Neuigkeiten in Tableau Server

In diesem Artikel erhalten Sie Informationen zu den Neuerungen in Tableau Server ab Version 10.5. Eine historische Liste neuer Funktionen in Tableau Server für Windows-Versionen vor Version 10.5 finden Sie unter Neuigkeiten in Tableau Server für Windows 10.5.

Neuerungen in Version 2019.4

Benutzer

Neue Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf die Webdokumenterstellung und die Interaktion mit Ansichten im Web sind unter Neuigkeiten in Tableau für Benutzer und Webdokumenterstellung und Tableau Desktop – Funktionsvergleich aufgeführt. Themen zur Webdokumenterstellung und Interaktion mit Ansichten finden Sie unter Verwenden von Tableau im Internet.

Zugang anfordern

Benutzer können jetzt Zugriff anfordern, um ein Projekt, eine Arbeitsmappe oder eine Ansicht anzuzeigen, wenn sie nicht über die Anzeigeberechtigung verfügen. Wenn ein Benutzer Zugriff auf Inhalte anfordert, leitet Tableau eine E-Mail mit Informationen über die Anfrage und Anweisungen zum Durchführen von Zugriffsänderungen an die für die Berechtigungen für den entsprechenden Inhalt verantwortliche Person weiter. Weitere Informationen zum Verwalten von Berechtigungen finden Sie unter Berechtigungen.

Konfigurieren von Empfehlungen für Ansichten

Tableau Server empfiehlt jetzt Ansichten, die Benutzern helfen, relevante Inhalte zu erkennen. Empfehlungen für Ansichten sind eine Erweiterung des Systems, das Empfehlungen für Datenquellen und Tabellen bietet.

  • Um zu steuern, ob die Empfehlungsfunktion für Ihren Server aktiviert ist, verwenden Sie die tsm configuration set-Optionen recommendations.enabled und recommendations.vizrecs.enabled. Weitere Informationen finden Sie unter tsm configuration set-Optionen.
  • Um zu planen, wann der Empfehlungstrainer auf Ihrem Server ausgeführt wird, passen Sie die Servereinstellungen unter Empfehlungen Schulungsplan an. Weitere Informationen finden Sie unter Servereinstellungen (Allgemein).
  • Um alle Empfehlungen auf einer bestimmten Website auszublenden oder zu verhindern, dass Benutzernamen in den Empfehlungs-Tooltips für eine bestimmte Website angezeigt werden, passen Sie die Website-Einstellungen unter Empfehlungen für Ansichten an.

Aktivieren oder Deaktivieren von "Frag die Daten" für eine Site

Als Siteadministrator können Sie die Verfügbarkeit von "Frag die Daten" im Bereich Allgemein der Standorteinstellungen steuern. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von "Frag die Daten" (Ask Data) für Sites und Datenquellen.

Individuelle Zugangstoken

Individuelle Zugangstoken bieten Tableau Server-Benutzern die Möglichkeit, langlebige Authentifizierungstoken zu erstellen. Die Token erlauben es Benutzern, die Automatisierung mit Tableau REST-APIs auszuführen, ohne dass vorprogrammierte Anmeldeinformationen oder interaktive Anmeldungen erforderlich sind. Weitere Informationen zur Verwendung von individuelle Zugangstoken mit Tableau REST-APIs finden Sie unter Anmelden und Abmelden (Authentifizierung).

Als Administrator können Sie die Verwendung der Token widerrufen und deren Gebrauch nachverfolgen. Siehe Individuelle Zugangstoken.

Sicheres SMTP

Sie können Tableau Server jetzt so konfigurieren, dass eine sichere Verbindung mit Ihrem E-Mail-Server hergestellt wird. Sie können ein auf Tableau Server hochgeladenes Zertifikat zur Verschlüsselung und optional zur Authentifizierung verwenden. Siehe Sicheres SMTP.

Testen der E-Mail-Konfiguration

Nachdem Sie eine SMTP-Verbindung konfiguriert haben, verwenden Sie den neuen Befehl tsm E-Mail, um diese zu überprüfen.

Erstellen von Extrakten im Web

Jetzt können Sie Extrakte im Browser erstellen, ohne Tableau Desktop zu verwenden. Für weitere Informationen, siehe Erstellen von Extrakten im Web. Sie können auch die neuen Befehle createextracts und deleteextracts in tabcmd verwenden, um Extrakte für eine veröffentlichte Arbeitsmappe oder Datenquelle zu erstellen oder zu löschen. Weitere Informationen finden Sie unter tabcmd-Befehle-Befehle.

Neue Installationsprogramme für Tableau Server und tabcmd

Mit Tableau Server 2019.4 werden vollständig neu geschriebene Setup-Programme für Tableau Server und tabcmd eingeführt. Weitere Informationen finden Sie unter Version 2019.4 enthält die folgenden Änderungen, die Sie kennen sollten, bevor Sie das Upgrade vornehmen..

Benutzerdefinierte Begrüßungsbanner

Sie können dem Begrüßungsbanner auf der Startseite eine benutzerdefinierte Nachricht hinzufügen, die alle Serverbenutzer sehen können. Fügen Sie bis zu 240 Zeichen Text und Hyperlinks hinzu, um wichtige Supportinformationen oder Ressourcen bereitzustellen, die den Serverbenutzern den Einstieg erleichtern. Sie können auch das standardmäßige Tableau-Startbanner für alle Serverbenutzer deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen Ihres Servers.

Beschränken der Sichtbarkeit von Benutzerinformationen

Auf der Site "Benutzersichtbarkeit" können Administratoren verwalten, ob Benutzer mit den Site-Rollen "Viewer" und "Explorer" andere Benutzer und Gruppen auf der Site sehen können. Das kann für Sites wichtig sein, die von mehreren Clients verwendet werden. Wenn die Benutzersichtbarkeit auf Eingeschränkt festgelegt ist, können Explorer und Viewer keine Informationen zu anderen Benutzern anzeigen, darunter unter anderem Aliase, Projektbesitz, Kommentare. Ersteller und Administratoren (einschließlich Site-Administrator-Explorer) können weiterhin Benutzerinformationen anzeigen. Standardmäßig ist die Benutzersichtbarkeit auf "Vollständig" festgelegt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Verwalten der Site-Benutzersichtbarkeit.

Sandbox-Erweiterungen verwalten

Tableau unterstützt jetzt Sandbox-Erweiterungen, bei denen es sich um eine neue Art von Dashboard-Erweiterung handelt, die in einer von Tableau gehosteten geschützten Umgebung ausgeführt wird. Wie bei netzwerkfähigen Erweiterungen handelt es sich bei Sandbox-Erweiterungen um Webanwendungen, die in benutzerdefinierten Dashboardzonen ausgeführt werden und mit dem Rest des Dashboards über die Tableau-Erweiterungs-API interagieren können. Während netzwerkfähige Erweiterungen vollen Zugriff auf das Web haben, können Sandbox-Erweiterungen keine Daten freigeben oder Netzwerkanrufe außerhalb des Hosting-Tableau Servers tätigen. Sandbox-Erweiterungen bieten Tableau-Benutzern und -Administratoren eine neue Sicherheitsstufe.

Weitere Informationen zum Kontrollieren von Erweiterungen finden Sie unter Verwalten von Dashboarderweiterungen in Tableau Server. Weitere Informationen zur Erweiterungssicherheit und Bereitstellungsstrategien finden Sie unter Erweiterungssicherheit - Bewährte Verfahren für die Bereitstellung

In früheren Versionen hinzugefügt

In Version 2019.3 hinzugefügt.

Benutzer

Neue Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf die Webdokumenterstellung und die Interaktion mit Ansichten im Web sind unter Neuigkeiten in Tableau für Benutzer und Webdokumenterstellung und Tableau Desktop – Funktionsvergleich aufgeführt. Themen zur Webdokumenterstellung und Interaktion mit Ansichten finden Sie unter Verwenden von Tableau im Internet.

PDF-Anhänge zu Abonnement-E-Mails hinzufügen

Sie können Ihren Benutzern die Option geben, PDF-Renderings für Views und Workbooks-Abonnement E-Mails anzuhängen. Sie müssen die Anhangsfunktion auf dem Server aktivieren. Siehe Konfigurieren von Serverereignisbenachrichtigungen.

Funktionen von Tableau Catalog – Teil von Datenmanagement-Add-On

Tableau Catalog ist im separat lizenzierten Datenmanagement Add-On für Tableau Server und Tableau Online enthalten und stellt Ihnen eine Vielzahl von Funktionen für den Bereich Datenverwaltung zur Verfügung. Mit Tableau Catalog können Sie Daten ermitteln, Datenbestände verwalten, Datenqualität kommunizieren, Wirkungsanalysen durchführen und die Herkunft der in Tableau-Inhalten verwendeten Daten verfolgen. Weitere Informationen finden Sie unter Über Tableau Catalog.

Tableau Catalog auf dem Server – Teil von Datenmanagement-Add-On

Tableau Catalog ist in der separat lizenzierten Datenmanagement-Add-On enthalten. Für weitere Informationen, siehe Das Data Management Add-on lizenzieren.

Sie können Ihren Benutzern Zugriff auf Metadaten und Funktionen wie erweiterte Suche, Datendetails und Abstammung gewähren, wenn Sie Tableau Catalog aktivieren. Weitere Informationen zur Funktionsweise von Tableau Catalog und Metadatenberechtigungen finden Sie unter Berechtigungen für externe Assets verwalten.

Tableau Metadaten-API

Wenn Sie ein Entwickler sind und auf Metadaten Zugang nehmen möchten, die von Tableau Catalog indiziert oder über Tableau Catalog angezeigt werden, lesen Sie die Hilfe zu Tableau Metadaten-API.

Auftragsverwaltung

Sie können jetzt Hintergrundprozessaufträge auf Tableau Server anzeigen, überwachen und verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Aufträgen in Tableau Server.

Support für eingebettete Anmeldeinformationen in Bootstrap-Dateien

Sie können nun eingebettete Anmeldeinformationen in die Erstellung der Bootstrap-Datei aufnehmen. Auf diese Weise können Sie über die Befehlszeile einen neuen Knoten zu Ihrer Tableau Server-Installation hinzufügen, ohne bei der Installation des Knotens TSM-Administrationsdaten angeben zu müssen, was besonders nützlich sein kann, wenn Sie die Installation von Tableau automatisieren. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert und die eingebetteten Anmeldeinformationen sind für eine bestimmte Zeit gültig (siehe tabadmincontroller.auth.expiration.minutes) und dienen als Session-Cookie.

Eingebettete Anmeldeinformationen gelten für das Hinzufügen eines Knotens über die Befehlszeile und sind so konzipiert, dass sie Ihnen Flexibilität bieten, so dass Sie wählen können, wie Sie dieses Feature verwenden möchten. Sie können wählen, ob Sie bei der Erstellung einer Bootstrap-Datei keine eingebetteten Anmeldeinformationen verwenden möchten. Sie können das Feature auch vollständig deaktivieren, indem Sie die Option features.PasswordlessBootstrapInit mit dem Befehl tsm configuration set verwenden. Wenn keine Anmeldeinformationen enthalten sind, werden Sie beim Hinzufügen eines Knotens nach dem Namen und dem Passwort eines Benutzers mit Administratorrechten auf dem Computer gefragt, auf dem Tableau Services Manager installiert ist.

Wichtig: Die Bootstrap-Datei enthält eine Kopie der Master-Keystore-Datei, die zum Verschlüsseln der Konfigurationsgeheimnisse verwendet wird. Die Datei kann auch Anmeldeinformationen einbetten, die für einen festgelegten Zeitraum gültig sind (siehe tabadmincontroller.auth.expiration.minutes) und als Sitzungscookie dienen. Sie sollten unbedingt zusätzliche Maßnahmen zum Absichern der Bootstrap-Datei ergreifen. Verwenden Sie dazu die unter Sichern von Geheimnissen für Import- und Exportvorgänge beschriebenen Mechanismen.

Für weitere Informationen. siehetsm topology nodes get-bootstrap-file.

Server Management Add-on

Server Management Add-on ist ein separat lizenziertes Add-On, das erweiterte Sicherheits-, Verwaltungs- und Skalierbarkeitsfunktionen für Tableau Server bietet.

  • Verbesserte Skalierbarkeit:

    • Für Tableau Server-Bereitstellungen, die auf AWS gehostet werden, können Sie nun wählen, ob Sie Ihr Metadaten-Repository extern mit Amazon RDS Postgres hosten möchten. Amazon RDS bietet Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Hochverfügbarkeit und Sicherheit, die in PostgreSQL integriert sind. Durch die Integration mit AWS können Sie diese zusätzlichen Vorteile der Bereitstellung der Cloud nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Externes Repository des Tableau Servers.
    • Sie können Ihre Tableau Server-Prozesse auch optimieren, indem Sie festlegen, welche Knoten Daten-Engine-Abfragen und Hintergrundaufträge verarbeiten. Für weitere Informationen siehe Workload-Management durch Knotenrollen.

  • Erhöhte Betriebseffizienz:

    • Neue Ressourcenüberwachungs-Tool und Tool zur Migration von Inhalten, die von Interworks erworben wurden, sind im Rahmen von Server Management Add-on enthalten:

      • Der Ressourcenüberwachungs-Tool bietet einen besseren Überblick über die Hardwareauslastung und die Serverprozesse und erleichtert das Verständnis und die Abstimmung der Leistung Ihrer Tableau-Server-Installation. Für weitere Informationen, siehe Über uns Tableau Ressourcenüberwachungs-Tool.

      • Mit Tool zur Migration von Inhalten können Sie die Arbeitsabläufe für Ihr Arbeitsmappen und Datenquelleninhalte optimieren. Sie können die Verschiebung von Inhalten zwischen Entwicklung und Produktion oder zwischen anderen Umgebungen verwalten. Für weitere Informationen, siehe Über uns Tableau Tool zur Migration von Inhalten.

  • Erhöhte Sicherheit:

    Wenn Ihr Unternehmen die Extraktverschlüsselung im Ruhezustand aktiviert, können Sie auch Tableau Server mit dem AWS Key Management Service integrieren, um ein höheres Maß an Integration und Sicherheit zu gewährleisten. Für weitere Informationen siehe Schlüsselverwaltungssystem.

Extrahieren der Verschlüsselung im Ruhezustand

Die Extraktverschlüsselung im Ruhezustand ist eine Datensicherheitsfunktion, mit der Sie .hyper-Extrakte verschlüsseln können, während sie auf dem Tableau-Server gespeichert sind.

Administratoren von Tableau Server können die Verschlüsselung aller Extrakte auf ihrer Website erzwingen oder Benutzern erlauben, die Verschlüsselung aller Extrakte zu spezifizieren, die mit bestimmten veröffentlichten Arbeitsmappen oder Datenquellen verknüpft sind. Siehe Extrahieren der Verschlüsselung im Ruhezustand.

Datumsbereichsunterstützung für Ziplogs

Zwei neue Datumsoptionen für den Befehl tsm maintenance ziplogs, --startdate und --enddate, bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Datumsbereich für die gesammelten Protokolle festzulegen. Diese Optionen müssen zusammen verwendet werden und können nicht mit der Option --minimumdate verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter tsm maintenance ziplogs.

Nutzungsdaten von Tableau Server

Ab Tableau Server 2019.3 werden die Server-Nutzungsdaten standardmäßig an Tableau gesendet. Dies ist der Fall bei Neuinstallationen und Upgrades und kann deaktiviert werden. Sie können sich während der Installation, des Upgrades oder jederzeit nach der Installation von Tableau Server abmelden. Für weitere Informationen zu den Nutzungsdaten, Nutzungsdaten werden an Tableau gesendet im Artikel "Was hat sich geändert", und in der allgemeinen Übersicht Server-Nutzungsdaten.

Eine Notiz zur Tableau Server-Anmeldeseite hinzufügen

Sie können der Anmeldeseite Ihres Servers eine optionale Notiz und URL hinzufügen, um neuen Benutzern den Zugang auf den Server, oder serverweite Ankündigungen, zu verhelfen. Die Einstellung unterstützt auch Emojis. Um eine benutzerdefinierte Notiz festzulegen, melden Sie sich bei einer Website unter Tableau Server an. Wählen Sie im linken Navigationsbereich Alle Sites verwalten aus der Dropdown-Liste für Sites aus. Wählen Sie Einstellungen und fügen Sie eine Nachricht zu Anpassung der Anmeldung hinzu. Weitere Informationen zur Anpassung von Tableau Server finden Sie unter Anpassen Ihres Servers.

Support für Italienisch hinzugefügt

Tableau hat Support für Italienisch hinzugefügt. Sie können Tableau so einstellen, dass die Benutzeroberfläche in einer von elf Sprachen angezeigt wird:

  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch (traditionell)
  • Englisch (Vereinigtes Königreich)
  • Englisch (Vereinigte Staaten)
  • Französisch
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch

Weitere Informationen finden Sie unter Sprache und Gebietsschema für Tableau Server.

Zusätzlich zur Unterstützung von Italienisch in allen Tableau-Produkten ist die Hilfe auch in diesen Sprachen verfügbar. Um die Hilfe in Ihrer bevorzugten Sprache zu lesen, navigieren Sie zum Ende der Hauptseite der Tableau-Hilfe und wählen Sie die Sprache aus der Fußzeile.

Menu of language options

In Version 2019.2 hinzugefügt

Vereinfachtes Design

In der rechten unteren Ecke jeder Hilfeseite wird ein blaues Feedback senden-Symbol angezeigt, um es Ihnen zu erleichtern, Feedback über den Inhalt einer Themenseite zu senden. Klicken Sie auf das Symbol, um uns mitzuteilen, ob eine Themenseite für Sie hilfreich ist, und um uns zu sagen, was verbessert werden muss.

Benutzer

Direkter Zugriff mit TSM CLI

Ab der Version 2019.2 von Tableau Server brauchen Sie mit tsm-Befehlen kein Kennwort einzugeben, wenn Folgendes zutrifft:

  • Das Konto, mit dem Sie Befehle ausführen, ist Mitglied der von TSM autorisierten Gruppe, der lokalen Administratorengruppe auf dem Windows-Computer.
  • Sie führen Befehle lokal auf dem Tableau Server aus, auf dem der Tableau Server Administration Controller-Dienst ausgeführt wird. Standardmäßig wird der Tableau Server Administration Controller-Dienst auf dem Anfangsknoten einer verteilten Bereitstellung installiert und konfiguriert.

Siehe Authentifizierung mit tsm CLI.

Verbesserungen der Kennwortrichtlinie für lokale Authentifizierung

Ab der Version 2019.2 von Tableau Server können Sie jetzt Kennwortrichtlinien für Tableau Server festlegen, die für die lokale Authentifizierung konfiguriert sind. Sie können beispielsweise die Kennwortlänge, -gültigkeitsdauer und -komplexität angeben. Außerdem können Sie festlegen, dass Konten nach zu vielen fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen gesperrt werden. Sie können Benutzern auch das Zurücksetzen eigener Kennwörter ermöglichen. Informationen finden Sie unter Lokale Authentifizierung.

Wählen Sie aus zehn verschiedenen Sprachen für Tableau aus

Tableau hat die Unterstützung für zwei neue Sprachen hinzugefügt, Chinesisch (traditionell) und Englisch (Großbritannien). Sie können Tableau so einstellen, dass die Benutzeroberfläche in einer von zehn Sprachen angezeigt wird:

  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch (traditionell)
  • Englisch (Vereinigtes Königreich)
  • Englisch (Vereinigte Staaten)
  • Französisch
  • Deutsch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch

Weitere Informationen finden Sie unter Sprache und Gebietsschema für Tableau Server.

Neben den zwei neuen Sprachen in allen Tableau-Produkten ist die Hilfe auch in diesen Sprachen verfügbar. Um die Hilfe in Ihrer bevorzugten Sprache zu lesen, navigieren Sie zum Ende der Hauptseite der Tableau-Hilfe und wählen Sie die Sprache aus der Fußzeile.

Menu of language options

Legen Sie eine Startseite auf Site-Ebene fest

Ab der Version 2019.2 von Tableau Server können Sie eine Startseite für alle Benutzer der Website einrichten, so dass sie bei der Anmeldung am Tableau-Server auf einer bestimmten Seite landen. Bisher konnten Serveradministratoren nur eine Startseite auf Serverebene einrichten. Siehe Standardstartseite für alle Benutzer festlegen.

Windows Server 2019

Ab der Version 2019.2 von Tableau Server können Sie Tableau Server auf Windows Server 2019 installieren. Weitere Informationen zu den Anforderungen finden Sie unter Vor der Installation ....

Elastic Server auf mehreren Knoten

Der Elastic Server wird von "Frag die Daten" verwendet, um Daten zu indizieren. Sie können nun Elastic Server-Prozesse auf mehr als einem Knoten in einem Cluster ausführen. Es wird empfohlen, eine ungerade Anzahl von Elastic Server-Prozessen laufen zu lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Server-Prozesse.

SSL-Verbindung zum externen TabPy-Dienst

In früheren Versionen wurden SSL-Verbindungen zu TabPy nicht unterstützt. In Table Server 2019.2 können Sie SSL-Verbindungen konfigurieren. Die Konfiguration externer Dienste erfolgt mit tsm-Befehlen unter tsm security vizql-extsvc-ssl enable.

Konfigurieren des Schwellenwerts für das Aussetzen datengetriebener Warnmeldungen

Standardmäßig wird eine Warnmeldung nach 350 aufeinander folgenden Warnungsfehlern unterbrochen.. Serveradministratoren können den Schwellenwert für die Zahl von Warnungsfehlern bis zur Aussetzung einer Warnmeldung konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten für datengesteuerte Warnungen.

In Version 2019.1 hinzugefügt

Änderungen an der Tableau-Hilfe

Es wurden Aktualisierungen vorgenommen, um Ihnen bei der Navigation durch unsere Inhalte zu helfen – darunter ein neues Menü auf der rechten Seite, über das Sie schnell verschiedene Themen auf einer Seite durchsuchen und auswählen können. Darüber hinaus haben wir Inhalte in Registerkarten erstellt, um die Ausführung von Aufgaben für Web- oder Kommandozeilen zu veranschaulichen.

Benutzer

Server- oder Site-Administrator

Webdokumenterstellung – automatische Wiederherstellung

In Tableau Server 2019.1 werden bearbeitete und erstellte Inhalte auf dem Server im Falle eines Prozessfehlers automatisch wiederhergestellt. Wenn Sie Änderungen an Inhalten vornehmen, speichert Tableau Server diese periodisch (und stillschweigend). In früheren Versionen führt ein Prozessfehler zum Verlust der Änderungen, wenn Sie sie nicht gespeichert haben, bevor der Fehler auftrat. In Tableau Server 2019.1 bleiben Änderungen, die Sie vor einem Fehler vornehmen, erhalten, wenn Sie erneut eine Verbindung mit dem Inhalt herstellen.

Standardmäßig speichert Tableau Server den Inhalt, nachdem Sie fünf Änderungen daran vorgenommen haben. Ihr Serveradministrator kann dieses Intervall mit der Option vizqlserver.NumberOfWorkbookChangesBetweenAutoSaves über tsm configuration set-Optionen anpassen. Die Größenbeschränkungen für Dateien (vizqlserver.WorkbookTooLargeToCheckpointSizeKiB) und die Anzahl an Wiederherstellungsversuchen pro Sitzung (vizqlserver.RecoveryAttemptLimitPerSession) können ebenfalls konfiguriert werden.

Microservice-Containerprozesse

Mit der Version 2019.1 werden einige neue Prozesse in Tableau Server eingeführt. Zwei Container-Prozesse – der "Interaktive Microservice-Container" und der "Nicht interaktive Microservice-Container" – werden jetzt auf der TSM-Statusseite und in der Ausgabe des TSM-Befehls "tsm status -v" angezeigt. Diese Prozesse enthalten Microservices und können nicht unabhängig von Administratoren konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Server Microservice-Container.

TSM-Client-Authentifizierung

In der Version 2019.1 wurden die Vertrauenswürdigkeit von Zertifikaten und die Verwaltung für TSM-Clients (Webschnittstelle und Befehlszeilenschnittstelle) so aktualisiert, dass die Verwaltung verschlüsselter Verbindungen mit Tableau Server vereinfacht wird. Weitere Informationen finden Sie unter Verbinden von TSM-Clients.

"Frag die Daten" (Ask Data)- und Elastic Server-Prozesse

Mit Tableau Server 2019.1 wurden die Prozesse "Elastic Server" und "Frag die Daten" (Ask Data) zu Tableau Server hinzugefügt, um das neue Feature "Frag die Daten" (Ask Data) zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Server-Prozesse.

Der "Frag die Daten" (Ask Data)-Prozess wird automatisch installiert und konfiguriert. Eine manuelle Konfiguration ist nicht möglich. Protokolle werden im Verzeichnis nlp gespeichert. Weitere Informationen finden Sie unter Speicherorte von Server-Protokolldateien.

Der Elastic Server-Prozess wird automatisch installiert und konfiguriert. Die Heap-Größe des Elastic Server kann mithilfe der TSM-Konfigurationsoption elasticserver.vmopts konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie unter tsm configuration set-Optionen. Nur ein Elastic Server-Prozess kann ausgeführt werden und kann optional in einen beliebigen Knoten im Cluster verschoben werden.

Tableau Prep Conductor Server-Prozess

Tableau Prep Conductor ist ein neuer Serverprozess, der Tableau Server hinzugefügt wurde, um die Automatisierung der Ausführung und Verwaltung von Schemata zu unterstützen. Tableau Prep Conductor nutzt die Planungs- und Nachverfolgungsfunktionen von Tableau Server, sodass Sie automatisch Schemata ausführen können, um die Schema-Ausgabe zu aktualisieren, anstatt sich bei Tableau Prep anzumelden und manuell einzelne Schemata auszuführen, wenn sich Ihre Daten ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Prep Conductor.

Tableau Prep Conductor wird über das Tableau Datenmanagement-Add-On lizenziert. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzierung Tableau Prep Conductor.

Tableau-Datenmanagement-Add-On

Das Datenmanagement-Add-On ist eine neue Lizenz, die Tableau Prep Conductor umfasst. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzierung Tableau Prep Conductor.

Knotenrollen für Hintergrundprozesskomponenten

Mit einem neuen tsm topology-Befehl können Sie den Typ der Aufgaben angeben, die von Hintergrundprozesskomponenten ausgeführt werden können. In 2019.1 können Sie mithilfe des neuen Befehls bestimmte Knoten isolieren, um nur Schema-Aufgaben auszuführen oder alle anderen Aufgaben außer Schemata auszuführen. Dies ist hilfreich, wenn Sie beabsichtigen, Tableau Prep Conductor zur Veröffentlichung, Ausführung und Planung von Schemata zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Workload-Management durch Knotenrollen und Tableau Prep Conductor.

SSL-Verbindung mit Rserve-externem Service

In früheren Versionen wurden SSL-Verbindungen zu Rserve und TabPy nicht unterstützt. In Tableau Server 2018.3 können Sie SSL-Verbindungen konfigurieren. Darüber hinaus wird das Herstellen einer Verbindung von nun an mit systemeigenen tsm-Befehlen unter tsm security aktiviert und deaktiviert. Diese Befehle dienen auch der Konfiguration.

In Version 2018.3 hinzugefügt

Änderungen an der Tableau-Hilfe

Die Suchergebnisse innerhalb der Produkthilfe wurden auf Ergebnisse für alle Tableau-Produkte und -Hilfeartikel erweitert. Layout und Navigation der Hilfe, beispielsweise Positionierung des Inhaltsverzeichnisse und Breadcrumb-Navigation, wurden aktualisiert, um eine konsistentere produktübergreifende Hilfe zu generieren.

Benutzer

Server- oder Site-Administrator

Materialisieren von Berechnungen in bereits in Tableau Server veröffentlichten Extrakten

Wenn Sie Berechnungen nachträglich in Extrakten materialisieren müssen, die bereits in Tableau Server veröffentlicht wurden, können Sie mithilfe von tabcmd den veröffentlichten Extrakt unter Verwendung der Option --addcalculations aktualisieren. Weitere Informationen zum Materialisieren von Berechnungen in Extrakten finden Sie unter Materialisieren von Berechnungen in Ihren Extrakten in der Tableau-Benutzerhilfe. Weitere Informationen zur tabcmd-Befehlsoption finden Sie unter refreshextracts workbook-name oder datasource-name.

Sichern von Extraktdaten auf Zeilenebene

Sichern Sie Ihre Extraktdaten auf Zeilenebene mithilfe von vorhandenen Ansätzen zum Implementieren der Sicherheit auf Zeilenebene in Tableau. Weitere Informationen finden Sie unter Beschränken des Zugriffs auf Datenzeilenebene in der Tableau-Benutzerhilfe.

Verbesserte Inhaltsnavigation (versionsinterne Beta-Version)

In Tableau Online und Tableau Server 2018.3 können Sie und Ihre Webbenutzer eine Vorschau unserer neu gestalteten Browsing-Erfahrung für Inhalte anzeigen. Die neue Erfahrung ermöglicht Ihnen die Anzeige mehrerer Inhaltstypen (Ansichten, Arbeitsmappen, Datenquellen, Schemen, Projekte) in einem Raster oder einer Liste. Sie können nun beispielsweise alle Inhalte innerhalb eines bestimmten Projekts und der zugehörigen Unterprojekte anzeigen.

Durch diese neue Erfahrung soll die Inhaltssuche intuitiver werden, und es handelt sich hierbei um die erste einer Reihe von geplanten Änderungen, mit der Self-Service und Kontrolle Ihrer Tableau-Inhalte verbessert werden sollen.

Wenn Sie die neue Browsing-Erfahrung testen möchten, aktivieren Sie die zu diesem Zweck von uns bereitgestellte Einstellung auf Site-Ebene. Weitere Informationen finden Sie unter Vorschau auf die aktualisierte Browsing-Erfahrung für Inhalte.

Empfehlen Sie Ihren Benutzern nach dem Aktivieren der neuen Erfahrung, sich bei unserer Site Frühes Feedback anzumelden, ihre Gedanken mit uns zu teilen und sich unsere regelmäßigen Entwicklungsupdates anzusehen.

Unterstützung der Inhaltssicherheitsrichtlinie

Tableau Server unterstützt den Inhaltssicherheitsrichtlinien-Standard (Content Security Policy, CSP). CSP dient als zusätzliche Sicherheitsebene zum Schutz vor der Site-übergreifenden Skripterstellung und vor anderen webbasierten Angriffen mit bösartigen Absichten. CSP wird als HTTP-Antwortheader implementiert, mit dessen Hilfe Sie angeben können, wo externe Ressourcen wie Skripte und Bilder sicher geladen werden können.

Siehe Inhaltssicherheitsrichtlinie.

Verbesserte Unterstützung für LDAP

Tableau Server 2018.3 bietet eine verbesserte LDAP-Unterstützung. Dazu zählen beispielsweise das Verbindungspooling, eine flexiblere Stammkonfiguration und Kommas in Objektklassennamen. Schlagen Sie dazu unter dem neuen Thema LDAP-Konfigurationsreferenz nach.

SSL-Unterstützung für Verbindungen zu externen Diensten

In früheren Versionen wurden SSL-Verbindungen zu Rserve und TabPy nicht unterstützt. In Tableau Server 2018.3 können Sie SSL-Verbindungen konfigurieren. Darüber hinaus wird das Herstellen einer Verbindung von nun an mit systemeigenen tsm-Befehlen unter tsm security aktiviert und deaktiviert. Diese Befehle dienen auch der Konfiguration.

SAML unterstützt von nun an PKCS#8-Schlüsseldateien

Ab sofort können Sie kennwortgeschützte Schlüsseldateien für SAML verwenden. Informationen finden Sie unter Konfigurieren der serverweiten SAML. Die Passphrase wird zusammen mit weiteren Servergeheimnissen während der Ruhephase verschlüsselt. Siehe Verwalten von Servergeheimnissen.

Verbesserter Aktualisierungsprozess für Schlüssel und Geheimnisse

In früheren Versionen von Tableau Server mussten Administratoren den Schlüsselspeicher manuell zu den einzelnen Knoten in verteilten Bereitstellungen kopieren, um Servergeheimnisse, Schlüssel und Token zu aktualisieren.

In Tableau Server 2018.3 wird der Schlüsselspeicher auf alle Knoten verteilt, wenn Sie den Befehl tsm security regenerate-internal-tokens ausführen.

Unkomprimierte Sicherung (hinzugefügt in Version 2018.3.2)

Mit Tableau Server, Version 2019.3.2 wurde eine neue Option für den Befehl "tsm maintenance backup" eingeführt, die es Ihnen erlaubt, die Komprimierung beim Erstellen von Sicherungen zu deaktivieren. Dies kann für Kunden von Vorteil sein, bei denen das Erstellen von Sicherungen viel Zeit in Anspruch nimmt. Durch die Verwendung dieser Option wird die Zeit für die Sicherung beschleunigt. Allerdings entsteht auch eine größere Sicherungsdatei. Wenn Sie diese Befehlsoption in einer Installation mit mehreren Knoten verwenden, sollte auf dem Ausgangsknoten eine Dateispeicherinstanz konfiguriert sein, damit Sie keine Sicherungen über Knoten hinweg erstellen müssen. Weitere Informationen über Sicherungen in TSM finden Sie unter tsm maintenance backup.

In Version 2018.2 hinzugefügt

Benutzer

Neue Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf die Webdokumenterstellung und die Interaktion mit Ansichten im Web sind unter Neuigkeiten in Tableau für Benutzer und Webdokumenterstellung und Tableau Desktop – Funktionsvergleich aufgeführt. Themen zur Webdokumenterstellung und Interaktion mit Ansichten finden Sie unter Verwenden von Tableau im Internet.

Server- oder Site-Administrator

Einbeziehen von Kollegen in Konversationen über Daten mit @mentions

Wenn Sie bestimmte Personen in eine Konversation über wichtige Daten in einer Ansicht einbeziehen möchten, können Sie sie in Kommentaren per @mention erwähnen. Während Sie mit der Eingabe eines Namens beginnen, werden in einer Auswahlliste übereinstimmende Personen mit Tableau-Konten in Ihrer Organisation angezeigt. Weitere Informationen finden Sie in der Tableau-Benutzerhilfe unter Kommentieren von Ansichten.

Site-Administratoren können @mentions im Abschnitt "Allgemein" der Site-Einstellungen deaktivieren.

Tableau Services Manager

In Tableau Server Version 2018.2 wurde die neue webbasierte Serverkonfigurations- und Verwaltungsanwendung Tableau Services Manager (TSM) eingeführt. TSM ersetzt "tabadmin" und das Serverkonfigurationsprogramm früherer Versionen. Weitere Informationen über TSM finden Sie unter Übersicht zu Tableau Services Manager.

Unterstützung für Topologie

Durch die Einführung von TSM ist nun auch die Unterstützung von dynamischen Hot-Topologie-Änderungen möglich. Dadurch kann die Anzahl der Hintergrund- und VizQL-Prozesse ohne Neustart von Tableau Server auch auf Knoten geändert werden, auf denen diese Prozesse bereits laufen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Tableau Server-Prozessen finden Sie unter Änderungen der dynamischen Topologie von Tableau Server.

Unterstützung für Lightweight Directory Access Protocol (LDAP)

Tableau Server unterstützt nun das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP). Weitere Informationen zur LDAP-Unterstützung in Tableau Server finden Sie in Identitätsspeicher.

Unterstützung für die SAML SSO-Verwendung mit der Kerberos-Datenbankdelegierung

In einer Windows Active Directory (AD)-Umgebung können Sie SAML Single Sign-On (SSO) für Tableau Server zusammen mit der Kerberos-Datenbankdelegierung aktivieren. Dadurch haben autorisierte Benutzer direkten Zugriff auf Tableau Server sowie auf die zugrunde liegenden Daten, die in ihren veröffentlichten Arbeitsmappen und Datenquellen definiert sind. Siehe Verwenden von SAML SSO mit Kerberos-Datenbankdelegierung.

Verwalten von Dashboarderweiterungen in Tableau Server

Dashboarderweiterungen sind Webanwendungen, die Benutzern neue Möglichkeiten bieten, direkt in Tableau mit Daten aus anderen Anwendungen zu interagieren. Sie können kontrollieren, für welche Dashboarderweiterungen die Ausführung in Tableau zulässig sein soll. Sie können den Zugriff einer Erweiterung auf Daten verwalten und Erweiterungen blockieren, um deren Ausführung zu verhindern. Weitere Informationen zum Kontrollieren von Erweiterungen finden Sie unter Verwalten von Dashboarderweiterungen in Tableau Server.

In Version 2018.1 hinzugefügt

Benutzer

Neue Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf die Webdokumenterstellung und die Interaktion mit Ansichten im Web sind unter Neuigkeiten in Tableau für Benutzer und Webdokumenterstellung und Tableau Desktop – Funktionsvergleich aufgeführt. Themen zur Webdokumenterstellung und Interaktion mit Ansichten finden Sie unter Verwenden von Tableau im Internet.

Server- oder Site-Administrator

Ändern der Kopfzeilengröße im Internet

Beim Bearbeiten einer Ansicht im Internet können Sie die Breite von Zeilenköpfen und die Höhe von Spaltenköpfen ändern.

Optimieren von Diskussions-Threads durch Löschen von Kommentaren

Ist ein Kommentar zu einer Ansicht unnötig oder nicht akkurat, können Benutzer den Kommentar ganz einfach über das X oben rechts löschen. Weitere Informationen finden Sie in der Tableau-Benutzerhilfe unter Kommentieren von Ansichten.

Setzen Sie zum Deaktivieren der Löschfunktion für Kommentare die tsm configuration set-Option vizportal.commenting.delete_enabled auf "false".

Neue benutzerbasierte befristete Lizenzen jetzt verfügbar

Tableau bietet mehrere Typen benutzerbasierter befristeter Lizenzen mit einer Reihe an Funktionen für die Webdokumenterstellung und vieles mehr zu verschiedenen Kostenpunkten. So erhalten Organisationen die Flexibilität, für Funktionen zur Datenanalyse und -visualisierung zu bezahlen, die die verschiedenen Benutzertypen benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerbasierte Lizenzen.

Neue und umbenannte Site-spezifische Rollen jetzt verfügbar

Ab Version 2018.1 sind neue und aktualisierte Site-spezifische Rollen verfügbar. Informationen zu diesen Site-spezifischen Rollen finden Sie unter Festlegen der Site-Rollen von Benutzern. Informationen über die Änderungen der REST API für die Aufnahme neuer Site-Rollen finden Sie unter Neuigkeiten in der REST API.

In Version 10.5 hinzugefügt

Benutzer

Neue Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf die Webdokumenterstellung und die Interaktion mit Ansichten im Web sind unter Neuigkeiten in Tableau für Benutzer und Webdokumenterstellung und Tableau Desktop – Funktionsvergleich aufgeführt. Themen zur Webdokumenterstellung und Interaktion mit Ansichten finden Sie unter Verwenden von Tableau im Internet.

Server- oder Site-Administrator

Optimierte Serverleistung für Datenwarnungen

Zur Verbesserung der Gesamtleistung überprüft Tableau Server fehlgeschlagene Datenwarnungen erst wieder, wenn die Anwendung das nächste Mal die Datenbedingungen für alle Warnungen überprüft. Sie können zur vorherigen Einstellung zurückkehren, bei der fehlgeschlagene Warnungen alle 5 Minuten überprüft wurden, indem Sie die tabadmin set-Option dataAlerts.retryFailedAlertsAfterCheckInterval auf "false" (falsch) setzen.

Verschachtelte Projekte

Sie können nun Projekthierarchien erstellen, wenn Sie Inhaltssegmente mit einem größeren Bereich erstellen wollen. Erstellen Sie beispielsweise ein Projekt für jede Abteilung, zum Beispiel "Operationen". Trennen Sie die Inhalte in jedem dieser übergeordneten Projekte basierend auf der Art, wie Benutzer diese verwenden, zum Beispiel ob sie eine Verbindung zu zertifizierten Daten herstellen oder während der Ausführung zusammenarbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie in folgenden Artikeln:

Gefilterte Suche ist standardmäßig ausgeblendet

Die Optionen für eine gefilterte Suche befinden sich von nun an auf der rechten Seite von Seiten, und sie sind standardmäßig ausgeblendet. Die Umschaltung ist ein dunkles Symbol (), wenn der Bereich Filter geöffnet ist, und ein helles Symbol (), wenn der Bereich Filter geschlossen ist. Details zum Suchen finden Sie unter Durchsuchen des Inhalts.

Wenn Sie die gefilterte Suche verwenden möchten, klicken Sie auf .

Tableau-Daten-Engine mit Hyper

Hyper ist die neue speicherinterne Daten-Engine-Technologie von Tableau und wurde für eine schnellere Extrakt- und Abfrageleistung sowie eine erhöhte Skalierbarkeit optimiert. Sie können große Datensätze jetzt schneller analysieren und Extrakte schneller erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Tableau Server-Daten-Engine.

Extrakte verwenden das neue .hyper-Format

Ab Version 10.5 wird bei neuen Extrakten das neue .hyper-Format verwendet. Extrakte in dem neuen Format profitieren von der verbesserten Daten-Engine, die dieselbe Analyse- und Abfrageleistung wie die vorherige Daten-Engine jetzt auch für noch größere Extrakte bietet. Ebenso wird, wenn eine Extraktaufgabe für einen .tde-Extrakt mithilfe von Version 10.5 ausgeführt wird, der Extrakt in einen .hyper-Extrakt konvertiert. Weitere Informationen finden Sie unter Extrahieren des Upgrades in das .hyper-Format.

Ändern der Art, wie Werte berechnet werden

Zur Verbesserung der Effizienz und Skalierbarkeit von Datenquellen und Erzeugung von Ergebnissen, die vergleichbar sind mit kommerziellen Datenbanken, können die Werte in Ihrer Datenbank in Version 10.5 unterschiedlich berechnet werden. In einigen Fällen können diese Änderungen zu Unterschieden bei Werten und Markierungen in Ihrer Ansicht in Version 10.4 (und früher) und Version 10.5 (und höher) führen. Dies gilt für Extraktdatenquellen und kann bei Datenquellen mit mehreren Verbindungen, Datenquellen, die Live-Verbindungen zu dateibasierten Datenquellen verwenden, Datenquellen, die mit Google Sheets-Daten verbunden sind, cloudbasierten Datenquellen, auf Extrakte beschränkten Datenquellen und WDC-Datenquellen auftreten.Weitere Informationen finden Sie unter Änderungen an den Werten und Markierungen in der Ansicht in der Tableau-Benutzerhilfe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.