Installieren von Switches und Eigenschaften für Tableau Server

Bei der Installation von Tableau Server für Windows über die Befehlszeile können Sie die folgenden Installer-Switches verwenden.

Hinweis: Ab Version 2019.4.0 ist das Tableau Server-Einrichtungsprogramm neu. Die folgenden Switches und Eigenschaften gelten nur für Version 2019.4.0 und höher. Wenn Sie eine frühere Version von Tableau Server installieren möchten und Informationen zu Befehlszeilenoptionen benötigen, finden Sie weitere Informationen unter Installieren von Switches für Tableau Server (2019.3 und früher)(Link wird in neuem Fenster geöffnet) im Serveradministratorhandbuch für Version 2019.3. Wenn Sie ein Upgrade auf Version 2019.4.0 oder höher durchführen und Installationsswitches in früheren Versionen verwendet haben, finden Sie unter Änderungen an Befehlszeilen-Installationsoptionen für Tableau Server Setup Einzelheiten zu bestimmten Änderungen.

Switch Beschreibung Kommentare
/install | /repair | /uninstall | /layout "<directory>"

Führen Sie Setup aus, um Tableau Server entweder zu installieren, zu reparieren oder zu deinstallieren, oder erstellen Sie mit /layout eine vollständige lokale Kopie des Installationspakets im angegebenen Verzeichnis.

Standardmäßig ist die Installation, bei der die Benutzeroberfläche und aller Eingabeaufforderungen angezeigt werden. Wenn bei einer Neuinstallation kein Verzeichnis angegeben wird, wirdC:\Program Files\Tableau\Tableau Server verwendet. Falls Tableau Server bereits installiert wurde, übernimmt Setup denselben Speicherort wie die aktuelle Installation.
/passive

Setup mit minimaler Benutzeroberfläche und ohne Eingabeaufforderungen ausführen.

Tableau Server startet nicht automatisch, wenn die Installation im /passive -Modus vorgenommen wird. Verwenden Sie tsm start zum Starten von Tableau Server.
/quiet | /silent

Setup im unbeaufsichtigten und vollständig automatischen Modus ausführen. Es werden weder Benutzeroberfläche noch Eingabeaufforderungen angezeigt.

Tableau Server startet nicht automatisch, wenn die Installation im /silent- oder /quiet -Modus vorgenommen wird. Verwenden Sie tsm start zum Starten von Tableau Server.

Hinweis: Verwenden Sie entweder /silent oder /quiet, nicht jedoch beides.

/norestart

Setup ausführen, ohne Windows neu zu starten, auch wenn ein Neustart erforderlich ist.

Hinweis: In bestimmten seltenen Fällen kann ein Neustart nicht unterdrückt werden, auch wenn diese Option verwendet wird. Dies ist am wahrscheinlichsten, wenn ein früherer System-Neustart übersprungen wurde, z. B. bei der Installation anderer Software.

/log "<drive>\<path>\<log-file>.<ext>" Die Informationen werden in der angegebenen Datei und unter dem angegebenen Pfad gespeichert.

Hinweis: Das Verhalten bei Verwendung der /log-Option hat sich ab Version 2021.2.0 geändert. Weitere Informationen finden Sie unter Neuigkeiten und Änderungen in Tableau Server.

Verwenden Sie diesen Switch mit einem Pfad und einem Protokolldateinamen, um das Protokoll nach Abschluss der Installation verfügbar zu machen.

Wird dieser Switch mit einem Protokolldateinamen, aber ohne Pfad verwendet, wird die Protokolldatei an einen temporären Speicherort geschrieben und am Ende der Installation gelöscht.

Wenn dieser Switch verwendet, aber kein Protokolldateiname angegeben wird, wird der Switch ignoriert und die Datei wird in %TEMP% geschrieben.

Wenn dieser Switch nicht verwendet wird, wird die Protokolldatei in %TEMP% geschrieben.

 

Eigenschaften Beschreibung Kommentare
ACCEPTEULA=1|0 Akzeptieren Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA). Für die stille, automatische und passive Installation sowohl auf dem Anfangs- als auch auf allen weiteren Knoten erforderlich. 1 = wahr, EULA akzeptieren, 0 = falsch, EULA nicht akzeptieren.

Wenn dieser Parameter bei der Installation im Modus /passive, /silent oder /quiet fehlt, schlägt die Installation ohne Rückmeldung fehl.

Wenn er enthalten, aber auf 0 gesetzt ist, schlägt Setup fehl.

ACTIVATIONSERVICE="1" Aktivieren Sie Tableau Server mit Hilfe des ATR-Services (Authorization-to-Run). "1" = ATR verwenden.

Diese Option eignet sich nur für Neuinstallationen, nicht für Upgrades. Wählen Sie diese Option aus, wenn:

  • Sie planen, Tableau Server online zu aktivieren
  • Sie die Installation von Tableau Server in der Cloud planen
  • Sie die Installation von Tableau Server auf einem virtuellen Computer oder einer anderen nicht persistenten Umgebung planen

Verwenden Sie diese Option nicht, wenn:

  • Sie planen, Tableau Server offline zu aktivieren
  • Sie die Installation von Tableau Server in einer "Air-Gapped"-Umgebung planen

Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von Tableau Server mithilfe des ATR-Services (Authorization-To-Run)(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

BOOTSTRAPFILE="<path\to\bootstrap\file>" Zum Hinzufügen eines Knotens zu einem Cluster erforderlich. Die Bootstrap-Datei enthält die Konfiguration für alle weiteren Knoten. Beispiel: <Setup file> /silent ACCEPTEULA=1 BOOTSTRAPFILE="C:\Users\tableauadmin\Downloads\bootstrap.json"
CONTROLLERPORT= Optional. Der Port, an dem der Tableau Services Manager (TSM)-Controller ausgeführt wird Wenn er nicht enthalten ist, wird standardmäßig 8850 festgelegt.
COORDINATIONSERVICECLIENTPORT= Optional. Der Port, an dem der Tableau Services Manager (TSM)-Koordinationsdienst-Client ausgeführt wird. Wenn nicht enthalten, wird standardmäßig ein dynamisch zugewiesener Port verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Services Manager-Ports.
COORDINATIONSERVICEPEERPORT= Optional. Der Port, an dem der Tableau Services Manager (TSM)-Koordinationsdienst-Peer ausgeführt wird. Wenn nicht enthalten, wird standardmäßig ein dynamisch zugewiesener Port verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Services Manager-Ports.
COORDINATIONSERVICELEADERPORT= Optional. Der Port, an dem der Tableau Services Manager (TSM)-Koordinationsdienst-Leader ausgeführt wird. Wenn nicht enthalten, wird standardmäßig ein dynamisch zugewiesener Port verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Services Manager-Ports.
DATADIR="<path\to\data\directory>" Optional. Der Speicherort für die Softwarekonfiguration und die Daten von Tableau Server Wenn Sie keinen Datenverzeichnispfad angeben und Tableau Server am Standardspeicherort installiert wird (und Sie INSTALLDIR nicht angegeben haben), wird das Standarddatenverzeichnis verwendet: C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server. Wenn Sie keinen Datenverzeichnispfad angeben und INSTALLDIR angegeben ist, wird für DATADIR ebenfalls der INSTALLDIR-Speicherort festgelegt. Beispiel: DATADIR="D:\TableauServerData"
EMBEDDEDCREDENTIAL=1|0

Erforderlich, wenn einem Cluster ein Knoten hinzugefügt wird und die Bootstrap-Datei die eingebetteten Anmeldeinformationen eines Administrators auf dem TSM-Computer enthält.

1=wahr, 0=falsch. Der Standardwert ist 0.

Muss mit /silent oder /quiet und mit BOOTSTRAPFILE verwendet werden.

Beispiel: <Setup file> /silent ACCEPTEULA=1 BOOTSTRAPFILE="C:\Users\tableauadmin\Downloads\bootstrap.json" EMBEDDEDCREDENTIAL=1

INSTALLDIR="<path\to\installation\directory>" In einem angegebenen, nicht standardmäßigen Installationsort installieren.

Gibt den Speicherort für die Serverinstallation an. Wird diese Option nicht genutzt, wird Tableau Server unter folgendem Pfad installiert: C:\Program Files\Tableau\Tableau Server

Beispiel: <Setup file> /silent INSTALLDIR="D:\Tableau\Tableau Server"

LICENSESERVICEVENDORDAEMONPORT= Optional. Der Port, auf dem der Daemon des Lizenzdienstanbieters ausgeführt werden soll. Dies wird in Multi-Node-Installationen für die lizenzbezogene Kommunikation zwischen Knoten verwendet. Wenn nicht enthalten, wird standardmäßig ein dynamisch zugewiesener Port verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Services Manager-Ports.
SKIPPYTHONINSTALL=1|0

Hinzugefügt in Version 2021.3.0

Optional. Wenn dieser Wert auf 0 gesetzt ist (Standard), installiert das Setup-Programm das enthaltene Python-Paket. Wenn dieser Wert auf 1 gesetzt ist, gibt er an, dass das Setup-Programm das Python-Paket nicht als Teil von Tableau Server installieren soll.

Hinweis: Wenn Sie die Installation von Python überspringen, können Tableau Server-Benutzer nicht auf bestimmte erweiterte Analysefunktionen zugreifen.

Wenn nicht enthalten, wird standardmäßig ein dynamisch zugewiesener Port verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Services Manager-Ports.

 

Vielen Dank für Ihr Feedback!