Für alle Computer, auf denen Tableau Server ausgeführt wird (physische Hardware und VMs), gelten die folgenden Hardware-Mindestanforderungen und -Mindestempfehlungen:

  • Mindestanforderungen für die Installation bezeichnen die mindestens erforderliche Hardware, die der Computer aufweisen muss, damit Tableau Server installiert werden kann. Es wird nicht empfohlen, Tableau Server auf Servern mit diesen Werten laufen zu lassen, auch nicht zu Testzwecken. Je nachdem, welche Funktionen Sie lizenziert haben und nutzen, kann es zu Leistungseinbußen und unrealistischen Ergebnissen kommen. In bestimmten Fällen kann Tableau Server ohne mindestens 20 GB Arbeitsspeicher nicht gestartet werden.

    Für Prototyping und Proof of Concept (PoC)-Tests empfehlen wir Ihnen Tableau Online. So haben Sie die Möglichkeit, Tableau Server auf einer entsprechend dimensionierten Hardware zu testen.

  • Mindestanforderungen an die Produktion gehen über die Mindestanforderungen für die Installation hinaus und stellen die Mindesthardwarekonfiguration dar, die Sie für die Installation auf den meisten Produktionsknoten verwenden sollten. Wenn Ihr Computer den Mindestanforderungen für die Installation entspricht, nicht aber diese Empfehlungen erfüllt, wird vom Installationsprogramm eine Warnmeldung angezeigt. Sie können jedoch trotzdem mit der Installation fortfahren. Für bestimmte Knoten, die bestimmten Aufgaben und Prozessen gewidmet sind, wie z. B. Hintergrundprozesskomponente oder Prep, können Sie möglicherweise Server verwenden, die diese Mindestempfehlung nicht erfüllen.

Darüber hinaus darf Tableau Server nicht auf einem physischen Computer oder auf einer VM-Instanz installiert werden, wenn dort auch ressourcenintensive Anwendungen wie Datenbanken oder Anwendungsserver ausgeführt werden.

Hinweis:Wenn Sie Tableau Server auf einem Computer installieren, der die Hardware-Mindestanforderungen erfüllt, jedoch nicht mindestens 8 Cores und 16 GB Arbeitsspeicher aufweist, wird die Standardanzahl der Instanzen bei allen installierten Prozessen bewusst auf eine Instanz pro Prozess gesenkt. Weitere Informationen zu Prozessen finden Sie unter Grenzwerte für Serverprozesse.

Mindestvoraussetzungen für die Hardware für die Installation

Wir empfehlen dringend, alle Proof of Concept (PoC)-Tests oder Prototyping mit Tableau Online durchzuführen. Damit ist gewährleistet, dass Sie auf Systemen mit ausreichenden Ressourcen arbeiten.

Der Computer, auf dem Sie Tableau Server installieren oder aktualisieren, muss die Hardware-Mindestanforderungen für die Installation erfüllen. Wenn das Installationsprogramm feststellt, dass Ihr Computer die folgenden Anforderungen nicht erfüllt, können Sie Tableau Server nicht installieren. Die Erfüllung dieser Anforderungen ist keine Garantie dafür, dass Sie Tableau Server erfolgreich testen können.

Weitere Informationen über die Ermittlung der Hardware durch das Setup-Programm finden Sie unter Ermitteln der Computer-Hardware.

Hardware-Mindestanforderungen

Prozessor

CPU

RAM

Freier Festplattenspeicher

Hinweis: Diese Mindestanforderungen gelten für die Installation von Tableau Server. Ein erfolgreiches Testen oder Verwenden garantieren sie nicht. Mindestanforderungen für Produktionsumgebungen finden Sie unter Hardware-Mindestempfehlungen für die Produktion.

  • 64-bit (x64 Chipsets)
  • Muss SSE4.2- und POPCNT-Anweisungssätze unterstützen
  • ARM-basierte Prozessoren werden nicht unterstützt

4-core

16 GB

15 GB

  • Der freie Datenträgerspeicher wird berechnet, nachdem das Tableau Server-Einrichtungsprogramm entpackt wurde. Für das Installationsprogramm wird etwa 1 GB Festplattenspeicher benötigt. Möglicherweise müssen Sie zusätzlichen Festplattenplatz zuweisen. Dies ist abhängig von verschiedenen Faktoren, z. B. ob Sie Extrakte verwenden.

  • Die Anzahl der Kerne basiert auf "physischen" Kernen. Physische Kerne können die tatsächliche Serverhardware oder Kerne auf einem virtuellen Computer (Virtual Machine, VM) repräsentieren. Hyper-Threading wird beim Zählen der Kerne ignoriert.

Hardware-Mindestempfehlungen für die Produktion

In Produktionsumgebungen müssen die Computer, auf denen Tableau Server installiert oder aktualisiert werden soll, in den meisten Fällen die Mindestempfehlungen für die Hardware erfüllen oder übertreffen. Dies sind allgemeine Empfehlungen. Die tatsächlichen Systemanforderungen für Tableau Server können sich abhängig von vielen Faktoren unterscheiden, einschließlich der Anzahl an Benutzern und der Anzahl und Größe von Extrakten sowie von den lizenzierten Funktionen. Wenn das Installationsprogramm feststellt, dass Ihr Computer die folgenden Empfehlungen nicht erfüllt, erhalten Sie eine Warnmeldung, können jedoch den Installationsprozess fortsetzen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Hardwareempfehlungen(Link wird in neuem Fenster geöffnet) des Themas Empfohlene Basiskonfiguration(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Installationstyp

Prozessor

CPU

RAM

Freier Festplattenspeicher

Einzelknoten

  • 64-bit (x64 Chipsets)
  • Muss SSE4.2- und POPCNT-Anweisungssätze unterstützen
  • ARM-basierte Prozessoren werden nicht unterstützt

8 Cores, 2,0 GHz (oder besser)

  • 64 GB (Version 2021.4.0 und höher)
  • 32 GB (Versionen vor 2021.4.0)

50 GB

Wenn Sie Tableau Prep Conductor zu Ihrer Tableau Server-Installation hinzufügen, empfehlen wir Ihnen, einen zweiten Knoten hinzuzufügen und diesen der Ausführung von Tableau Server Prep Conductor zu widmen. Dieser Knoten sollte mindestens 4 Kerne (8 vCPUs) und 16 GB RAM aufweisen.

Mehrknoten- und Unternehmensbereitstellungen

Technische Hilfe erhalten Sie direkt bei Tableau.

Knoten müssen die minimalen Empfehlungen erfüllen oder übertreffen, außer:

  • Knoten führen Hintergrundprozesskomponenten aus, wobei 4 Kerne akzeptabel sind.

  • Spezieller Knoten für Tableau Prep Conductor: Mindestens 4 Kerne (8 vCPUs) und16 GB RAM.

Wichtig: Die Anforderungen an den Festplattenspeicher können erst bei der Initialisierung von TSM geprüft werden.

  • Der freie Datenträgerspeicher wird berechnet, nachdem das Tableau Server-Einrichtungsprogramm entpackt wurde. Für das Installationsprogramm wird etwa 1 GB Festplattenspeicher benötigt. Möglicherweise müssen Sie zusätzlichen Festplattenplatz zuweisen. Dies ist abhängig von verschiedenen Faktoren, z. B. ob Sie Extrakte verwenden.

  • Anforderungen an den an das Netzwerk angeschlossenen Speicherplatz für den externen Dateispeicher: Wenn Sie Tableau Server mit dem externen Dateispeicher konfigurieren möchten, müssen Sie die Menge an Speicherplatz abschätzen, die für den an den Netzwerk angeschlossenen Speicher reserviert werden soll.

    Schätzung der Speichergröße: Sie müssen die Speichermenge berücksichtigen, die zum Veröffentlichen und Aktualisieren von Extrakten erforderlich ist. Außerdem müssen Sie die Größe der Repository-Sicherungsdatei berücksichtigen, es sei denn, Sie wählen ausdrücklich die Option, der separaten Repository-Sicherung, wie im Thema Option 2: Separates Sichern des Repositorys beschrieben.

    • Extrakte:
      • Berücksichtigen Sie die Anzahl Extrakte, die in Tableau Server veröffentlicht wird, sowie die Größe der einzelnen Extrakte. Testen Sie die Anforderungen, indem Sie verschiedene Extrakte in Tableau Server veröffentlichen und dann den verwendeten Festplattenspeicher prüfen. Mithilfe dieses Festplattenspeicherwerts können Sie ermitteln, wie viele Extrakte im Lauf der Zeit in Tableau Server veröffentlicht werden und inwieweit die Größe der einzelnen vorhandenen Extrakte zunimmt.
      • Berücksichtigen Sie den vom temp-Verzeichnis benötigten Speicherplatz bei einer Extraktaktualisierung. Für das temp-Verzeichnis, wo ein Extrakt während einer Aktualisierung gespeichert wird, kann die dreifache Größe der finalen Extraktdatei erforderlich sein.

    • Repository-Sicherung:
      • Um eine Schätzung der Repository-Daten zu erhalten, überprüfen Sie die Größe des Verzeichnisses <data directory>/pgsql/data/base.

      • Um die genaue Größe der Repository-Daten zu erhalten, öffnen Sie die Sicherungsdatei, und verwenden Sie die Größe der workgroup.pg_dump Datei.
  • Die Anzahl der Kerne basiert auf "physischen" Kernen. Physische Kerne können die tatsächliche Serverhardware oder Kerne auf einem virtuellen Computer (Virtual Machine, VM) repräsentieren. Hyper-Threading wird beim Zählen der Kerne ignoriert.

  • Der angezeigte RAM ist der Mindestwert für eine Installation mit einem Knoten. Die Installation kann je nach Aktivität, Anzahl der Benutzer und Hintergrundaufträgen möglicherweise mit mehr RAM besser funktionieren.

Ermitteln der Computer-Hardware

Um zu ermitteln, über wie viele physische Kerne ein Computer verfügt, führt Tableau Server eine Abfrage beim Betriebssystem durch. Um die Hardwareinformationen anzuzeigen, die das Einrichtungsprogramm auf Ihrem Computer ermittelt hat, öffnen Sie die Datei app-install.log im folgenden Ordner auf Ihrem Computer, in den Sie Tableau Server installieren:

<install directory>\ProgramData\Tableau\Tableau Server\logs\app-install.log

Suchen Sie in der Datei app-install.log nach Zeilen, die wie folgt aussehen: In diesen Zeilen werden Informationen über die physischen Kerne bereitgestellt, die das Einrichtungsprogramm ermittelt hat und die verwendet werden, um die Anzahl Kerne für die Lizenzierung und den erkannten Systemspeicher zu ermitteln.

2020-11-24 17:40:43.842 +0000 main : DEBUG com.tableausoftware.tabadmin.configuration.builder.BootstrapConfigurationBuilder - System processor count = 8
2020-11-24 17:40:43.842 +0000 main : DEBUG com.tableausoftware.tabadmin.configuration.builder.BootstrapConfigurationBuilder - System memory = 64383MB

Manuelle Ermittlung der Kerne im Computer

Um manuell zu ermitteln, über welche Anzahl an physischen Kernen Ihr Server verfügt, können Sie das Windows-Befehlszeilentool für die Verwaltungsinstrumentation (WMIC) verwenden. Dies ist hilfreich, wenn Sie nicht wissen, ob Ihr Computer die Hardware-Mindestanforderungen für das Installieren von Tableau Server erfüllt.

  1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung.

  2. Geben Sie folgenden Befehl ein:

    WMIC CPU Get DeviceID,NumberOfCores
    

    In der Ausgabe werden die Geräte-ID/-IDs sowie die Anzahl an physischen Kernen angezeigt, über die ein Computer verfügt.

    In diesem Beispiel sind zwei CPUs mit je sechs Kernen vorhanden, d. h. insgesamt zwölf physische Kerne. Dieser Computer würde die Hardware-Mindestanforderungen für das Installieren von Tableau Server nicht erfüllen.

    Über den folgenden Befehl wird eine längere Version angezeigt, in der die logischen Prozessoren sowie die physischen Kerne aufgeführt werden.

    WMIC CPU Get DeviceID,NumberOfCores,NumberOfLogicalProcessors,SocketDesignation
    

    Im Beispiel oben verfügt der Server insgesamt über zwölf physische Kerne, d. h. 24 logische Kerne.

Vielen Dank für Ihr Feedback!