Tutorial: Erste Schritte in Tableau Desktop

Erfahren Sie, wie Sie eine Verbindung zu Daten herstellen, Datenvisualisierungen erstellen, Ihre Erkenntnisse präsentieren und Einblicke mit Anderen teilen.

Dieses Tutorial führt Sie durch die Merkmale und Funktionen von Tableau Desktop Version 2019.3. Im Rahmen dieses Tutorials werden Sie mehrere Ansichten in einer Tableau-Arbeitsmappe erstellen. Die Schritte, die Sie ausführen werden, und die Arbeitsmappe, mit der Sie arbeiten, beruhen auf einer Geschichte über einen Mitarbeiter, der am Hauptsitz einer großen Einzelhandelskette tätig ist. Im Lauf der Geschichte stellen Sie Fragen zu Ihrem Unternehmen und seiner Leistung.

Sie werden erlernen, eine Verbindung zu Daten in Tableau Desktop herzustellen, und Sie werden verschiedene nützliche Ansichten aufbauen, präsentieren und weitergeben, wobei Sie jeweils wichtige Funktionen kennenlernen werden. Planen Sie etwa eine bis drei Stunden für alle Schritte ein.

Und das ist die Geschichte ...

Angenommen, Sie arbeiten für eine große Einzelhandelskette. Ihre Managerin hat soeben den Umsatz-Quartalsbericht erhalten und festgestellt, dass sich einige Produkte besser zu verkaufen scheinen als andere und der Gewinn in bestimmten Gegenden nicht so hoch ist, wie sie das erwartet hätte. Ihre Vorgesetzte interessiert sich für die Quintessenz: Die Gesamtumsätze und Rentabilität müssen Sie schon selbst unter die Lupe nehmen, damit Sie die treibenden Kräfte hinter diesen Zahlen herausfinden.

Sie hat Sie außerdem gebeten, Bereiche mit Verbesserungspotenzial zu ermitteln und Ihre Erkenntnisse im Team zu präsentieren. Das Team kann Ihre Ergebnisse näher untersuchen und geeignete Maßnahmen ergreifen, die den Umsatz und die Rentabilität der Produktgruppen erhöhen sollen.

Sie werden mit Tableau Desktop eine Ansicht Ihrer Produktdaten erstellen, die die Umsätze und Rentabilität der Produkte nach Region in einer Karte darstellt, ein Dashboard mit Ihren Erkenntnissen aufbauen und dann eine Story zur Präsentation entwickeln. Anschließend werden Sie Ihre Erkenntnisse im Web teilen, sodass sich auch externe Teammitglieder informieren können.

Unter Weitere Informationen finden Sie jeweils Hintergrundinformationen und Beispiele. Probieren Sie es aus:

Weitere Informationen: Herstellen einer Verbindung zu Daten

Wenn Sie dieses Tutorial erstmalig durcharbeiten, ziehen Sie die Datenquelle "Sample – Superstore" heran. (Wir zeigen Ihnen, wie das geht.) Sobald Sie mit den wesentlichen Funktionen in Tableau Desktop vertraut sind, können Sie versuchen, diese Schritte mit Ihren eigenen Daten auszuführen.

Schritte

Schritt 1: Eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen
Sie lernen die Startseite kennen, und Sie erfahren, wie Sie eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen.
Schritt 2: Erster Überblick per Drag & Drop
Sie lernen den Tableau-Arbeitsbereich kennen, Sie erlernen die Sprache von Tableau, und Sie beginnen mit der Datenuntersuchung.
Schritt 3: Ergebnisse fokussieren
Sie stellen tiefgreifende Fragen, und mithilfe von weiteren Tools können Sie Ihre Ansichten verfeinern und Einblicke zu Ihren Daten gewinnen.
Schritt 4: Daten geografisch untersuchen
Sie erfahren, wie Sie Ihre Daten in einer Karte darstellen und so nach Trends suchen.
Schritt 5: Drilldown in die Details
Sie nehmen einen Drilldown in die Details der Daten vor, und Sie erlernen, wie Sie einen "Oberste"-Filter erstellen.
Schritt 6: Dashboard mit den Erkenntnissen aufbauen
Sie erlernen, wie Sie ein Dashboard für die erstellten Visualisierungen aufbauen und formatieren.
Schritt 7: Story zur Präsentation aufbauen
Sie erlernen, wie Sie eine Story aufbauen und formatieren und darin Ihre Erkenntnisse präsentieren.
Schritt 8: Erkenntnisse mitteilen
Sie teilen Ihre Erkenntnisse mit Ihrem Unternehmen auf Tableau Server oder Tableau Online – oder auch mit der ganzen Welt auf Tableau Public.
Lernbibliothek
Sie sind jetzt praktisch ein Daten-Rockstar – und Sie sollten sich auf jeden Fall anhand dieser zusätzlichen Ressourcen weiter in das Programm einarbeiten.
Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.