Aktualisieren von Datenquellen

Wenn einige Ihrer Arbeitsmappen mit einer älteren Version als Tableau Desktop 8.2 erstellt wurden und Sie Microsoft Excel- oder Textdatei-Datenquellen verwenden oder wenn Sie die Verbindungsoption für ältere Excel- oder Textdateien verwenden, haben Sie die Option zum Upgrade dieser Datenquellen. Durch die Aktualisierung Ihrer Excel- und Textdatei-Datenquellen profitieren Sie von den Vorteilen 1.) einer besseren Dateninterpretation und 2.) Kompatibilität auf dem Mac. Wenn Sie die Aktualisierung einer vorhandenen Arbeitsmappe in Erwägung ziehen, um eine neue Verbindung zu verwenden, sehen Sie sich die Tabelle an, und vergleichen Sie die Unterschiede bei der Anzeige zwischen den alten und standardmäßigen Verbindungstypen.

Wenn es bestimmte Funktionen des Jet-Treibers gibt, auf denen Ihre Daten beruhen, müssen Sie möglicherweise die alte Verbindung verwenden, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten. Arbeitsmappen, die mit einer Version vor Tableau Desktop 8.2 erstellt wurden und Excel- und Textdatei-Datenquellen verwenden, verwenden automatisch die alte Verbindung. Um eine neue Arbeitsmappe zu erstellen, die die alte Verbindung verwendet, navigieren Sie in Tableau Desktop zu den Excel- oder Textdateidaten, klicken Sie auf dem Dropdown-Pfeil auf Öffnen, und wählen Sie dann Mit alter Verbindung öffnen aus.

HINWEIS: Ab Tableau 2020.2 werden ältere Excel- und Textverbindungen nicht mehr unterstützt. Im Dokument Alternativen zur alten Verbindung der Tableau Community finden Sie Alternativen zur Verwendung der alten Verbindung.

Dateiformate und -attribute

Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiele der Typen von Excel- und Textdateien sowie Tabellen, zu denen Sie eine Verbindung in Tableau herstellen können, wenn Sie die alten oder die Standard-Verbindungstypen verwenden.

Excel

Ihre Daten Alte Verbindung Standardverbindung
.xlsb-Dateiformat Erlaubt alle Verbindungen zu Excel-Daten im .xlsb-Dateiformat. Erlaubt keine Verbindungen zu Excel-Daten im .xlsb-Format. Stattdessen können Verbindungen zu Excel-Daten in .xls- oder .xlsx-Dateiformaten verwendet werden.
In Excel integrierte benannte Bereiche Erlaubt die Integration von benannten Bereichen in Verbindungen. Integrierte benannte Bereiche sind ausgeblendet.
Ausgeblendetes Blatt Erlaubt Verbindungen zu einer Tabelle in einem ausgeblendeten Blatt. Blendet eine Tabelle in einem ausgeblendeten Blatt aus.
Sehr ausgeblendetes Blatt Erlaubt Verbindungen zu einer Tabelle in einem sehr ausgeblendeten Blatt. Blendet eine Tabelle in einem sehr ausgeblendeten Blatt aus.
Tabelle, die Diagramme enthält Erlaubt Verbindungen zu Tabellen, die Excel-Diagramme enthalten. Die Tabelle enthält jedoch keine Werte. Blendet Tabellen aus, die Excel-Diagramme enthalten.
Leere Tabelle Erlaubt Verbindungen zu einer leeren Tabelle. Blendet eine leere Tabelle aus.
Tabellenkopfzeilen Behandelt die erste Zeile einer Tabelle als eine Kopfzeile. Erkennt automatisch, ob die erste Zeile einer Tabelle eine Kopfzeile ist.
Tabellenbreite Beschränkt die Tabellenbreite auf 255 Spalten. Keine Beschränkungen für die Tabellenbreite.
Leere Spalten und Zeilen Leere Spalten und Zeilen sind sichtbar. Leere Spalten und Zeilen werden ausgeblendet, da sie keine Werte enthalten.

Text

Ihre Daten Alte Verbindung Standardverbindung
Dateinamenlänge Erlaubt keine Verbindungen zu einer Datei, deren Dateiname länger als 64 Zeichen ist. Keine Längenbeschränkungen für Dateinamen.
Mehrere Punkte im Dateinamen Erlaubt keine Verbindungen zu einer Datei, deren Dateiname mehrere Punkte enthält. Keine Beschränkungen im Hinblick auf Punkte für Dateinamen.
Anzahl der Spalten in der Datei Verwendet die Anzahl an Feldern in der ersten Reihe, um die Anzahl an Spalten in der Datei zu ermitteln. Scannt die gesamte Datei und verwendet die häufigste Anzahl an Feldern in einer Reihe, um die Anzahl an Spalten in der Datei zu ermitteln.
Zeilen der Kopfzeilen

Erkennt nicht automatisch, ob die erste Zeile in der Datei eine Kopfzeile ist.

Hinweis: Sie können manuell festlegen, dass die erste Zeile in der Datei eine Kopfzeile ist.

Erkennt automatisch, ob die erste Zeile in der Datei eine Kopfzeile ist.

Hinweis: Sie können die Erkennung manuell überschreiben.

Leere Spalten Leere Spalten sind sichtbar. Leere Spalten werden ausgeblendet, da sie keine Werte enthalten.

Zeichen und Formatierung

Die folgenden Tabellen zeigen einige Beispiele, wie Ihre Excel- und Textdateidaten möglicherweise in Tableau angezeigt werden, wenn Sie alte und Standard-Verbindungstypen verwenden.

Excel

Ihre Daten Alte Verbindung Standardverbindung
Anzahl der Zeichen im Feldnamen Feldnamen werden auf 64 Zeichen abgeschnitten. Keine Beschränkung für die Anzahl der Zeichen in einem Feldnamen.
Sonderzeichen in Feldnamen Sonderzeichen sind in den Feldnamen nicht erlaubt. Sonderzeichen wie Anführungszeichen und Punkte werden beispielsweise in Nummernzeichen konvertiert. Eckige Klammern werden in runde Klammern konvertiert. Sonderzeichen sind in Feldnamen zulässig.
Führende und nachstehende Leerzeichen in Feldnamen Führende und nachstehende Leerzeichen in Feldnamen sind zulässig. Führende und nachstehende Leerzeichen in Feldnamen werden automatisch aus den Spaltennamen entfernt.
Doppelte Feldnamen

Bei doppelten Feldnamen wird eine Indexnummer an den Feldnamen angehängt.

Beispielsweise Testergebnisse1.

Bei doppelten Feldnamen wird ein Leerzeichen und eine Indexnummer an den Feldnamen angehängt.

Beispielsweise Testergebnisse 1.

Formatierung der Excel-Zellen Unterstützt Zellenformatierung, die mithilfe der Option Zellen formatieren in Excel konfiguriert wurde. Unterstützt keine Zellenformatierung, die mithilfe der Option Zellen formatieren in Excel konfiguriert wurde.
Präzision mit Währungswerten Felder, die Währungswerte enthalten, werden mit einer maximalen Präzision von vier Ziffern dargestellt. Die vollständige Präzision von Währungswerten wird dargestellt.

Text

Ihre Daten Alte Verbindung Standardverbindung
Sonderzeichen in Dateinamen

Sonderzeichen sind in den Dateinamen nicht erlaubt.

Sonderzeichen wie Punkte werden beispielsweise in Nummernzeichen konvertiert.

Sonderzeichen sind zulässig.
Zeichen in Kopfzeilenfeldnamen Führende Leerzeichen aus Kopfzeilenfeldnamen werden automatisch entfernt. Führende und nachstehende Leerzeichen aus Kopfzeilenfeldnamen werden automatisch entfernt.
Feldtrennzeichen

Erkennt nur Kommas als Feldtrennzeichen.

Hinweis: Sie können die Erkennung manuell überschreiben.

Erkennt den Feldseparator automatisch.

Hinweis: Sie können die Erkennung manuell überschreiben.

Zwischen Anführungszeichen eingeschlossener Text Anführungszeichen, die verwendet werden, um Textwerte einzuschließen, bleiben sichtbar. Anführungszeichen, die verwendet werden, um Textwerte einzuschließen, werden automatisch ausgeblendet.
ANSI- und OEM-Code-Seiten ANSI- und OEM-Code-Seiten werden unterstützt. ANSI- und OEM-Code-Seiten werden automatisch konvertiert, damit Sie plattformübergreifend kompatibel sind.
BOM-Code-Seiten Unterstützt BOM-Code-Seiten nicht einheitlich. Unterstützt BOM-Code-Seiten.

Datentypenerkennung

Die folgenden Tabellen zeigen einige Beispiele, wie Datentypen erkannt werden und wie bestimmte Werte in Tableau angezeigt werden, wenn alte und Standard-Verbindungstypen verwendet werden.

Excel

Datentypenerkennung Alte Verbindung Standardverbindung
Spalten

Der Datentyp einer Spalte wird anhand der ersten 8 Zeilen ermittelt.

 

Hinweis: Nachdem der Datentyp einer Spalte in einer Tabelle ermittelt wurde, kann er nicht geändert werden.

Der Datentyp einer Spalte wird anhand von 95 % der ersten 10000 Zeilen ermittelt.

 

Hinweis: Sie können die Erkennung manuell überschreiben.

Datumswerte ohne Zeit Datumswerte werden einem DatumZeit-Datentyp zugewiesen. Datumswerte ohne Zeit werden einem Datumsdatentyp zugewiesen. Datumswerte mit Zeit werden einem DatumZeit-Datentyp zugewiesen.
Nummernwerte Alle Nummernwerte werden als reelle Zahlen dargestellt. Nummernwerte ohne Dezimalpunkt werden als Ganzzahlen dargestellt.
Nullwerte Wenn eine Spalte eine Null-Zelle enthält, wird der Datentyp dieser Spalte automatisch als Zeichenfolgen-Datentyp festgelegt. Null-Zellen haben keine Auswirkungen auf die Datentyperkennung.
Referenzfehler oder leere Zellen Wenn eine Spalte Zellen mit Referenzfehlern oder leere Zellen enthält, wird die gesamte Spalte als Zeichenfolgendatentyp interpretiert. Referenzfehler oder Zellen ohne Werte wirken sich nicht auf die Datentyperkennung aus.
Überschreiben der Datentyperkennung Nachdem der Datentyp einer Spalte in einer Tabelle ermittelt wurde, kann er nicht geändert werden. Der Datentyp einer Spalte kann nach der automatischen Erkennung geändert werden.
Zeitwertpräzision Die kleinste Einheit für Zeitwerte sind ganze Sekunden. Die kleinste Einheit für Zeitwerte sind Bruchsekunden.
DecimalSymbol- und CurrencyDecimalSymbol schema.ini-Werte Sowohl DecimalSymbol- als auch CurrencyDecimalSymbol schema.ini-Werte werden erkannt. DecimalSymbol- und CurrencyDecimalSymbol scheam.ini-Werte werden erkannt. Wenn jedoch beide Werte verwendet werden, hat DecimalSymbol Vorrang.
Als Text formatierte Zellen Der Datentyp einer Spalte wird als Zeichenfolgendatenyp erkannt, wenn Zellen über die Option Zellen formatieren in Excel als Text formatiert wurden. Unterstützt keine Zellenformatierung, die mithilfe der Option Zellen formatieren in Excel konfiguriert wurde.

Text

Datentypenerkennung Alte Verbindung Standardverbindung (8.2 und höher)
Spalten Der Datentyp einer Spalte wird anhand der ersten 25 Zeilen ermittelt. Der Datentyp einer Spalte wird anhand der ersten 1024 Zeilen ermittelt.
Boolesche Werte (Wahr/Falsch) Boolesche Werte werden dem Zeichenfolgen-Datentyp zugewiesen. Boolesche Werte werden dem booleschen Datentyp zugewiesen.
Werte, die null werden Leerzeichen in Zellen – ob in Anführungszeichen eingeschlossen oder nicht – werden als Nullwerte behandelt. Spalten mit Nullwerten werden als Zeichenfolgen-Datentyp erkannt. Zwei aufeinanderfolgende Feldtrennzeichen werden als ein Nullwert behandelt. Nullwerte werden bei der Datentyperkennung ignoriert.

Eigenschaften der Datenquellenverbindung

Die folgende Tabelle zeigt Beispiele der Unterschiede in den Eigenschaften von Datenquellenverbindungen in Tableau bei der Verwendung von alten und Standard-Verbindungstypen.

Eigenschaft Alte Verbindung Standardverbindung
Benutzerdefinierte SQL Benutzerdefinierte SQL ist zulässig. Erlaubt die Verwendung benutzerdefinierter SQL nicht.
Verknüpfungstyp Erlaubt Links-, Rechts- und Innenverknüpfungen. Erlaubt Links-, Rechts, Innen- und vollständige Außenverknüpfungen.
Verknüpfungsoperatoren Erlaubt die Verknüpfungsoperatoren ist gleich (=), größer als (>), größer oder gleich (>=), kleiner als (<), kleiner oder gleich (<=) und ungleich (<>). Erlaubt die Verknüpfungsoperatoren ist gleich (=).
Vielen Dank für Ihr Feedback!