Zu wissen, woher Ihre Daten stammen, ist der Schlüssel zum Vertrauen in die Daten. Zu wissen, wer sie sonst noch verwendet, bedeutet, dass Sie die Auswirkungen von Änderungen an Daten in Ihrer Umgebung analysieren können. Die Verzweigungsfunktion in Tableau Catalog hilft Ihnen bei beiden Themen.

"Verzweigung" benötigt das Data Management Add-on. Ab Version 2019.3 ist Tableau Catalog im Data Management Add-on für Tableau Online und Tableau Server verfügbar. Wenn Tableau Catalog in Ihrer Umgebung aktiviert ist, haben Sie Zugriff auf die Verzweigungsinformationen für Ihre Inhalte. Für weitere Informationen zu Tableau Catalog siehe "Über Tableau Catalog" unter Tableau Server(Link wird in neuem Fenster geöffnet) oder unter Tableau Online-Hilfe(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Die Navigation zum Bereich Verzweigung hängt davon ab, mit welchem Asset-Typ Sie arbeiten.

Wenn Sie die Verzweigung für Tableau-Inhalte wie Arbeitsmappen, Datenquellen, virtuelle Verbindungen, Objektive oder Schemata anzeigen möchten, navigieren Sie von Erkunden zu dem Inhalts-Asset, öffnen es und wählen Sie dann die Registerkarte Verzweigung aus.

Hinweis: Verzweigungsdaten für Schemas werden nicht angezeigt, wenn das Schema Parameterwerte enthält. Für weitere Informationen zum Arbeiten mit Parametern in Schemata siehe Erstellen und Verwenden von Parametern in Schemata(Link wird in neuem Fenster geöffnet) in der Tableau Prep-Hilfe.

Die Verzweigung wird auf der Registerkarte "Verzweigung" der Inhaltsseite angezeigt

Wenn Sie die Verzweigung für externe Assets wie Datenbanken und Tabellen anzeigen möchten, navigieren Sie unter Externe Assets zu einem Asset in der Liste, und wählen Sie es aus. Wenn Sie beispielsweise eine Tabelle auswählen, wird eine Seite mit Informationen zu dieser Tabelle geöffnet, z. B. Name, Typ, vollständiger Name, Beschreibung, Spalten und Details zu jeder Spalte. Rechts neben den Tabelleninformationen befindet sich der Bereich Verzweigung, der die Verzweigung für diese Tabelle anzeigt.

Der Verzweigungsbereich wird auf der rechten Seite einer Tabellen- oder Datenbankseite angezeigt.

Unter "Verzweigung" werden Abhängigkeiten in Bezug auf den Verzweigungsanker angezeigt, bei dem es sich um das ausgewählte Asset handelt. Ein Verzweigungsanker kann eine Datenbank, Tabelle, Arbeitsmappe, veröffentlichte Datenquelle, virtuelle Verbindung, virtuelle Verbindungstabelle, ein Objektiv, eine Metrik oder ein Schema sein. (Im ersten Beispiel handelt es sich beim Anker um die Datenquelle "Batters" und im zweiten Beispiel um die Tabelle "Batters".) Alle Assets unter dem Anker hängen entweder direkt oder indirekt vom Anker ab und werden als Ausgaben oder nachgelagerte Assets bezeichnet. Die Assets über dem Anker sind die Assets, von denen der Anker entweder direkt oder indirekt abhängig ist, und werden als Eingaben oder vorgelagerte Assets bezeichnet.

Wenn Sie ein Feld in einer Datenquelle oder einer Spalte in einer Tabelle auswählen, wird die Verzweigung gefiltert, sodass nur nachgelagerte Assets angezeigt werden, die vom Feld (oder der Spalte) oder den vorgelagerten Eingaben für das Feld (oder die Spalte) abhängig sind, wie in diesem Arbeitsmappenbeispiel "Superstore", das die für das Feld "Commission (Variable)" gefilterte Verzweigung zeigt:

Die Verzweigung wird gefiltert, um die Anzahl der Assets anzuzeigen, die das ausgewählte Feld oder die ausgewählte Spalte enthalten.

Sie können ein vorgelagertes oder nachgelagertes Asset im Bereich "Verzweigung" auswählen, um die zugehörigen Details anzuzeigen. Wenn Sie beispielsweise "Metriken" auswählen, erscheint die Liste der von dieser Arbeitsmappe abhängigen Metriken links neben dem Bereich "Verzweigung".

Im Bereich "Verzweigung" können Sie zu jedem Asset navigieren, das sich auf Ihre ursprüngliche Auswahl bezieht (in diesem Fall zu der Arbeitsmappe), indem Sie den für Sie interessanten Links folgen.

Eingebettetes Asset wird in "Externe Assets" angezeigt

Tableau Catalog behandelt ein externes Asset als "eingebettet", wenn bei der Veröffentlichung einer Datenquelle oder Arbeitsmappe das Kontrollkästchen Externe Dateien einbeziehen aktiviert ist. Wenn ein externes Asset (Datenbank, Tabelle oder Datei) in veröffentlichten Tableau-Inhalten (Arbeitsmappen, Datenquellen und Schemas) eingebettet ist, wird das externe Asset vom Inhalt verwendet, kann jedoch für andere Benutzer nicht freigegeben werden. Das eingebettete externe Asset erscheint in der vorgelagerten Verzweigung seines Tableau-Inhalts und wird unter "Externe Assets" aufgeführt.

Um zu sehen, ob ein externes Asset eingebettet ist, navigieren Sie zur Detailseite des externen Assets, und überprüfen Sie, ob "Eingebettetes Asset" unter Kategorie aufgeführt ist.

"Eingebettetes Asset" wird unter der Beschriftung "Kategorie" angezeigt

Informationen zu eingebetteten Daten finden Sie in der Tableau Desktop- und Webdokumenterstellungshilfe unter Veröffentlichen von unabhängigen oder in Arbeitsmappen eingebetteten Datenquellen(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Verzweigung und benutzerdefinierte SQL-Verbindungen

Wenn Sie sich die Verzweigung einer Verbindung ansehen, die benutzerdefinierte SQL verwendet, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Die Verzweigung ist möglicherweise nicht vollständig.
  • Catalog unterstützt nicht die Anzeige von Spalteninformationen für Tabellen, die ihm nur durch benutzerdefinierte SQL bekannt sind.
  • Felddetailkarten enthalten möglicherweise keine Verknüpfungen zu verbundenen Spalten oder zeigen überhaupt keine verbundenen Spalten an.
  • Karten mit Spaltendetails enthalten möglicherweise keine Verknüpfungen zu Feldern, die die Spalte verwenden, oder es werden überhaupt keine Felder angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Catalog-Unterstützung für benutzerdefiniertes SQL(Link wird in neuem Fenster geöffnet) in der Hilfe zu Tableau Desktop und zur Webdokumenterstellung.

Catalog unterstützt keine Cubes

Cube-Datenquellen (auch als multidimensionale oder OLAP-Datenquellen bezeichnet) werden von Tableau Catalog nicht unterstützt. Tableau-Inhalte (z. B. eine Datenquelle, Ansicht oder Arbeitsmappe), die auf Cube-Daten basieren, zeigen keine Cube-Metadaten oder Cube-Verzweigung in Catalog an.

Nichtübereinstimmung zwischen Verzweigungsanzahl und Registerkartenzahl

Möglicherweise stellen Sie eine Diskrepanz bei der Anzahl Assets zwischen dem Tableau Catalog-Verzweigungs-Tool und den Registerkarten in Tableau Server oder Tableau Online fest.

Die Nichtübereinstimmung der Zählung erklärt sich dadurch, dass jeder Einzelne – Verzweigungsanzahl gegenüber Registerkartenzahl – Assets auf eine andere Weise zählt. So kann Catalog zu einem bestimmten Zeitpunkt nur Assets zählen, die indiziert sind, während Tableau Server und Tableau Online alle veröffentlichten Assets zählt. Weitere Gründe für die Zählunterschiede sind u.a.:

  • Sie verfügen über "Ansichts"-Berechtigungen für das Asset.
  • Ein Asset ist ausgeblendet.
  • Felder werden in einer Arbeitsmappe verwendet.
  • Ein Asset ist direkt oder indirekt verbunden.
  • Ein Asset befindet sich in einem persönlichen Bereich.

Beispiel für die Nichtübereinstimmung der Arbeitsmappenanzahl

Als Beispiel erfahren Sie, wie die Registerkartenzahl im Vergleich zur Verzweigungsanzahl für Arbeitsmappen bestimmt wird.

Die Anzahl der verbundenen Arbeitsmappen auf der Registerkarte beträgt 239, die Anzahl der Arbeitsmappen in der Verzweigung beträgt 230

Eine verbundene Arbeitsmappen-Registerkarte zählt Arbeitsmappen, die beide Kriterien erfüllen:

  • Stellt eine Verbindung mit der Datenquelle her (unabhängig davon, ob Felder tatsächlich in der Arbeitsmappe verwendet werden).
  • Der Benutzer verfügt über Berechtigungen zum Anzeigen (unabhängig davon, ob es sich um ein Arbeitsblatt, Dashboard oder Story handelt).

Tableau Catalog-Verzweigung zählt Arbeitsmappen, die alle folgenden Kriterien erfüllen:

  • Wurde von Tableau Catalog indiziert.
  • Stellt eine Verbindung mit der Datenquelle her und verwendet mindestens ein Feld in der Datenquelle.
  • Enthält Arbeitsblätter, einschließlich Dashboards oder Storys, die ein Arbeitsblatt enthalten und mindestens ein Feld in der Datenquelle verwenden.

Wenn Metadaten aufgrund eingeschränkter Berechtigungen gesperrt sind oder sich das Asset in einem persönlichen Bereich befindet, zählt Catalog die Arbeitsmappe trotzdem. Anstatt jedoch einige der vertraulichen Metadaten anzuzeigen, wird Berechtigungen erforderlich angezeigt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Zugreifen auf Verzweigungsinformationen.

Verwenden Sie E-Mail, um die Eigentümer zu kontaktieren

Am Ende der Verzweigung befinden sich die Besitzer. Die Liste der Besitzer enthält die Personen, die als Besitzer oder Kontakt für die Inhalte nach dem Verzweigungsanker zugewiesen sind.

Sie können eine E-Mail an Eigentümer schicken, um sie über Änderungen an den Daten zu informieren. (Für E-Mail-Besitzer müssen Sie über die Funktion 'Überschreiben' (Speichern) im Inhalt des Verzweigungsankers verfügen.)

  1. Wählen Sie Eigentümer , um die Liste der Personen anzuzeigen, die von den Daten in dieser Verzweigung betroffen sind.
  2. Wählen Sie die Eigentümer, denen Sie eine Nachricht senden wollen.
  3. Klicken Sie auf E-Mail senden, um das E-Mail-Nachrichtenfeld zu öffnen.
  4. Geben Sie den Betreff und Ihre Nachricht in das Textfeld ein, und klicken Sie auf Senden.
Vielen Dank für Ihr Feedback!