Webdaten-Konnektoren in Tableau Server

Webdaten-Connectors (WDCs) sind Webseiten, mit denen Sie eine über HTTP zugängliche Datenverbindung für Datenquellen herstellen können, für die es in Tableau noch keinen Connector gibt. Mit WDCs können Benutzer Verbindungen zu praktisch allen Daten herstellen, die über das Internet zugänglich sind, und Extrakte für ihre Arbeitsmappen erstellen. Mögliche Datenquellen für einen WDC sind interne Webservices, JSON-Daten, REST-APIs und weitere über HTTP oder HTTPS zugängliche Quellen. Die Benutzer können eigene WDCs erstellen oder von anderen erstellte Connectors verwenden.

Informationen zur Verwendung von WDCs in Tableau Desktop finden Sie unter Webdaten-Connector in der Dokumentation zu Tableau Desktop.

Informationen zum Erstellen von WDCs finden Sie in der Dokumentation zum Webdaten-Connector auf Github.

Vor der Ausführung von Connectoren in Tableau Server

Als Sicherheitsmaßnahme führt Tableau Server WDCs erst aus, wenn Sie die Connectors wie in diesem Thema erläutert zugelassen haben.

Hinweis: Sie müssen ein Serveradministrator sein, um WDCs für die Verwendung in Tableau Server zulassen zu können.

WDCs müssen von Ihnen zugelassen werden, da sie einen ausführbaren Code beinhalten und üblicherweise dazu dienen, Anforderungen an Drittanbieter-Websites zu senden. Bevor ein Benutzer einen WDC mit Tableau Server verwenden kann, müssen Sie entweder die vom Connector verwendete Domäne und den Port einer sicheren Liste hinzufügen (Whitelist bzw. Positivliste) und zudem die Domänen hinzufügen, an die ein Connector Anforderungen senden kann und von denen er Anforderungen von einer sekundären sicheren Liste (sekundäre Positivliste) empfangen kann. Bevor Sie dies tun, empfehlen wir, den Connector zu prüfen und zu testen, um zu ermitteln, was der Connector tut und zu welchen Websites er Verbindungen herstellt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Testen und Prüfen von Webdaten-Connectoren.

Wenn Sie einer Positivliste einen Connector hinzufügen, konfigurieren Sie Tableau Server so, dass Verbindungen zu einer bestimmten URL, auf der der Connector gehostet ist, und von einer URL erlaubt werden, die der Connector abfragen kann. Dies ist die einzige Möglichkeit, um die Ausführung von WDCs in Tableau Server zuzulassen. Die Connectoren können dann auf einem Server innerhalb der Firewall Ihrer Organisation oder in einer externen Domäne gehostet werden. Der WDC-Import wird für Tableau Server nicht unterstützt.

Verwalten von Connectors in einer Positivliste

Verwenden Sie den Befehl tsm data-access web-data-connectors add zum Hinzufügen eines WDC zur sicheren Liste. Mithilfe dieses Befehls und der zugehörigen Befehle, die nachstehend beschrieben werden, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

  • Hinzufügen von WDCs zur sicheren Liste und zur sekundären sicheren Liste

  • Zulassen oder Verbieten aller WDCs oder WDC-Aktualisierungen

  • Entfernen eines oder mehrerer Connectors aus der sicheren Liste

  • Auflisten aller WDCs in der sicheren Liste und sekundären sicheren Liste

Für die Aktualisierung der sicheren Liste für WDCs ist ein Serverneustart erforderlich.

Nachdem Sie beliebige Befehle ausgeführt haben, die Änderungen an WDCs vornehmen, müssen Sie die ausstehenden Änderungen mithilfe des Befehls tsm pending-changes apply anwenden.

Der Befehl pending-changes apply zeigt eine Meldung an, die Sie darüber informiert, dass dadurch Tableau Server neu gestartet wird, wenn der Server ausgeführt wird. Die Meldung wird auch angezeigt, wenn der Server angehalten ist. In diesem Fall erfolgt jedoch kein Neustart. Sie können diese Meldung mithilfe der Option --ignore-prompt unterdrücken, dies ändert jedoch nichts an dem Neustartverhalten. Weitere Informationen finden Sie unter tsm pending-changes apply.

Connectors zur Positivliste und zur sekundären Positivliste hinzufügen

Verwenden Sie zum Hinzufügen eines Connectors zu einer sicheren Liste und sekundären sicheren Liste den Befehl tsm data-access web-data-connectors add und geben Sie den Namen, die URL der sicheren Liste und die URLs der sekundären sicheren Liste an. WDCs können auch mithilfe der Entität web-data-connector-settings-Entität verwaltet werden. Nach dem Ausführen dieses Befehls müssen Sie Ihre ausstehenden Änderungen mit dem Befehl tsm pending-changes apply anwenden.

tsm data-access web-data-connectors add --name 'WTA WDC' --url https://dtreskunov.github.io:80/wta-wdc/ --secondary https://dtreskunov.github.io/(.*)

Hinweise zur Formatierung:

  • Verwenden Sie zum Einschließen des WDC-Namens gerade Anführungszeichen (" und '), aber keine geschwungenen oder "intelligenten" Anführungszeichen.
  • Für viele WDCs lautet die Portangabe für die Option --url 443 oder 80. Sie können jedoch den Wert für Ihren Connector überprüfen, indem Sie sich die Datenquellendetails in Tableau Server ansehen.
  • Wenn ein WDC Anfragen an mehrere Domänen sendet und Daten von mehreren Domänen empfängt, verwenden Sie für die Option --secondary eine kommagetrennte Liste der URL.
  • Wenn Sie eine gesamte Domäne zu der sekundären sicheren Liste hinzufügen möchten, setzen Sie ein Platzhalterzeichen an das Ende der Domänen-URL. Verwenden Sie (.*) als Platzhalter, um die gesamte Domäne anzugeben. Achten Sie darauf, die Klammern () als Teil des Ausdrucks einzuschließen.

Zulassen oder Verbieten von WDCs oder WDC-Extraktaktualisierungen

Verwenden Sie zum Zulassen oder Verbieten von WDCs oder WDC-Extraktaktualisierungen den folgenden Befehl, bevor Sie tsm pending-changes apply ausführen:

tsm data-access web-data-connectors allow

Entfernen eines oder mehrerer WDCs aus der sicheren Liste

Wenn Sie einen oder mehrere WDCs aus der sicheren Liste entfernen möchten, verwenden Sie den folgenden Befehl, bevor Sie tsm pending-changes apply ausführen.

tsm data-access web-data-connectors delete

Auflisten aller WDCs in der sicheren Liste

Wenn Sie alle WDCs in der sicheren Liste auflisten möchten, verwenden Sie den folgenden Befehl:

tsm data-access web-data-connectors list

Aktualisieren eines Extrakts für einen Connector

Wenn ein Benutzer eine Arbeitsmappe erstellt, die einen WDC verwendet, erstellt Tableau Server einen Extrakt anhand der vom Connector zurückgegebenen Daten. Veröffentlicht der Benutzer dann die Arbeitsmappe, werden die Arbeitsmappe und der Datenextrakt während des Veröffentlichungsvorgangs an den Server gesendet.

Tableau kann einen von einem WDC erstellten Extrakt genauso wie alle anderen Extrakte aktualisieren. Wenn für die Anmeldung bei der webbasierten Datenquelle für den Connector Anmeldeinformationen angegeben werden müssen, müssen Sie sicherstellen, dass die Anmeldeinformationen in der Datenquelle eingebettet werden und dass sich der WDC in der sicheren Liste für den Server befindet. Tableau Server kann den Extrakt nicht aktualisieren, wenn der Connector Anmeldeinformationen anfordert und sie nicht in der Datenquelle eingebettet sind. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Aktualisierung geplant oder im Hintergrund erfolgen kann, sodass der Server nicht nach Anmeldeinformationen fragen kann.

Derzeit ist es nicht möglich, eine Datenquelle direkt in Tableau Server erneut zu authentifizieren. Wenn die Datenquelle ablaufende Anmeldeinformationen aufweist oder ohne Einbetten der Anmeldeinformationen veröffentlicht wurde, müssen die Arbeitsmappe und der Datenextrakt mit den neuen eingebetteten Anmeldeinformationen erneut veröffentlicht werden.

Schlägt der Hintergrundprozess zur Aktualisierung fehl, werden eine Warnung und ein Protokolleintrag erstellt, die auf dieses Problem hinweisen. Benutzer können sehen, dass sich der Zeitstempel des Extrakts nicht ändert.

Verwenden Sie den Befehl tsm data-access web-data-connectors allow -r false, um die Aktualisierung für alle WDCs zu deaktivieren.

Problembehebung

Falls der Server Probleme beim Hinzufügen von Connectors zur sicheren Liste hat, können Sie die Protokolldateien untersuchen. Überprüfen Sie die Protokolldateien auf dem ursprünglichen Serverknoten und auf den anderen Knoten, auf denen der Gateway-Prozess ausgeführt wird. Weitere Informationen zu Protokolldateien finden Sie unter Speicherorte von Server-Protokolldateien.

Falls das Problem darin besteht, dass Tableau Server einen von einem WDC erstellten Extrakt nicht aktualisiert, vergewissern Sie sich, dass die Konfigurationseinstellung webdataconnector.refresh.enabled auf true festgelegt wurde. Wenn Sie auf false festgelegt ist, führen Sie den folgenden Befehl aus, um Extraktaktualisierungen für alle WDCs auf dem Server zuzulassen:

tsm data-access web-data-connectors allow -r true

Hinweis: Die sichere Liste ist die einzige Möglichkeit, Tableau Server zu gestatten, Webdaten-Connectors auszuführen. Das Importieren von Webdaten-Connectors gilt ab Version 10.5 als veraltet.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.