Hier kommen einige der Fragen, mit denen wir im Zusammenhang mit Datenmodellierungsfunktionen und -beziehungen in Tableau konfrontiert wurden. Wenn Sie eine Frage haben, die nicht in dieser Liste enthalten ist, teilen Sie uns diese bitte mit, indem Sie auf das blaue Symbol Feedback senden in der unteren rechten Ecke dieser Hilfeseite klicken. Klicken Sie auf "Ja" oder "Nein", fügen Sie Ihre Frage im Kommentarfeld ein und klicken Sie dann auf "Senden".

Beziehungen

Ist eine Beziehung nur ein anderer Name für eine Verknüpfung?

Beziehungen sind eine dynamische, flexible Möglichkeit, Daten aus mehreren Tabellen zur Analyse zu kombinieren. Eine Beziehung beschreibt, wie zwei unabhängige logische Tabellen miteinander in Beziehung stehen. Sie führt die Tabellen jedoch nicht zusammen. Wenn eine Beziehung zwischen Tabellen erstellt wird, bleiben die Tabellen getrennt (normalisiert), wobei ihre native Detailgenauigkeit und ihre Wertebereiche beibehalten werden. Sie können Beziehungen verwenden, um Datenmodelle mit mehreren Fakten zu erstellen.

Sie können keinen Verknüpfungstyp für Beziehungen festlegen. Beziehungen schieben Verknüpfungen auf die Zeit und den Kontext der Analyse zurück. Tableau wählt automatisch aus, welche Verknüpfungstypen basierend auf den aktuellen in der Visualisierung eingesetzten Feldern verwendet werden sollen. Während der Analyse passt Tableau Verknüpfungstypen intelligent an und behält die systemeigene Detailgenauigkeit in Ihren Daten bei. Sie können Aggregationen auf der Detailebene der Felder in Ihrer Visualisierung anzeigen, statt über die zugrunde liegenden Verknüpfungen nachdenken zu müssen.

Beziehungen können Many-to-many-basiert sein und vollständige äußere Verknüpfungen unterstützen. Sie müssen keine LOD-Ausdrücke wie FIXED verwenden, um Daten in verbundenen Tabellen zu deduplizieren.

Kann ich Verknüpfungen zwischen logischen Tabellen verwenden?

Sie müssen Beziehungen zwischen logischen Tabellen verwenden. Sie können nur Verknüpfungen zwischen physischen Tabellen verwenden, die in einer logischen Tabelle enthalten sind. Doppelklicken Sie auf eine logische Tabelle, um sie zu öffnen.

Wir empfehlen, Beziehungen als ersten Ansatz für die Kombination Ihrer Daten zu verwenden, da dies die Datenvorbereitung und -analyse einfacher und intuitiver macht. Verwenden Sie Verknüpfungen nur, wenn Sie unbedingt müssen. Sie verwenden Verknüpfungen weiterhin in den folgenden Fällen:

  • Bei fortgesetzter Verwendung einer Datenquelle aus einer Tableau Version vor 2020.2, die Sie auf 2020.2 aktualisiert haben
  • Bei expliziter Verwendung eines bestimmten Verknüpfungstyps
  • Bei Verwendung eines Datenmodells, das freigegebene Dimensionen unterstützt

Wo sind die Verknüpfungen hin? Kann ich Tabellendaten weiterhin mithilfe von Verknüpfungen kombinieren?

Verknüpfungen sind weiterhin eine Option zum Kombinieren Ihrer Daten. Sie müssen nur eine logische Tabelle öffnen, um mit Verknüpfungen zu arbeiten (doppelklicken Sie auf eine logische Tabelle, um sie zu öffnen). Tabellen, die Sie verknüpfen, werden in einer einzelnen logischen Tabelle zusammengeführt.

Wo sind die Verknüpfungen hin?

Sind Beziehungen wie Verschmelzungen? Wann sollte ich eine Verschmelzung verwenden?

Obwohl sowohl Beziehungen als auch Verschmelzungen Analysen auf unterschiedlichen Detailebenen unterstützen, weisen sie deutliche Unterschiede auf. Wenn Sie Daten aus veröffentlichten Datenquellen kombinieren möchten, sind Verschmelzungen derzeit Ihre einzige Option.

Sie können auch Verschmelzungen verwenden, wenn die zum Verknüpfen von zwei Tabellen verwendeten Felder vom Arbeitsblatt abhängig sind.

Verschmelzungen unterstützen nur Linksverknüpfungen, während Beziehungen vollständige äußere Verknüpfungen unterstützen. Verschmelzungen können pro Blatt angepasst werden.

Beziehungen versus Verschmelzungen

Datenquellen, Datenmodell und Verbindungen

Wie haben sich die Datenquellen verändert?

In Versionen vor 2020.2 bildeten Tabellen, die Sie auf der Datenquellenseite mit Verknüpfungen und Vereinigungen kombiniert haben, das Datenmodell in einer Datenquelle. Die Daten wurden in einer einzigen flachen Tabelle zusammengeführt.

In Tableau 2020.2 wurde dem Tableau-Datenmodell eine neue logische Ebene hinzugefügt. Mit der logischen Ebene und den Beziehungen haben Sie mehr Möglichkeiten, die von Ihnen benötigten Daten in Tableau zu implementieren. Nun können Sie normalisierte Datenquellen mit mehreren Tabellen mit unterschiedlicher Detailgenauigkeit erstellen. Verwandte Tabellen werden nicht zusammengeführt. Sie bleiben getrennt. Durch die Verwendung von Beziehungen sind das Erstellen und Analysieren von Daten über mehrere Tabellen hinweg flexibler und intuitiver.

Sie können weiterhin Datenquellen mit einer Tabelle in Tableau erstellen. Sie können eine logische Tabelle mithilfe einer Kombination aus Verknüpfungen, Vereinigungen, benutzerdefinierten SQL-Elementen usw. erstellen. Das Verhalten der Analyse von Einzeltabellen in Tableau hat sich nicht geändert. Die Analyse einer einzelnen logischen Tabelle, die eine Mischung aus Dimensionen und Kennzahlen enthält, funktioniert wie in Tableau vor 2020.2. Wenn Sie eine Arbeitsmappe oder Datenquelle auf 2020.2 aktualisieren, enthält sie eine einzelne logische Tabelle, die Ihre Datenquelle vor 2020.2 darstellt. Sie funktioniert genauso wie vor 2020.2.

Was sind logische und physische Tabellen?

Ab 2020.2 verwenden Datenquellen ein Datenmodell, das über zwei Ebenen verfügt: eine logische Ebene, auf der Sie Tabellen verknüpfen können, und eine physische Ebene, auf der Tabellen verknüpft oder vereinigt werden können. Tabellen, die Sie in die logische Ebene ziehen, verwenden Beziehungen und werden als logische Tabellen bezeichnet. Jede logische Tabelle kann eine weitere physische Tabelle in der physischen Ebene enthalten.

Weitere Informationen finden Sie im Das Tableau-Datenmodell.

Können Beziehungen zwischen Tabellen aus unterschiedlichen Verbindungen bestehen?

Ja. Sie können eine Datenquelle mit Beziehungen zwischen Tabellen aus unterschiedlichen Verbindungen erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Kombinieren von Daten in Planen der Datenquelle.

Ist es möglich, Ungleichheitsoperatoren oder berechnete Felder zur Definition von Beziehungen zu verwenden?

In Version Tableau 2020.3 und höher können Sie Beziehungen basierend auf berechneten Feldern erstellen und mithilfe von Operatoren in der Beziehungsdefinition Felder vergleichen, die für Beziehungen verwendet werden.

Beachten Sie, dass die folgenden Konnektoren keine Ungleichungsoperatoren unterstützen:

  • Google BigQuery
  • MapR
  • Salesforce

Unterstützen alle Verbindungstypen logische Tabellen und Beziehungen?

Die meisten relationalen Verbindungstypen werden vollständig unterstützt. Cubes, SAP HANA (mit OLAP-Attribut), JSON und Google Analytics sind in 20.2 auf eine einzelne logische Tabelle beschränkt. Gespeicherte Prozeduren können nur innerhalb einer einzelnen logischen Tabelle verwendet werden.

Veröffentlichte Datenquellen können nicht miteinander verbunden werden. Sie können auch keine veröffentlichten Datenquellen bearbeiten.

Wird nicht unterstützt

  • Cube-Datenbanken unterstützen die neue logische Ebene nicht. Die Verbindung mit Cube bietet die gleiche Erfahrung wie vor 2020.2.
  • Gespeicherte Prozeduren: Verbindungen, Beziehungen oder Verknüpfungen werden nicht unterstützt. Sie werden in einer einzelnen logischen Tabelle dargestellt und erlauben nicht das Öffnen des Verknüpfungsbereichs "Verknüpfen/Vereinigung" (physische Ebene).
  • Splunk: unterstützt keine Linksverknüpfungen (und verbindet daher nur logische Tabellen).
  • JSON: unterstützt keine Verbindungen, benutzerdefinierten SQL-Elemente oder Beziehungen (nur Vereinigungen).
  • Datenquellen, die keine LOD-Berechnungen unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenquellenbeschränkungen für Detailgenauigkeitsausdrücke.

Eingeschränkte Unterstützung

  • Salesforce- und WDC-Standardverbindungen: Diese werden als verknüpfte Tabellen in einer logischen Tabelle dargestellt. Das Hinzufügen wird derzeit nur für einzelne Datenquellen in logischen Tabellen unterstützt. Standardverbindungen können nicht mit einer vorhandenen Tabelle verknüpft werden.
  • SAP HANA: unterstützt keine verbundenen logischen Tabellen, wenn für die Verbindung das OLAP-Attribut festgelegt ist.

Welche Arten von Datenmodellen werden unterstützt?

Weitere Informationen finden Sie unter Das Tableau-Datenmodell und Unterstützte Datenmodellschemas.

Gibt es eine klassische Ansicht der Datenquellenseite?

Die physische Ebene des Datenquellenseiten-Verknüpfungsbereichs ist im Grunde genommen die "klassische Ansicht" der Datenquellenseite in früheren Versionen von Tableau.

Die Standardansicht des Datenquellen-Verknüpfungsbereichs ist die logische Ebene ab 2020.2. Sie müssen auf eine logische Tabelle im Datenquellenseiten-Verknüpfungsbereich doppelklicken, um zur physischen Ebene des Verknüpfungsbereichs zu wechseln.

Wie erstelle ich eine einzelne Datenquelltabelle?

Ziehen Sie eine einzelne Tabelle in den Verknüpfungsbereich (logische Ebene) der Datenquellenseite. Verwenden Sie im Arbeitsblatt die Felder aus dieser Tabelle im Datenbereich für die Analyse.

Sie können weitere Daten innerhalb der einzelnen logischen Tabelle hinzufügen, indem Sie auf die Tabelle doppelklicken. Dadurch wird die physische Ebene des Datenquellenseiten-Verknüpfungsbereichs geöffnet. Wenn Sie Verknüpfungen oder Vereinigungen verwenden müssen, können Sie die zu verknüpfenden oder zu vereinigenden Tabellen in die physische Ebene des Verknüpfungsbereichs ziehen. Die physischen Tabellen werden in ihrer einzelnen logischen Tabelle zusammengeführt.

Dieses Beispiel zeigt die Tabelle "Book" (Buch) im Verknüpfungsbereich für Beziehungen (logische Ebene) der Datenquelle. Wenn Sie auf die logische Tabelle "Book" (Buch) doppelklicken, wird der Verknüpfungsbereich der Verknüpfung/Vereinigung (physische Ebene) geöffnet. Die Verknüpfungen führen die Tabelle "Award" (Auszeichnung) und "Info" mit der Tabelle "Book" (Buch) zusammen.

Wurde die Sicherheit auf Zeilenebene geändert?

Die Sicherheit auf Zeilenebene funktioniert genauso. Weitere Informationen zur Sicherheit auf Zeilenebene finden Sie in den Best Practices für die Sicherheit auf Zeilenebene(Link wird in neuem Fenster geöffnet) in der Tableau Server-Hilfe.

Wie verwende ich benutzerdefinierte SQLs im neuen Datenmodell?

Doppelklicken Sie im linken Bereich der Datenquellenseite (wie zuvor) auf die Option "Neue benutzerdefinierte SQL". Die benutzerdefinierte SQL ist dann in einer einzelnen logischen Tabelle enthalten.

Was passiert mit meinen älteren Datenquellen, wenn ich sie in Version 2020.2 oder höher öffne?

Die Daten werden ohne Änderungen migriert, und Sie können die Arbeitsmappe weiterhin wie zuvor verwenden.

Wenn Sie eine Arbeitsmappe oder Datenquelle vor 2020.2 in einer 2020.2-Version von Tableau öffnen, wird ihre Datenquelle als einzelne logische Tabelle im Verknüpfungsbereich mit Namen "Migrierte Daten“ angezeigt. Sie können die Tabelle "Migrierte Daten" umbenennen.

Ihre ursprünglichen denormalisierten Daten wurden möglicherweise ursprünglich mithilfe von Verknüpfungen und Vereinigungen aus einer oder mehreren Tabellen erstellt. Wenn Sie die Datenquelle in Tableau 2020.2 öffnen, migriert Tableau das denormalisierte Datenmodell in eine einzelne logische Tabelle im Datenmodell, um sicherzustellen, dass Ihre Daten und Arbeitsmappen unverändert migriert werden.

Wenn Sie die physischen Tabellen anzeigen möchten, aus denen die einzelne logische Tabelle besteht, doppelklicken Sie auf diese logische Tabelle, um sie auf der physischen Ebene zu öffnen. Sie sehen die zugrunde liegenden physischen Tabellen, darunter Verknüpfungen und Vereinigungen.

Muss ich meine migrierte Datenquelle ändern, um Beziehungen anstelle von Verknüpfungen zu verwenden?

Wenn vorhandene Datenquellen mit mehreren Tabellen mithilfe von Verknüpfungen auf physischer Ebene definiert sind, funktionieren sie weiterhin wie zuvor. Sie müssen ihre Datenquelle nicht ändern. Sie können logische Tabellen mit ihrer migrierten Tabelle verbinden, logische Tabellen jedoch nicht herabstufen.

Sie können die Datenquelle so ändern, dass Beziehungen anstelle von Verknüpfungen verwendet werden, wenn Sie dem Datenmodell weitere Tabellen hinzufügen möchten. Dazu müssen Sie Tabellen aus der physischen Ebene entfernen und dann der logischen Ebene hinzufügen.

Wie kann ich das Datenmodell im Web anzeigen oder bearbeiten?

Ihre Arbeitsmappe muss eine eingebettete Datenquelle verwenden, damit Sie Beziehungen und Leistungsoptionen auf der Datenquellenseite bearbeiten können.

Sie können das Datenmodell einer im Web oder in Tableau Desktop veröffentlichten Datenquelle nicht bearbeiten.

Kann ich eine Datenquelle auf Tableau Server oder Tableau Online (Version 2020.2 oder höher) in einer früheren Version von Tableau Desktop (Version 2020.1 oder früher) verwenden?

Wenn Sie versuchen, eine veröffentlichte Datenquelle oder eine veröffentlichte Arbeitsmappe aus Tableau Server oder Tableau Online Version 2020.2 oder höher in einer früheren Version von Tableau Desktop zu öffnen, werden alle logischen Tabellen entfernt, die sich auf die Stammtabelle in der Datenquelle beziehen. Nur die Stammtabelle (die erste Tabelle, die diesem Datenquellmodell hinzugefügt wurde) bleibt erhalten.

Wenn Sie versuchen, eine lokale Datenquelle in einer früheren Version von Tableau zu verwenden:

  • Tableau zeigt eine Warnung an, dass die Datenquelle aus einer neueren Version von Tableau stammt, die mit der vorherigen Version nicht kompatibel ist.
  • Auf der Datenquellenseite verbleibt nur die Stammtabelle in der Datenquelle.
  • Im Datenbereich in einem Tableau Desktop-Arbeitsblatt zeigt Tableau Fehler (rote Ausrufezeichen) neben betroffenen Feldern an, die nicht Teil der Stammtabelle sind.

Wenn Sie versuchen, eine veröffentlichte Datenquelle in einer früheren Version von Tableau zu verwenden:

  • Tableau zeigt eine Warnung an, dass die Datenquelle aus einer neueren Version von Tableau stammt, die mit der vorherigen Version nicht kompatibel ist.
  • Im Datenbereich eines Tableau Desktop-Arbeitsblatts zeigt Tableau einen Fehler (rotes Ausrufezeichen) neben der ausgewählten Datenquelle und eine Meldung an, dass die Verbindung aktualisiert werden muss. Klicken Sie auf Details anzeigen, um weitere Informationen zum Fehler zu erhalten.

Können veröffentlichte Datenquellen miteinander verbunden werden?

Nein. Außerdem können Sie das Datenmodell nicht für eine veröffentlichte Datenquelle bearbeiten oder anzeigen.

Wenn Sie Daten aus veröffentlichten Datenquellen kombinieren möchten, sind Verschmelzungen derzeit Ihre einzige Option.

Beziehungen versus Verschmelzungen

Wie funktionieren Extrakte mit verbundenen logischen Tabellen?

Extrahierte Daten werden nun basierend auf logischen Tabellen (ersetzt die Option "Einzelne Tabelle") oder physischen Tabellen (ersetzt die Option "Mehrere Tabellen") gespeichert. Für weitere Informationen siehe Erstellen eines Extraktes.

Was geschieht mit den Beziehungen zwischen logischen Tabellen, wenn ich von 2020.2 auf eine frühere Version herabstufen muss?

Wenn Sie eine Arbeitsmappe der Version 2020.2 auf eine frühere Version von Tableau herabstufen, werden alle logischen Tabellen, die sich auf die Stammtabelle im Modell bezogen haben, aus der Datenquelle entfernt. Nur die Stammtabelle (die erste Tabelle, die diesem Modell hinzugefügt wurde) bleibt erhalten.

Alle Blätter in der Arbeitsmappe, die Felder aus logischen Tabellen (nicht stammgebunden) verwenden, werden ungültig, da ihre Tabellen und Felder aus dem Datenmodell entfernt wurden.

Die Herabstufung funktioniert am besten für Arbeitsmappen, die Datenquellen mit einer Tabelle enthalten.

Wie funktioniert das neue Datenmodell mit Cubes?

Cubes funktionieren genauso wie in früheren Versionen von Tableau. Eine Cube-Datenquelle wird, wie jetzt auch, als einzelne Tabellendatenquelle angezeigt. Sie können keine Beziehungen mit Cube-Daten erstellen.

Interaktion mit anderen Tableau-Features und -Produkten

Funktioniert "Erklär die Daten" mit Datenquellen mit mehreren Tabellen, die Beziehungen verwenden?

In 2020.3 können Sie Daten, die mehrere verknüpfte Tabellen enthalten, mit "Erkläre die Daten" verwenden. Beziehungseinstellungen zu Kardinalität und referenzieller Integrität müssen für "Erklär die Daten" korrekt eingerichtet werden, um verknüpfte Daten mit mehreren Tabellen zu analysieren.

In 2020.2 können Sie "Erklär die Daten" nur mit Datenquellen mit einer Tabelle verwenden. Ihre Datenquelle kann über eine einzelne logische Tabelle verfügen, die durch eine oder mehrere physische Tabellen definiert ist.

Funktioniert "Frag die Daten" in Datenquellen mit mehreren Tabellen?

Von "Frag die Daten" werden normalisierte Datenquellen für mehrere Tabellen unterstützt.

Wie wirken sich neue Datenmodellierungsfunktionen auf die Verwendung von Tableau Bridge aus?

Sie müssen auf die neueste Version von Tableau Bridge aktualisieren, um vollständige Kompatibilität mit der Datenmodellierungsfunktionalität von 2020.2 zu gewährleisten.

Wann sollte ich Tableau Prep statt der Erstellung in Tableau Desktop, Tableau Online oder Tableau Server verwenden, um eine Datenquelle zu erstellen?

Tableau Prep bereinigt Daten und erstellt Schemas, Extrakte und veröffentlichte Datenquellen, die physische Tabellen enthalten.

In Tableau Desktop, in Tableau Online und in der Tableau Server-Webdokumenterstellung können Sie Datenquellen erstellen, die normalisierte Datenmodelle verwenden. Diese Datenmodelle können aus logischen und physischen Tabellen bestehen, und Ihre Datenquellen können als Live-Datenquellen oder als Extrakte gespeichert werden.

Nur logische Tabellen können verbunden werden. Physische Tabellen können verknüpft werden, und deren Vereinigung kann aufgehoben werden.

Analysen mit Datenquellen mit mehreren Tabellen

Funktioniert die Analyse bei Datenquellen mit mehreren Tabellen, die Beziehungen verwenden, anders?

Die Verwendung einer Datenquelle mit mehreren verknüpften Tabellen wirkt sich auf die Funktionsweise der Analyse in Tableau aus. Da mehrere verwandte Tabellen über unabhängige Wertebereiche verfügen und ihre systemeigene Detailgenauigkeit beibehalten, gilt beim Ziehen von Feldern in die Ansicht Folgendes:

  • Die Daten werden mit der ursprünglichen Detailgenauigkeit abgefragt.
  • Es werden nur Daten abgefragt, die für eine Visualisierung relevant sind.
  • Die Beziehungen zwischen den Tabellen wirken sich auf die Ergebnisse der Abfrage aus. Das Schema der Erstellung einer Visualisierung kann variieren, je nachdem, wie Tabellen von Feldern im Datenmodell miteinander zusammenhängen oder ob sie nicht direkt miteinander zusammenhängen.

Weitere Informationen finden Sie unter Keine Angst vor Beziehungen(Link wird in neuem Fenster geöffnet), Funktionsweise der Analyse in Datenquellen mit mehreren Tabellen, die Beziehungen verwenden, Überraschendes Verhalten nicht übereinstimmender Werte und Fehlerbehebung bei der Analyse mehrerer Tabellen.

Funktionieren LODs mit dem neuen Datenmodell genauso? Wann sollte ich eine LOD verwenden?

LOD-Ausdrücke und Berechnungen funktionieren gleich. Da Tableau jetzt die Detailgenauigkeit (LOD) Ihrer Eingabetabellen versteht, müssen Sie keine LOD-Berechnungen mehr verwenden, um unerwünschte Duplizierungen aufgrund von Verknüpfungen zu entfernen.

Sie können weiterhin LOD-Berechnungen verwenden, um:

  • unerwünschte Duplizierungen in Ihren Quelltabellen zu verarbeiten
  • Aggregationen über mehrere Ebenen zu berechnen (z. B. den Durchschnitt über eine Summe)
  • um Kohortenanalysen durchzuführen (z. B., um das erste Bestelldatum für jeden Kunden zu berechnen)

Wenn die Dimensionalität einer LOD-Berechnung Felder aus einer einzelnen Tabelle enthält, wird diese LOD-Berechnung in der Besitzertabelle im Datenbereich angezeigt.

Wie kann ich feststellen, ob ich meine Daten korrekt mit Beziehungen kombiniert habe?

Sie haben mehrere Analysemöglichkeiten zum Überprüfen ihres Datenmodells. Beim Erstellen des Modells für die Datenquelle wird empfohlen, zum Blatt zu gehen, die Datenquelle auszuwählen und dann eine Visualisierung zu erstellen, um Datensatzmengen, erwartete Daten, nicht übereinstimmende Werte, Nullen oder wiederholte Kennzahlwerte zu untersuchen. Versuchen Sie, mit Feldern in verschiedenen Tabellen zu arbeiten, um sicherzustellen, dass alles so aussieht, wie Sie es erwarten.

Worauf Sie achten sollten:

  • Verwenden Ihre Beziehungen im Datenmodell die richtigen übereinstimmenden Felder für ihre Tabellen?
  • Würde das Hinzufügen mehrerer übereinstimmender Feldpaare die Beziehung präzisieren?
  • Was sind die Ergebnisse des Ziehens verschiedener Dimensionen und Kennzahlen in die Ansicht?
  • Sehen Sie die erwartete Anzahl von Zeilen?
  • Wenn Sie eine der Einstellungen für die Leistungsoptionen von den Standardeinstellungen geändert haben, werden dann in der Visualisierung die erwarteten Werte angezeigt? Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie die Einstellungen überprüfen oder auf die Standardeinstellung zurücksetzen.

Optionen zum Überprüfen von Beziehungen und des Datenmodells:

  • Jede Tabelle enthält eine Zählung ihrer Datensätze als Feld mit dem Namen TableName(Count) auf der Detailebene für diese Tabelle. Um die Zählung für eine Tabelle anzuzeigen, ziehen Sie das Feld "Zählung" in die Ansicht. Um die Zählung für alle Tabellen anzuzeigen, wählen Sie das Feld "Zählung" für jede Tabelle im Datenbereich aus, und klicken Sie dann auf die Texttabelle in "Zeig es mir!".
  • Klicken Sie im Datenbereich auf Daten anzeigen, um die Anzahl der Zeilen und Daten pro Tabelle anzuzeigen. Bevor Sie mit dem Erstellen von Beziehungen beginnen, kann das Anzeigen der Daten aus der Datenquelle vor oder während der Analyse nützlich sein, um Ihnen einen Eindruck vom Umfang jeder Tabelle zu geben. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von zugrunde liegenden Daten.
  • Ziehen Sie Dimensionen auf Zeilen, um die Anzahl der Zeilen in der Statusleiste anzuzeigen. Um nicht übereinstimmende Werte anzuzeigen, klicken Sie auf das Menü Analyse und wählen Sie dann Tabellenlayout > Leere Zeilen anzeigen oder Leere Spalten anzeigen aus. Sie können auch verschiedene Kennzahlen in die Ansicht ziehen, z. B. <YourTable>(Count) aus einer der Tabellen, die in Ihrer Visualisierung dargestellt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Werte der Dimensionen aus dieser Tabelle angezeigt werden.

Kann ich die Abfragen sehen, die Tableau für Beziehungen generiert?

Wenn Sie die für die Beziehungen generierten Abfragen sehen möchten, können Sie die Leistungsaufzeichnung von Tableau Desktop verwenden.

  1. Klicken Sie auf das Hilfemenü, und wählen Sie dann Einstellungen und Leistung > Leistungsaufzeichnung starten aus.
  2. Ziehen Sie Felder in die Ansicht, um Ihre Visualisierung zu erstellen.
  3. Klicken Sie auf das Hilfemenü, und wählen Sie dann Einstellungen und Leistung > Leistungsaufzeichnung beenden aus. Die Arbeitsmappe zur Leistungsaufzeichnung wird automatisch geöffnet.
  4. Klicken Sie im Dashboard "Leistungszusammenfassung" unter "Ereignisse sortiert nach Zeit" auf die Leiste "Abfrage ausführen", und zeigen Sie die Abfrage unten an.

Eine weitere fortgeschrittenere Option besteht darin, Tableau Log Viewer(Link wird in neuem Fenster geöffnet) auf GitHub zu verwenden. Mit end-protocol.query können Sie nach einem bestimmten Keyword filtern. Weitere Informationen finden Sie auf der Tableau Log Viewer-Wiki-Seite(Link wird in neuem Fenster geöffnet) auf GitHub.

Änderungen an verschiedenen Teilen der Schnittstelle

Was hat sich in der Datenquellenseite geändert? Das Datenraster? Die Datenanzeige? Der Datenbereich?

Die Datenquellenseite (Verknüpfungsbereich, Datenraster), die Datenansicht und der Datenbereich wurden aktualisiert, um eine Erfahrung zur Analyse mehrerer Tabellen zu unterstützen.

Ihre erste Ansicht eines Datenquellen-Verknüpfungsbereichs ist jetzt die logische Ebene, auf der Sie die Beziehungen definieren. Das Datenraster zeigt Datenzeilen für die Detailgenauigkeit jeder Tabelle an.

Im Datenbereich werden Felder und berechnete Felder automatisch nach ihrer nativen Detailgenauigkeit geordnet.

Im Fenster "Daten anzeigen" werden Daten auf Zeilenebene auf der richtigen Detailebene ohne Replikation angezeigt, um die Validierung zu vereinfachen. Abrufen der Zeilenanzahl für jede Tabelle im Datenbereich mithilfe von Table(Count)-Feldern.

Änderungen auf der Datenquellenseite

Datenraster

Daten anzeigen

Datenbereich in Arbeitsblättern

Anzeigen von Änderungen der Reihenfolge der Datenspalte in Tableau 2020.2 und höher

Wenn Sie eine Datenquelle aus einer früheren Version von Tableau in Tableau 2020.2 oder höher öffnen, kann die Spaltenreihenfolge unterschiedlich sein. Spalten werden im Fenster "Daten anzeigen" möglicherweise unterschiedlich angezeigt, und die Spaltenreihenfolge kann beim Exportieren in das CSV-Format unterschiedlich sein.

Diese Änderung der Art und Weise, wie die Spaltenreihenfolge im Fenster "Daten anzeigen" behandelt wird, ist erforderlich, um Beziehungen und logische Tabellen zu unterstützen.

Wenn Sie Skripts verwenden, die von einer benutzerdefinierten Spaltenreihenfolge abhängen, empfehlen wir die Verwendung der Tableau-Erweiterungs-API für "Daten anzeigen", um zugrunde liegende Daten im CSV-Format herunterzuladen.

Wie funktioniert die Zählung der Tabellen im Vergleich zur Anzahl der Datensätze?

Das Feld "Anzahl der Datensätze" wird in Datenquellen, die logische Tabellen enthalten, nicht mehr angezeigt. Jede Tabelle enthält eine Zählung ihrer Datensätze als Feld mit dem Namen TableName(Count) auf der Detailebene für diese Tabelle. Im vorherigen Beispiel sehen Sie Addresses(Count), Customers(Count) und LineItems(Count).

ZÄHLUNG der Tabelle = SUMME der Zählung der Datensätze pro Tabelle Basierend auf dem Feld Zählung einer Tabelle können keine Berechnungen erstellt werden. Zudem ist Zählung nur aggregatbasiert.

Hinweis: Möglicherweise wird das Feld Anzahl der Datensätze im Datenbereich angezeigt, wenn Sie eine vor Version 2020.2 erstellte Arbeitsmappe öffnen, in der Anzahl der Datensätze in einer Ansicht verwendet wurde.

Wo werden Sätze, Gruppen und berechnete Felder angezeigt?

Wenn das Feld zu einer Tabelle gehört, wird es unter der Tabelle aufgeführt. Wenn dies nicht der Fall ist, wird es im allgemeinen Bereich am unteren Rand des Datenbereichs aufgelistet.

Berechnete Felder werden mit ihrem Ursprungsfeld aufgelistet, wenn alle Eingabefelder aus derselben Tabelle stammen.

Sätze und Gruppen werden unter der Tabelle mit ihrem Ursprungsfeld angezeigt.

Felder, die nicht zu einer bestimmten Tabelle gehören, werden im allgemeinen Bereich unterhalb der Tabellen angezeigt. Dazu gehören: aggregierte Berechnungen, Berechnungen, die Felder aus mehreren Tabellen verwenden, "Kennzahlnamen" und "Kennzahlwerte".

 

Vielen Dank für Ihr Feedback!