Auswählen des Typs und der Größe eines virtuellen Computers für Microsoft Azure

Microsoft Azure bietet zahlreiche Typen und Größen für VM-Images. Die Auswahl des richtigen VM-Images für Ihre Arbeitslast ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Tableau Server-Bereitstellung. Sie können aus einer großen Bandbreite an VM-Images für Microsoft Azure auswählen. Eine vollständige Liste aller verfügbaren VM-Typen und -Größen finden Sie auf der Seite Größen für virtuelle Windows-Computer in Azure(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Es ist wichtig, dass Sie ein Image auswählen, mit dem Tableau Server ausgeführt werden kann. Das VM-Image muss die Hardware-Richtlinien für Tableau Server erfüllen (mindestens 8 Kerne und 32 GB RAM). Es wird empfohlen, eine Instanz auszuwählen, die den Azure-Premium-Speicher(Link wird in neuem Fenster geöffnet) unterstützt.

Für die 64-Bit-Version von Tableau Server ist mindestens eine CPU mit 4 Kernen (entspricht 8 Azure vCPUs) und 16 GB RAM erforderlich. Es wird jedoch dringend empfohlen, für eine einzelne Microsoft Azure-Produktions-VM insgesamt 8 CPU-Kerne (16 Azure vCPUs) und 64 GB RAM zu verwenden.

Typische VM-Typen und -Größen für Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen

  • D-Serie – D13, D14, D16

  • DS-Serie – DS13, DS14

Hinweis: Es wird empfohlen, VMs der DS-Serie mit Premium-Speicher zu verwenden. Diese eignen sich am besten für Datenbankanwendungen und andere Hochleistungsanwendungen. Normalerweise sind die D16s_v3- oder DS13_V2-Instanzen eine gute Wahl. Zu Testzwecken und für Machbarkeitsnachweise können auch virtuelle Computer mit nur vier Kernen akzeptabel sein (z. B. der DS13_V2).

Verwenden Sie zwei oder drei Datenträger mit RAID 0-Konfiguration, um ausreichend Eingabe-/Ausgabeprozesse pro Sekunde (IOPS) auf einem einzelnen Volume zu erreichen und einen hohen Datenträgerdurchsatz zu erzielen. Zwei Datenträger in Form eines Stripesets für ein einzelnes Volume bieten genügend Leistung für einen zusätzlichen Knoten, auf dem kein Repository gehostet wird. Wenn Sie Tableau Server auf einem einzelnen Computer ausführen, verwenden Sie drei Laufwerke als Stripeset für ein einzelnes Volume (RAID 0), um eine verbesserte Datenträgerleistung zu erzielen, da auf diesem Computer mehr Datenträgervorgänge ausgeführt werden.

Empfohlene Spezifikationen für eine einzelne Produktionsinstanz

Komponente/Ressource Microsoft Azure

CPU

16 vCPU-Kerne

Betriebssystem

  • Windows Server 2016

  • Windows Server 2019

Arbeitsspeicher

64+ GB RAM (4 GB RAM pro vCPU)

Speicher

Zwei Volumes:

Volume 30–50 GiB für das Betriebssystem

Volume 100 GiB oder größer für Tableau Server

Speichertyp

Premium-Speicher P20 (512 GB)++

Weitere Informationen finden Sie unter Premium-Speicher und verwaltete Datenträger mit hoher Leistung für virtuelle Computer(Link wird in neuem Fenster geöffnet) auf der Microsoft Azure-Website.

Festplattenlatenz

Weniger als oder gleich 20 ms, gemessen vom Windows-Leistungsindikator Durchschn. Datenträger übertragen/s Leistungszähler in Windows.

Vielen Dank für Ihr Feedback!