Erstellen von Gebieten auf einer Karte

Wenn Sie Daten in einer Kartenansicht analysieren, können Sie vorhandene Standorte gruppieren, um eigene Gebiete oder Regionen, wie z. B. Umsatzgebiete, für Ihre Organisation zu erstellen.

Tableau bietet mehrere Möglichkeiten zum Erstellen von Gebieten:

Option 1: Standorte in einer Karte auswählen und gruppieren

Wenn Sie eine Kartenansicht erstellt haben, können Sie Standorte (Markierungen) auf der Karte auswählen und zur Erstellung der Gebiete gruppieren.

Die nachfolgende Kartenansicht zeigt beispielsweise den Gesamtumsatz nach Postleitzahl für ein Unternehmen mit Umsätzen in ganz Australien.

Ihr erster Eindruck ist vermutlich: Das sind unglaublich viele Postleitzahlen! So ist es. Jede einzelne vierstellige Postleitzahl in Australien ist in dieser Kartenansicht mit einer Markierung versehen, und jede Markierung enthält eine Aggregation für die Summe der Umsätze. Wenn Sie sich für die Umsatzinformationen für jede einzelne Postleitzahl in Australien interessieren, dann ist das genau die richtige Ansicht für Sie.

Möglicherweise wollen Sie jedoch nicht jeden einzelnen Standort in der Kartenansicht analysieren. Stattdessen haben Sie eigene Bereiche, Regionen oder Gebiete, die Sie als Ganzes analysieren wollen. In Ihrem Unternehmen ist Australien beispielsweise in fünf Vertriebsgebiete gegliedert, und Sie möchten den Gesamtumsatz in den einzelnen Vertriebsgebieten analysieren.

Da Sie bereits eine Kartenansicht angelegt haben, können Sie in diesem Fall die Standorte direkt auf der Karte auswählen und zur Erstellung eigener Gebiete gruppieren. In den nachfolgenden Schritten erfahren Sie, wie das geht.

Schritt 1: Auswählen von Standorten auf der Karte, die in einem Gebiet gruppiert werden sollen

Wählen Sie auf der Kartenansicht die Standorte (Markierungen) aus, die zu einem eigenen Gebiet gruppiert werden sollen. Weitere Informationen zum Auswählen von Markierungen finden Sie unter Markierungen auswählen(Link opens in a new window).

Schritt 2: Erstellen der ersten Gruppe (Ihres ersten Gebiets).

Wenn Sie Markierungen in der Ansicht auswählen oder mit der Maus auf eine Auswahl zeigen, wird eine Quick-Info eingeblendet. Klicken Sie in dieser Quick-Info auf das Gruppensymbol, und legen Sie dann die Detailtiefe fest, nach der die Standorte kopiert werden sollen.

Dem Bereich Daten wird ein neues Gruppenfeld mit einem Gruppensymbol daneben hinzugefügt. Sie können die Standorte in der Gruppe jederzeit ändern. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste im Bereich Daten auf das Feld "Gruppe", und wählen Sie Gruppe bearbeiten aus.

Das neue Feld wird außerdem auf der Karte Markierung zu Farbe hinzugefügt.

Beachten Sie, dass alle ausgewählten Markierungen nun jeweils dieselbe Farbe aufweisen.

Schritt 3: Fortfahren mit der Gruppierung von Daten zum Hinzufügen von Gebieten

Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2, um zusätzliche Gebiete zu erstellen. Die einzelnen Gebiete werden als Gruppen in das Gruppenfeld eingefügt, das Sie in Schritt 2 erstellt haben. Sie können beliebig viele Gebiete anlegen.

Schritt 4: Hinzufügen des Gruppenfeldes zur Ansicht

Ziehen Sie im Bereich Daten das neu erstellte Gruppenfeld auf der Karte Markierungen auf Detail. Damit die einzelnen Gebiete jeweils eine einzige Markierung erhalten, müssen Sie als Nächstes das oder die zugehörige(n) geografische(n) Feld(er) aus der Ansicht entfernen.

Wenn Sie z. B. die Postleitzahlen auf der Ebene Postleitzahl, Land kopiert haben, müssen dementsprechend die Felder Post Code (Postleitzahl) und Country (Land) aus der Ansicht entfernt werden.

In der nachstehenden Abbildung sind die Felder Post Code (Postleitzahl) und Country (Land) nicht mehr unter Detail auf der Karte Markierungen verzeichnet, da sie durch das Feld Post Code & Country (group) (Postleitzahl und Land (Gruppe)) ersetzt wurden.

In diesem Beispiel enthält das (Gruppen-)Feld "Postleitzahl und Land" insgesamt fünf Gruppen, auf der Karte sind also fünf Gebiete zu sehen. Aggregationen wie die Summe der Umsätze werden auf Gebietsebene berechnet (nicht mehr separat für jeden Standort innerhalb des Gebiets).

Sie sehen nun die Summe der Umsätze für jedes Gebiet, jeweils farblich gekennzeichnet. Das Gebiet 5 erzielt die höchsten Umsätze.

Option 2: Erstellen eines Gebiets aus einem geografischen Feld

Sie können auch Gebiete erstellen, indem Sie im Bereich Daten Gruppen erstellen.

  1. Klicken Sie im Bereich Daten mit der rechten Maustaste auf ein geografisches Feld (zum Beispiel Stadt oder Bundesstaat), und wählen Sie Erstellen > Gruppe.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld "Gruppe erstellen" die Standorte aus, die sich in Ihrem ersten Territorium befinden sollen, und klicken Sie auf Gruppe. Jede Gruppe, die Sie erstellen, stellt ein Territorium dar.

  3. Wiederholen Sie Schritt 2, bis Sie alle Ihre Territorien erstellt haben, und klicken Sie dann auf OK.

    Das neue Gruppenfeld wird dem Datenbereich hinzugefügt.

  4. Ziehen Sie im Bereich Daten das neu erstellte Gruppenfeld auf der Karte Markierungen auf Detail.

    Sie können das Feld auch zu Farbe oder Beschriftung auf der Karte Markierungen ziehen, um die Territorien besser unterscheiden zu können.

Ändern von Standorten in Ihren Gebietsgruppen

Sie können die Standorte in Ihren Gebietsgruppen jederzeit ändern. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste im Bereich Daten auf das Feld "Gruppe", und wählen Sie Gruppe bearbeiten aus.

Option 3: Territoriumsfeld mithilfe eines weiteren geografischen Felds geocodieren

Wenn die Datenquelle bereits ein benutzerdefiniertes Gebietsfeld enthält, können Sie dieses Feld schnell und einfach mithilfe eines vorhandenen geografischen Felds in der Datenquelle für die Kartendarstellung in Tableau geocodieren.

Die nachfolgende Datenquelle enthält beispielsweise das benutzerdefinierte Gebietsfeld Zone geographique für geografische Zonen. Dieses Feld enthält die Werte North, Central und South.

Wenn Sie dieses Feld eigenständig in Tableau einfügen, würde Tableau dessen Daten nicht als geografische Daten erkennen.

Diese Datenquelle enthält jedoch außerdem drei geografische Felder, die in Tableau automatisch erkannt werden: Country, Region und City.

Die einzelnen Zeilen in dieser Datenquelle enthalten je einen Wert für das Land, die Region, die Stadt und die geografische Zone. Daher wird jedem Standort ein Wert aus dem benutzerdefinierten Gebietsfeld zugewiesen.

Da das Feld "Zone geographique" mit weiteren geografischen Feldern in die Arbeitsmappe eingefügt wird, die Standorte enthalten, die in Tableau erkannt werden, können Sie dieses Feld mit der Detailgenauigkeit eines dieser geografischen Felder geocodieren.

So geocodieren Sie ein Gebietsfeld mithilfe eines weiteren geografischen Felds:

Schritt 1: Zuweisen einer geografischen Rolle zum Gebietsfeld

Klicken Sie auf der Seite "Datenquelle" auf das Datentyp-Symbol für das benutzerdefinierte Gebietsfeld, wählen Sie Geografische Rolle > Erstellen aus aus, und legen Sie die Detailgenauigkeit zum Aggregieren des Felds fest.

Die angezeigten Optionen sind abhängig von den verfügbaren geografischen Feldern in der Datenquelle. Wählen Sie die in der Ansicht zu verwendende Aggregationsstufe aus. Wenn Sie unsicher sind, wie sich die Stufen auf Ihre Ansicht auswirken, probieren Sie verschiedene Detailgenauigkeitsstufen aus. Sie können die Einstellung immer rückgängig machen und den Vorgang wiederholen.

Sobald Sie dem Gebietsfeld eine geografische Rolle zugewiesen haben, wird dieses Feld an dem entsprechenden Platz in der Standorthierarchie eingefügt. Das Feld ist in allen Arbeitsblättern im Bereich Daten sichtbar.

Hinweis: Zum Geocodieren eines Gebietsfelds mithilfe des vorherigen Verfahrens können Sie auch auf das Datentyp-Symbol neben dem Feld im Bereich Daten klicken.

Schritt 2: Hinzufügen des Gebietsfeldes zur Ansicht

Erstellen Sie eine Kartenansicht, und fügen Sie das neu geocodierte Gebietsfeld zur Karte Markierungen hinzu. Sie können das Feld auf Detail, Farbe, Beschriftung oder QuickInfo ziehen. Beachten Sie, dass die Felder im Bereich Detail die Aggregationsstufe der Ansicht bestimmen.

Das benutzerdefinierte Territoriumsfeld funktioniert ähnlich wie die anderen geografischen Felder.

Im nachfolgenden Beispiel befindet sich das benutzerdefinierte Gebietsfeld ("Zone geographique") in den Bereichen Detail und Farbe der Karte Markierungen. Für jedes Gebiet wird der durchschnittliche Gewinn angezeigt (da das Feld mit der niedrigsten Detailgenauigkeit das Gebietsfeld ist).

Wenn Sie ein weiteres geografisches Feld zum Bereich Detail der Karte Markierungen hinzufügen, wie beispielsweise das Feld "Country" (Pays), wird die Aggregation so aktualisiert, dass Informationen entsprechend der Detailgenauigkeit angezeigt werden.

Verschmelzen von benutzerdefinierten Territoriumsdaten

Wenn die Datenquelle kein benutzerdefiniertes Territoriumsfeld enthält, können Sie ein Territoriumsfeld mit einem anderen geografischen Feld in der Datenquelle verschmelzen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Verschmelzen von geografischen Daten(Link opens in a new window). Führen Sie nach der Verschmelzung Ihres benutzerdefinierten Gebietsfelds mit einem anderen Feld das nachfolgende Verfahren in Schritt 1: Zuweisen einer geografischen Rolle zum benutzerdefinierten Gebietsfeld aus, um das Gebietsfeld zu geocodieren.

Vielen Dank für Ihr Feedback!