Der Client-Dateidienst (Client File Service, CFS) speichert und verteilt die von TSM benötigten Dateien (z.B. Zertifikate, Anpassungsdateien, etc.). Dateien, die vom Client-Dateidienst hochgeladen und verwaltet werden, werden umbenannt und verschleiert, bevor sie an die Bereitstellung verteilt werden. Bei diesem Prozess werden auch die Dateiattribute parametrisiert, die von Tableau-Diensten benötigt werden. Daher werden Dateien nicht einem einzelnen Dateispeicherort im Dateisystem zugeordnet. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Off-Box-Sicherung aller vom CFS verwalteten Dateien verfügen.

Die folgenden Dateien werden vom CFS verwaltet:

  • SAML-Zertifikatsdatei
  • SAML-Schlüsseldatei
  • SAML IdP Metadaten-Datei
  • Das von tsm security custom-cert add installierte benutzerdefinierte Zertifikat
  • OpenID.static.file
  • Kerberos.keytab-Datei
  • LDAP Kerberos Keytab-Datei
  • LDAP Kerberos Konfigurationsdatei
  • Gegenseitige SSL-Zertifikatsdatei
  • Gegenseitige SSL-Widerrufsdatei
  • Anpassung der Header-Logodatei
  • Anpassung Anmelde-Logo-Datei
  • Anpassung kompakte Logo-Datei

Die folgenden Dateien werden nicht vom CFS verwaltet oder verteilt:

  • Externe SSL-Dateien. Das Zertifikat und die Schlüsseldateien für externes SSL werden vom Koordinierungsdienst gespeichert und verwaltet. Sie müssen diese Dateien nicht manuell verteilen.
  • SSL-Dateien für den externen LDAP-Identitätsspeicher. Sie müssen die SSL-Zertifikatsdatei manuell an jeden Knoten im Cluster verteilen. Siehe Konfigurieren des verschlüsselten Kanals für den externen LDAP-Identitätsspeicher.

Der Client File Service funktioniert ähnlich wie der Dateispeicher für Dateien, die von Geschäftsdiensten benötigt werden. Standardmäßig wird CFS nur auf dem Anfangsknoten Ihrer Tableau Server-Installation installiert. Für Bereitstellungen mit mehreren Knoten wird empfohlen, eine CFS-Instanz auf allen Knoten zu konfigurieren, auf denen Sie den Koordinationsdienst bereitstellen.

Wenn in einem Cluster ein Knoten ausfällt, auf dem Ihre einzige Instanz von CFS ausgeführt wird, gehen alle von CFS verwalteten Dateien verloren. Sie müssen CFS mit diesen Dateien neu auffüllen, indem Sie Zertifikate und benutzerdefinierte Images erneut importieren und entsprechende Konfigurationsänderungen vornehmen.

Prozess

Client File Service

Status Der Status des Client File Service-Prozesses ist nicht auf der Seite "Status" sichtbar. Verwenden Sie CLI von TSM, um den Status anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen des Status eines Serverprozesses.
Protokollierung Durch den Client File Service-Prozess generierte Protokolle befinden sich unter /var/opt/tableau/tableau_server/data/tabsvc/logs/clientfileservice. Weitere Informationen finden Sie unter Speicherorte der Tableau Server-Protokolle und -Protokolldateien.

Was geschieht, wenn ein CFS-Prozess ausfällt? Nichts, solange es noch mindestens einen funktionierenden CFS-Prozess im Cluster gibt. Der Controller leitet die Dateiübertragungsanforderungen an den anderen funktionierenden CFS-Prozess weiter.

Fehlgeschlagene Client File Service-Prozesse werden automatisch neu gestartet, solange der Computer selbst fehlerfrei ist.

Vielen Dank für Ihr Feedback!