Sie können eine neue Tableau Server-Site durch Importieren (Migrieren) von Informationen von einer anderen Site bereitstellen. Exportieren Sie dazu die Informationen der vorhandenen Site (der Quellsite) in eine Datei. Führen Sie dann die Schritte zum Verifizieren und Importieren dieser Informationen in die Zielsite aus.

Site-Migrationsoptionen

Sie können eine Site auf eine dieser Weisen migrieren:

  • Zu einer anderen Site auf derselben Tableau Server-Instanz

  • Zu einer Site auf einer anderen Tableau Server-Instanz

  • Von Tableau Server auf Windows zu Tableau Serverauf Linux oder umgekehrt.

Site-Migrationseinschränkungen

Welche Informationen werden in einen Site-Export eingeschlossen?

  • In die von Ihnen erstellte Exportdatei werden Arbeitsmappen, Projekte, Datenquellen und Benutzer übernommen. Dies schließt Berechtigungen ein, die für Inhalte, Benutzerfavoritenlisten und Site-Kontingente festgelegt wurden.

  • Die benutzerdefinierten Ansichten der Benutzer bleiben erhalten; je nach Art der Site-Migration können sich jedoch benutzerdefinierte Ansichts-URLs in einer Weise ändern, die die Lesezeichen der Benutzer von den Ansichten trennt.

  • Wenn Sie eine Site in Tableau Server exportieren, um sie in eine andere Tableau Server-Site zu importieren, bleiben Abonnements und Extraktaktualisierungen erhalten.

Welche Informationen werden nicht in einen Site-Export eingeschlossen?

  • Nutzungsdaten, die in den administrativen Ansichten der Site angezeigt werden, werden hingegen nicht gespeichert. Beispiele dafür sind Anzahl an Ansichten und Datenquellen, Benutzeraktionen und Leistungsdaten.

  • Hintergrundprozessaufträge, die sich während des Exports einer Site in Bearbeitung befinden, werden nicht exportiert und erscheinen nicht auf der neuen Site, wenn der Import abgeschlossen ist.

  • Die OAuth-Zugangstoken in Datenverbindungen werden zurückgesetzt. Für diese Datenquellen müssen Sie die Verbindungen bearbeiten und die zugrunde liegenden Daten erneut authentifizieren.

Vorbereiten der Quell- und der Zielsites

Gehen Sie die folgende Checkliste vor dem Exportieren einer Site durch, um beide Umgebungen vorzubereiten. Einige dieser Anweisungen hängen davon ab, ob sich die beiden Sites auf derselben Serverinstanz oder auf unterschiedlichen Instanzen befinden.

Identifizieren des Tableau Server-Knotens

Ihr lokaler Dateispeicher wird von den Befehlen vom Typ tsm sites zum Speichern der Export- und Importdaten verwendet. Wenn Sie ein Tableau-Cluster mit mehreren Knoten ausführen, müssen Sie die Befehle vom Typ tsm sites auf einer Tableau Server-Instanz ausführen, auf welcher der Daten-Engine-Prozess ausgeführt wird. Informationen zum Daten-Engine-Prozess und zu den Prozessen, für die er erforderlich ist, finden Sie unter Tableau Server-Prozesse.

Löschen von veralteten Inhalten

Stellen Sie sicher, dass die Quellsite nur Elemente enthält, die Sie in die neue Site importieren möchten. Löschen Sie nicht verwendete Arbeitsmappen, Datenquellen oder Projekte.

Entfernen von veralteten Benutzern

Vergewissern Sie sich, dass alle Serverbenutzer lizenziert sind, und entfernen Sie Konten, die nicht länger in Gebrauch sind. Sie können während des Importvorgangs keine Benutzer entfernen. Wenn sich die beiden Sites auf derselben Serverinstanz befinden, werden alle von Ihnen von der Quellsite exportierten Benutzer in die Zielsite importiert.

Erstellen oder Identifizieren der Zielsite

Auf einer Site, die bereits auf der Tableau Server-Zielinstanz vorhanden ist, müssen Sie eine Site-Datei importieren. Da während des Importvorgangs alles von der Zielsite entfernt wird, was nicht in der Importdatei enthalten ist, empfehlen wir Ihnen, dass Sie die Datei in eine leere Site importieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Hinzufügen oder Bearbeiten von Sites.

Wenn Ihre Quellsite Arbeitsmappen enthält, die veröffentlichte Datenquellen verwenden, verweisen die Datenverbindungen in diesen Arbeitsmappen weiterhin auf den Namen der Quellsite. Um diese Verbindung ohne Neuveröffentlichung der Arbeitsmappen beizubehalten, vergewissern Sie sich, dass die Namen der Zielsite und der Quellsite übereinstimmen.

Suchen von Site-IDs

Der von Ihnen zum Exportieren oder Importieren einer Site verwendete tsm-Befehl benötigt einen Parameter, der die Site-ID enthält. Sie können die Site-ID der URL entnehmen, wenn Sie von einem Webbrowser bei der Site angemeldet werden.

Wenn nur eine Site auf dem Server vorhanden ist, trägt die Site den Namen Standard. Wenn Sie bei der Standard-Site angemeldet sind, sieht die Browser-URL in etwa wie folgt aus:

https://server-name/#/projects

In der URL zeigt das Fehlen des /site-Parameters an, dass es sich um die Standard-Site handelt. Die Site-ID für die Standardsite lautet "Default" (Standard) ohne Anführungsstriche.

Bei einer Tableau Server-Bereitstellung mit mehreren Sites enthält die Browser-URL den Parameter #/site/, gefolgt von der Site-ID. Die folgende URL würde angezeigt werden, wenn Sie auf einer Site mit der Site-ID finance zur Seite "Ansichten" navigieren:

https://localhost/#/site/finance/views

Überprüfen Sie den Identitätsspeicher

Sie können von Sites exportieren bzw. auf Sites importieren, die unterschiedliche Methoden zur Benutzerauthentifizierung verwenden. Sie müssen jedoch die Zuordnungsdateien für den Import anpassen. Dieser Schritt ist Bestandteil des Importvorgangs und wird im Abschnitt Schritt 3: Überprüfen der Richtigkeit der Zuordnung der Site-Einstellungen beschrieben.

Erstellen von Benutzern auf dem Zielserver (sofern erforderlich)

Beim Importvorgang der Site werden der Zielsite Benutzer zugewiesen. Falls sich die Quellsite einer anderen Tableau Server-Instanz befindet als der Zielsite, müssen Sie auf dem Zielserver Benutzer erstellen, bevor Sie den Import durchführen können. Befinden sich die beiden Sites auf derselben Tableau Server-Instanz, kann die Zielsite auf die vorhandenen Benutzer zugreifen, und Sie können diesen Schritt überspringen.

Konfigurieren des Zielservers zur Bereitstellung von Abonnements

Abnonnements werden zwar importiert, Sie müssen den Server jedoch so konfigurieren, dass er diese auch bereitstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten einer Site für Abonnements.

Überprüfen von Zeitplänen

Auf der Seite Zeitpläne werden die vorhandenen Zeitpläne für Aktualisierungen von Datenextrakten und Abonnements aufgelistet.

Bei Migrationen von einer Tableau Server-Site zu einer anderen werden die den Standardzeitplänen auf der Quellsite zugewiesenen Aktualisierungen und Abonnements den gleichen Zeitplänen auf der Zielsite zugeordnet. Wenn die Quellsite über Zeitpläne verfügt, die auf der Zielsite nicht vorhanden sind, und sich die Zielsite auf einer anderen Tableau Server-Instanz befindet, müssen Sie die Zeitpläne auf der Zielsite erstellen, mit denen die Quellzeitpläne verknüpft werden sollen. Sie können die Zuordnungsdateien bearbeiten, um sicherzugehen, das dies so geschieht, wie Sie es wollen.

Tipps für das Importieren in ein Ziel mit weniger Benutzern oder Zeitplänen

Wenn eine Zielsite weniger Benutzer oder Zeitpläne als die Quellsite aufweist, wird der n:1-Import nicht unterstützt. Wie Sie dieses Problem beheben können, hängt davon ab, ob sich die Quellsite und die Zielsite auf derselben Tableau Server-Instanz befinden.

Sie können einen der folgenden Ansätze wählen, die für Ihren Anwendungsfall der Site-Migration gelten:

  • Entfernen Sie vor dem Export unnötige Benutzer oder Zeitpläne von der Quellsite. Dies ist die bevorzugte Option, wenn sich die beiden Sites auf derselben Serverinstanz befinden.

  • Fügen Sie fehlenden Benutzer oder Zeitpläne zur Zielsite hinzu, bevor Sie mit dem Import beginnen. Dies ist erforderlich, wenn sich die Zielsite auf einer anderen Serverinstanz befindet.

  • Fügen Sie die fehlenden Benutzer oder Zeitpläne in der Mitte des Importvorgangs zur Zielsite hinzu, und aktualisieren Sie die Zuordnungsdateien manuell. Dies ist nur dann möglich, wenn sich die beiden Sites auf derselben Instanz befinden.

  • Ordnen Sie während des Importvorgangs die Benutzer oder Zeitpläne manuell zu anderen Benutzern und Zeitplänen in der Zielsite zu. Dies ist erforderlich, wenn sich ein Benutzername zwischen Servern unterscheidet, d. h. wenn beispielsweise der Name des exportierten Benutzers adavis@company.com auf der Zielsite als davisa definiert ist.

Migrieren einer Site

Sie müssen die tsm sites-Befehle verwenden, um den Site-Migrationsprozess abzuschließen. In den folgenden Schritten werden Sie durch das Exportieren von Informationen von der Quell-Site, das Zuordnen von Site-Einstellungen und das Importieren der zugeordneten Dateien in die Ziel-Site geführt.

Schritt 1: Exportieren einer Site

Geben Sie auf dem Tableau Server-Quellcomputer den folgenden Befehl ein:

tsm sites export --site-id <source-siteID> --file <filename>

Tableau Server muss ausgeführt werden, wenn Sie den Befehl export verwenden. Während des Exportprozesses sperrt Tableau Server die Site, die Sie exportieren.

Geben Sie beispielsweise Folgendes ein, um eine Site mit der Site-ID weather-data in die Datei export-file.zip zu exportieren:

tsm sites export --site-id weather-data --file export-file

Standardmäßig speichert Tableau Server <export-file>.zip in C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server\data\tabsvc\files\siteexports. Weitere Informationen finden Sie unter tsm-Dateipfade.

Schritt 2: Erstellen der Importzuordnungsdateien

Zum Erstellen von Importdateien für die Zielsite benötigen Sie die .zip file, die Sie bei Ausführung der Schritte im Abschnitt Schritt 1: Exportieren einer Site erstellt haben.

  1. Kopieren Sie die exportierte ZIP-Datei auf dem Tableau Server-Zielcomputer in das Verzeichnis, in dem Tableau Server nach den zu importierenden Dateien sucht. Beispiel:

    C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server\data\tabsvc\files\siteimports

  2. Stellen Sie sicher, dass die Ziel-Site bereits in Tableau Server vorhanden ist, da der Importprozess keine neue Site erstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Vorbereiten der Quell- und der Zielsites.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl auf dem Tableau Server-Zielcomputer aus (Tableau Server muss ausgeführt werden):

    tsm sites import --site-id <target-siteID> --file <export-file.zip>

    Dieser Befehl erzeugt einen Satz an .csv-Dateien, die angeben, wie Quellsite-Einstellungen mit der Zielsite verknüpft werden. In den im nächsten Abschnitt dieses Artikels beschriebenen Schritten kontrollieren Sie diese Zuordnungen, und passen Sie diese bei Bedarf an.

    Standardmäßig werden diese CSV-Dateien im Verzeichnis mappings erstellt, das wiederum unter siteimports erstellt wird. Beispiel:

    C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server\data\tabsvc\files\siteimports\working\import_<id>_<date-time>\mappings

    Weitere Informationen finden Sie unter tsm-Dateipfade.

Schritt 3: Überprüfen der Richtigkeit der Zuordnung der Site-Einstellungen

Die von Ihnen im vorherigen Abschnitt erstellten .csv-Dateien geben an, wie die Ressourcen der Quellsite der Zielsite zugeordnet werden, wenn der Import abgeschlossen ist. Elemente in den Dateien, die Tableau Server nicht zuordnen konnte und die Sie bearbeiten müssen, werden mit einer Reihe von Fragezeichen (???) gekennzeichnet. Bevor Sie den Importvorgang abschließen können, müssen Sie die Fragezeichen durch gültige Zuordnungen auf der Zielseite ersetzen.

Wichtig: Bei der Zuordnung von Benutzern, Zeitplänen und veröffentlichten Inhaltsressourcen sind einige Anforderungen zu berücksichtigen, insbesondere dann, wenn sich die Quell- und die Zielsite auf verschiedenen Tableau Server-Instanzen befinden. Weitere Informationen finden Sie im vorherigen Abschnitt Vorbereiten der Quell- und der Zielsites dieses Artikels.

So überprüfen Sie Zuordnungsdateien:

  1. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem die mit dem Befehl tsm sites import erzeugten .csv-Zuordnungsdateien enthalten sind. Dies ist standardmäßig:

    C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server\data\tabsvc\files\siteimports\working\import_<id>_<date-time>\mappings

  2. Verwenden Sie Ihren bevorzugten Texteditor zum Öffnen einer der .csv-Dateien im Verzeichnis mappings, und gehen Sie dann wie folgt vor.

    1. Bestätigen Sie, dass die Zuordnungen richtig sind.

    2. Falls ein Eintrag mit einer Reihe von Fragezeichen (???) gekennzeichnet ist, ersetzen Sie diese durch einen gültigen Wert.

      Eine Beschreibung der Einstellungen in jeder dieser Dateien finden Sie in den Tabellen im Abschnitt Hinweise zum Inhalt von Zuordnungsdateien weiter unten in diesem Artikel.

    3. Speichern Sie die Änderungen, und behalten Sie die Formatierung der CSV-Datei bei.

    Wiederholen Sie diese Schritte für die restlichen .csv-Dateien.

Schritt 4: Importieren der richtig zugeordneten Dateien in die Ziel-Site

Nach der Überprüfung der Site-Zuordnungen in den .csv-Dateien können Sie die Einstellungen auf die neue Site importieren, um den Migrationsprozess abzuschließen.

  1. Führen Sie den folgenden Befehl auf dem Tableau Server-Zielcomputer aus:

    tsm sites import-verified --import-job-dir <import-id-directory> --site-id <target-siteID>

    Beispiel:

    tsm sites import-verified --import-job-dir "C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server\data\tabsvc\files\siteimports\working\import_ff00_20180102022014457"
    --site-id new-site

  2. Wenn die Erfolgsmeldung angezeigt wird, melden Sie sich bei der neuen Site an, und vergewissern Sie sich, dass alles erwartungsgemäß importiert wurde.

Hinweis: Wenn ein Fehler auftritt, können die Befehle tsm sites import und tsm sites export dazu führen, dass eine Site gesperrt wird. Sie können Sites mit dem Befehl tsm sites unlock entsperren.

Hinweise zum Inhalt von Zuordnungsdateien

In den folgenden Tabellen sind die Spalten in jeder der Zuordnungsdateien aufgelistet, die beim Ausführen des Befehls tsm site import erstellt werden.

CSV-Dateiname: mappingsDomainMapperForGroups

Spaltenüberschrift

Bearbeitung möglich?

Beschreibung

source_name

Nein

Ein Benutzer-Gruppenname auf der Quellsite.

source_domain_name

Nein

Der Identitätsspeichertyp auf der Quellseite: entweder local (für lokalen Identitätsspeicher) oder ein Domänenname (für Active Directory oder LDAP externen Identitätsspeicher).

target_domain_name

Ja*

Der Identitätsspeichertyp auf der Zielseite: entweder local für den lokalen Identitätsspeicher oder ein Domänenname (z.B. example.com oder example.lan) für Active Directory oder LDAP externen Identitätsspeicher.

* Für die Gruppe Alle Benutzer: Belassen Sie den Wert target_domain_name auch dann auf local, wenn der Zielserver für den Active Directory-Identitätsspeicher konfiguriert ist. Die Gruppe Alle Benutzer ist eine spezielle Standard-Benutzergruppe, die auf jedem Tableau Server vorhanden sein muss.

CSV-Dateiname: mappingsScheduleMapper

Spaltenüberschrift

Bearbeitung möglich?

Beschreibung

source_name

Nein

Die Namen der benutzerdefinierten und Standardpläne für Extrakte oder Abonnements auf der Quellsite.

source_scheduled_action_type

Nein

Die Art des Plans, entweder Extrakt aktualisieren für Extraktaktualisierungen oder Abonnements für Abonnementübermittlungen auf der Quellsite

target_name

Ja

Die Namen der benutzerdefinierten Pläne auf der Zielsite. Sie können diese Werte bearbeiten. Wenn der Plan beispielsweise Freitag Update auf der Quellsite heißt, können Sie ihn auf der Zielsite in Freitag Aktualisierung umbenennen.

target_scheduled_action_type

Nein*

Die Art des Plans, entweder Extrakt aktualisieren für Extraktaktualisierungen oder Abonnements für Abonnementübermittlungen auf der Zielsite

* Im seltenen Fall, dass Sie Fragezeichen (???) in dieser Spalte sehen, ersetzen Sie diese entweder durch Extrakt aktualisieren oder Abonnements, um dem Eintrag unter source_scheduled_action_type zu entsprechen.

CSV-Dateiname: mappingsSiteMapper

Spaltenüberschrift

Bearbeitung möglich?

Beschreibung

source_url_namespace

Nein

Die Site-ID der Quellsite.

target_url_namespace

Nein

Die Site-ID der Zielsite.

CSV-Dateiname: mappingsSystemUserNameMapper

Spaltenüberschrift

Bearbeitung möglich?

Beschreibung

source_name

Nein

Das Benutzernamen-Attribut eines Benutzers auf der Quellsite.

source_domain_name

Nein

Die Art des Identitätsspeichers auf der Quell-Site: entweder lokal (für den lokalen Identitätsspeicher) oder ein Domänenname (für den Active Directory- oder LDAP-Identitätsspeicher) oder extern.

target_name

Ja

Das Benutzernamen-Attribut für Benutzer, die der Zielsite beim Import zugeordnet werden.

Vergewissern Sie sich, dass alle Benutzernamen in der Liste auf dem Zielserver vorhanden sind, und ersetzen Sie etwaige Fragezeichen (???) durch Benutzernamen, die auf dem Zielserver vorhanden sind.

Sie können keine Benutzernamen erstellen, indem Sie der CSV-Datei Zeilen hinzufügen. Desgleichen können Sie keine Benutzernamen entfernen, indem Sie Zeilen löschen.

Sie können einen Benutzernamen in der Spalte target_name bearbeiten, damit er sich von seinem Quell-Benutznamen unterscheidet, wenn der Benutzer auf dem Zielserver bereits unter diesem Namen vorhanden ist.

Ein Benutzer kann beispielsweise als Wert für source_nameagarcia@company.com und für target_nameashleygarcia@company.com haben.

Sie können einen Benutzer auf der Quellsite nur einem Benutzernamen auf der Zielsite zuordnen.

target_domain_name

Ja

Der Identitätsspeichertyp auf der Zielseite: entweder local (für lokalen Identitätsspeicher) oder ein Domänenname (für Active Directory oder LDAP externen Identitätsspeicher).

CSV-Dateiname: MappingsScheduleRecurrenceMapperWithAutoCreation

Diese Datei muss nicht aktualisiert werden.

Vielen Dank für Ihr Feedback!