Fehlerbehebung für Ihre Installation von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder

Beim Installieren von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder verläuft die Installation möglicherweise nicht immer plangemäß. Dieser Artikel enthält Informationen über das Erstellen einer Protokolldatei, die Sie bei der Problembehebung unterstützt, sowie eine Liste der Probleme, auf die Sie möglicherweise stoßen, und Lösungen, um sie zu beheben.

Erstellen eines Installationsprotokolls

Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder kann ein Protokoll des Installationsvorgangs speichern. Für das Tableau-Installationsprogramm für Windows und Mac ist die Protokollierung standardmäßig aktiviert. Standardmäßig werden Protokolldateien unter Windows im Temp-Ordner des Benutzers (der in der Umgebungsvariablen %temp% festgelegte Speicherort) und auf dem Mac im Verzeichnis /private/var/log gespeichert. Sie sollten die Protokolldateien für den Installationsvorgang aufbewahren, um Sie bei der Problembehebung zu unterstützen, sofern etwas schiefläuft. Wenn dies der Fall ist, können Sie die Protokolldatei prüfen und nach Einträgen suchen, die Error oder Fail aufweisen, damit Sie das Problem herausfinden können.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie den Speicherort oder den Namen von Protokolldateien ändern oder prüfen möchten, ob die Protokollierung aktiviert ist: Die Protokollierung muss aktiviert sein, bevor Sie mit der Installation beginnen.

  1. Laden Sie das Installationsprogramm herunter (.exe-Datei).

  2. Öffnen Sie ein Befehlszeilenfenster als ein Administrator.

  3. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in das Sie die Installationsdatei heruntergeladen haben.

  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    <installer> /log "<log_file_path_and_name>"

    Ersetzen Sie installer durch den Namen der Tableau-Installationsprogrammdatei, und ersetzen Sie log_file_path_and_name durch den Pfad und Namen der Datei, wo die Installationsprotokolldatei gespeichert werden soll.

    Beispiel:

    tableauDesktop-64bit-2019-1-0.exe /log "C:\Users\henryw\Desktop\install.txt".

Beheben von FLEXnet-Lizenzierungsfehlern beim Aktivieren oder Öffnen von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder

Wenn der Tableau-Lizenzierungsdienst den Product Key nicht lesen bzw. nicht darauf zugreifen kann, wird ggf. eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

  • Keine Lizenz gefunden für 'TableauDesktop'

  • Lizenz kann nicht hinzugefügt werden

  • Funktion "flxActCommonLicSpcPopulateFromTS" gab Fehler 50030, 71521, 0 zurück.

Versuchen Sie, die Schritte in diesem Abschnitt in der aufgeführten Reihenfolge durchzuführen, um den Fehler zu erkennen und zu beheben.

1. Prüfen von Systemdatum und -uhrzeit

Prüfen Sie, ob Datum und Uhrzeit auf Ihrem Computer aktuell sind. Wenn die Uhr auf Ihrem Computer vor dem aktuellen Datum liegt, kann Tableau nicht aktiviert werden.

2. Prüfen, ob der FlexNet-Lizenzierungsdienst installiert ist

Wenn Sie Tableau Desktop installieren, wird der FlexNet-Lizenzierungsdienst automatisch installiert. Für Tableau muss dieser Dienst ausgeführt werden. Wenn Sie Tableau Desktop auf dem Mac installieren, werden Sie möglicherweise aufgefordert, Ihr Kennwort einzugeben, um dem Installationsprogramm die Berechtigung zu gewähren, FlexNet zu installieren. Für Windows ist die Berechtigung, FlexNet zu installieren, in den Benutzerkonteneinstellungen inbegriffen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu prüfen, ob der Lizenzierungsdienst richtig auf Ihrem Computer installiert ist:

Windows

  1. Navigieren Sie zu dem folgenden Ordner:

    C:\Program Files\Common Files\Macrovision Shared\FlexNet Publisher

  2. Prüfen Sie, ob sich die FNPLicensingService-Anwendung im Ordner befindet.

    Wenn der FlexNet-Lizenzierungsdienst nicht installiert ist, sollten Sie versuchen, Tableau Desktop neu zu installieren, oder prüfen Sie Ihre Kontoberechtigungseinstellungen.

Mac

  1. Starten Sie die Terminal-Anwendung.

  2. Geben Sie den folgenden Befehl zur Liste der Inhalte des FlexNet-Verzeichnisses ein:

    ls '/Library/Application Support/FLEXnet Publisher/Service/11.14.1/FNPLicensingService'

    Wenn der Befehl nichts oder die Meldung No such file or directory zurückgibt, ist der Lizenzierungsdienst nicht installiert. Informationen über das manuelle Installieren des FlexNet-Lizenzierungsdiensts finden Sie unter Fehler:"Der FLEXNet-Lizenzierungsdienst ist auf dem System nicht vorhanden."Aktivierung auf Mac in der Tableau-Knowledge-Base

3. Prüfen, ob der FlexNet-Lizenzierungsdienst ausgeführt wird

Wenn Sie überprüft haben, ob der FlexNet-Lizenzierungsdienst installiert ist, prüfen Sie, ob der Lizenzierungsdienst ausgeführt wird. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie den Dienst manuell starten. Führen Sie zum Starten des Diensts die folgenden Schritte auf Grundlage Ihres Betriebssystems aus, und starten Sie dann Tableau Desktop neu.

Windows

  1. Öffnen Sie im Windows-Startmenü services.msc.

  2. Prüfen Sie im Dialogfeld Dienste, ob der Status für den FlexNet-Lizenzierungsdienst Gestartet lautet.

    Wenn die Option "Start" ausgegraut ist, klicken Sie in der Liste mit der rechten Maustaste auf "FlexNet-Lizenzierungsdienst", und wählen Sie Eigenschaften aus. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Start und dann auf OK, um das Dialogfeld zu schließen.

Mac

  1. Starten Sie die Terminal-Anwendung.

  2. Navigieren Sie zum FlexNet-Verzeichnis:

    '/Applications/Tableau Desktop <Tableau version.app>/Contents/Frameworks/FlexNet/'custactutil -view

    Beispiel: '/Applications/Tableau Desktop 2019.1.app/Contents/Frameworks/FlexNet/'custactutil -view

  3. Stellen Sie sicher, dass der FlexNet-Lizenzierungsdienst ausgeführt wird. Es sollte Trust Flags = FULLY TRUSTED und Status = ENABLED angezeigt werden.

  4. Verwenden Sie dann den folgenden Befehl, um die Ausgabe in einer Datei auf Ihrem Desktop zu speichern:

    /Applications/Tableau\ Desktop\ <Tableau version.app>/Contents/Frameworks/FlexNet/custactutil -view > /users/$(whoami)/Desktop/licresults.txt

4. Reparieren des vertrauenswürdigen Speichers

Wenn die FlexNet-Lizenzierungsdienste installiert wurden und ausgeführt werden, Sie jedoch weiterhin einen Fehler sehen, liegt möglicherweise ein Problem mit den Product Key-Informationen von Tableau vor. Befolgen Sie zum Beheben dieses Problems die folgenden Schritte, um die Schlüsselinformationen zu reparieren, die sich an einem vertrauenswürdigen Speicherort befinden und dort gespeichert werden.

Hinweis: Sie brauchen Zugriff auf das im Partitionsordner befindliche Kundenaktivierungsdienstprogramm, um diese Schritte durchzuführen.

Windows

  1. Öffnen Sie ein Befehlszeilenfenster, und navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem sich das Kundenaktivierungsdienstprogramm befindet. Beispiel:

    cd "C:\Program Files\Tableau\Tableau <version>\bin"

    wobei <version> die von Ihnen installierte Tableau-Produktversion bezeichnet.

  2. Geben Sie folgenden Befehl ein:

    custactutil –localrepair

  3. Starten Sie Tableau.

    Geben Sie bei fehlerhafter Reparatur den folgenden Befehl ein, um eine LicResults.txt-Datei zu erstellen:

    custactutil -view >LicResults.txt

    Wenden Sie sich an den Kundensupport und schließen Sie die von Ihnen erstellte LicResults.txt-Datei ein.

Mac

  1. Starten Sie die Terminal-Anwendung.

  2. Navigieren Sie zum FlexNet-Verzeichnis:

    cd /Applications/Tableau.app/Contents/Frameworks/Flexnet

  3. Geben Sie folgenden Befehl ein:

    ./custactutil -localrepair

  4. Starten Sie Tableau.

  5. Geben Sie bei fehlerhafter Reparatur den folgenden Befehl ein, um eine LicResults.txt-Datei zu erstellen:

    /custactutil -view > licresults.txt

    Wenden Sie sich an den Kundensupport und schließen Sie die von Ihnen erstellte LicResults.txt-Datei ein.

Problembehebung bei Aktivierungsfehlern mithilfe von Aktivierungs-Exitcodes

Wenn Sie Tableau starten und die Option -activate einschließen, gibt der Aktivierungsprozess Statusinformationen zurück, indem die Umgebungsvariable ERRORLEVEL auf einen Exitcode festgelegt wird. Bei erfolgreicher Aktivierung lautet der Tableau-Anwendungs-Exitcode 0. In der folgenden Tabelle werden Exit-Codes aus dem Aktivierungsvorgang und deren Bedeutung aufgeführt.

Wenn die Aktivierung fehlerhaft ist, können Sie Fehlerinformationen auch in der Tableau-Protokolldatei finden. Protokolldateien befinden sich im Ordner Logs im Ordner My Tableau Repository im Ordner Documents des aktuellen Benutzers. Beispiel:

/Users/<user>/Documents/My Tableau Repository/Logs

Im folgenden Beispielskript wird dargestellt, wie Tableau Desktop für Windows aktiviert und eine Überprüfung auf bestimmte Fehler durchgeführt wird, wie z. B. ein ungültiger Product Key (536871018) und allgemeine Lizenzierungsprobleme (536871012).

@echo off
start/wait tableau.exe -activate  <product_key>
if %errorlevel% EQU 536871018 (ECHO TABLEAU_ERROR_LICENSING_INVALID_KEY)
if %errorlevel% EQU 536871012 (ECHO TABLEAU_ERROR_LICENCING_GENERAL)
if %errorlevel% EQU 0 (ECHO SUCCESS)
Exitcode Meldung Wert
536871012 TABLEAU_ERROR_LICENSING_GENERAL Unbekannter Fehler beim Lizenzierungsvorgang
536871013 TABLEAU_ERROR_LICENSING_INTERNAL Das Produkt kann aufgrund eines internen Lizenzierungsfehlers nicht gestartet werden.
536871014 TABLEAU_ERROR_LICENSING_SETUP Das Produkt kann aufgrund eines internen Lizenzierungsfehlers nicht gestartet werden.
536871015 TABLEAU_ERROR_LICENSING_CONNECT Fehler beim Kontaktieren des Tableau-Lizenzservers
536871017 TABLEAU_ERROR_LICENSING_ACTIVATION_ASR Fehler beim Aktivieren von ASR
536871016 TABLEAU_ERROR_LICENSING_ACTIVATION_GENERAL Aktivierung fehlerhaft. Versuchen Sie es erneut.
536871018 TABLEAU_ERROR_LICENSING_ACTIVATION_INVALID_KEY Ungültiger Produktschlüssel
536871019 TABLEAU_ERROR_LICENSING_ACTIVATION_OFFLINE Offline-Aktivierung kann nicht abgeschlossen werden.
536871020 TABLEAU_ERROR_LICENSING_ACTIVATION_INVALID_MODEL Vom Lizenzserver wurde ein Fehler zurückgegeben. Prüfen Sie die Tableau-Protokolldatei, um weitere Informationen zu erhalten.
536871021 TABLEAU_ERROR_LICENSING_ACTIVATION_MAX_REHOSTS Fehler beim Deaktivieren der Lizenz, da Sie den Grenzwert an Deaktivierungen für diese Lizenz erreicht haben.
536871022 TABLEAU_ERROR_LICENSING_UNLICENSED_GENERAL Unbekannter Fehler beim Rückgängigmachen der Lizenzierung. Prüfen Sie Ihren Product Key, oder wenden Sie sich an den Support.
536871023 TABLEAU_ERROR_LICENSING_UNLICENSED_NONE_FOUND Keine Lizenzen gefunden
536871024 TABLEAU_ERROR_LICENSING_UNLICENSED_EXPIRED Es wurden nur abgelaufene Product Keys gefunden.
536871025 TABLEAU_ERROR_LICENSING_UNLICENSED_EXPIRED_TRIAL Ihr Testzeitraum für diese Version ist zu Ende.
536871026 TABLEAU_ERROR_LICENSING_UNLICENSED_EXPIRED_SUBSCRIPTION Der Product Key ist abgelaufen.
536871027 TABLEAU_ERROR_LICENSING_UNLICENSED_EXPIRED_MAINTENANCE Wartung ist abgelaufen.
536871028 TABLEAU_ERROR_LICENSING_RESYNC_GENERAL Ihre Product Keys konnten nicht synchronisiert werden.
536871029 TABLEAU_ERROR_LICENSING_REGISTRATION_GENERAL Fehler bei der Produktregistrierung
536871030 TABLEAU_ERROR_LICENSING_SERVICE_INSTALL Unbekannter Fehler während der Lizenzierungsvorgänge
536871031 TABLEAU_ERROR_LICENSING_SERVICE_UNINSTALL Unbekannter Fehler während der Lizenzierungsvorgänge

Problembehebung bei internen Fehlern

Für Tableau Desktop und Tableau Prep Builder sind bestimmte Firewall- und Proxyeinstellungen erforderlich, um Kartenansichten sowie Webseiten zu laden und um Lizenzanforderungen zu verarbeiten. Wenn Sie einen der folgenden Fehler finden, muss der Administrator des Organisationsnetzwerks Änderungen an den Netzwerkwebproxy- und Firewallkonfigurationseinstellungen vornehmen.

  • Für den Lizenzierungsprozess ist eine Offline-Aktivierung erforderlich.

  • Kartenansichten sind in Tableau Desktop leer.

  • Webseiten in Dashboards können nicht geladen werden.

  • Die Onlinekarte kann nicht geladen werden.

Informationen über das Konfigurieren des Internetzugriffs für Tableau Desktop finden Sie im Thema über die Internetzugriffsanforderungen.

Problembehebung beim Zugreifen auf den Lizenzserver

Der Tableau-Lizenzierungsdienst wurde am 6. Oktober 2018 in ein neues Rechenzentrum verlegt. Demzufolge müssen die Umgebungen aktualisiert werden, für die für den Zugriff auf "licensing.tableau.com" oder "licensing.tableausoftware.com" eine spezielle Konfiguration erforderlich ist (z. B. Verschieben statischer IP-Adressen in die Liste sicherer Adressen), bevor Sie einen Tableau Product Key aktivieren, aktualisieren oder deaktivieren können.

So prüfen Sie, ob dies das Problem ist:

  1. Navigieren Sie in einem Webbrowser zur folgenden Adresse:

    • https://licensing.tableausoftware.com

    • https://licensing.tableau.com

      Die Seite "Testerfolg" sollte angezeigt werden.

  2. Wenn die Erfolgsseite nicht angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise Ihre lokale Umgebung aktualisieren, um auf den Lizenzierungsdienste zugreifen zu können. Weitere Einzelheiten dazu finden Sie in der Tableau Community.

Fehlerbehebung für die Lizenzberichterstattung (nur Tableau Desktop)

Wenn die Tableau Server- und Tableau Desktop-Instanzen ordnungsgemäß konfiguriert sind, werden die Informationen zur Lizenznutzung von Tableau Desktop in zwei Administrationsansichten aufgeführt: Desktop-Lizenznutzung und Ablauf der Desktop-Lizenz. Wenn Sie diese Ansichten nicht anzeigen können oder sich darin keine Daten befinden, liegt möglicherweise ein Problem mit der Lizenzberichterstellung vor. Die folgenden Abschnitte können Ihnen dabei helfen, die Ursache zu beheben.

Weitere Informationen zur Konfiguration der Tableau Desktop-Berichterstellung finden Sie unter Verwalten der Tableau Desktop-Lizenznutzung.

Verwaltungsansichten sind nicht verfügbar

Die Administrationsansichten der Desktop-Lizenzberichterstattung sind nur für Tableau Server-Administratoren verfügbar. Wenn auf der Seite "Server-Status" keine Links zur Desktop-Lizenznutzung und zum Desktop-Lizenzablauf angezeigt werden (wählen Sie im Menü Sites die Option Alle Sites verwalten), überprüfen Sie Folgendes:

  • Sie sind als Tableau Server-Administrator angemeldet.

  • Sie führen die Version 10.0 oder höher von Tableau Server aus, und die Benutzer führen die Version 10.0 oder höher von Tableau Desktop aus. Die Tableau Desktop-Lizenzberichterstellung steht ab Version 10.0 von Tableau Server und Tableau Desktop zur Verfügung.

  • Die Lizenzberichterstellung ist in Tableau Server aktiviert. (Die Funktion ist standardmäßig deaktiviert.) Weitere Informationen finden Sie in der Vorgehensweise für das Aktivieren der Lizenzberichterstellung für Tableau Server im Artikel über das Verwalten der Tableau Desktop-Lizenznutzung in diesem Leitfaden.

Verwaltungsansichten enthalten nicht den erwarteten Inhalt

Wenn nicht die erwarteten Daten angezeigt werden, kann einer der oben genannten Gründe die Ursache dafür sein.

Tableau Desktop wurde vor weniger als acht Stunden konfiguriert

Standardmäßig beträgt das Intervall für die Tableau Desktop-Lizenzberichterstattung acht Stunden. Die Verwaltungsansichten enthalten keine Nutzungsdaten, wenn die Berichterstattung auf Tableau Desktop-Instanzen vor weniger als acht Stunden konfiguriert wurde. Tableau Desktop sendet, während es ausgeführt wird, alle acht Stunden einen Bericht, d. h. das Intervall beginnt, wenn Sie eine ordnungsgemäß konfigurierte Tableau Desktop-Instanz öffnen.

Wenn Tableau Desktop nicht mehr ausgeführt wird, wobei der Zeitraum von acht Stunden erreicht wurde, wird der Bericht gesendet, wenn Tableau Desktop das nächste Mal geöffnet wird. Warten Sie mindestens acht Stunden nach der Konfiguration von Tableau Desktop-Instanzen, bevor Sie diese Lizenzen in den Ansichten der Desktop-Lizenzberichterstattung suchen.

Die folgenden Ereignisse erzwingen auf einer richtig konfigurierten Tableau Desktop-Instanz einen sofortigen Bericht an Tableau Server:

  • Aktivierung von Tableau Desktop-Version 10.0 oder höher

  • Deaktivierung von Tableau Desktop Version 10.0 oder höher

  • Erneuerung des Wartungsvertrages für eine Lizenz für Tableau Desktop Version 10.0 oder höher.

Tableau Desktop wurde seit Konfiguration der Lizenzberichterstattung nicht mehr gestartet

Wenn Tableau Desktop bereits ausgeführt wurde, als die Lizenzberichterstattung mit einer Serveradresse konfiguriert wurde, an die die Berichte gesendet werden, muss ein Neustart von Tableau Desktop durchgeführt werden.

Tableau Desktop wurde seit Konfiguration für die Lizenzberichterstattung nicht geöffnet

Wenn Tableau Desktop seit der Konfiguration der Berichterstattung nicht geöffnet wurde, werden die Nutzungsdaten unter Umständen in den Administrationsansichten nicht angezeigt. Lizenzinformationen werden nur gemeldet, wenn Tableau Desktop ausgeführt wird.

Tableau Desktop ist für die Lizenzberichterstattung falsch konfiguriert

Überprüfen Sie, ob die Tableau Desktop-Instanzen ordnungsgemäß mit der Adresse von Tableau Server konfiguriert sind, an die die Berichte gesendet werden sollen.

Anhand der Protokolldateien auf dem Tableau Desktop-Computer können Sie feststellen, ob die Instanz korrekt konfiguriert ist. Die Protokolldatei befindet sich unter dem folgenden Pfad: %Documents%\My Tableau Repository\Logs\log.txt. Suchen Sie nach "licUsageReport", um Einträge zur Lizenzberichterstattung zu finden.

Fehlermeldungen für die Lizenzberichterstellung

In der folgenden Tabelle werden Protokollmeldungen aufgeführt, die Ihnen helfen können, Probleme mit der Lizenzberichterstattung zu ermitteln.

Meldung im Protokoll Details und mögliche Ursachen
licUsageReport: Response code from server: <server> is: 200 Tableau Desktop hat dem Server den Bericht erfolgreich gesendet.
licUsageReport: Response code from server: <server> is: 0

Internet communication error: Couldn't connect to server (server_name).

Tableau Desktop ist für das falsche Protokoll konfiguriert. Beispiel: Der Server ist für HTTPS konfiguriert, und Tableau Desktop wurde konfiguriert, um für Berichte HTTP zu verwenden.

Tableau Desktop sendet Berichte an einen nicht vorhandenen Server.

Tableau Desktop sendet den Bericht an eine Tableau Server-Instanz, die nicht ausgeführt wird.

licUsageReport: License reporting server config does not exist Der Registrierungsschlüssel ist nicht festgelegt oder befindet sich am falschen Ort in der Registrierung (Windows) oder .plist-Datei (Mac).

Auf einem Mac kann diese Meldung protokolliert werden, wenn eine .plist-Datei im falschen Verzeichnis erstellt wurde. Die Datei ".plist" wurde beispielsweise in ~\Library\Preferences erstellt oder in dieses Verzeichnis kopiert, anstelle des Verzeichnisses \Library\Preferences.

Diese Nachricht kann auf einem Mac in das Protokoll geschrieben werden, wenn eine .plist-Datei erstellt wurde, die Datei jedoch anschließend mit einer neuen oder geänderten Serverzeichenfolge aktualisiert und der Mac nicht neu gestartet wurde.

Ändern des standardmäßigen Berichtsintervalls

Standardmäßig sendet Tableau Desktop alle acht Stunden einen Bericht an den bzw. die konfigurierten Server, wenn er/sie für die Desktop-Lizenzberichterstattung konfiguriert ist/sind. Sie können die Registrierung oder die .plist-Datei auf Tableau Desktop-Computern ändern, um dieses Intervall anzupassen. Dies ist insbesondere bei der Problembehebung hilfreich.

Windows

Bearbeiten Sie zum Ändern der Häufigkeit, mit der Tableau Desktop Berichte von einem Windows-Computer an den Server sendet, die Registrierung, sodass dem Schlüssel ReportingServer ein Zeichenfolgenwert hinzugefügt wird:

  • Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Tableau\ReportingServer

  • Name: Fügen Sie den Zeichenfolgenwert scheduleReportInterval hinzu.

  • Daten: Die Zeit in Sekunden zwischen den von Tableau Desktop an den Server gesendeten Berichten. Standardmäßig beträgt sie 8 Stunden. Wenn kein Eintrag vorhanden ist, wird die Standardeinstellung verwendet. Erhöhen Sie den Wert bei Bedarf zu Problembehebungszwecken. Beachten Sie jedoch, dass Intervall umso höher ist, je mehr Netzwerkdatenverkehr generiert wird.

    Die folgende Abbildung zeigt beispielsweise eine Registrierung, die so konfiguriert ist, dass Tableau Desktop jede Stunde (alle 3600 Sekunden) einen Bericht an die konfigurierten Tableau Server sendet:

Mac

Bearbeiten Sie zum Ändern der Häufigkeit, mit der Tableau Desktop Berichte für einen Mac an den Server sendet, die Datei com.tableau.ReportingServer.plist unter /Library/Preferences und fügen Sie den Schlüssel scheduleReportInterval hinzu. Legen Sie diesen Wert auf die Zeit in Sekunden zwischen den Berichten von Tableau Desktop an den konfigurierten Tableau Server fest. Das nachfolgende Beispiel zeigt den Inhalt einer .plist-Datei, die für das stündliche Senden (alle 3600 Sekunden) von Informationen an zwei Server, den Server https://mytableau02:8010 und den Server http://mytableau, konfiguriert ist.

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
  <plist version="1.0">
    <dict>
      <key>Server</key>
      <string>https://mytableau02:8010,http://mytableau</string> 
      <key>scheduleReportInterval</key>
      <string>3600</string>
    </dict>
</plist>

Beheben von Arbeitsspeicherfehlern

Wenn für Tableau nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden ist, wird ein Fehler über unzureichenden Arbeitsspeicher angezeigt. Die folgenden Faktoren können sich beim Verwenden von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf den Arbeitsspeicher auswirken.

  • Die Tableau Desktop-Version

    • Wenn Sie Tableau Desktop mit 64 Bit auf einem Windows-Betriebssystem mit 64 Bit installieren, kann Tableau auf bis zu 8 TB an Arbeitsspeicher zugreifen.

  • Die Größe und der Typ der Daten, die Sie analysieren. Beispielsweise kann eine große Kreuztabelle mit vielen Spalten und Millionen an Zeilen mit Werten oder eine Ansicht, die viele Markierungen zeigt, den Arbeitsspeicher auslasten.

  • Andere Anwendungen, die auf dem Computer ausgeführt werden

  • Das Betriebssystem auf dem Computer

Möglichen Lösungen

Zum Beheben von Problemen hinsichtlich des unzureichenden Arbeitsspeichers sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihr Betriebssystem oder die Tableau-Version auf einen 64-Bit-Computer hochzurüsten. Dadurch kann Tableau auf mehr Arbeitsspeicher zugreifen.

Sie können auch die Daten in Ihren Arbeitsmappen und die Art und Weise prüfen, wie Sie Daten aggregieren, wenn Sie sie in Ansichten anzeigen. Anstelle viele Zeilen mit Werten anzuzeigen, wofür viele Bildlaufvorgänge zum Prüfen der Daten erforderlich sind, sollten Sie in Erwägung ziehen, Zusammenfassungsdaten anzuzeigen. Tableau Desktop ist effektiver und verwendet weniger Arbeitsspeicher, wenn die Daten in der Ansicht weniger detailliert sind und Ihnen und anderen stattdessen erlauben, bestimmte Bereiche im Detail zu untersuchen.

Weitere Informationen zum Optimieren der Arbeitsmappenleistung finden Sie unter Optimieren der Arbeitsmappenleistung in der Tableau-Hilfe.

Fehlerbehebung zum Öffnen oder Speichern von Dateien auf einem Dell-Computer (nur Tableau Desktop)

Wenn Sie Tableau Desktop auf einem Dell-Computer installiert haben, auf dem auch eine ältere Version der Anwendung Dell Backup and Recovery (DBAR) installiert ist, kann Tableau beim Öffnen oder Speichern einer Arbeitsmappe oder beim Zugriff auf eine Datenquelle unerwartet geschlossen werden. Das liegt daran, dass Dell Backup and Recovery das Öffnen und Speichern in der 64-Bit-Version von Tableau Desktop stört. Informationen zum Beheben dieses Problems finden Sie im Artikel Fehler "Tableau funktioniert nicht mehr" beim Öffnen oder Speichern einer Datei auf einem Dell-Computer in der Tableau Knowledge Base.

Fehlerbehebung für Wartungsaktualisierungen (nur Tableau Desktop)

Tableau stellt regelmäßig für alle unterstützten Tableau Desktop-Versionen Wartungsaktualisierungen bereit. In der folgenden Tabelle werden die Gründe aufgeführt, weshalb Wartungsaktualisierungen möglicherweise für eine bestimmte installierte Version von Tableau Desktop nicht installiert werden.

Ursache Beschreibung Problemlösung
Ihre Produktwartung ist möglicherweise abgelaufen. Sie können Support- und Wartungsdienste erwerben, um fortlaufend Zugriff auf Produktaktualisierungen, technischen Support usw. zu erhalten. Dieser Dienst muss jedoch verlängert werden. Informationen über das Verlängern Ihrer Produktwartung finden Sie in den FAQs zur Produktwartung auf der Tableau-Website.
Die Wartungsdaten für Ihren Product Key sind nicht auf dem neuesten Stand. Wenn Sie wissen, dass Ihre Wartungsdienste auf dem aktuellem Stand sind, ist unter Umständen eine Aktualisierung des Wartungsstatus für Ihren Product Key erforderlich. Um den Product Key mit den Daten des aktuellen Ablaufs des Wartungszeitraums zu aktualisieren, öffnen Sie Tableau Desktop und wählen Hilfe > Product Keys verwalten.

Wählen Sie den Product Key, und klicken Sie dann auf Aktualisieren. Schließen Sie Tableau Desktop, und starten Sie das Programm erneut.

Wenden Sie sich an den Tableau-Support, wenn dies Ihr Problem nicht löst oder das Wartungsdatum nicht korrekt ist.

Es gibt eine Verzögerung zwischen der Wartungsversion und der Aufforderung, die Aktualisierung vorzunehmen. Es kann eine Verzögerung von mehreren Tagen zwischen dem Zeitpunkt, an dem eine Wartungsversion erstmals verfügbar wird, und dem Zeitpunkt bestehen, an dem sie über den Produktaktualisierungsprozess verfügbar ist. Dadurch erhalten Benutzer und Administratoren Zeit zum Auswerten und Testen der Version in ihrer Umgebung, bevor sie sie installieren. Wenn Sie nicht auf den automatischen Produktaktualisierungsprozess warten möchten, können Sie sich beim Kundenportal von Tableau anmelden, um die neueste Wartungsversion herunterzuladen. Informationen zum Herunterladen von Produkten finden Sie unter Wo finde ich das richtige Installationsprogramm? in dieser Anleitung.
Produktaktualisierungen sind deaktiviert. Als Benutzer oder Administrator können Sie automatische Produktaktualisierungen deaktivieren. Dadurch können Sie steuern, wann Produktaktualisierungen auf den Computern verteilt werden. Wenn Sie diese Option deaktivieren, ist die Menüoption Automatische Produktaktualisierungen aktivieren nicht mehr verfügbar. Darüber wird auch die Menüoption Auf Produktaktualisierungen prüfen deaktiviert. Öffnen Sie Tableau Desktop als Benutzer. Navigieren Sie zu Hilfe > Einstellungen und Leistung und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Automatische Produktaktualisierungen aktivieren. Starten Sie Tableau anschließend neu. Wenn Ihr Administrator Produktaktualisierungen für Ihre Tableau Desktop-Instanz deaktiviert hat, ist diese Option nicht verfügbar.

Als Administrator können Sie für Ihre Benutzer Produktaktualisierungen aktivieren oder deaktivieren. Details finden Sie im Thema über das Steuern von Produkt-Updates für Tableau Desktop in diesem Leitfaden.

Tableau Desktop ist weiterhin auf dem Computer geöffnet. Tableau Desktop sucht nur beim Start nach Aktualisierungen. Beenden Sie Tableau Desktop, und starten Sie es erneut. Wenn Tableau Desktop neu gestartet wird, sucht es nach Produktaktualisierungen.
Tableau Desktop kann den Tableau-Produktaktualisierungsserver nicht kontaktieren. Tableau Desktop muss auf die Datei "TableauAutoUpdate.xml" zugreifen können, um nach Produktaktualisierungen zu suchen. Stellen Sie sicher, dass der Computer Zugriff auf die Datei "TableauAutoUpdate.xml" hat und die Datei keine Fehlermeldung anstelle der Tableau-Aktualisierungsinformationen enthält. Details finden Sie im Thema über das Steuern von Produkt-Updates für Tableau Desktop in diesem Leitfaden.
Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.