Automatisierte Installation von Tableau Server

Tableau stellt das Skript automated-installer bereit, um eine Installation von Tableau Server zu automatisieren. Das Skript wird von der Community unterstützt(Link wird in neuem Fenster geöffnet). Sie können das Skript herunterladen und es so verwenden oder an Ihre spezifischen Anforderungen anpassen.

Vorteile infolge der Verwendung des automatisierten Installationsprogramms

  • Mit einem einzelnen Befehl können Sie eine funktionierende Instanz von Tableau Server installieren, konfigurieren und erhalten.

  • Der Befehl kann ohne Benutzereingabe ausgeführt werden, wodurch er sich für die Automatisierung eignet.

  • Die Konfiguration kann einmal festgelegt und für alle Ihre Installationen verwendet werden, damit dies zu einem wiederholbaren Prozess wird.

Wann das automatisierte Installationsprogramm nicht verwendet werden sollte:

  • Bei der Erstinstallation wird ein manueller Test der Installation empfohlen, bevor Sie den Prozess automatisieren. Probleme, die eine Installation verhindern, lassen sich interaktiv leichter beheben. Das automatisierte Installationsprogramm sollten Sie erst verwenden, wenn diese Probleme behoben sind.

  • Wenn Sie Tests vornehmen oder neue Konfigurationsparameter wie Authentifizierungsmethoden ausprobieren, sollten Sie die Installation zunächst manuell durchführen. TSM validiert Konfigurationsentitäten und lehnt ungültige Konfigurationsparameter ab. Sobald Sie die richtigen Parameter ermittelt und angegeben haben, können Sie das automatisierte Installationsprogramm verwenden.

  • Das automatisierte Installationsprogramm ist ggf. keine Option für Sie, wenn Sie nicht in der Lage sind, Kennwörter in die Geheimnisdatei einzugeben, oder dies nicht wünschen.

Voraussetzungen

Lesen Sie die Themenseite Vor der Installation ..., um sicherzustellen, dass Sie Linux auf einem Computer installiert haben, der die Betriebssystemanforderungen und die Hardware-Mindestanforderungen für Tableau Server erfüllt.

Hinweis: Wenn Sie Tableau Server in einer Produktionsumgebung installieren, sollten Sie die Hardware-Mindestempfehlungen lesen. Die Empfehlungen entsprechen der Mindest-Hardwarekonfiguration, die Sie verwenden sollten, um Tableau Server in einer Produktionsumgebung zu installieren.

Für eine automatisierte Installation müssen Sie das Paket mit dem automatisierten Installationsprogramm verwenden. Dieses verwendet das Tableau Server-Installationspaket als Eingabe. Bevor Sie mit der Installation beginnen, sollten Sie beide dieser Pakete wie folgt herunterladen:

  1. Laden Sie das Paket des automatisierten Installationsprogramms und das Paket des Tableau Server-Installationsprogramms herunter:

    1. Laden Sie das Paket des automatisierten Installationsprogramms für Ihre verwendete Distribution von GitHub(Link wird in neuem Fenster geöffnet) herunter. Die Pakete des automatisierten Installationsprogramms finden Sie im Unterverzeichnis packages(Link wird in neuem Fenster geöffnet) (Pakete).

      Hinweis: Die Version des Pakets des automatisierten Installationsprogramms, das Sie verwenden, muss der Version des Pakets des Tableau Server-Installationsprogramms entsprechen. Verwenden Sie also beispielsweise die Version 10.5.0 Pakets des automatisierten Installationsprogramms mit Version 10.5.0 des Pakets des Tableau Server-Installationsprogramms.

    2. Wählen Sie auf der Seite Tableau Server Produkt – Downloads und Versionshinweise(Link wird in neuem Fenster geöffnet) das passende Tableau Server-Installationspaket aus und laden Sie es herunter. Ihre Auswahl hängt von Ihrer verwendeten Linux-Distribution ab. Beispielsweise tableau-server-<Version>.x86_64.rpm. für RHEL-Systeme.

    3. Laden Sie config.json, reg_templ.jsonund die Geheimnisvorlagen herunter.

  2. Kopieren Sie die Pakete und Vorlagen an einen Speicherort auf dem Computer, auf dem Sie Tableau Server installieren bzw. der von diesem Computer aus zugänglich ist.

Verwenden des automatisierten Installationsprogramms

Das automatisierte Installationsprogramm installiert das Paket mit dem Tableau Server-Installationsprogramm, erstellt entsprechende Verzeichnisse, stellt die Berechtigungen zum Ausführen von Tableau Server ein und startet die Installation von Tableau Services Manager (TSM). Nach Abschluss der Installation von TSM führt das automatisierte Installationsprogramm tsm-Befehle zum Installieren, Konfigurieren und Starten von Tableau Server aus. Während der Installation aktiviert das automatisierte Installationsprogramm standardmäßig eine Testlizenz. Wenn Sie über einen eigenen Product Key verfügen, können Sie diesen an der Befehlszeile angeben oder ihn nach der Ausführung des Skripts aktivieren. Die meisten Befehlszeilenoptionen des automatisierten Installationsprogramms entsprechen denjenigen des Befehls tsm initialize.

Zum Ausführen des automatisierten Installationsprogramms ohne Benutzereingabe müssen Sie die folgenden Befehlszeilenoptionen bereitstellen:

Option Beschreibung
-s <Geheimnisdatei>

Der Name der Geheimnisdatei. Die Geheimnisdatei sollte die Benutzernamen und Kennwörter für den TSM-Administrator und die Tableau Server-Administratorkonten enthalten.

Hinweis: Die Angabe des Kennworts in der Geheimnisdatei ist optional. Sind die Kennwörter allerdings in der Geheimnisdatei nicht enthalten, werden Sie während der Installation zu ihrer Eingabe aufgefordert.

Das Paket des automatisierten Installationsprogramms enthält die Vorlage für die Geheimnisdatei.

-f <Konfigurationsdatei> Der Name der JSON-Konfigurationsdatei. Das Paket des automatisierten Installationsprogramms enthält die Vorlage für die Konfigurationsdatei.
-r <Registrierungsdatei> Der Name der Registrierungsdatei. Das Paket des automatisierten Installationsprogramms enthält die Vorlage für die Registrierungsdatei.
--accepteula Dadurch wird angegeben, dass Sie der Lizenzvereinbarung für Endbenutzer zugestimmt haben.
<Paketdatei> Das Tableau Server-rpm- oder -deb-Installationsprogramm.

Verwenden Sie die -h-Option zur Anzeige einer vollständigen Liste aller erforderlichen Befehlszeilenoptionen.

Konfigurieren von Tableau Server für einen Forward-Proxy

Wenn in Ihrer Organisation für den Internetzugriff eine Forward-Proxy-Lösung zum Einsatz kommt, konfigurieren Sie Tableau Server für die Verwendung des Proxyservers. Tableau Server muss für Kartendaten und für die Standard-Lizenzierungsfunktionalität auf das Internet zugreifen.

Es wird empfohlen, Tableau Server während des Installationsvorgangs für eine Forward-Proxy-Lösung zu konfigurieren.

Wenn Sie den Proxyserver während einer unbeaufsichtigten Installation konfigurieren möchten, fügen Sie die Flags --http_proxy und/oder --https_proxy ein, um den Forward-Proxyserver anzugeben.

Geben Sie die URL mit Port an, z. B.:

--http_proxy=http://proxy.exampe.lan:80/ --https_proxy=http://1.2.3.4:443/

Verwenden Sie unbedingt http, wenn Sie die URL für die Variable https_proxy festlegen. Spezifizieren Sie das https-Protokoll nicht für den Wert der Variable https_proxy.

Zur Konfiguration von Tableau Server ohne Forward-Proxy fügen Sie das Flag --no_proxy hinzu. Sie sollten dieser Proxykonfiguration auch Ausnahmen hinzufügen, damit nicht die gesamte Kommunikation eines lokalen Tableau Server-Clusters an den Proxyserver weitergeleitet wird (unabhängig davon, ob dieser Cluster bereits vorhanden ist oder erst später angelegt wird). Beispiel:

--no_proxy=localhost,127.0.0.1,localaddress,.localdomain.com.

Wenn Sie während der Installation den Forward-Proxy nicht konfigurieren, schlagen Sie nach der Installation unter Konfigurieren von Tableau Server in Linux für die Verwendung eines Forward-Proxys nach.

Durchführen einer unbeaufsichtigten Installation

Schritt 1: Installieren des automatisierten Installationsprogramms

  1. Melden Sie sich am Computer als ein Benutzer mit Sudo-Zugriff an.

  2. Verwenden Sie den Paket-Manager zum Installieren des Skriptpakets:

    • Führen Sie auf RHEL-ähnlichen Distributionen, einschließlich CentOS, den folgenden Befehl aus:

      sudo yum install /path/to/tableau-server-automated-installer-<version>.noarch.rpm

    • Führen Sie auf Ubuntu und Debian die folgenden Befehle aus:

      sudo apt-get update

      sudo apt-get -y install gdebi-core,

      sudo gdebi -n /path/to/tableau-server-automated-installer-<version>.deb

    Im heruntergeladenen Paket des automatisierten Installationsprogramms sind Vorlagen für die Konfigurationsdatei ("config.json"), für die Registrierungsdatei ("reg_templ.json") und für die Geheimnisdatei ("secrets") enthalten. Diese können Sie verwenden, um Ihre Anforderungen zu ändern. Dieser Vorgang wird im nächsten Schritt beschrieben. Das Installationsskript und die Vorlagen für die Konfiguration des ersten Knotens, die Tableau Server-Registrierungs- und die Geheimnisdatei werden am folgenden Speicherort installiert:

    /opt/tableau/tableau_server_automated_installer/automated-installer.<version>

Schritt 2: Erstellen von Dateien zum Bereitstellen zusätzlicher Konfigurationsinformationen, die zum Ausführen der automatisierten Installation erforderlich sind

Da das automatisierte Installationsprogramm ohne Benutzerinteraktion ausgeführt werden soll, müssen Sie die folgenden zusätzlichen Informationen angeben:

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Vorlagen "config.json", "reg_templ.json" und "secrets" in ein anderes Verzeichnis, beispielsweise in Ihr Startverzeichnis, zu kopieren. Sie sollten die Vorlagendateien nicht direkt bearbeiten:

    cp /opt/tableau/tableau_server_automated_installer/automated-installer.<version>/{config.json,reg_templ.json,secrets} ~

  2. Geben Sie in der Konfigurationsvorlage config.json die Konfigurationseinstellungen für den Ausgangsknoten ein. Sie müssen hier auch den Identitätsspeicher für den Tableau Server-Computer konfigurieren. Je nach Ihren Netzwerkanforderungen müssen Sie möglicherweise auch Gatewayeinstellungen konfigurieren. Die Zwischenspeicherungsoption ist so eingestellt, dass Daten so lange wie möglich zwischengespeichert und wiederverwendet werden. Beispielarbeitsmappen werden standardmäßig installiert. Die Vorlage enthält die minimal erforderlichen Informationen, die Vorlage fungiert also als ein Ausgangspunkt. Weitere Informationen zu Konfigurationseinstellungen finden Sie unter Konfigurieren der Einstellungen für den ursprünglichen Knoten.

  3. Bearbeiten Sie die Registrierungsdatei reg_templ.json, um Ihre eindeutigen Identifizierungsdaten anzugeben, die für die Registrierung von Tableau Server gemäß der Lizenzvereinbarung für Endbenutzer (EULA) erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzvereinbarung für Endbenutzer(Link wird in neuem Fenster geöffnet) und Aktivieren und Registrieren von Tableau Server.

  4. Bearbeiten Sie die Geheimnisdatei mithilfe der Vorlage secrets. Geben Sie hier den Benutzernamen und das Kennwort für den TSM-Administrator und die Tableau Server-Administratorkonten ein.

    • Das TSM-Administratorkonto sollte derselbe Benutzer wie der Sudo-Administrator sein, der das Skript ausführt. Wenn Sie das Kennwort nicht in der Geheimnisdatei angeben möchten, können Sie dieses Feld auch leer lassen. In diesem Fall werden Sie während der Installation zur Eingabe des Kennworts aufgefordert.

    • Das Tableau Server-Administratorkonto ist das ursprüngliche Konto, das vom Installationsprogramm erstellt und zum Verwalten von Tableau Server verwendet wird.

Schritt 3: Ausführen der automatisierten Installation

  1. Melden Sie sich am Computer als ein Benutzer mit Sudo-Zugriff an.

    Führen Sie auf RHEL-ähnlichen Distributionen, einschließlich CentOS, den folgenden Befehl aus:

    sudo /opt/tableau/tableau_server_automated_installer/automated-installer.<version>/automated-installer -s /path/to/secrets -f /path/to/config.json -r /path/to/reg_templ.json --accepteula /path/to/tableau-server-<version>.x86_64.rpm

    Führen Sie auf Ubuntu und Debian den folgenden Befehl aus:

    sudo /opt/tableau/tableau_server_automated_installer/automated-installer.<version>/automated-installer -s /path/to/secrets -f /path/to/config.json -r /path/to/reg_templ.json --accepteula /path/to/tableau-server-<version>_amd64.deb

    Wichtig: Sie müssen den Schlüssel -accepteula angeben, um den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) im Befehl, den Sie zum Ausführen des Skripts verwenden, zur Kenntnis zu nehmen und zu akzeptieren. Der EULA-Speicherort lautet: /opt/tableau/tableau_server/packages/docs.<version_code>/EULA.rtf.

    Hinweis: Wenn Sie diesen PC einem vorhandenen Cluster als einen zusätzlichen Knoten hinzufügen, müssen Sie das Flag -b bootstrap und die Knotenkonfigurationsdatei vom ursprünglichen Server angeben. Weitere Informationen zum Generieren der Knotenkonfigurationsdatei finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von weiteren Knoten.

 

Vielen Dank für Ihr Feedback!