Datumsfunktionen

In diesem Artikel werden Datumsfunktionen sowie deren Nutzen in Tableau vorgestellt. Außerdem wird das Erstellen einer Datumsberechnung anhand eines Beispiels dargestellt.

Erstellen einer Datumsberechnung

Sehen Sie sich die unten aufgeführten Schritte an, um mehr über das Erstellen einer Datumsberechnung zu erfahren.

  1. Stellen Sie in Tableau Desktop eine Verbindung zur standardmäßig in Tableau enthaltenen gespeicherten Datenquelle Beispiel – Superstore her.

  2. Navigieren Sie zu einem Arbeitsblatt.

  3. Ziehen Sie den Wert Bestelldatum aus dem Bereich Daten unter "Dimensionen" in den Container Zeilen.

  4. Klicken Sie im Container Zeilen auf das Pluszeichen (+) im Feld YEAR(Bestelldatum).

    QUARTER(Bestelldatum) wird zum Container Zeilen hinzugefügt und die Ansicht wird aktualisiert.

  5. Klicken Sie im Container Zeilen auf das Pluszeichen (+) im Feld QUARTER(Bestelldatum). Damit wird ein Drilldown bis zu "MONTH(Bestelldatum)" durchgeführt.

  6. Wählen Sie Analyse > Berechnetes Feld erstellen aus.

  7. Gehen Sie in dem anschließend geöffneten Berechnungs-Editor wie folgt vor:

    • Geben Sie dem berechneten Feld den Namen "Quartalsdatum".

    • Geben Sie die folgende Formel ein:

      DATETRUNC('quarter', [Order Date])

    • Klicken Sie auf OK, wenn Sie fertig sind.

      Das neue Feld mit dem berechneten Datum wird im Datumsfenster unter Dimensionen angezeigt. Wie bei Ihren anderen Feldern ist die Verwendung in mindestens einer Visualisierung möglich.

  8. Ziehen Sie Quartalsdatum im Datumsfenster in den Container Zeilen und platzieren Sie es rechts neben MONTH(Bestelldatum).

    Die Visualisierung wird aktualisiert und zeigt Jahreswerte an. Das liegt daran, dass Tableau für Datumsdaten einen Rollup auf den höchstmöglichen Detaillierungsgrad durchführt.

  9. Klicken Sie im Container "Zeilen" mit der rechten Maustaste auf JAHR(Quartalsdatum) und wählen Sie Genaues Datum aus.

  10. Klicken Sie im Container "Zeilen" erneut mit der rechten Maustaste auf JAHR(Quartalsdatum) und wählen Sie Diskret aus.

    Die Visualisierung wird aktualisiert und zeigt das genaue Quartalsdatum für jede Zeile in der Tabelle an.

Warum werden Datumsfunktionen verwendet?

Datumsfunktionen erlauben Ihnen, Daten in Ihrer Datenquelle zu ändern.

Beispiel: Sie haben ein Datumsfeld mit Jahr, Monat und Tag für die einzelnen Werte (2004-04-15). Aus diesen vorhandenen Werten können Sie mit Datumsfunktionen neue Datumswerte erstellen, beispielsweise mithilfe der DATETRUNC-Funktion. Sie können beispielsweise das Anfangsdatum aller Quartale für jeden vorhandenen Datenwert ermitteln.

Die Datumsberechnung sieht in etwa so aus:

DATETRUNC('quarter', [Order Date])

Wenn das ursprüngliche Datum also '3/27/2011‘ lautet, würde die oben genannte Berechnung '1/1/2011‘ zurückgeben, um anzuzeigen, dass Q1 am 1. Januar begonnen hat. Wenn das ursprüngliche Datum '5/3/2011‘ lautet, würde die Berechnung '4/1/2011‘ zurückgeben, um anzuzeigen, dass Q2 am 1. April begonnen hat, also vier Monate nach Jahresbeginn.

Ein Beispiel finden Sie weiter unten im Abschnitt Erstellen einer Datumsberechnung.

Gregorianischer Kalender und ISO 8601-Standard

Wenn Sie einen .hyper-Extrakt verwenden, können Datumsfunktionen mithilfe des herkömmlichen gregorianischen Kalenders oder des ISO 8601-Standards berechnet werden. Weitere Informationen zum Erstellen eines .hyper-Extrakts finden Sie unter Extrahieren des Upgrades in das .hyper-Format.

Beim ISO 8601-Format handelt es sich um einen internationalen Standard zum Berechnen von Datums- und Zeitangaben, der in der Berechnung der Anfangswoche eines Jahres (Woche 1) vom gregorianischen Kalender abweicht. Beim gregorianischen Kalender kann der Benutzer definieren, an welchem Tag eine Woche beginnt. Gemäß ISO 8601-Standard beginnt die Woche immer am Montag.

Im Fall eines gregorianischen Kalenders wird der Anfang von Woche 1 zu Beginn eines neuen Jahres auf den 1. Januar festgelegt. Dabei ist es unerheblich, auf welchen Wochentag der 1. Januar fällt. Wenn der 1. Januar ein Sonntag ist, enthält Woche 1 einen Tag darin, und Woche 2 beginnt am folgenden Sonntag.

Laut ISO 8601-Format beginnt Woche 1 eines neuen Jahres an einem Montag, und sie hat im Januar mindestens vier Tage. Wenn der 1. Januar beispielsweise auf einen Samstag fällt, beginnt Woche 1 erst am folgenden Montag (3. Januar). Durch die derartige Berechnung von Datumsangaben wird sichergestellt, dass Woche 1 eines neuen Jahres eine konstante Anzahl Tage aufweist.

Für weitere Informationen zum Arbeiten mit ISO 8601-Daten, siehe ISO-8601 Wochenbasierter Kalender.

In Tableau verfügbare Datumsfunktionen:

Funktion

Syntax

Beschreibung

DATEADD

DATEADD(date_part, interval, date)

Gibt das angegebene Datum mit zum festgelegten Datumsbereich date_part hinzugefügtem festgelegtem Zahlenintervall interval zurück.

Datumsangaben nach ISO 8601 werden unterstützt.

Beispiel:

DATEADD('month', 3, #2004-04-15#) = 2004-07-15 12:00:00 AM

Dieser Ausdruck fügt dem Datum #2004-04-15# drei Monate hinzu.

DATEDIFF

DATEDIFF(date_part, date1, date2, [start_of_week])

Gibt die Differenz zwischen date1 und date2 zurück und verwendet dabei die Einheit von date_part.

Der optionale Parameter start_of_week kann verwendet werden, um anzugeben, welcher Tag als erster Tag der Woche gelten soll. Die möglichen Werte lauten "Montag", "Dienstag" usw. Wenn er nicht angegeben wird, wird der Start der Woche von der Datenquelle bestimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Datumseigenschaften für eine Datenquelle.

Datumsangaben nach ISO 8601 werden unterstützt.

Beispiele:

DATEDIFF('week', #2013-09-22#, #2013-09-24#, 'monday')= 1
DATEDIFF('week', #2013-09-22#, #2013-09-24#, 'sunday')= 0

Der erste Ausdruck gibt 1 zurück, denn wenn start_of_week 'monday' lautet, liegen der 22. September (ein Sonntag) und der 24. September (ein Dienstag) in unterschiedlichen Wochen. Der zweite Ausdruck gibt 2 zurück, denn wenn start_of_week 'sunday' lautet, liegen der 22. September (ein Sonntag) und der 24. September (ein Dienstag) in derselben Woche.

DATENAME

DATENAME(date_part, date, [start_of_week])

Gibt date_part von date als Zeichenfolge zurück. Der optionale Parameter start_of_week kann verwendet werden, um anzugeben, welcher Tag als erster Tag der Woche gelten soll. Die möglichen Werte lauten "Montag", "Dienstag" usw. Wenn start_of_week nicht angegeben wird, wird der Start der Woche von der Datenquelle bestimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Datumseigenschaften für eine Datenquelle.

Datumsangaben nach ISO 8601 werden unterstützt.

Beispiele:

DATENAME('year', #2004-04-15#) = "2004"
DATENAME('month', #2004-04-15#) = "April"

DATEPART

DATEPART(date_part, date, [start_of_week])

Gibt date_part von date als ganze Zahl zurück.

Der optionale Parameter start_of_week kann verwendet werden, um anzugeben, welcher Tag als erster Tag der Woche gelten soll. Die möglichen Werte lauten "Montag", "Dienstag" usw. Wenn start_of_week nicht angegeben wird, wird der Start der Woche von der Datenquelle bestimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Datumseigenschaften für eine Datenquelle.

Hinweis: Ist date_part ein Wochentag, wird der Parameter start_of_week ignoriert. Der Grund ist, dass Tableau eine feste Wochentagreihenfolge zugrunde legt, um einen Versatz anzuwenden.

Datumsangaben nach ISO 8601 werden unterstützt.

Beispiele:

DATEPART('year', #2004-04-15#) = 2004
DATEPART('month', #2004-04-15#) = 4

DATETRUNC

DATETRUNC(date_part, date, [start_of_week])

Kürzt das angegebene Datum auf die durch date_part angegebene Genauigkeit. Mit dieser Funktion wird ein neues Datum zurückgegeben. Wenn Sie beispielsweise ein Datum, bei dem es sich um die Mitte eines Monats handelt, auf Monatsebene kürzen, gibt diese Funktion den ersten Tag des Monats zurück. Der optionale Parameter start_of_week kann verwendet werden, um anzugeben, welcher Tag als erster Tag der Woche gelten soll. Die möglichen Werte lauten "Montag", "Dienstag" usw. Wenn start_of_week nicht angegeben wird, wird der Start der Woche von der Datenquelle bestimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Datumseigenschaften für eine Datenquelle.

Datumsangaben nach ISO 8601 werden unterstützt.

Beispiele:

DATETRUNC('quarter', #2004-08-15#) = 2004-07-01 12:00:00 AM
DATETRUNC('month', #2004-04-15#) = 2004-04-01 12:00:00 AM

DAY

DAY(date)

Gibt den Tag des jeweiligen Datums als Ganzzahl zurück.

Beispiel:

DAY(#2004-04-12#) = 12

ISDATE

ISDATE(string)

Gibt "true" zurück, wenn eine angegebene Zeichenfolge ein gültiges Datum darstellt.

Beispiel:

ISDATE("April 15, 2004") = true

MAKEDATE

MAKEDATE(year, month, day)

Gibt einen Datumswert zurück, der aus dem angegebenen Jahr, Monat und Datum gebildet wird.

Steht für Tableau-Datenextraktionen zur Verfügung. Prüfen Sie die Verfügbarkeit in anderen Datenquellen.

Beispiel:

MAKEDATE(2004, 4, 15) = #April 15, 2004#

MAKEDATETIME

MAKEDATETIME(date, time)

Gibt einen Datum/Zeit-Wert zurück, der ein Datum und eine Uhrzeit kombiniert. Das Datum kann den Datentyp Datum, Datum/Zeit oder Zeichenfolge haben. Die Uhrzeit muss ein Datum/Zeit-Wert sein.

Hinweis: Diese Funktion ist nur für MySQL-kompatible Verbindungen (für Tableau ist das zusätzlich zu MySQL Amazon Aurora) verfügbar.

Beispiele:

MAKEDATETIME("1899-12-30", #07:59:00#) = #12/30/1899 7:59:00 AM#
MAKEDATETIME([Date], [Time]) = #1/1/2001 6:00:00 AM#

MAKETIME

MAKETIME(hour, minute, second)

Gibt einen Datumswert zurück, der aus der angegebenen Stunde, Minute und Sekunde gebildet wird.

Steht für Tableau-Datenextraktionen zur Verfügung. Prüfen Sie die Verfügbarkeit in anderen Datenquellen.

Beispiel:

MAKETIME(14, 52, 40) = #14:52:40#

MAX

MAX(expression) or MAX(expr1, expr2)

Diese Funktion wird in der Regel auf Zahlen angewendet, kann aber auch für Datumsfunktionen eingesetzt werden. Gibt den Maximalwert von a und b zurück (a und b müssen vom gleichen Typ sein). Gibt Null zurück, wenn eines der beiden Argumente folgenden Wert hat: Null.

Beispiele:

MAX(#2004-01-01# ,#2004-03-01#) = 2004-03-01 12:00:00 AM
MAX([ShipDate1], [ShipDate2])

MIN

MIN(expression) or MIN(expr1, expr2)

Diese Funktion wird in der Regel auf Zahlen angewendet, kann aber auch für Datumsfunktionen eingesetzt werden. Gibt den Minimalwert von a und b zurück (a und b müssen vom gleichen Typ sein). Gibt Null zurück, wenn eines der beiden Argumente folgenden Wert hat: Null.

Beispiele:

MIN(#2004-01-01# ,#2004-03-01#) = 2004-01-01 12:00:00 AM
MIN([ShipDate1], [ShipDate2])

MONTH

MONTH(date)

Gibt den Monat des jeweiligen Datums als ganze Zahl zurück.

Beispiel:

MONTH(#2004-04-15#) = 4

NOW

NOW( )

Gibt das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit zurück.

Welcher Wert zurückgegeben wird, hängt von der Art der Verbindung ab:

  • Bei einer unveröffentlichten Live-Verbindung gibt NOW die Zeit des Datenquellenservers zurück.

  • Bei einer veröffentlichten Live-Verbindung gibt NOW die Zeit des Datenquellenservers zurück.

  • Bei einem unveröffentlichten Extrakt gibt NOW die lokale Systemzeit zurück.

  • Bei einem veröffentlichten Extrakt gibt NOW die lokale Zeit der Daten-Engine von Tableau Server zurück. Werden mehrere Arbeitscomputer in verschiedenen Zeitzonen verwendet, kann dies zu inkonsistenten Ergebnissen führen.

Beispiel:

NOW( ) = 2004-04-15 1:08:21 PM

TODAY

TODAY( )

Gibt das aktuelle Datum zurück.

Beispiel:

TODAY( ) = 2004-04-15

YEAR

YEAR (date)

Gibt das Jahr des jeweiligen Datums als ganze Zahl zurück.

Beispiel:

YEAR(#2004-04-15#) = 2004


date_part-Werte

Bei vielen Datumsfunktionen in Tableau wird date_part verwendet, wobei es sich um ein konstantes Zeichenfolgenargument handelt. Die gültigen date_part-Werte lauten:

date_part Werte
'year' Jahr mit vier Ziffern
'quarter' 1–4
'month' 1-12 oder "Januar", "Februar"usw.
'dayofyear' Tag des Jahres, Jan 1 = 1, Feb 1 = 32 usw.
'day' 1-31
'weekday' 1-7 oder "Sonntag", "Montag"usw.
'week' 1-52
'hour' 0-23
'minute' 0-59
'second' 0-60
'iso-year' Vierstellige Jahresangaben nach ISO 8601
'iso-quarter' 1–4
'iso-week' 1–52, Wochenstart ist immer am Montag
'iso-weekday' 1–7, Wochenstart ist immer am Montag

Weitere Informationen zur Formatierung von Datumsfunktionen finden Sie im Abschnitt Literale Ausdrücke der Tabelle Auf einen Blick: Berechnungssyntax.

Hinweis: Datumsfunktionen werden vom konfigurierten Geschäftsjahresbeginn nicht berücksichtigt. Weitere Informationen finden Sie unter Datumsangaben für Geschäftszeiträume.

Siehe auch

Datumsangaben für Geschäftszeiträume

Datumsangaben und Uhrzeiten

Datumseigenschaften für eine Datenquelle

Benutzerdefinierte Datumsangaben

Benutzerdefinierte Datumsformate

Tableau-Funktionen (alphabetisch)

Tableau-Funktionen (nach Kategorie)

Formatieren von Berechnungen in Tableau

Funktionen in Tableau

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.