benutzer eine Arbeitsmappe oder Ansicht abonnieren, erhalten Sie in regelmäßigen Abständen per E-Mail eine Momentaufnahme der Ansicht, damit sie die letzten Aktualisierungen sehen können, ohne sich bei Tableau Server anmelden zu müssen. Administratoren, Projektleiter mit entsprechenden Site-spezifischen Rollen und Inhaltseigentümer können auch Abonnements von Arbeitsmappen und Ansichten für andere Benutzer erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Abonnieren von Ansichten.

Hinweis: Zum Erstellen und Empfangen von Abonnements benötigen Benutzer Zugriff auf die verknüpften Datenbanken und Ansichten. Nähere Details finden Sie in dieser Anforderungsliste.

Server für den Versand von Abonnement-E-Mails konfigurieren

  1. Konfigurieren des SMTP-Setups

  2. Konfigurieren von Serverereignisbenachrichtigungen

Abonnements aktivieren

Nachdem Sie SMTP- und Server-Ereignisbenachrichtigungen konfiguriert haben, können Sie Abonnements aktivieren.

Um Abonnements zu aktivieren:

  1. Öffnen Sie die Verwaltungsseiten von Tableau Server.

    • Wenn Sie sich auf einem Server mit einer einzelnen, Standard-Site befinden, fahren Sie mit Schritt 2 fort.
    • Wenn Sie sich auf einem Server mit mehreren Sites befinden, öffnen Sie die Site, wo Sie Abonnements aktivieren möchten, und fahren Sie dann mit Schritt 2 fort.
  2. Klicken Sie in der Sitenavigation auf Einstellungen.

  3. Scrollen Sie auf der Registerkarte Allgemein nach unten zu Abonnements und wählen Sie die Abonnementoptionen für Ihre Benutzer aus.

    Hinweis: Dieser Abschnitt ist nur sichtbar, wenn die serverweite Konfigurationsoption Für Benutzer den Empfang von E-Mails für Ansichten aktivieren, die sie abonniert haben aktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Serverereignisbenachrichtigungen.

    1. Wählen Sie Benutzern erlauben, Arbeitsmappen und Ansichten zu abonnieren

    2. Wählen Sie optional Inhaltseigentümern gestatten, für andere Benutzer Arbeitsmappen und Blätter zu abonnieren aus, oder geben Sie eine E-Mail-"Von"- und eine Fußzeile für eine Nachricht ein.

      Die Site-spezifische "Von"- -Adresse und Fußzeile für eine Nachricht werden auch für E-Mails bezüglich datengesteuerter Warnungen verwendet.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Um die für Benutzer verfügbaren Abonnementzeitpläne festzulegen, siehe Einen Zeitplan erstellen oder ändern.

Testen von Abonnements in einer Site

  1. Abonnieren Sie eine Ansicht.

  2. Klicken Sie oben im Browserfenster auf Zeitpläne.

  3. Wählen Sie den Zeitplan aus, den Sie für das Abonnement gewählt haben, und klicken Sie anschließend auf Aktionen > Jetzt ausführen.

    Sie sollten innerhalb von 10 Minuten einen Snapshot der Ansicht per E-Mail erhalten. Informationen zu Problemen finden Sie unter Behandeln von Abonnementproblemen.

Verwalten aller Benutzerabonnements

  1. Klicken Sie oben im Browserfenster auf Aufgaben und dann auf Abonnements.

    Es werden alle Benutzerabonnements für die aktuelle Site angezeigt, inklusive Informationen wie Abonnentenname, Ansichtsname und Lieferzeitplan.

  2. Wählen Sie Abonnements, die Sie aktualisieren möchten. Wählen Sie im Menü Aktionen Zeitplan ändern, Betreff ändern, Leeren Ansichtsmodus ändern oder Abonnement rückgängig machen.

    (Die Option "Leere Ansicht" sendet Abonnement-E-Mails nur dann, wenn Daten in einer Ansicht existieren. Diese Option eignet sich für Warnungen mit hoher Priorität.)

Ausgesetzte Abonnements

Standardmäßig werden Abonnements nach fünf aufeinanderfolgenden Abonnementfehlern ausgesetzt, wodurch die Abonnement-E-Mails nicht versendet werden. Um den Schwellenwert für Abonnementfehler zu ändern, die auftreten können, bevor das Abonnement ausgesetzt wird, verwenden Sie die tsm configuration set-Option backgrounder.subscription_failure_threshold_for_run_prevention. Dadurch wird der Schwellenwert für die Anzahl aufeinanderfolgender Abonnementfehler festgelegt, die erfolgen müssen, bevor das Abonnement ausgesetzt wird. Diese Einstellung gilt serverweit.

Nur Serveradministratoren können den Schwellenwert für Abonnementfehler bis zur Aussetzung eines Abonnements konfigurieren.

Serveradministratoren können auswählen, dass sie eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten möchten, wenn ein Abonnement ausgesetzt wird. Navigieren Sie dafür zu Eigene Kontoeinstellungen > Abonnementbenachrichtigungen. Diese Einstellung erfolgt auf Site-Ebene und muss daher für jede Site separat vorgenommen werden.

Wiederaufnehmen ausgesetzter Abonnements

Wenn bei einem Abonnement häufiger als fünfmal ein Fehler auftritt, erhalten Sie eine Bestätigung-E-Mail, in der Sie informiert werden, dass Ihr Abonnement ausgesetzt wurde. Wenn Sie der Eigentümer eines Abonnements oder ein Administrator sind, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, ein ausgesetztes Abonnement wiederaufzunehmen:

  • Im Bereich Eigene Inhalte von Tableau-Webseiten wird ein Symbol in der Spalte "Letzte Aktualisierung" angezeigt, das darauf hinweist, dass das Abonnement ausgesetzt wurde. Wählen Sie ... > Abonnement wiederaufnehmen aus, um das Abonnement wiederaufzunehmen.

  • In der Registerkarte Abonnement der betroffenen Arbeitsmappe wird ein Symbol in der Spalte "Letzte Aktualisierung" angezeigt, das darauf hinweist, dass das Abonnement ausgesetzt wurde. Wählen Sie ... > Abonnement wiederaufnehmen aus, um das Abonnement wiederaufzunehmen.

  • In der Registerkarte Abonnement wird unter Aufgaben ein Symbol in der Spalte "Letzte Aktualisierung" angezeigt, das darauf hinweist, dass das Abonnement ausgesetzt wurde. Wählen Sie ... > Abonnement wiederaufnehmen aus, um das Abonnement wiederaufzunehmen (nur für Serveradministratoren).

Wenn ein Abonnement wiederaufgenommen wird, beginnt der Zähler für Fehlerwarnungen wieder bei Null. Die nächste Evaluierung des Abonnements erfolgt zum nächsten geplanten Evaluierungszeitpunkt.

Siehe auch

Abonnieren von Ansichten in der Tableau Desktop- and Webdokumenterstellungshilfe.

Verwaltung auf Projektebene, um zu erfahren, für welche Site-spezifischen Rollen die vollständigen Projektleiterfunktionen zulässig sind.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.