Benutzerdefinierte Datumsformate

In diesem Artikel wird die Verwendung des benutzerdefinierten Felds für das Datumsformat zum Formatieren von Datumsangaben in einer Ansicht erläutert. Eine Übersicht über die Verarbeitung von Datumsangaben in Tableau finden Sie unter Datumsangaben und Uhrzeiten oder Ändern von Datumsebenen. Informationen zum Festlegen von Datumseigenschaften für eine Datenquelle finden Sie unter Datumseigenschaften für eine Datenquelle.

Suchen des benutzerdefinierten Datumsformat-Felds

Formatieren eines Datumsfelds in einer Ansicht

Wenn Sie ein Datumsfeld in der Ansicht formatieren möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste (Ctrl+Mausklick auf einem Mac) auf das Feld, und wählen Sie Formatieren aus.

Dadurch wird der Bereich Formatierung links von Ihrer Ansicht geöffnet. Wählen sie das Feld Daten.

Wenn Sie Datumsangaben formatieren, stellt Tableau eine Liste von verfügbaren Formaten zur Auswahl. Meist ist Benutzerdefiniert das letzte Element in der Liste. Sie können ein benutzerdefiniertes Datum mithilfe von Formatierungssymbolen angeben, die in der Tabelle Symbole für unterstützte Datumsformate aufgeführt sind. Diese können separat oder in Kombination miteinander verwendet werden.

Formatieren eines Datumsfelds im Datenbereich

Wenn Sie ein Datumsfeld im Bereich Daten formatieren möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feld, und wählen Sie Standardeigenschaften > Datumsformat aus.

Die Datumsformate in der Tabelle werden unterstützt, wenn die Arbeitsmappe mit einem Tableau-Datenextrakt verbunden ist oder wenn eine Live-Verbindung mit einer Datenquelle besteht, die das betreffende Datumsformat ebenfalls unterstützt. (Prüfen Sie in der Dokumentation der Datenquelle, ob das gewünschte Datumsformat unterstützt wird.)

Tableau ruft die Datumsformate aus der Datenquelle ab. Tableau Server kann die Datumsformate auch über das Benutzerkonto "Ausführen als" auf dem Server abrufen, auf dem Tableau Server ausgeführt wird.

Hinweis: Die folgenden Datumsformate sind nicht unbedingt mit den Formaten der Funktion DATEPARSE identisch. Weitere Informationen finden Sie unter Konvertieren eines Felds in ein Datumsfeld.

Symbole für unterstützte Datumsformate

Verwenden Sie zum Erstellen eines benutzerdefinierten Datumsformats die folgenden Symbole.

Symbol Beschreibung
(:) Uhrzeittrennzeichen. In manchen Gebietsschemata wird zur Darstellung des Uhrzeittrennzeichens ein anderes Zeichen verwendet. Das Uhrzeittrennzeichen trennt bei der Formatierung von Uhrzeitwerten Stunden, Minuten und Sekunden. Das bei der formatierten Ausgabe wirklich als Uhrzeittrennzeichen verwendete Zeichen wird durch Ihre Systemeinstellungen festgelegt.
(/) Datumstrennzeichen. In manchen Gebietsschemata wird zur Darstellung des Datumstrennzeichens ein anderes Zeichen verwendet. Das Datumstrennzeichen trennt bei der Formatierung von Datumswerten Tag, Monat und Jahr. Das bei der formatierten Ausgabe wirklich als Datumstrennzeichen verwendete Zeichen wird durch Ihre Systemeinstellungen festgelegt.
c Das Datum als ddddd und die Uhrzeit als
ttttt in dieser Reihenfolge darstellen. Nur Datumsangaben anzeigen, wenn die Seriennummer keine Nachkommastellen enthält. Nur Uhrzeitangaben anzeigen, wenn die Seriennummer keine Vorkommastellen enthält.
t Den Tag als Zahl ohne führende Null anzeigen (1 31).
dd Den Tag als Zahl mit führender Null anzeigen (01 31).
ddd Den Tag als Abkürzung anzeigen (Sun Sat).
dddd Den Tag vollständig anzeigen (Sunday Saturday).
ddddd Das Datum vollständig anzeigen (einschließlich Tag, Monat und Jahr), formatiert entsprechend den Einstellungen des Systems für das Kurzdatum. Das Standardformat für das Kurzdatum ist m/d/yy.
dddddd Die Seriennummer eines Datums als vollständiges Datum anzeigen (einschließlich Tag, Monat und Jahr), formatiert entsprechend den Einstellungen des Systems für das Langdatum. Das Standardformat für das Langdatum ist mmmm dd, yyyy.
aaaa Dasselbe wie dddd, nur mit der lokalisierten Version der Zeichenfolge.
w Den Wochentag als Zahl anzeigen (1 für Sonntag bis 7 für Sonnabend).
ww Die Kalenderwoche des Jahrs als Zahl anzeigen (1 54).
M Den Monat als Zahl ohne führende Null anzeigen (1 12). Wenn m unmittelbar auf h oder hh folgt, wird anstatt des Monats die Minute angezeigt.
MM Den Monat als Zahl mit führender Null anzeigen (01 12). Wenn m unmittelbar auf h oder hh folgt, wird anstatt des Monats die Minute angezeigt.
MMM Den Monat als Abkürzung anzeigen (Jan Dec).
MMMM Den Monat vollständig anzeigen (Januar Dezember).
oooo Dasselbe wie MMMM, aber lokalisiert.
q Ein Quartal eines Jahres als Zahl anzeigen (1 4).
y Den Tag eines Jahres als Zahl anzeigen (1 366).
yy Das Jahr als zweistellige Zahl anzeigen (00 99).
yyyy Das Jahr als vierstellige Zahl anzeigen (100 9999).
h Die Stunde als Zahl ohne führenden Nullen anzeigen (0 23).
Hh Die Stunde als Zahl mit führenden Nullen anzeigen (00 23).
N Die Minute als Zahl ohne führende Null anzeigen (0 59).
Nn Die Minute als Zahl ohne führender Null anzeigen (00 59).
S Die Sekunde als Zahl ohne führende Null anzeigen (0 59).
Ss Die Sekunde als Zahl mit führender Null anzeigen (00 59).
000 Millisekunden anzeigen. Verwenden Sie vor der Angabe der Millisekunden einen Punkt als Trennzeichen.
t t t t t Eine Uhrzeit als vollständige Uhrzeit anzeigen (einschließlich Stunde, Minute und Sekunde), formatiert mit dem Uhrzeittrennzeichen des vom System erkannten Uhrzeitformats. Es wird eine führende Null angezeigt, wenn eine führende Null als Option ausgewählt wurde und die Zeit vor 10:00 A.M. oder P.M. liegt. Das Standard-Zeitformat lautet h:mm:ss.
AM/PM 12-Stunden-Zeitanzeige verwenden und AM in Großbuchstaben für jede Stunde vor 12 Uhr mittags und PM in Großbuchstaben für jede Stunde zwischen 12 Uhr mittags und 11:59 P.M.
am/pm 12-Stunden-Zeitanzeige mit AM in Kleinbuchstaben für jede Stunde vor 12 Uhr mittags und PM in Kleinbuchstaben für jede Stunde zwischen 12 Uhr mittags und 11:59 P.M.
A/P 12-Stunden-Zeitanzeige mit A in Großbuchstaben für jede Stunde vor 12 Uhr mittags und P in Großbuchstaben für jede Stunde zwischen 12 Uhr mittags und 11:59 P.M.
a/p 12-Stunden-Zeitanzeige mit A in Kleinbuchstaben für jede Stunde vor 12 Uhr mittags und P in Kleinbuchstaben für jede Stunde zwischen 12 Uhr mittags und 11:59 P.M.
AMPM 12-Stunden-Zeitanzeige und das Zeichenfolgenliteral AM entsprechend der Definition des Systems für jede Stunde vor 12 Uhr mittags und das Zeichenfolgenliteral PM entsprechend der Definition des Systems für jede Stunde zwischen 12 Uhr mittags und 11:59 P.M. AMPM kann in Groß- oder Kleinbuchstaben angezeigt werden. Die Groß- oder Kleinschreibung entspricht dabei der Definition in den Systemeinstellungen. Das Standardformat ist AM/PM.

Beispiele für benutzerdefinierte Datumsformate

Die in der Tabelle oben aufgeführten Formatierungssymbole für Daten können separat oder in Kombination miteinander verwendet werden.

Die Angabe eines benutzerdefinierten Formats wie "yyyy-MM-dd HH:mm:ss.000" würde zu Datumsangaben im Format "2015-05-10 11:22:16.543" führen. Ein derartiges Format könnte für wissenschaftliche Daten erforderlich sein.

Die Angabe des benutzerdefinierten Formats "DDDD DD" würde zu Datumsangaben mit Wochentag und Tag wie unten gezeigt führen.

Das benutzerdefinierte Format yy-mm-dd (dddd) würde beispielsweise zur folgenden Anzeige führen: 18-01-04 (Donnerstag).

Durch das benutzerdefinierte Format "Q"1 YYYY werden Daten im Q1 2018 angezeigt.

Unterstützung für Datumsformate auf der Grundlage der japanischen Zeitrechnung

Ab Version 9.3 unterstützt Tableau japanische Datumsformate auf der Grundlage einer Kaiser-Ära (Wareki). So wird ein auf einer Kaiser-Ära basierendes Datumsformat auf ein Feld unserer Ansicht angewendet:

  1. Legen Sie als Gebietsschema Ihres Arbeitsblatts "Japanisch" fest.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feld in der Ansicht, für das Sie ein Datenformat festlegen möchten.

  3. Wählen Sie Format aus.

  4. Wählen Sie im Bereich Format in der Dropdown-Liste Datumsangaben ein Format aus.

Wenn das gewünschte Format nicht aufgeführt ist, können Sie ein eigenes Datumsformat erstellen. Wählen Sie dazu im Feld Datumsangaben die Option Benutzerdefiniertes Format aus und geben Sie Ihr Format mithilfe der Tableau-Datumsplatzhalter ein. Folgende Platzhalter für Jahre auf der Grundlage einer Ära sind verfügbar:

Symbol Beschreibung
g Kurzname der Ära (z. B. H für die Heisei-Ära).
gg Ära-Name (z. B. 平成).
ggg Langname der Ära (bei Japanisch entspricht dies dem üblichen Namen der Ära).
e Jahr auf der Grundlage einer Ära, z. B. 1 für das erste Jahr einer Ära.
ee Jahr auf der Grundlage einer Ära, z. B. 01 für das erste Jahr einer Ära. Bei nur einer Ziffer wird dem Jahr auf Grundlage der Ära eine Null vorangestellt.

Wenn das Gebietsschema Ihrer Arbeitsmappe nicht "Japanisch" ist, können Sie ein benutzerdefiniertes Datumsformat erstellen und dann vor Ihrem Format den Sprachcode !ja_JP! einfügen. Dann sieht es etwa so aus:

!ja_JP! gg ee"年"mm"月"dd"日"

Der Sprachcode erzwingt die Behandlung des Datums als japanisches Datum.

Datumsangaben auf der Grundlage einer Ära werden von der Browser-Ansicht von Tableau Server nicht vollständig unterstützt. Insbesondere werden bei Veröffentlichung einer Arbeitsmappe mit einem Schnellfilter die Platzhalter "e" und "g" nicht ersetzt:

Sie können dieses Problem vermeiden, indem Sie in Schnellfiltern keine Datumsangaben auf der Grundlage einer Ära verwenden, wenn Ihre Arbeitsmappe in einem Browser angezeigt werden soll.

Verwendung von Textliteralen in einem Datumsformat

Ihr Datumsformat soll möglicherweise Wörter oder Begriffe wie Geschäftsquartal q von yyyy enthalten. Wenn Sie diesen Text allerdings direkt in das Formatfeld von Tableau eingeben, werden die Buchstaben möglicherweise als Teil des Datums interpretiert:

Um dieses Verhalten von Tableau zu verhindern, können Sie die Buchstaben und Wörter, die nicht als Teil eines Datums interpretiert werden sollen, in doppelte Anführungszeichen einschließen: "Geschäftsquartal" q "von" yyyy

Wenn Sie ein Anführungszeichen innerhalb eines in Anführungszeichen eingeschlossenen Abschnitts wünschen, fügen Sie folgenden Code ein: “\””. Das Format "Fiscal "\"" Quarter" würde als Fiscal " Quarter formatiert werden.

Formatieren der Syntax in der Funktion DATEPARSE für Extraktdatenquellen

Verwenden Sie beim Verwenden der DATEPARSE-Funktion in einem Extrakt die vom Unicode-Konsortium definierte Syntax.

In der folgenden Tabelle werden die Feldtypen aufgeführt, die im Formatierungsparameter der Funktion DATEPARSE dargestellt werden können. Klicken Sie auf den Feldtyp, um Informationen über die Symbole, Feldmuster, Beispiele und Beschreibungen von der Website des Unicode-Konsortiums zu erhalten.

Zeiteinheit Hinweise
Ära(Link opens in a new window) k. A.
Jahr(Link opens in a new window)

In .hyper-Extrakten werden mit Ausnahme von "U" alle Symbole unterstützt.

Hinweise:

  • Negative Werte geben ein Jahr vor Christus an (BC). Beispielsweise wird durch DATEPARSE('y',''-10') der 1. Januar 11 v. Chr. zurückgegeben. Demgegenüber gibt DATEPARSE('y,'-0') den 1. Januar 1 n. Chr. zurück.

  • Wenn das Kalenderjahr "y" verwendet wird, fordert das Muster "yy" die zwei Ziffern niedrigerer Ordnung des Jahres an. Für Zahlen < 70 gibt die DATEPARSE-Funktion das Jahr 2000+x zurück. Für Zahlen >=70 gibt die DATEPARSE-Funktion das Jahr 1900+x zurück.

  • Wenn "Y" in Kalendern verwendet wird, die auf dem ISO-Wochendatum basieren, erfolgt der Jahresübergang an einer Wochengrenze und unterscheidet sich ggf. vom Kalenderjahrübergang. Die Bezeichnung "Y" wird zusammen mit dem Musterzeichen "w" im ISO-Kalender für Jahr/Woche verwendet. Das ISO-Wochendatumssystem ist im Prinzip ein springendes Wochenkalendersystem und Bestandteil des ISO 8601-Standards für Datumsformate und Zeitangaben. Analog zu "y" geben negative Werte für "Y" ein Jahr vor Christus (v. Chr.) an.

Monat(Link opens in a new window)

In .hyper-Extrakten werden mit Ausnahme von "I" alle Symbole unterstützt.

Hinweise: 

  • Die Monatsbezeichnungen werden zusammen mit "d" für den Tag verwendet.

  • Im Gegensatz zu ICU erlauben .hyper-Extrakte Werte von 1 bis 12. Andere Werte verursachen einen Fehler.

Woche(Link opens in a new window)

In .hyper-Extrakten werden mit Ausnahme von "W" alle Symbole unterstützt.

Hinweise:

  • Wenn "w" verwendet wird, erlauben .hyper-Extrakte im Gegensatz zu ICU nur gültige Wochen. Ein Jahr hat 52 oder 53 Wochen (ISO 8601). Mit der DATEPARSE-Funktion wird die Eingabe validiert. Es wird beispielsweise ein Fehler für die 53. Woche für das Jahr 2016 angezeigt, da im Jahr 2016 keine 53. Woche vorhanden war.

  • Wenn "W" verwendet wird, wird diese Bezeichnung durch ICU nicht unterstützt. Sie ist jedoch nützlich für Datumsangaben wie den 1. Montag im September.

Tag(Link opens in a new window)

Hinweise:

  • Wenn "d" verwendet wird, erlauben .hyper-Extrakte im Gegensatz zu ICU nur gültige Tagesnummern. So wird beispielsweise ein Fehler für den 31. Februar angezeigt.

  • Wenn "D" verwendet wird, erlauben .hyper-Extrakte im Gegensatz zu ICU nur gültige Tagesnummern. So wird beispielsweise ein Fehler für den 366. Tag für das Jahr 2017 angezeigt.

Stunde(Link opens in a new window)

Nur die Symbole "h" und "H" werden in .hyper-Extrakten unterstützt.

Hinweise:

  • Wenn "h" verwendet wird, erlaubt der .hyper-Extrakt keine negativen Werte für dieses Feld. Negative Werte verursachen einen Fehler.

  • Wenn "H" verwendet wird, erlaubt der .hyper-Extrakt keine negativen Werte für dieses Feld. Negative Werte verursachen einen Fehler.

Minute(Link opens in a new window) Hinweis: Im Gegensatz zu ICU erlauben .hyper-Extrakte keine negativen Werte für dieses Feld. Negative Werte verursachen einen Fehler.
Sekunde(Link opens in a new window)

Hinweise: 

  • Im Gegensatz zu ICU erlauben .hyper-Extrakte keine negativen Werte für dieses Feld. Negative Werte verursachen einen Fehler.

  • Wenn "S" verwendet wird, wird "1990-01-01 00:00:12:3456 AD" durch DATEPARSE('ss.SSSS', '12.3456') zurückgegeben.
Quartal(Link opens in a new window) Hinweis: Im Gegensatz zu ICU erlauben .hyper-Extrakte nur Werte von 1 bis 4. Alle anderen Werte verursachen einen Fehler.
Wochentag(Link opens in a new window)

Hinweise: 

  • Wenn "e" und "ee" verwendet werden, erlauben .hyper-Extrakte im Gegensatz zu ICU nur Werte von 1 bis 7. Alle anderen Werte verursachen einen Fehler.

  • Wenn "c..cc" verwendet wird, erlauben .hyper-Extrakte im Gegensatz zu ICU nur Werte von 1 bis 7. Alle anderen Werte verursachen einen Fehler.

Zeitraum(Link opens in a new window) k. A.

Andere Artikel in diesem Abschnitt

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut.