Tableau unterstützt eine Reihe von Funktionen, die Ihre Benutzer zum Übergeben von Ausdrücken an Analytics-Erweiterungen zur Integration mit R, Python und Einstein Discovery verwenden können.

Hinweis: Sie können R- und Python-Skripte verwenden, um komplexe Bereinigungsvorgänge in Ihren Tableau Prep-Schemata durchzuführen, aber bei der Konfiguration und den Funktionen, die unterstützt werden, kann es zu Unterschieden kommen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von R- und Python-Skripten in Ihrem Schema(Link wird in neuem Fenster geöffnet) in der Tableau Prep-Hilfe.

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sites auf Tableau Server mit Analytics-Erweiterungen konfiguriert werden.

Da Tableau Server einen Authentifizierungsmechanismus anbietet, ist es unter Umständen sicherer, Benutzern eine Analytics-Erweiterungsfunktion über Tableau Server bereitzustellen als über Tableau Desktop.

Weitere Informationen über Benutzerszenarien und zum Konfigurieren von Tableau Desktop finden Sie in der Hilfe zu Tableau Desktop und zur Webdokumenterstellung unter Weitergeben von Ausdrücken an externe Dienste(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Die Konfigurationsschritte in diesem Artikel gelten speziell für Arbeitsmappen. Informationen dazu, wie Sie R- und Python-Skripte verwenden können, um Vorhersagemodellierungsdaten in Ihr Schema zu integrieren, finden Sie unter Verwenden von R- und Python-Skripten im Schema in der Tableau Prep-Hilfe.

Verlauf der Funktionsänderungen:

  • 2021.2 – Sie können für jede Site mehrere Analytics-Erweiterungsverbindungen konfigurieren. (Sie sind auf eine einzelne Einstein Discovery-Verbindung pro Site beschränkt.)

    Informationen darüber, wie die Verwendung von Analytics-Erweiterungen in Arbeitsmappen ermittelt wird, finden Sie unter Bestimmen der Verwendung von Analytics-Erweiterungen.

  • 2021.1 – Einstein Discovery ist als Analyse-Erweiterungsoption enthalten. Einstein Discovery in Tableau wird von salesforce.com(Link wird in neuem Fenster geöffnet) unterstützt. Schlagen Sie die gültigen Bedingungen in Ihrer Vereinbarung mit salesforce.com(Link wird in neuem Fenster geöffnet) nach.
  • 2020.2 – Sie können für jede Site auf Ihrem Server eine andere Analytics-Erweiterungsverbindung konfigurieren. Vor dieser Änderung galt eine einzige Konfiguration der Analytics-Erweiterung global für alle Sites des Servers.
  • 2020.1 – Diese Funktionalität wird jetzt als Analytics-Erweiterungen bezeichnet. Zuvor wurde dieses Feature als "Externe Dienste" bezeichnet.

Server-SSL

Um SSL für Analytics-Erweiterungen zu konfigurieren, müssen Sie ein gültiges Zertifikat auf dem Computer installieren, auf dem Tableau Server ausgeführt wird. Das Zertifikat muss von dem Computer, auf dem Tableau Server ausgeführt wird, als vertrauenswürdig eingestuft werden. Das Feld "Betreff" des Zertifikats oder einer der SAN-Einträge müssen genau mit dem URI der Dienstkonfiguration für Analytics-Erweiterungen übereinstimmen.

Aktivieren von Analyseerweiterungen

Bevor Sie Erweiterungen konfigurieren, müssen Sie serverübergreifend die Analyseerweiterungen aktivieren.

  1. Anmelden beim Administrationsbereich von Tableau Server,
    • Wenn Sie nur über eine einzelne Site (Standard) auf Ihrem Server verfügen, klicken Sie auf Einstellungen, und wechseln Sie dann zu Schritt 2.
    • Wenn Sie mehrere Sites auf Ihrem Server haben:
      1. Klicken Sie unter Alle Sites auf Alle Sites verwalten.
      2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweiterungen.
  2. Blättern Sie zu Analyseerweiterungen, wählen Sie Analyseerweiterungen aktivieren aus, und klicken Sie dann auf Speichern.

Konfigurieren einer Analyseerweiterungsverbindung

  1. Anmelden beim Administrationsbereich von Tableau Server.
  2. Klicken Sie auf der Seite "Einstellungen" auf die Registerkarte Erweiterungen, und scrollen Sie dann zu Analyseerweiterungen. (Navigieren Sie bei Bereitstellungen mit mehreren Sites von Tableau Server zu der Site, an der Sie die Analyseerweiterungen konfigurieren möchten, und klicken Sie dann auf Einstellungen>Erweiterungen.)
  3. Nur Bereitstellungen für mehrere Sites: Sie müssen die Analyseerweiterungen auf jeder Site aktivieren. Wählen Sie unter "Analyseerweiterungen" die Option Analyseerweiterungen für Site aktivieren aus.
  4. Klicken Sie unter "Analytics-Erweiterungen" auf Neue Verbindung erstellen.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld Neue Verbindung auf den Typ der Verbindung, die Sie hinzufügen möchten, und geben Sie dann die Konfigurationseinstellungen für Ihren Analysedienst ein:

  6. Die Optionen, die Sie konfigurieren müssen, hängen von dem gewählten Verbindungstyp ab:

    • Für eine Einstein Discovery-Verbindung klicken Sie auf Aktivieren.
    • Für TabPy-, RServer- und Analytics-Erweiterungen-API-Verbindungen geben Sie die folgenden Informationen ein:
      • Verbindungsname: (erforderlich) Geben Sie den Servertyp an, mit dem Sie eine Verbindung herstellen. RSERVE unterstützt Verbindungen zu R über das RServe-Paket. TABPY unterstützt Verbindungen zu Python über TabPy oder andere Analytics-Erweiterungen.
      • SSL anfordern (empfohlen): Wählen Sie diese Option aus, um die Verbindung zum Analysedienst zu verschlüsseln. Wenn Sie im Feld Hostname eine HTTPS-URL angeben, müssen Sie diese Option auswählen.
      • Hostname: (erforderlich): Geben Sie den Computernamen oder die URL an, auf dem bzw. unter der der Analysedienst ausgeführt wird. Bei diesem Feld wird die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt.
      • Port (erforderlich): Geben Sie den Port für den Dienst an.
      • Mit Benutzername und Kennwort anmelden (empfohlen): Wählen Sie diese Option aus, um Benutzernamen und Kennwort anzugeben, die zur Authentifizierung beim Analysedienst verwendet werden.
  7. Klicken Sie auf Erstellen.

Bearbeiten oder Löschen einer Analyseerweiterungsverbindung

Um eine Konfiguration zu bearbeiten oder zu löschen, navigieren Sie auf der Registerkarte Erweiterungen Ihrer Site zu Analyseerweiterungen.

Klicken Sie auf das Symbol für Bearbeiten oder Löschen, und folgen Sie den Anweisungen zum Ändern der Konfiguration.

Kundenanforderung: Zwischenzertifikatskette für externen Rserve-Dienst

Ab Tableau Server Version 2020.1 müssen Sie eine vollständige Zertifikatskette auf Tableau Desktop-Computern (Windows und Mac) installieren, die eine externe Rserve-Verbindung über Tableau Server herstellen. Diese Anforderung ist darauf zurückzuführen, wie Rserve den Handshake bei sicheren Verbindungen handhabt.

Der Import eines Stammzertifikats in Tableau-Desktop reicht nicht aus: Die gesamte Zertifikatskette muss auf den Clientrechner importiert werden.

Skriptfehler

Tableau kann nicht sicherstellen, dass Arbeitsmappen mit Analytics-Erweiterung auf Tableau Server korrekt wiedergegeben werden. Unter Umständen gibt es Szenarien, bei denen eine statistische Bibliothek auf dem Computer eines Benutzers verfügbar ist, aber nicht auf der Instanz für Analytics-Erweiterungen, die von Tableau Server verwendet wird.

Eine Warnung wird angezeigt, wenn Sie eine Arbeitsmappe veröffentlichen, die Ansichten enthält, die eine Analyseerweiterung verwenden.

Dieses Arbeitsblatt enthält Skripte externer Dienste, die nicht auf der Zielplattform angezeigt werden können, bevor der Administrator eine externe Service-Verbindung konfiguriert.

Bestimmen der Verwendung von Analytics-Erweiterungen

Ab Version 2021.2 werden Analytics-Erweiterungen-Konfigurationen auf Arbeitsmappenebene zugeordnet. Auf diese Weise können Administratoren benutzerdefinierte Ansichten verwenden, um das Tableau-Repository abzufragen und festzustellen, welche Arbeitsmappen welche Erweiterungen verwenden und wie oft diese verwendet werden.

Dazu müssen sie die Tabelle der Arbeitsmappenverbindungen mit Tabellen verknüpfen, die die Arbeitsmappennutzung anzeigen. Ausführliche Informationen zum Erstellen und Verwenden benutzerdefinierter Verwaltungsansichten finden Sie unter Erfassen von Daten mit dem Tableau Server-Repository und Erstellen benutzerdefinierter Verwaltungsansichten.

Vielen Dank für Ihr Feedback!