Die Datenverschmelzung ist eine Methode zum Kombinieren von Daten. Bei der Datenverschmelzung werden die Daten in der primären Datenquelle um die Daten in der sekundären Datenquelle ergänzt.

In Fällen, in denen Sie möglicherweise nur einige der Daten in der sekundären Datenquelle benötigen, können Sie eine primäre Gruppe erstellen, damit nur die von Ihnen benötigten Felder zur primären Datenquelle gelangen. Dadurch brauchen Sie keine sekundäre Datenquelle, wodurch sich die Größe der Arbeitsmappe verringert und die Arbeitsmappenleistung verbessert.

Angenommen, Sie verwenden zwei Datenquellen: Superstore und Population. Die Datenquelle "Superstore" enthält viele Daten, aber vor allem enthält sie Daten zu Bundesländern/Bundesstaaten/Kartonen und der Region, mit der jedes Bundesland bzw. jeder Bundesstaat/Karton verknüpft ist. Die Datenquelle "Population" enthält Daten zu Bundesländern/Bundesstaaten/Kartonen und zur Population, aber keine Daten zu den Regionen. In diesem Fall können Sie die Datenquellen "Population" und "Superstore" verschmelzen, um eine primäre Gruppe zu erstellen. Dann können Sie das Feld "Region" aus der Datenquelle "Superstore" in die Datenquelle "Population" ziehen, sodass die Datenquelle "Superstore" nicht mehr benötigt wird.

So verschmelzen Sie zwei Datenquellen und erstellen eine primäre Gruppe:

  1. Laden Sie die folgende Arbeitsmappe von Tableau Public herunter, und öffnen Sie sie.
    1. Wechseln Sie zu https://public.tableau.com/profile/tableau.docs.team#!/vizhome/BringaFieldintothePrimaryDataSource/Sheet1.

    2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Arbeitsmappe herunterladen, und öffnen Sie dann die Arbeitsmappe.

    In der Arbeitsmappe befindet sich die Dimension State (Bundesland/Bundesstaat/Kanton) bereits im Container Zeilen, wodurch es das erste Feld in der Ansicht ist und die Datenquelle "Population" als primäre Datenquelle für das Arbeitsblatt eingerichtet wurde. Die Datenquelle "Superstore" ist ebenfalls in der Arbeitsmappe enthalten und fungiert als sekundäre Datenquelle.

  2. Wählen Sie die Datenquelle "Superstore" im Bereich Daten aus, und ziehen Sie dann die Dimension Region in den Container Zeilen, und platzieren Sie die Dimension vor dem Feld State (Bundesland/Bundesstaat/Kanton).

    Die Ansicht zeigt die Regionen von der (sekundären) Datenquelle "Superstore" und alle Bundesländer/Bundesstaaten/Kantone in der (primären) Datenquelle "Population" an, die mit diesen Regionen verknüpft sind. Es gibt zwei Bundesstaaten, Alaska und Hawaii, in der (primären) Datenquelle "Population", die nicht mit einer bestimmten Region verknüpft sind. Diesen beiden Bundesländern/Kantonen wird die Region "Null" zugewiesen.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feld Region im Container Zeilen der (sekundären) Datenquelle "Superstore", und wählen Sie Primäre Gruppe erstellen aus.

  4. Ziehen Sie im Dialogfeld "Gruppe bearbeiten" Alaska und Hawaii (aus der Region "Null") auf die Region West. Dadurch werden die Bundesländer/Bundesstaaten/Kantone in der (primären) Datenquelle "Population" in der Region "Null" einer Region zugewiesen.

  5. Schließen Sie das Dialogfeld "Gruppe bearbeiten" mit OK.

  6. Wählen Sie im Bereich Daten die (sekundäre) Datenquelle "State" (Bundesland/Bundesstaat/Karton) aus. Nun sehen Sie ein neues Gruppenfeld in der (primären) Datenquelle "Population" mit dem Namen State (group) (Bundesland/Bundesstaat/Karton (Gruppe)).

  7. Ziehen Sie die Dimension State (group) (Bundesland/Bundesstaat/Karton (Gruppe)) über die Dimension "Region" im Container Zeilen, um sie zu ersetzen.

  8. Ziehen Sie die Kennzahl Population 2016 in den Container Spalten, um die Population basierend auf den Regionen in der (sekundären) Datenquelle "Superstore" zu sehen.

  9. (Optional) Sie können die (sekundäre) Datenquelle "Superstore" schließen und dann mit Ihrer Analyse fortfahren. Sie können die Datenquelle oder Arbeitsmappe auch ohne die sekundäre Datenquelle veröffentlichen. Das Feld, das Sie von der sekundären Datenquelle Region verwendet haben, wurde nämlich durch das primäre Gruppenfeld ersetzt, das Sie in der primären Datenquelle erstellt haben.

Unter Bereinigen von Daten durch Massen-Re-Aliasing(Link wird in neuem Fenster geöffnet) finden Sie ein Video mit einem weiteren Beispiel zur Funktionalität "Primäre Gruppe erstellen".

Vielen Dank für Ihr Feedback!