Externer Nachrichtenwarteschlangendienst (RabbitMQ) für Tableau Resource Monitoring Tool

Der Tableau Resource Monitoring Tool verwendet RabbitMQ als Nachrichtenwarteschlangendienst, um Daten von Agenten zu sammeln und an den RMT-Server zu übergeben. Die Informationen in der Warteschlange werden verarbeitet und zum Schluss im RMT-Repository (PostgreSQL-Datenbank) gespeichert.

Vor der Version 2022.3 wurde der RabbitMQ-Nachrichtenwarteschlangendienst automatisch mit dem RMT-Server installiert, was die einzige verfügbare Konfiguration war. Ab der RMT-Version 2022.3 können Sie RMT Server so umkonfigurieren, dass ein extern gehosteter RabbitMQ-Dienst verwendet wird. Wenn RMT Server für die Verwendung eines extern gehosteten Nachrichtenwarteschlangendienstes konfiguriert ist, bezeichnen wir diesen als den externen Nachrichtenwarteschlangendienst.

Mit dieser in Version 2022.3 neu hinzugefügten Option kann RMT Server auf die folgenden Weisen konfiguriert werden:

  • Weiterhin den lokal installierten Nachrichtenwarteschlangendienst verwenden: Das bedeutet, dass RabbitMQ, welches automatisch mit RMT Server auf dem gleichen Computer installiert wird, als Nachrichtenwarteschlangendienst für RMT Server verwendet werden soll – weitere Änderungen werden an dieser Konfiguration nicht vorgenommen.
  • RMT Server für die Verwendung eines externen Nachrichtenwarteschlangendienstes konfigurieren: Das bedeutet, dass das vom RMT verwendete RabbitMQ außerhalb von RMT Server gehostet wird. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird als Hostingplattform für RabbitMQ nur AWS AMQ unterstützt. Da alle Nachrichten von den Agenten über RabbitMQ verlaufen, werden durch dieses externe Hosting auf dem Computer, auf dem RMT Server installiert ist, Ressourcen frei.

Zum Einrichten und Verwalten des externen Nachrichtenwarteschlangendienstes sollten Sie sich mit der AWS AMQ-Plattform gut auskennen. Wir empfehlen, dafür die Dokumentation auf der AWS-Website zu lesen. Außerdem müssen Sie auch wissen, wie der externe Nachrichtenwarteschlangendienst für RMT konfiguriert und verwaltet wird. In diesem Thema finden Sie diese Informationen in den folgenden Abschnitten.

Neuinstallation von Resource Monitoring Tool

Die Anweisungen in diesem Abschnitt gelten für eine neue Installation von Resource Monitoring Tool. Wenn Sie über eine bereits bestehende Installation verfügen und Ihren lokalen RabbitMQ in eine extern gehostete Konfiguration verschieben möchten, lesen Sie den Abschnitt Vorhandene Installationen von Tableau Resource Monitoring Tool dieses Themas.

Gehen Sie wie folgt vor, um das Tableau Resource Monitoring Tool (RMT) zu installieren und RMT Server für die Verwendung eines externen Nachrichtenwarteschlangendienstes umzukonfigurieren:

  1. Erstellen Sie Amazon AMQ für RabbitMQ zum Hosten des externen Nachrichtenwarteschlangendienstes mit den folgenden Empfehlungen:

    • Verwenden Sie als Engine-Typ "RabbitMQ-Engine". Informationen zu der Version von RabbitMQ finden Sie im Abschnitt Produktkompatibilität.

    • Verwenden Sie die gleiche Standardversion wie bei lokal installiertem RabbitMQ verwendet. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Tabelle zur Produktkompatibilität.

    • Verwenden Sie einen Single-Instance Broker.

    • Instance-Spezifikation: mq.m5.large, 2 vCPU/8 GB RAM.

    • Erstellen Sie RabbitMQ-Anmeldeinformationen (Benutzername/Kennwort).

    Mehr darüber erfahren Sie auf der AWS-Dokumentations-Website unter Arbeiten mit Amazon MQ für RabbitMQ.

  2. Testen Sie die Verbindung vom RMT Server zu dem Message Broker, indem Sie die RabbitMQ-Webkonsolen-URL auf der AWS MQ-Seite kopieren und in einen Browser auf RMT Server einfügen. Melden Sie sich mit dem Benutzernamen und dem Kennwort an, den bzw. das Sie beim Einrichten des Brokers erstellt haben.

  3. Folgen Sie den Anweisungen in diesem Thema zum Installieren von RMT Server, aber überspringen Sie die Schritte zum Erstellen einer Umgebung. Das werden Sie später vornehmen, nachdem Sie RMT Server für die Verwendung des externen Repositorys konfiguriert haben.

  4. Führen Sie "rmtadmin setup" wie folgt aus, um den externen RabbitMQ-Nachrichtenwarteschlangendienst zu konfigurieren:

    rmtadmin master-setup --mq-config=external --mq-server=aws_amq_servername --mq-vhost='/' --mq-port=5671 --mq-username=aws_amq_username --mq-password='aws_amq_password' --mq-tls-enabled=true --mq-tls-certificate-host=aws_amq_servername

  5. Erstellen Sie nun eine Umgebung und laden Sie die Bootstrap-Datei herunter.

    • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine Umgebung zu erstellen: rmtadmin create-env --name=<myenvironment> --api-username=<TableauServer API user name> --api-password=<password for the Tableau Server API user account>

    • Laden Sie die Bootstrap-Datei zum Registrieren von Agenten herunter: rmtadmin bootstrap-file --env=<myenvironment> --filename<The absolute or relative path including the file name>

      Die Schritte werden detailliert im Thema Installieren des RMT-Servers über die Befehlszeile beschrieben.

  6. Registrieren Sie Agenten erneut auf Tableau Server-Knoten gemäß den im Thema Installieren des Agenten mithilfe der Befehlszeile aufgeführten Anweisungen.

Vorhandene Installationen von Tableau Resource Monitoring Tool

Um den externen Nachrichtendienst zu konfigurieren, müssen Sie in dieser Version im Grunde genommen mit einer neuen Installation von Tableau Resource Monitoring Tool (die wie im vorherigen Abschnitt beschrieben installiert wurde) beginnen.

Best Practices für Upgrades

Nachfolgend sind die allgemeinen Schritte aufgeführt, die Sie durchführen müssen, wenn Sie ein Upgrade auf Version 2022.3 (oder höher) vornehmen und dabei gleich auch auf die Verwendung eines externen Nachrichtenwarteschlangendienstes umstellen möchten.

Migration mit Neuerstellung der Umgebung:

  1. Führen Sie für RMT Server und alle Agenten ein Upgrade auf 2022.3 (oder höher) durch.
  2. Erstellen Sie einen Amazon AMQ-Broker-Dienst.
  3. Konfigurieren Sie RMT Server zur Verwendung des externen Nachrichtenwarteschlangendienstes.
  4. Erstellen Sie Umgebungen neu und registrieren Sie alle Agenten erneut.
  5. Erstellen Sie alle benutzerdefinierten Konfigurationen neu.

Hinweis: Sie werden einige Ereignis- und Hardware-Verarbeitungsdaten verlieren, und Sie werden auch die Schwellenwerte für Vorfälle neu konfigurieren müssen.

Upgrade-Schritte mit Aktivierung von TLS für RabbitMQ

Da die Agenten in Versionen vor 2022.3 über eine unverschlüsselte Verbindung mit dem RabbitMQ-Nachrichtenwarteschlangendienst kommuniziert haben, müssen diese Agenten beim Upgrade auf Version 2022.3 oder höher aktualisiert werden, um die neuen sicheren Verbindungsdetails zu verwenden. Die Schritte dazu sind wie folgt:

  1. Stoppen Sie nach Abschluss der im obigen Abschnitt beschriebenen Upgrade-Schritte alle Agenten, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

    rmtadmin stop --agent

  2. Laden Sie die Bootstrap-Datei für die Umgebung herunter, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

    rmtadmin bootstrap-file --env<myenvironment> --filename <The absolute or relative path including the file name>

  3. Führen Sie den folgenden Befehl auf allen Rechnern aus, auf denen der Agent installiert ist:

    rmtadmin rotate-mq-certificate <BOOTSTRAP_FILE> --username=<RMT Server Username> --password-file=<RMT Server Password file name>

  4. Starten Sie jeden Agent-Computer neu, nachdem Sie erfolgreich den Befehl rmtadmin rotate-mq-certificate ausgeführt haben.

Produktkompatibilität

In dieser Tabelle ist nur die RMT-Version 2022.3 (und höher) aufgeführt, da der externe Nachrichtenwarteschlangendienst erst ab Version 2022.3 verfügbar ist.

RMT-VersionRabbitMQ-Version aus dem Lieferumfang von RMTUnterstützte RabbitMQ-Version für externen Nachrichtenwarteschlangendienst
22.33.10.53.10.5

Wer kann dies tun?

Zum Installieren des Resource Monitoring Tools müssen Sie über Folgendes verfügen:

  • Benutzerkonto mit vollem Sudo-Zugriff.
  • Tableau Server-Administrator-Site-spezifische Rolle
  • Resource Monitoring Tool-Administratorkonto.
Vielen Dank für Ihr Feedback!