web-data-connector-settings-Entität

Diese Entität wird zum Verwalten von Webdaten-Connector (WDC)-Einstellungen verwendet. Weitere Informationen zum Verwenden von WDCs in Tableau Server finden Sie unter Webdaten-Connectors in Tableau Server und tsm data-access.

Verwenden Sie die nachfolgende Konfigurationsdateivorlage zum Erstellen einer .json-Datei. Nachdem Sie die entsprechenden Werte für die Optionen eingegeben haben, übermitteln Sie die JSON-Datei und wenden Sie dann die Einstellungen mithilfe folgender Befehle an:

tsm settings import -f /path/to/file.json

tsm pending-changes apply

Wenn die ausstehenden Änderungen einen Neustart des Servers erfordern, zeigt der Befehl pending-changes apply eine Meldung an, um Sie darüber zu informieren, dass ein Neustart stattfinden wird. Diese Meldung wird auch angezeigt, wenn der Server angehalten ist. In diesem Fall erfolgt jedoch kein Neustart. Sie können diese Meldung mithilfe der Option --ignore-prompt unterdrücken, dies ändert jedoch nichts an dem Neustartverhalten. Wenn die Änderungen keinen Neustart erfordern, werden die Änderungen ohne Meldung angewendet. Weitere Informationen finden Sie unter tsm pending-changes apply.

Webdaten-Connector-Einstellungen

Mithilfe der Webdaten-Connector (WDC)-Einstellungen in der folgenden Vorlage wird neben den primären und sekundären sicheren Listen auch angegeben, ob WDCs aktiviert sind und ob die Aktualisierung von WDCs aktiviert ist. Die sicheren Listen geben an, welche WDC-URLs für die Verwendung in Ihrer Tableau Server-Installation zulässig sind, und sie geben die Domänen oder URLs an, an die ein Connector Anfragen senden bzw. von denen er Anfragen empfangen kann.

Konfigurationsvorlage

Verwenden Sie diese Vorlage zum Konfigurieren der WDC-Einstellungen.

Wichtig: Bei allen Entitätsoptionen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Weitere Einzelheiten zu Konfigurationsdateien, Entitäten und Schlüsseln finden Sie im Abschnitt Beispiel für eine Konfigurationsdatei.

{
  "configEntities": {
    "web-data-connector-settings": {
      "_type": "webDataConnectorSettingsType",
      "refreshEnabled": true,
      "whitelist": {
        "https://www.example.com:443/wdc/": {
          "secondaryWhitelist": [
          "https://www.example.com/.*",
          "https://www.coolapi.com/.*"
          ]
        }
      },
      "enabled": true
    }
  }
}

{
  "configEntities": {
    "web-data-connector-settings": {
      "_type": "webDataConnectorSettingsType",
      "refreshEnabled": true,
      "whitelist": {
        "https://www.example.com:443/wdc/": {
          "secondaryWhitelist": [
          "https://www.example.com/.*"
          ]
        },
        "https://www.mysite.com:443/coolwdc/": {
          "secondaryWhitelist": [
          "https://www.mysite.com/.*",
          "https://www.coolapi.com/.*",
          ]
        }
      },
      "enabled": true
    }
  }
}

Referenz für die Konfigurationsdatei

Diese Tabelle enthält alle Optionen, die einbezogen werden können, mit dem web-data-connector-settings-Entitätssatz.

_type

Erforderlich.

Wert: webDataConnectorSettingsType

Nicht ändern.

refreshEnabled

Legen Sie diese Option auf false fest, um die Aktualisierung von WDCs zu deaktivieren. Sie ist standardmäßig festgelegt auf true.

whitelist

Erforderlich.

Kann eine oder mehrere übereinstimmende Sätze mit sicheren Listen und sekundären sicheren Listen enthalten (ein Satz pro WDC). Die erste angegebene URL ist die sichere Liste, in der Sie die WDC-URL und den Port mithilfe der folgenden Formatierung angeben:

<scheme>://<host>:<port>/<path>

Für viele WDCs lautet der <port>-Wert 443. Dabei handelt es sich um den Standardport für HTTPS. Sie können jedoch den Wert für Ihren Connector überprüfen, indem Sie sich die Datenquellendetails in Tableau Server oder Tableau Online ansehen.

secondaryWhitelist

Erforderlich.

Gibt die Domänen oder URLs an, an die ein Connector Anforderungen senden und von denen er Anforderungen empfangen kann, z. B. externe JavaScript-Bibliotheken, REST-APIs oder lokale Dateien. Wenn Sie dieser sekundären sicheren Liste eine ganze Domäne hinzufügen möchten, können Sie einen Platzhalterausdruck .* am Ende der URL verwenden, wie im folgenden Beispiel gezeigt wird:

https://www.example.com/.*

enabled

Legen Sie diese Option auf false fest, um die Verwendung von WDCs zu deaktivieren. Sie ist standardmäßig festgelegt auf true.

Vielen Dank für Ihr Feedback!