Schritt 6: Erstellen Sie Ihr Basis-Image und veröffentlichen Sie es

Erstellen Sie Ihr Basis-Image mit den Treibern und veröffentlichen Sie das Image dann in Ihrem Docker-Container-Registry.

Das unterstützte Basis-Image ist docker.io/redhat/ubi8.

Jeder Pool kann über sein eigenes, einzigartiges Basis-Image und seinen eigenen Treibersatz verfügen.

  1. Melden Sie sich bei einem beliebigen Knoten in Ihrem Kubernetes-Cluster an. Installieren Sie Docker und Git.

    sudo dnf module install -y container-tools
    sudo dnf install -y git podman-docker
  2. Erstellen Sie die Docker-Datei.

    touch Dockerfile
  3. Aktualisieren Sie die Docker-Datei, um die gewünschten Treiber einzuschließen (z. B. Docker-Datei).

    # example base 
    FROM registry.access.redhat.com/ubi8
    RUN yum -y update
    WORKDIR /
    # Go to https://tableau.com/support/drivers
    # Follow the instructions to install your drivers for linux
    CMD [“/bin/bash”]
  4. Erstellen Sie den Container, der als Basis-Image verwendet wird.

    docker build -f <path_to_dockerfile> -t user/redhat/ubi8
  5. Legen Sie die Variable POOL_ID mit dem Wert Ihrer Bridge-Pool-ID fest. Klicken Sie auf der Tableau-Website auf den Namen des Bridge-Pools. Daraufhin wird ein Dialogfeld mit dem Wert der Pool-ID angezeigt.

    REGISTRY_HOSTNAME=container-registry.distributed-cloud.salesforce.com
    POOL_ID=<enter_pool_id>
  6. Fügen Sie dem Image ein Tag im Format „bridge-base:$POOL_ID“ hinzu.

    docker tag user/redhat/ubi8:8.7
    $REGISTRY_HOSTNAME/bridge-base:$POOL_ID
  7. Holen Sie sich Anmeldeinformationen für den Zugriff auf das lokale K8S-Containerregister.

    sudo kubectl get secrets -n dc-system -o
    jsonpath='{.data.\.dockerconfigjson}' dockerconfigjson | base64 -d
  8. Melden Sie sich an und übertragen Sie das Image in die lokale Containerregistrierung.

    docker login --username $REGISTRY_USERNAME $REGISTRY_HOSTNAME
    docker push $REGISTRY_HOSTNAME/bridge-base:$POOL_ID
  9. Benachrichtigen Sie das Tableau-Team, wenn diese Schritte abgeschlossen sind: data-connect@salesforce.com. Das Team wird die Clusterbildung abschließen und Sie benachrichtigen, wenn sie einsatzbereit ist.

Vielen Dank für Ihr Feedback!Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank.