Tableau stellt verschiedene Arten von Prognoseergebnissen bereit. Klicken Sie zum Anzeigen dieser Ergebnistypen in der Ansicht mit der rechten Maustaste (bzw. bei Mac-Computern bei gedrückter Strg-Taste) auf das Kennzahlfeld, wählen Sie Prognoseergebnis und dann eine der Optionen aus.

Verfügbare Optionen sind:

  • Tatsächlich & Prognose – Zeigt die tatsächlichen Daten zusammen mit den Prognosedaten.

  • Trend: Zeigt den Prognosewert an, aus dem die saisonbedingte Komponente entfernt wurde.

  • Genauigkeit: Zeigt den Vorhersage-Intervallabstand vom Prognosewert für die konfigurierte Vertrauensebene an.

  • Genauigkeit %: Zeigt die Genauigkeit als Prozentsatz des Prognosewertes an.

  • Qualität: Zeigt die Qualität der Prognose auf einer Skala von 0 (am schlechtesten) bis 100 (am besten) an. Diese Metrik ist ein skalierter MASE, basierend auf dem MASE-Wert (Mean Absolute Scaled Error) der Prognose. Dies ist das Verhältnis der Prognoseabweichung zu den Abweichungen einer naiven Prognose, bei der angenommen wird, dass der Wert des nächsten Zeitraums dem des aktuellen Zeitraums entsprechen wird. Die tatsächlich verwendete Gleichung für die Qualität lautet:

    Die Qualität einer naiven Prognose ist 0. Der Vorteil der MASE-Metrik im Vergleich zur geläufigeren MAPE-Metrik ist, dass MASE für Zeitreihen definiert wird, die Null enthalten, während dies bei MAPE nicht der Fall ist. Zudem gewichtet MASE Abweichungen einheitlich, während MAPE positiven und/oder extremen Abweichungen mehr Gewicht beimisst.

  • Oberes Vorhersageintervall: Zeigt den Wert an, über dem der tatsächliche zukünftige Wert liegt (Prozentsatz der Vertrauensebene bei Modell mit hoher Qualität). Der Prozentsatz der Vertrauensebene wird durch die Einstellung "Vorhersageintervall" im Dialogfeld "Prognoseoptionen" gesteuert. Weitere Informationen erhalten Sie unter Konfigurieren von Prognoseoptionen.

  • Unteres Vorhersageintervall: Zeigt eine Vertrauensebene von 90, 95 oder 99 unter dem Prognosewert an. Das tatsächliche Intervall wird durch die Einstellung Vorhersageintervall im Dialogfeld "Prognoseoptionen" gesteuert.

  • Indikator: Zeigt die Zeichenfolge Tatsächlich für Zeilen, die bereits vor der Prognose im Arbeitsblatt vorhanden waren, und Geschätzt für Zeilen, die nach Aktivierung der Prognose hinzugefügt wurden.

  • Keine: Zeigt keine Prognosedaten für diese Kennzahl an.

Beschreibende Informationen zur Prognose sind auch in der Arbeitsmappenbeschreibung enthalten. Siehe Abrufen von Details zu Feldern und Tabellen in einer Arbeitsmappe.

Prognostizieren einer neuen Kennzahl

Wenn eine neue Kennzahl zu einer Visualisierung hinzugefügt wird, für die die Prognose bereits aktiviert ist, versucht Tableau zukünftige Werte zu prognostizieren.

Ändern des Prognoseergebnistyps

Klicken Sie zum Ändern des Prognoseergebnistyps für eine Kennzahl mit der rechten Maustaste (bzw. bei Mac-Computern bei gedrückter Strg-Taste) auf das Kennzahlfeld, wählen Sie Prognoseergebnis und dann einen Ergebnistyp aus.

 

 

Vielen Dank für Ihr Feedback!