Sie können die folgenden Anpassungen in der TDC-Datei (Tableau Datasource Customization) festlegen, um Teile der ODBC- und SQL-Standards zu definieren, die der ODBC-Treiber unterstützt.

Dokumentationsressourcen für SQLGetInfo

Die Namen dieser Anpassungen stammen von den Bezeichnern, die als Parameter für SQLGetInfo verwendet werden.

Weitere Informationen zu den mit jeder Anpassung verknüpften numerischen und Bitmaskenwerten finden Sie in der MSDN-Dokumentation under der Quellcode-Kopfzeilendatei sqlext.h.

SQLGetInfo – lange Ganzzahlwerte

SQL_ODBC_INTERFACE_CONFORMANCE Wird derzeit nicht verwendet.
SQL_SQL_CONFORMANCE Ganzzahl-Bitmaske. Definiert die Stufe des SQL-Standards, mit der die Datenquelle übereinstimmt: '1' für SQL-92-Übereinstimmung auf der Grundstufe, '2' für FIPS 127-2 Transitional-, '4' für Intermediate- und '8' für Full-Übereinstimmung.
SQL_CATALOG_USAGE Ganzzahl-Bitmaske. Definiert die SQL-Anweisungen, in denen ein Katalogbezeichner verwendet werden kann.
SQL_SCHEMA_USAGE Ganzzahl-Bitmaske. Definiert die SQL-Anweisungen, in denen ein Schemabezeichner verwendet werden kann.
SQL_AGGREGATE_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche SQL-Standardaggregationsformen unterstützt werden.
SQL_NUMERIC_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche skalar-numerischen SQL-Funktionen unterstützt werden.
SQL_STRING_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche skalaren SQL-Zeichenfolgenfunktionen unterstützt werden.
SQL_TIMEDATE_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche skalaren SQL-Datum-/Uhrzeitfunktionen unterstützt werden.
SQL_TIMEDATE_ADD_INTERVALS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Datum-/Uhrzeitintervalle mit der skalaren TIMESTAMPADD-Funktion unterstützt werden.
SQL_TIMEDATE_DIFF_INTERVALS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Datum-/Uhrzeitintervalle mit der skalaren TIMESTAMPDIFF-Funktion unterstützt werden.
SQL_DATETIME_LITERALS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche SQL-92-Literale zur Darstellung der DATE/TIME-Konstanten und INTERVAL-Werte unterstützt werden.
SQL_SYSTEM_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert die Unterstützung für spezielle SQL-Systemskalarfunktionen: IFNULL, DBNAME und USERNAME.
SQL_SQL92_VALUE_EXPRESSIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche logischen Funktionen für das Testen und Bearbeiten von Werten unterstützt werden: CASE, CAST und NULLIF.
SQL_SQL92_NUMERIC_VALUE_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Funktionen einen numerischen Wert aus nicht-numerischen Daten erzeugen können, einschließlich: EXTRACT (für die Datum-/Uhrzeitteilextraktion), CHAR_LENGTH, CHARACTER_LENGTH und POSITION(.. IN ..).
SQL_SQL92_STRING_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Funktionen zur Zeichenfolgenmanipulation unterstützt werden.
SQL_SQL92_DATETIME_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Funktionen zur Datum-/Uhrzeitmanipulation zur Ermittlung des aktuellen Datums, der aktuellen Uhrzeit oder eines Zeitstempels unterstützt werden.
SQL_OJ_CAPABILITIES Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Art von äußeren Verknüpfungen unterstützt werden.
SQL_SQL92_RELATIONAL_JOIN_OPERATORS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Art von JOIN-Operatoren unterstützt werden, z. B. INNER, OUTER.
SQL_SQL92_PREDICATES Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche Prädikate für logische Tests von Werten unterstützt werden, z. B. IS NULL, LIKE, IN.
SQL_CONVERT_FUNCTIONS Ganzzahl-Bitmaske. Definiert, welche ODBC-Skalarfunktionen für CAST- oder CONVERT-Umwandlungen eines Datentyps in einen anderen Datentyp unterstützt werden.
SQL_CONVERT_TINYINT Ganzzahl-Bitmaske. Legt fest, in welche anderen Datentypen dieser benannte Typ mit der ODBC-Skalarfunktion CONVERT umgewandelt werden kann.
SQL_CONVERT_SMALLINT Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_INTEGER Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_BIGINT Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_REAL Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_FLOAT Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_DOUBLE Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_CHAR Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_VARCHAR Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_LONGVARCHAR Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_DECIMAL Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_NUMERIC Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_BIT Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_GUID Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_BINARY Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_VARBINARY Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_LONGVARBINARY Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_DATE Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_TIME Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_TIMESTAMP Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.
SQL_CONVERT_INTERVAL_DAY_TIME Ganzzahl-Bitmaske. Wie oben.

SQLGetInfo – kurze Ganzzahlwerte

SQL_CURSOR_COMMIT_BEHAVIOR Kurzer Ganzzahlwert. “0”, wenn die vorbereiteten Anweisungen nach dem Commit für die Datenquelle geschlossen werden.
SQL_MAX_IDENTIFIER_LEN Ganzzahlwert. Definiert die maximale Anzahl von Zeichen, die in einem Bezeichner verwendet werden können. Tableau lässt Platz für ein zusätzliches Zeichen als Zeichenfolgen-Abschlusszeichen.
SQL_TXN_CAPABLE Kurzer Ganzzahlwert. “0”, wenn die Datenquelle die Transaktion nicht unterstützt.
SQL_QUOTED_IDENTIFIER_CASE Ganzzahl-Bitmaske.

SQLGetInfo – Zeichenfolgenwerte

SQL_COLUMN_ALIAS Boolescher Wert. "Y", wenn die Datenquelle die Verwendung von Aliassen für Spalten unterstützt, die in der SELECT-Klausel aufgeführt sind.
SQL_IDENTIFIER_QUOTE_CHAR Zeichenfolgen-Wert. Kennzeichnet das Zeichen, das beim Zitieren von Bezeichnern verwendet wird. Da die Verbindungsanpassung mit einem XML-Dokument erfolgt, müssen alle Entitäten korrekt kodiert sein. Doppelte Anführungszeichen erscheinen z. B. als '"'. Dieses Zeichen gilt darüber hinaus auch als Anfang- und Endzeichen für Bezeichner. Verschiedene Datenquellen, die zum Einschließen von Bezeichnern das Zeichen '[]' erfordern, werden darum nicht unterstützt.
SQL_CATALOG_NAME_SEPARATOR Zeichenwert. Kennzeichnet das Trennzeichen, das zwischen Bezeichnern verwendet wird, wenn sie durch eine Katalog-, Schema- oder Tabellenbezeichnung qualifiziert werden. Dies ist in der Regel das Punktzeichen.
SQL_SPECIAL_CHARACTERS Zeichenfolgen-Wert. Kennzeichnet die Sonderzeichen, die in Bezeichnerzeichenfolgen zulässig sind.
SQL_CATALOG_TERM Zeichenfolgen-Wert. Dies ist der beschreibende Ausdruck für einen Datenbankkatalog, der im Tableau-Verbindungsdialogfeld für diese ODBC-Datenquelle erscheint.
SQL_SCHEMA_TERM Zeichenfolgen-Wert. Dies ist der beschreibende Ausdruck für ein Datenbankschema, das im Tableau-Verbindungsdialogfeld für diese ODBC-Datenquelle erscheint.
SQL_TABLE_TERM Zeichenfolgen-Wert. Dies ist der beschreibende Ausdruck für eine Datenbanktabelle, die im Tableau-Verbindungsdialogfeld für diese ODBC-Datenquelle erscheint.
SQL_DRIVER_NAME Zeichenfolgen-Wert. Dies ist der Name des ODBC-Treibers der Datenbank.
SQL_DRIVER_VER Zeichenfolgen-Wert. Dies ist die Versionsnummer des ODBC-Treibers.
SQL_DRIVER_ODBC_VER Zeichenfolgen-Wert. Dies ist die Version der ODBC-API, die der Treiber unterstützt.
SQL_ODBC_VER Zeichenfolgen-Wert. Dies ist die ODBC-Version, die der Windows-ODBC-Treibermanager unterstützt. Es sollte nicht notwendig sein, diese Einstellung anzupassen.
SQL_DBMS_NAME Zeichenfolgen-Wert. Dies ist der Name des Datenbankanbieters.
SQL_DBMS_VER Zeichenfolgen-Wert. Dies ist die Version des Datenbanksystems.
SQL_SERVER_NAME Zeichenfolgen-Wert. Dies ist die benannte Netzwerkadresse des Datenbankservers.
SQL_USER_NAME Zeichenfolgen-Wert. Dies ist der Name des aktuell authentifizierten Benutzers.

Siehe auch

Weitere Datenbanken (ODBC) – beschreibt das Herstellen einer Verbindung zu Ihren Daten mithilfe des ODBC-Connectors.

Tableau und ODBC: bietet Hintergrundinformationen zu ODBC, beschreibt, wie Tableau die Funktion eines ODBC-Treibers bestimmt und enthält eine Liste häufig gestellter Fragen.

Anpassen und Optimieren einer Verbindung: beschreibt, wie Verbindungsinformationen zur Verbesserung der Funktion und Leistung angepasst werden.

Tableau-Funktionsanpassungsreferenz: enthält Anpassungen, mit denen Sie festlegen können, welche Tableau-Funktionen von der Datenquelle unterstützt werden.

Vielen Dank für Ihr Feedback!