Access

In diesem Artikel werden das Herstellen einer Verbindung zwischen Tableau und einer Microsoft Access-Datei (*.mdb, *.accdb) und das Einrichten der Datenquelle beschrieben. Tableau unterstützt alle Access-Datentypen mit Ausnahme der Typen "OLE-Objekt" und "Hyperlink".

Voraussetzungen

Stellen Sie zunächst diese Verbindungsinformationen zusammen:

  • Access-Dateiname.

  • Wenn die Datei kennwortgeschützt ist, benötigen Sie das Datenbank-Kennwort.

  • Wenn die Arbeitsgruppensicherheit für die Datei gilt, benötigen Sie die Anmeldeinformationen für die Arbeitsgruppensicherheit:

    • Arbeitsgruppen-Dateiname

    • Benutzer

    • Kennwort

Dieser Connector ist für Tableau Desktop auf einem Windows-Computer vorgesehen.

Treiber erforderlich

Damit dieser Connector mit der Datenbank kommunizieren kann, wird ein Treiber benötigt. Möglicherweise ist der erforderliche Treiber bereits auf Ihrem Computer installiert. Wenn der Treiber nicht auf Ihrem Computer installiert ist, wird in Tableau eine Meldung im Verbindungsdialogfeld angezeigt, die einen Link zu der Seite Treiber herunterladen enthält. Dort finden Sie Treiber-Links und Installationsanweisungen.

Herstellen der Verbindung und Einrichten der Datenquelle

  1. Starten Sie Tableau, und wählen Sie unter Verbinden die Option Access, dann die Acess-Datei, zu der Sie eine Verbindung herstellen möchten, und schließlich die Option Anmelden aus.

    • Kennwortgeschützt – Wenn die Access-Datei kennwortgeschützt ist, wählen Sie Datenbankkennwort aus, und geben Sie dann das Kennwort ein.

    • Arbeitsgruppensicherheit – Wenn die Access-Datei mittels Arbeitsgruppensicherheit geschützt ist, wählen Sie Arbeitsgruppensicherheit aus, und geben Sie dann den Namen der Arbeitsgruppendatei, den Benutzer und das Kennwort in die entsprechenden Textfelder ein.

  2. Gehen Sie auf der Datenquellenseite wie folgt vor:

    1. (Optional) Wählen Sie den Standard-Datenquellennamen oben auf der Seite aus, und geben Sie dann einen eindeutigen Datenquellennamen für die Verwendung in Tableau ein. Beispielsweise können Sie eine Benennungskonvention für die Datenquelle verwenden, die anderen Benutzern hilft, daraus abzuleiten, welche Datenquelle verbunden werden soll. Der Standardname wird auf Grundlage des Dateinamens automatisch generiert.

    2. Ziehen Sie eine Tabelle auf den Canvas. Sie können eine Tabelle oder eine Abfrage ziehen und ablegen.

    3. Wählen Sie die Blattregisterkarte aus, um Ihre Analyse zu starten.

      Verwenden Sie benutzerdefinierte SQL, um eine Verbindung zu einer bestimmten Abfrage herzustellen anstatt zur gesamten Datenquelle. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu einer benutzerdefinierten SQL-Abfrage.

Beispiel für Access-Datenquelle

Es folgt ein Beispiel für eine Access-Datenquelle:

Hinweis: Falls die Access-Datei Spalten enthält, die mehr als 254 Zeichen breit sind, kann Tableau diese Felder nicht verwenden. Entfernen Sie die Spalten entweder aus der Tabelle, oder passen Sie diese auf eine Breite von 254 Zeichen an, bevor Sie die Verbindung mit Tableau herstellen.

 

Siehe auch

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.