Zusätzlich zu den integrierten Verwaltungsansichten, die auf der Wartungsseite auf dem Server verfügbar sind, können Sie Tableau Desktop verwenden, um eigene Analysen der Serveraktivität abzufragen und zu erstellen. Dazu können Sie Verbindungen mit Ansichten im Tableau Server-Repository herstellen und diese abfragen. Verwenden Sie einen der beiden integrierten Benutzer: "tableau" oder "readonly".

Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit dem Tableau Server-Repository finden Sie unter Erfassen von Daten mit dem Tableau Server-Repository.

  • Benutzer tableau – Der Benutzer tableau besitzt Zugriffsrechte für spezielle Ansichten und einen Teil der Tabellen in der Repository-Datenbank. Diese Ansichten und Tabellen werden bereitgestellt, damit Administratoren benutzerdefinierte Verwaltungsansichten erstellen können. Tableau ist bemüht, Änderungen an diesen Tabellen und Ansichten zu begrenzen, um die Funktion mit diesen erstellter benutzerdefinierter Ansichten nicht zu beeinträchtigen.

  • Benutzer readonly – Der Benutzer readonly besitzt Zugriffsrechte für eine große Anzahl von Repository-Tabellen und daher für mehr Daten zur Servernutzung. Administratoren können diese auch zum Erstellen benutzerdefinierter Verwaltungsansichten verwenden, jedoch sind viele der Tabellen hauptsächlich als funktionelle Unterstützung von Tableau Server vorgesehen und können ohne vorherige Warnung geändert oder entfernt werden. Daher funktionieren Ansichten, die anhand dieser Tabellen erstellt wurden, möglicherweise nicht mehr, wenn die Datenbankstruktur geändert wurde.

Beispiele zu benutzerdefinierten Verwaltungsansichten finden Sie in der Tableau-Community(Link wird in neuem Fenster geöffnet). Sie können auch die temporäre Arbeitsmappe verwenden, die erzeugt wird, wenn Sie die integrierten Verwaltungsansichten anzeigen.

Die integrierten Benutzer können Sie erst verwenden, wenn Sie den Zugriff auf die Tableau Server-Datenbank aktiviert haben. Anschließend können Sie in Tableau Desktop als Benutzer tableau oder als Benutzer readonly eine Verbindung mit der Datenbank herstellen und diese abfragen.

Mit der tsm configuration set-Option auditing.enabled wird gesteuert, ob Tableau Server den Verlauf der Benutzeraktivitäten und andere Informationen im Repository erfassen soll. Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Beachten Sie: Das Erfassen von Verlaufsereignissen wirkt sich auf die Größe der Tableau Server-Sicherungsdatei (.tsbak) aus.

  • Alle hist_-Tabellen werden durch die tsm configuration set-Option wgserver.audit_history_expiration_days gesteuert. Diese regelt, wie viele Tage des Ereignisverlaufs im Repository gespeichert werden sollen. Der Standardwert liegt bei 183 Tagen.

  • In der _http_requests-Tabelle werden bei Ausführung des Befehls tsm maintenance cleanup mit der Option --http-requests-table alle Daten gelöscht, die älter als 7 Tage sind. Weitere Informationen finden Sie unter Entfernen überflüssiger Dateien.

  • Die _background_tasks-Tabelle wird automatisch gelöscht, sie umfasst die Daten für die letzten 30 Tage.

  • Alle anderen Tabellen mit Namen, die mit Folgendem beginnen: "_" Präfix mit den aktuellen Daten.

Weitere Informationen zu den Tabellen im Tableau Server-Repository finden Sie unter Arbeitsgruppen-Datenbankdatenverzeichnis(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Vielen Dank für Ihr Feedback!