Bewährte Methoden für veröffentlichte Datenquellen

Veröffentlichen von Datenquellen unter Tableau Online oder Tableau Server ist wesentlich für die Beibehaltung einer einzelnen Datenquelle für Ihre Daten. Durch das Veröffentlichen können Daten für Kollegen freigegeben werden, einschließlich der Kollegen, die Tableau Desktop nicht nutzen, jedoch über die Berechtigung zum Bearbeiten von Arbeitsmappen in der Webbearbeitungsumgebung verfügen.

Aktualisierungen einer veröffentlichten Datenquelle erfolgen in allen verbundenen Arbeitsmappen, unabhängig davon, ob die Arbeitsmappen selbst veröffentlicht sind.

Zusammensetzung einer veröffentlichten Datenquelle

Eine Tableau-Datenquelle setzt sich wie folgt zusammen:

Die Datenverbindungsinformationen, die beschreiben, welche Daten Sie in Tableau zur Analyse einspeisen möchten. Wenn Sie in Tableau Desktop eine Verbindung zu den Daten herstellen, können Sie Verknüpfungen verwenden, wie beispielsweise Verknüpfungen zwischen Tabellen mit verschiedenen Datentypen. Sie können Feldern auf der Seite "Datenquelle" für die Benutzer, die mit Ihrer veröffentlichten Datenquelle arbeiten, einen aussagekräftigeren Namen geben.

Ein Extrakt, sofern Sie sich entscheiden, einen Extrakt zu erstellen. Unten sowie in den weiteren Ressourcen finden Sie Richtlinien dazu, wann ein Extrakt erstellt werden sollte.

Informationen über Zugriff oder Aktualisierung der Daten. Diese Verbindung schließt auch Zugriffsinformationen ein. Beispiele für diesen Informationstyp:

  • Pfad zu einer ursprünglichen Excel-Datei

  • Eingebettete OAuth-Zugriffstoken für den direkten Zugriff auf die Daten

  • Alternativ geben Sie keine Anmeldeinformationen an, sodass Benutzer aufgefordert werden, diese einzugeben, wenn sie Zugriff auf die Daten erhalten möchten (entweder zum Anzeigen einer Arbeitsmappe, die mit diesen Daten verbunden ist, oder zur Verbindung einer neuen Arbeitsmappe).

Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten von Anmeldeinformationen für den Zugriff auf Ihre veröffentlichten Daten.

Informationen zur Anpassung und Bereinigung, die Ihnen und anderen helfen, die Datenquelle effizient zu nutzen. Wenn Sie mit Ihrer Ansicht arbeiten, können Sie Berechnungen, Sets, Gruppen, Partitionen und Parameter hinzufügen, beliebige benutzerdefinierte Feldformatierungen definieren, nicht verwendete Felder ausblenden usw.

Diese Verfeinerungen werden Teil der Metadaten, die in der Datenquelle enthalten sind, die Sie veröffentlichen und fortlaufend aktualisieren.

Vorbereiten einer Datenquelle für die Veröffentlichung

Beachten Sie bei der Veröffentlichung einer Datenquelle die folgenden bewährten Verfahren:

  • Erstellen Sie die Verbindung für die Informationen, die Sie in Tableau einspeisen möchten, und nehmen Sie Anpassungen und Bereinigungen vor, die Ihnen und anderen dabei helfen, effizient mit der Datenquelle zu arbeiten.

  • Erstellen Sie gegebenenfalls einen Extrakt der Daten, die Sie veröffentlichen möchten. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Abschnitt: Situationen, in denen Sie einen Extrakt verwenden sollten.

  • Entwickeln Sie eine Benennungskonvention für Datenquellen.

    Nach der Veröffentlichung einer Datenquelle können Sie sie nicht direkt umbenennen. Stattdessen müssen Sie eine neue Kopie mit dem neuen Namen veröffentlichen und dann alle Arbeitsmappenverbindungen aktualisieren. Eine gut durchdachte Benennungskonvention kann auch anderen Benutzern der Daten helfen, daraus abzuleiten, welche Datenquelle verbunden werden soll.

  • Denken Sie darüber nach, Ihren Tableau-Benutzern die folgenden Rollen zuzuweisen: 

    • Ein Data Steward (oder Team), der die Datenquellen für die Tableau-Community erstellt und veröffentlicht, die die Datenanforderungen Ihrer Organisation erfüllen

    • Ein Site-Administrator, der veröffentlichte Inhalte,Extraktaktualisierungen und Berechtigungen auf dem Server verwaltet, auf dem Sie Inhalte veröffentlichen (Tableau Server oder Tableau Online)

    Die zentrale Verwaltung hilft dabei, die Datenquellenproliferation zu verhindern. Autoren, die eine Verbindung zu verwalteten Daten herstellen, können sicher sein, dass die gefundenen Antworten den aktuellen Zustand des Unternehmens widerspiegeln.

Situationen, in denen Sie einen Extrakt verwenden sollten

Unter den folgenden Bedingungen ist es eventuell besser, einen Extrakt zu veröffentlichen anstatt eine Live-Verbindung herzustellen.

Veröffentlichen von Daten unter Tableau Online, die es nicht direkt erreichen kann

Tableau Online in der Cloud kann keine Datenquellen erreichen, die Sie in Ihrem lokalen Netzwerk pflegen. Je nach der Verbindung ist es unter Umständen erforderlich, dass Sie einen Extrakt veröffentlichen und über Tableau Bridge einen Aktualisierungszeitplan erstellen.

Für einige in der Cloud gehosteten Datenquellen sind immer Extrakte erforderlich. Dies sind beispielsweise Google Analytics, Salesforce.com, Oracle, OData und bestimmte ODBC-Datenquellen. Für manche dieser Datenquellen können Sie Aktualisierungspläne direkt unter Tableau Online festlegen; für andere müssen Sie Tableau Bridge verwenden.

Für Webdaten-Connector-Datenquellen sind stets Extrakte erforderlich. Wenn Sie über die standardmäßige Authentifizierung mit Benutzernamen und Kennwort eine Verbindung mit der Datenquelle aufbauen, können Sie sie über Tableau Bridge aktualisieren. Wenn Sie über die OAuth-Authentifizierung eine Verbindung zur WDC-Datenquelle aufbauen, müssen Sie eine alternative Methode verwenden, um sie zu aktualisieren.

Weitere Informationen darüber, wie Tableau Bridge Extrakte und Live-Verbindungen zu Daten unterstützt, die Tableau Online nicht direkt erreichen kann, finden Sie unter Verwenden von Tableau Bridge zur Erweiterung von Datenaktualisierungsoptionen in der Tableau Online-Hilfe.

Verbessern der Leistung

Auch wenn der Server Live-Verbindungen zu Ihren Daten unterstützt, kann ein Extrakt eher sinnvoll sein. Wenn die Datenbank beispielsweise groß oder die Verbindung langsam ist, können Sie eine Teilmenge extrahieren, die nur die relevanten Informationen enthält. Mit dem Extrakt lässt es sich leichter und schneller arbeiten als mit einer Live-Verbindung.

In Fällen, in denen Sie eine Live-Verbindung verwenden können oder einen Extrakt, den Sie nach einem Zeitplan aktualisieren, können Sie mit beiden Optionen experimentieren, um zu sehen, was am besten für Sie funktioniert.

Aktivieren einer Funktion, die die Datenquelle nicht von sich aus unterstützt

Nehmen Sie an, Sie möchten eine Medianfunktion mit SQL-Serverdaten verwenden.

Weitere Informationen zur Erstellung von Extrakten finden Sie unter Extrahieren von Daten.

Veröffentlichen von unabhängigen oder in Arbeitsmappen eingebetteten Datenquellen

Sie können Datenquellen als eigenständige Ressourcen veröffentlichen, zu denen Arbeitsmappen eine Verbindung herstellen. Alternativ können Sie Arbeitsmappen veröffentlichen, in denen die Datenquellen enthalten sind.

Wenn Sie eine Arbeitsmappe veröffentlichen und eine beliebige Verbindung auf etwas anderes hinweist als eine Tableau-Datenquelle, die im selben Projekt veröffentlicht wurde, werden die Daten als Teil der Arbeitsmappe veröffentlicht (manchmal auch als in die Arbeitsmappe eingebettet bezeichnet).

Wenn Daten in eine Arbeitsmappe eingebettet sind:

  • Der Zugriff auf die Datenquelle ist auf die Arbeitsmappe beschränkt, in der sie veröffentlicht wurde. Weder Sie noch andere Benutzer können sich mit den Daten aus einer anderen Arbeitsmappe verbinden.

  • Sie können geplante Aktualisierungen festlegen, wie Sie dies auch für Datenquellen tun, die Sie eigenständig veröffentlichen.

Jede Veröffentlichungsmöglichkeit hat ihre Vorteile. Die nachstehende Tabelle enthält einige gemeinsame Punkte für den Vergleich. Es handelt sich nicht um eine umfassende Liste, und die aufgeführten Punkte sind allgemein gehalten. Inwieweit diese und andere nicht aufgeführte Punkte für Sie gelten, hängt von Ihrer Umgebung ab.

Unabhängig veröffentlicht In Arbeitsmappe eingebettet

Das Veröffentlichen von Datenquellen ist ein Schritt in Richtung der Datenverwaltungszentralisierung. Sie können Richtlinien erstellen, um die Datenquellenproliferation zu minimieren und Personen dabei zu unterstützen, die richtigen Daten für ihre Arbeit zu finden.

Jede eingebettete Datenquelle hat eine getrennte Verbindung zu den Daten.

Jede Datenquelle kann zu einem beliebigen Zeitpunkt etwas anderes zeigen (häufig verbunden mit einer Proliferation von Datenquellen).

Sind für die Freigabe bestimmt; andere Tableau-Benutzer können Verbindungen herstellen.

Daten stehen nur in der Arbeitsmappe zur Verfügung; andere Tableau Desktop-Benutzer können keine Verbindung herstellen.

Ohne Inhaltsverwaltung und Self-Service-Richtlinien kann die Anzeige einer langen Liste mit Datenquellen, zu denen Verbindungen hergestellt werden können, für Benutzer verwirrend sein, die sich zum Erledigen ihrer Arbeiten auf die Daten verlassen, und ist darüber hinaus auf dem Server schwieriger zu verwalten.

Benutzer erstellen ihre eigenen Verbindungen, und sie wissen genau, was sie bekommen.

Wenn jemand eine freigegebene Datenquelle ändert, ist diese Person möglicherweise hinsichtlich der Auswirkungen, die diese Änderungen auf die verbundenen Arbeitsmappen haben, unsicher oder sich deren nicht bewusst.

Für das Ändern von Daten ist das Öffnen der Arbeitsmappe erforderlich, in der Sie das Ergebnis der Änderung sehen können.

Auch wenn die Auswirkungen der Datenquellenänderungen für verbundene Arbeitsmappen geplant ist, kann sich die Aktualisierung dieser verbundenen Arbeitsmappen als mühselig erweisen.

Wie oben gilt jedoch: wenn mehrere Arbeitsmappen ähnliche Daten verwenden und aktualisiert werden müssen, empfiehlt es sich ggf., stattdessen eine Verbindung zu einer veröffentlichten Datenquelle herzustellen.

Extrakte können nach einem Zeitplan aktualisiert werden. Sie legen einen Aktualisierungszeitplan für den Extrakt fest, damit in allen mit ihm verbundenen Arbeitsmappen die aktuellen Daten angezeigt werden.

Eingebettete Extrakte werden nicht aktualisiert und können nützlich sein, um Momentaufnahmen zu zeigen.

Wenn Sie die Daten auf dem neuesten Stand halten möchten, muss für jede Arbeitsmappe ein eigener Aktualisierungszeitplan festgelegt werden.

Trägt allgemein zur Leistungsoptimierung des Servers oder der Site bei

Leistungseinbußen sind möglich, wenn der Server mehrere Arbeitsmappen enthält, die mit denselben ursprünglichen Daten verbunden sind, und jede Arbeitsmappe über einen eigenen Aktualisierungszeitplan verfügt.

Extrakte auf dem neuesten Stand halten

Wenn Sie eine Datenquelle mit einem Extrakt veröffentlichen, können Sie sie nach einem Zeitplan aktualisieren. Wie Sie Aktualisierungen planen, hängt vom Datenquellentyp ab und davon, ob Sie unter Tableau Server oder Tableau Online veröffentlichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Themen: 

Weitere Ressourcen

Haftungsausschluss: Bitte beachten Sie: Diese Links zu externen Websites werden so weit wie möglich richtig, aktuell und relevant gehalten. Tableau kann jedoch nicht die Richtigkeit oder Aktualität des Inhalts auf den Seiten dieser externen Anbieter gewährleisten. Bei Fragen zu den Inhalten wenden Sie sich direkt an die externe Website.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.