Sicherung und Wiederherstellung mit dem externen Dateispeicher

Wenn Tableau Server für die externe Ausführung des Dateispeichers konfiguriert ist, unterscheidet sich der Sicherungs- und Wiederherstellungsprozess von dem bei einer lokalen Ausführung des Dateispeichers. In diesem Thema wird der Vorgang der Sicherung und Wiederherstellung für folgende Fälle beschrieben:

Sicherungsstrategien:

Die von Ihnen verwendende Sicherungsstrategie hängt von Ihrem Wiederherstellungsplan ab. Der Snapshot-Sicherungsprozess kann ausreichen oder nicht, da er nur eine Sicherung des Dateispeichers und der Repository-Daten erstellt. Möglicherweise sind andere Konfigurationen und Einstellungen erforderlich, um eine vollständige Wiederherstellung durchzuführen. Im Folgenden finden Sie einige Szenarien, die veranschaulichen, wann die Snapshot-Sicherung ausreichend sein kann oder nicht:

  • Sie verwalten einen Standby-Tableau Server für den Fall, dass Ihr Produktionsserver ausfällt. In diesem Szenario kann das Erstellen einer Snapshot-Sicherung und die regelmäßige Wiederherstellung auf dem Standbyserver ausreichen. Ihr Sicherungsplan sollte dem Ziel des Wiederherstellungspunktes entsprechen.

  • Sie planen, im Notfall eine neue Tableau Server-Installation zu verwenden, müssen jedoch nicht unbedingt die Konfigurationen und Einstellungen Ihrer vorhandenen Tableau Server-Installation verwenden. In diesem Fall können Sie einen neuen Tableau Server installieren und den Snapshot zum Wiederherstellen der Daten verwenden.
  • Sie haben keinen Standby-Tableau Server, möchten jedoch eine neue Tableau Server-Installation mit den Konfigurationen und Einstellungen Ihres vorhandenen Tableau Servers erstellen und die Daten wiederherstellen können. In diesem Szenario benötigen Sie mehr als die Snapshot-Sicherung, um einen neuen Tableau Server zu installieren. Wenn Sie eine vollständige Sicherung mit allen Konfigurationen und Einstellungen durchführen möchten, befolgen Sie die folgenden Anweisungen:

    1. Exportieren Sie Topologie- und Konfigurationsdaten. Dadurch werden ein Großteil von Tableau Server und die Topologie exportiert. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Durchführen einer vollständigen Sicherung und Wiederherstellen von Tableau Server.
    2. Erstellen Sie einen Snapshot der Netzwerkfreigabe, um eine Sicherung der Dateispeicher- und Repository-Daten zu erstellen, wie weiter oben im Abschnitt Sicherung und Wiederherstellung mit dem externen Dateispeicher in diesem Thema beschrieben.

    3. Dokumentieren Sie die Einstellungen, die nicht im Export enthalten sind. Dies sind Einstellungen wie Systembenutzerkonten, Konfiguration der Koordinationsdienstbereitstellung, benutzerdefinierte Einstellungen und dergleichen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Durchführen einer vollständigen Sicherung und Wiederherstellen von Tableau Server.

Tableau Server mit dem externen Dateispeicher

Wenn Sie den externen Dateispeicher auf Ihrem Tableau Server aktiviert haben, können Sie den Befehl tsm maintenance backup nicht verwenden, um eine Sicherung des Tableau Server-Repositorys und der Dateispeicherdaten durchzuführen. Verwenden Sie stattdessen die Speicher-Snapshot-Technologie, um einen Point-in-Time-Snapshot Ihrer Netzwerkfreigabe zu erstellen. Bevor Sie jedoch die Snapshot-Sicherung erstellen können, müssen Sie Tableau Server zunächst für die Snapshot-Sicherung vorbereiten und nach Abschluss die normalen Prozesse von Tableau Server fortsetzen.

Wenn Sie Tableau Server mit dem externen Dateispeicher konfiguriert haben, aber ein lokales Repository verwenden, umfassen die Sicherungsvorgänge von Tableau Server eine Sicherung des Repositorys.

Erstellen einer Snapshot-Sicherung

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Snapshot-Sicherung zu erstellen.

  1. Vorbereiten der Snapshot-Sicherung: Führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine Repository-Sicherungsdatei zu erstellen, und kopieren Sie sie vorübergehend in die Netzwerkfreigabe. Der Server arbeitet während des Sicherungsvorgangs weiterhin normal. Einige interne Prozesse werden während dieser Zeit angehalten, um einen konsistenten Snapshot zu gewährleisten.

    tsm maintenance snapshot-backup prepare

    Die Meldung Vorbereitung der Snapshot-Sicherung erfolgreich sollte angezeigt werden. Sie deutet darauf hin, dass der Vorbereitungsschritt abgeschlossen ist.

    Stellen Sie sicher, dass die Repository-Sicherungsdatei auf der Netzwerkfreigabe erstellt wurde.

    Hinweis: Der Vorbereitungsschritt umfasst das Erstellen einer Sicherungsdatei des Repositorys sowie der KMS- und Asset-Schlüssel. Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, benötigen Sie Zugriff auf den CMK zum Entschlüsseln der Schlüssel, die für die Wiederherstellung erforderlich sind. Weitere Informationen zur Verschlüsselungsschlüssellösung mit AWS finden Sie unter AWS-Schlüsselverwaltungssystem (KMS). Weitere Informationen zur Verschlüsselungsschlüssellösung mit Azure finden Sie unter Azure Key Vault.

  2. Erstellen eines Snapshots der Netzwerkfreigabe: Verwenden Sie die Snapshot-Technologie, um einen Snapshot der Netzwerkfreigabe zu erstellen. Dieser Snapshot enthält sowohl die Dateispeicherdaten als auch die Repository-Sicherungsdatei, die im vorherigen Schritt erstellt wurde.

  3. Abschließen des Sicherungsvorgangs: Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Sicherungsprozess beim Neustart der angehaltenen internen Prozesse abzuschließen. Dadurch wird auch die Repository-Sicherungsdatei entfernt, die zu Ihrer Netzwerkfreigabe kopiert wurde.

    Stellen Sie sicher, dass die temporäre Repository-Sicherungsdatei aus der Netzwerkfreigabe entfernt wurde.

Wiederherstellen einer Snapshot-Sicherung

Die nachfolgend beschriebenen Schritte gelten sowohl für einen eigenständigen Cluster als auch für den Tableau Server-Cluster.

  1. Beenden Sie Tableau Server. Führen Sie bei der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

    tsm stop

  2. Stellen Sie Dateispeicherdaten wieder her. Verwenden Sie den Point-in-Time-Snapshot, den Sie wiederherstellen möchten, und stellen Sie ihn auf Ihrem freigegebenen Dateiserver wieder her. Sobald die Wiederherstellung abgeschlossen ist, verwendet Tableau Server die wiederhergestellten Dateispeicherdaten.

  3. Stellen Sie Repository-Daten wieder her. Verwenden Sie den folgenden Wiederherstellungsbefehl, um die Repository-Daten wiederherzustellen.

    tsm maintenance snapshot-backup restore

    Hinweis: Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, stellen Sie sicher, dass der Server, auf dem die Sicherung wiederhergestellt wird, über einen Entschlüsselungszugriff auf die Cloud-Instanz verfügt, auf der der CMK bereitgestellt wird.

  4. Starten Sie Tableau Server neu. Führen Sie bei einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

    tsm start

Tableau Server mit dem externen Dateispeicher und externen Repository

Wenn Sie den externen Dateispeicher auf Ihrem Tableau Server aktiviert haben, können Sie den Befehl tsm maintenance backup nicht verwenden, um eine Sicherung des Tableau Server-Repositorys und der Dateispeicherdaten durchzuführen. Verwenden Sie stattdessen die Speicher-Snapshot-Technologie, um einen Point-in-Time-Snapshot Ihrer Netzwerkfreigabe zu erstellen.

Wenn Sie sowohl den externen Dateispeicher als auch das externe Repository aktiviert haben, haben Sie bei der Sicherung zwei Optionen: Sie können entweder das externe Repository separat sichern oder es als Teil des ersten Vorbereitungsschritts einbeziehen.

Im Folgenden werden einige Gründe genannt, warum Sie das Repository separat sichern sollten:

  • Eine separate Sicherung der Datenbankinstanz des externen Repositorys kann schneller sein, insbesondere wenn Sie eine Cloud-Lösung verwenden, die eine Snapshot-Sicherung der Instanz ermöglicht.
  • Die Größe der Sicherungsdatei wirkt sich auf die Zeit aus, die für den Vorbereitungsschritt des Sicherungsvorgangs notwendig ist, da sie in die Netzwerkfreigabe kopiert werden muss.

Andererseits ist es aus folgenden Gründen vorteilhaft, die Repository-Sicherung als Teil der Tableau Server-Sicherung einzubeziehen:

  • Einfache Sicherungsverwaltung: Durch das Einbeziehen der Repository-Sicherung ersparen Sie sich eine separate Sicherung und stellen einen Abschluss der Sicherung in der Zeit sicher, die notwendig ist, um die Sicherungen von Dateispeicher und Repository synchron zu halten.
  • Wiederherstellung: Wiederherstellungsvorgänge müssen separat durchgeführt werden und erfordern in der Regel zusätzliche Schritte zum Erstellen einer neuen Instanz und zum Konfigurieren von Tableau Server für die Verwendung der neuen wiederhergestellten Instanz.

Option 1: Einbeziehen des Repositorys in die Sicherung

In dieser Option wird beschrieben, wie Sie das Repository als Teil des Tableau Server-Sicherungsvorgangs einbeziehen. Wenn Sie die Sicherungsdatei des Repositorys separat erstellen möchten, finden Sie weitere Informationen unter Sicherung und Wiederherstellung mit dem externen Dateispeicher.

Erstellen einer Snapshot-Sicherung

  1. Vorbereiten der Snapshot-Sicherung: Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Vorgang zur Durchführung einer Snapshot-Sicherung der Netzwerkfreigabe zu starten. Einige interne Prozesse werden während dieser Zeit angehalten, um einen konsistenten Snapshot zu gewährleisten. Tableau Server arbeitet jedoch während des Sicherungsvorgangs weiterhin normal. Um sicherzustellen, dass die Repository-Sicherung enthalten ist, müssen Sie die Option --include-pg-backup verwenden.

    Hinweis: Wenn ab Version 2021.1 sowohl der externe Dateispeicher als auch das externe Repository aktiviert sind, umfasst der Vorbereitungsschritt nicht mehr das Erstellen einer Sicherungsdatei des Repositorys. Wenn Sie ein Upgrade von einer Version vor 2021.1 durchführen und über Skripte zum Ausführen oder Planen Ihrer Sicherungen verfügen und die Repository-Sicherung weiterhin einbeziehen möchten, hängen Sie die Option --include-pg-backup an den Befehl "prepare" an, wie nachfolgend gezeigt.

    tsm maintenance snapshot-backup prepare --include-pg-backup

    Die Meldung Vorbereitung der Snapshot-Sicherung erfolgreich sollte angezeigt werden. Sie deutet darauf hin, dass der Vorbereitungsschritt abgeschlossen ist.

    Stellen Sie sicher, dass die Repository-Sicherungsdatei auf der Netzwerkfreigabe erstellt wurde.

    Hinweis: Der Vorbereitungsschritt umfasst das Erstellen einer Sicherungsdatei des Repositorys sowie der KMS- und Asset-Schlüssel. Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, benötigen Sie Zugriff auf den CMK zum Entschlüsseln der Schlüssel, die für die Wiederherstellung erforderlich sind. Weitere Informationen zur Verschlüsselungsschlüssellösung mit AWS finden Sie unter AWS-Schlüsselverwaltungssystem (KMS). Weitere Informationen zur Verschlüsselungsschlüssellösung mit Azure finden Sie unter Azure Key Vault.

  2. Erstellen eines Snapshots der Netzwerkfreigabe: Verwenden Sie die Snapshot-Technologie, um einen Snapshot der Netzwerkfreigabe zu erstellen. Dieser Snapshot enthält sowohl die Dateispeicherdaten als auch die Repository-Sicherungsdatei, die im vorherigen Schritt erstellt wurde.
  3. Abschließen des Sicherungsvorgangs: Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Sicherungsprozess beim Neustart der angehaltenen internen Prozesse abzuschließen. Dadurch wird auch die Repository-Sicherungsdatei entfernt, die zu Ihrer Netzwerkfreigabe kopiert wurde.

    tsm maintenance snapshot-backup complete

    Stellen Sie sicher, dass die temporäre Repository-Sicherungsdatei aus der Netzwerkfreigabe entfernt wurde.

Wiederherstellen einer Snapshot-Sicherung

Die nachfolgend beschriebenen Schritte gelten sowohl für einen eigenständigen Cluster als auch für den Tableau Server-Cluster.

  1. Beenden Sie Tableau Server. Führen Sie bei der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

    tsm stop

  2. Stellen Sie Dateispeicherdaten wieder her. Verwenden Sie den Point-in-Time-Snapshot, den Sie wiederherstellen möchten, und stellen Sie ihn auf Ihrem freigegebenen Dateiserver wieder her. Sobald die Wiederherstellung abgeschlossen ist, verwendet Tableau Server die wiederhergestellten Dateispeicherdaten.

  3. Stellen Sie Repository-Daten wieder her. Verwenden Sie den folgenden Wiederherstellungsbefehl, um die Repository-Daten wiederherzustellen:

    tsm maintenance snapshot-backup restore

    Hinweis: Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, stellen Sie sicher, dass der Server, auf dem die Sicherung wiederhergestellt wird, über einen Entschlüsselungszugriff auf die Cloud-Instanz verfügt, auf der der CMK bereitgestellt wird.

  4. Starten Sie Tableau Server neu. Führen Sie bei einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

    tsm start

Option 2: Separates Sichern des Repositorys

Diese Option wird nur empfohlen, wenn Sie auf der Host-Plattform Snapshot-Sicherungen durchführen können. Wenn Sie Azure als Host-Plattform verwenden, empfehlen wir Option 1.

Erstellen von Snapshot-Sicherungen

  1. Vorbereiten der Snapshot-Sicherung: Führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine Repository-Sicherungsdatei zu erstellen, und kopieren Sie sie vorübergehend in die Netzwerkfreigabe. Der Server arbeitet während des Sicherungsvorgangs weiterhin normal. Einige interne Prozesse werden während dieser Zeit angehalten, um einen konsistenten Snapshot zu gewährleisten.

    tsm maintenance snapshot-backup prepare

    Beachten Sie, dass das Repository in diesem Fall nicht in der Sicherung enthalten ist.

    Die Meldung Vorbereitung der Snapshot-Sicherung erfolgreich sollte angezeigt werden. Sie deutet darauf hin, dass der Vorbereitungsschritt abgeschlossen ist.

    Hinweis: Der Vorbereitungsschritt umfasst das Erstellen einer Sicherungsdatei des Repositorys sowie der KMS- und Asset-Schlüssel. Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, benötigen Sie Zugriff auf den CMK zum Entschlüsseln der Schlüssel, die für die Wiederherstellung erforderlich sind. Weitere Informationen zur Verschlüsselungsschlüssellösung mit AWS finden Sie unter AWS-Schlüsselverwaltungssystem (KMS). Weitere Informationen zur Verschlüsselungsschlüssellösung mit Azure finden Sie unter Azure Key Vault.

  2. Erstellen eines Snapshots der Netzwerkfreigabe: Verwenden Sie die Snapshot-Technologie, um einen Snapshot der Netzwerkfreigabe zu erstellen. Dieser Snapshot enthält die Dateispeicherdaten, die im vorherigen Schritt erstellt wurde.
  3. Erstellen einer Sicherung des Repositorys: Verwenden Sie die Sicherungstechnologie der Plattform, auf der Sie Ihr externes Repository hosten, um eine Sicherung zu erstellen.

    Die Sicherung der Netzwerkfreigabe und des Repositorys muss innerhalb von 3 Stunden und 30 Minuten nach Abschluss des Vorbereitungsschrittes abgeschlossen sein. Dadurch wird sichergestellt, dass die Dateispeicher- und die Repository-Sicherungen synchronisiert sind und dass die Wiederherstellung ordnungsgemäß funktioniert.

    Weitere Informationen zum Erstellen eines Snapshots der AWS-Datenbankinstanz finden Sie unter Erstellen eines DB-Snapshots.

    Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherung der Azure-Datenbankinstanz finden Sie unter Sicherung und Wiederherstellung in Azure Database for PostgreSQL – Flexible Server (PostgreSQL 12 und höher), Sicherung und Wiederherstellung in Azure Database for PostgreSQL – Einzelserver(PostgreSQL 11 oder früher).

    Hinweis: Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, stellen Sie sicher, dass der Server, auf dem die Sicherung wiederhergestellt wird, über einen Entschlüsselungszugriff auf die Cloud-Instanz verfügt, auf der der CMK bereitgestellt wird.

  4. Abschließen des Sicherungsvorgangs: Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Sicherungsprozess beim Neustart der angehaltenen internen Prozesse abzuschließen. Dadurch wird auch die Repository-Sicherungsdatei entfernt, die in Ihre Netzwerkfreigabe kopiert wurde:

    tsm maintenance snapshot-backup complete

Wiederherstellen einer Snapshot-Sicherung

Die nachfolgend beschriebenen Schritte gelten sowohl für einen eigenständigen Cluster als auch für den Tableau Server-Cluster.

  1. Verwenden Sie die Snapshot-Sicherung der Datenbank für Ihr externes Repository. Wenn Sie eine Cloud-Plattform zum Hosten Ihres Repositorys verwenden, müssen Sie in der Regel eine neue Datenbankinstanz erstellen, um die Sicherung wiederherzustellen. Führen Sie die in diesen Artikeln beschriebenen Schritte aus, um eine neue Instanz zu erstellen:

    AWS: Erstellen einer PostgreSQL-Datenbankinstanz auf dem AWS Relational Database Service (RDS)

  2. Erstellen Sie eine Konfigurationsdatei für die neue Instanz. Verwenden Sie die Anweisungen in Schritt 1 der Themenseite Tableau Server mit externem PostgreSQL-Repository installieren.
  3. Beenden Sie Tableau Server. Führen Sie bei der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

    tsm stop

  4. Wenn die Wiederherstellung des externen Repositorys eine neue Datenbankinstanz erstellt, verwenden Sie den folgenden Befehl, um Tableau Server auf die neue Datenbankinstanz zu verweisen:

    tsm topology external-services repository replace-host -f <filename>.json -c <ssl certificate file>.pem

    Die .json-Datei ist die Konfigurationsdatei, die Sie in Schritt 2 erstellt haben. Die Zertifikatdatei ist das SSL-Zertifikat, das Sie von der neuen Datenbankinstanz heruntergeladen haben.

  5. Stellen Sie Dateispeicherdaten wieder her. Verwenden Sie den Point-in-Time-Snapshot, den Sie wiederherstellen möchten, und stellen Sie ihn auf Ihrem freigegebenen Dateiserver wieder her. Sobald die Wiederherstellung abgeschlossen ist, verwendet Tableau Server die wiederhergestellten Dateispeicherdaten.

    Hinweis: Bei einigen Technologien müssen Sie bei einer Wiederherstellung eine neue Netzwerkfreigabe erstellen. Wenn dies auf Ihren an das Netzwerk angeschlossenen Speicher zutrifft, können Sie die Wiederherstellung vor dem Anhalten von Tableau Server durchführen. Wenn Sie die Dateispeicherdaten auf einer neuen Netzwerkfreigabe wiederherstellen, müssen Sie zudem Tableau Server für die Verwendung der neuen Netzwerkfreigabe konfigurieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Konfigurieren Ihres Tableau Servers für die Verwendung eines anderen Speichers.

  6. Führen Sie folgenden Befehl aus, um die KMS- und Asset-Schlüssel wiederherzustellen:

    tsm maintenance snapshot-backup restore

    Hinweis: Wenn Sie eine Cloud-Lösung für Ihre Verschlüsselungsschlüssellösung verwenden, stellen Sie sicher, dass der Server, auf dem die Sicherung wiederhergestellt wird, über einen Entschlüsselungszugriff auf die Cloud-Instanz verfügt, auf der der CMK bereitgestellt wird.

  7. Führen Sie folgenden Befehl aus, um Tableau Server neu zu starten:

    tsm start

 

Wer kann dies tun?

Tableau Server-Administratoren können Tableau Server sichern und wiederherstellen. Darüber hinaus müssen Sie über die Berechtigung zum Zugriff auf und die Durchführung von Snapshot-Sicherungen auf dem externen Speicher verfügen.

Vielen Dank für Ihr Feedback!