Die Datenverschmelzung ist eine Methode zum Kombinieren von Daten. Bei der Datenverschmelzung werden die Daten in der primären Datenquelle um die Daten in der sekundären Datenquelle ergänzt.

Ein Alias ist ein alternativer Name, den Sie einem Wert oder einem Dimensionsfeld zuweisen können. Sie können Aliasse verwenden, um bestimmte Werte in einer Dimension umzubenennen. Dies kann z. B. hilfreich sein, wenn Sie Dimensionswerte in der Ansicht anzeigen möchten, die relevanter oder aussagekräftiger sind als die, die die Originaldaten bereitstellen.

Sie können die Datenverschmelzung als Methode zum Re-Aliasing von Werten in einer Datenquelle verwenden, indem Sie die Feldwerte von einer anderen Datenquelle nutzen. Dazu muss ein Feld in der sekundären Datenquelle vorhanden sein, das Aliasse für ein Feld in der primären Datenquelle beinhaltet.

Nehmen Sie beispielsweise an, dass Sie eine primäre Datenquelle haben, die Informationen zu Früchten enthält (einschließlich der Fruchtnamen und der Code-Werte, mit denen die Frucht verknüpft ist). Eine sekundäre Datenquelle enthält ein Feld mit aussagekräftigeren Code-Werten.

Primäre Datenquelle
Frucht Frucht-ID
Apple A
Banane B
Sekundäre Datenquelle
Alternative ID
APP
BAN

Wenn Sie ein Re-Aliasing für ein Feld in der primären Datenquelle durchführen, können Sie eine Ansicht erstellen, die die Original-Code-Werte durch aussagekräftigere Code-Werte ersetzt.

Hinweis: Nachdem Sie die Aliasse aus der sekundären Datenquelle für die primäre Datenquelle übernommen haben, brauchen Sie die sekundäre Datenquelle nicht mehr. Sie können sie schließen.

So führen Sie ein Aliasing für Feldwerte durch:

  1. Richten Sie die primäre und die sekundäre Datenquelle ein, und stellen Sie eine Beziehung zwischen den Datenquellen her. Weitere Informationen finden Sie unter Verschmelzen von Daten. Die in diesem Beispiel verwendeten Datenquellen sind "Fruit Stand" (Obststand) und "Alternate ID" (Alternative ID).

  2. Wählen Sie die primäre Datenquelle im Bereich Daten aus, und ziehen Sie dann das Feld, für das Sie ein Aliasing durchführen möchten, in die Ansicht.

    Bei diesem Beispiel ist "Fruit Stand" (Obststand) die primäre Datenquelle.

  3. Wählen Sie die sekundäre Datenquelle im Bereich Daten aus, und ziehen Sie das Feld, das die Alias-Informationen enthält, in die Ansicht.

    Bei diesem Beispiel ist "Alternate ID" (Alternative ID) die sekundäre Datenquelle. Hinweis: Das für das Aliasing der Feldwerte in der primären Datenquelle verwendete Feld kann nicht das verknüpfte Feld sein, das zur Verknüpfung der primären und der sekundären Datenquelle verwendet wird.

    Bei diesem Beispiel enthält das Feld "Alternate ID" (Alternative ID) in der sekundären Datenquelle die Aliasing-Informationen, die vom Feld "Fruit Stand" (Obststand) in der primären Datenquelle gebraucht werden.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (bzw. bei gedrückter Strg-Taste auf einem Mac-Computer) auf das Feld aus der sekundären Datenquelle, und wählen Sie die Option Primäre Aliasse bearbeiten aus. Das Dialogfeld "Aliasse bearbeiten" wird geöffnet.

    Die Werte in der primären Datenquelle müssen entsprechende Alias-Werte in der sekundären Datenquelle haben. Ein Sternchen unter der Option Hat Alias bestätigt, dass die Datenquelle entsprechende Alias-Werte hat.

  5. Hinweis: Falls keine Sternchen unter der Option Hat Alias angezeigt werden, verfügt die sekundäre Datenquelle nicht über entsprechende Aliasse, die den Feldwerten in der primären Datenquelle entsprechen, oder aber es gibt mehr als ein Feld in der primären Datenquelle, die denselben Alias in der sekundären Datenquelle haben. In Fällen wie diesen ist ein Aliasing von Feldwerten in der primären Datenquelle mit Daten von der sekundären Datenquelle nicht möglich.

  6. Klicken Sie auf OK. Die Alias-Werte in der sekundären Datenquelle ersetzen die Feldwerte in der primären Datenquelle. Bei diesem Beispiel ersetzen die aussagekräftigeren Code-Werte aus dem Feld "Alternate ID" (Alternative ID) die Werte im Feld "Fruit ID" (Obst-ID).

  7. (Optional) Wählen Sie die sekundäre Datenquelle aus dem Menü Daten und dann die Option Schließen aus.

Unter Bereinigen von Daten durch Massen-Re-Aliasing(Link wird in neuem Fenster geöffnet) finden Sie ein Video über das Aliasing von Feldwerten mithilfe der Datenverschmelzung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!