Aktualisieren von Daten mithilfe gespeicherter Anmeldeinformationen

Damit veröffentlichte Daten für Salesforce, Google Analytics, Google BigQuery, OneDrive, Dropbox, Quickbooks Online, Anaplan, Oracle Eloqua und ServiceNow ITSM aktuell bleiben, müssen Sie die folgenden Aktionen ausführen:

  1. Einbetten von Anmeldeinformationen in die Datenverbindung. Die entsprechenden Schritte werden in diesem Thema beschrieben.

  2. Wenn Ihre Datenquelle oder Arbeitsmappe einen Extrakt enthält, können Sie den Extrakt einem Aktualisierungszeitplan hinzufügen. Eine Beschreibung der Schritte zum Planen einer Aktualisierung finden Sie unter Planen von Aktualisierungen unter Tableau Online.

    Wenn Ihre Datenquelle oder Arbeitsmappe eine Direktverbindung (Live-Verbindung) zu den Daten enthält, sind die Daten immer auf dem neuesten Stand, und Sie müssen keine geplante Aufgabe für eine Aktualisierung erstellen.

Einbetten von Anmeldeinformationen in die Datenverbindung

Mithilfe der folgenden Schritte können Sie Anmeldeinformationen für Ihre Verbindung einbetten.

  1. Melden Sie sich bei der Site an, auf der sich die veröffentlichte Datenquelle befindet, die Sie aktualisieren möchten, und zeigen Sie die Seite Datenquellen an.

  2. Wählen Sie die Datenquelle mit der Verbindung aus, die Sie aktualisieren möchten, und wählen Sie im Menü Aktionen die Option Verbindung bearbeiten aus.

  3. Die Optionen im Dialogfeld "Verbindung bearbeiten" variieren je nach der von Ihnen ausgewählten Datenquelle. Prüfen Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Optionen, und wählen Sie diejenige aus, die zu Ihren Anforderungen passt.

    Wenn Sie die Option Benutzer zur Eingabe von <Connector-Name>-Anmeldeinformationen auffordern auswählen, müssen Sie Daten manuell aktualisieren. Dazu können Sie entweder die Benutzer auffordern, die Datenquellen erneut von Tableau Desktop aus zu veröffentlichen, oder Sie initiieren eine Aktualisierungsaufgabe auf Tableau Online.

Connector-spezifische Anmeldeinformationen

Verwenden von OAuth-Anmeldeinformationen

Sichere Datenverbindungen werden mithilfe von OAuth-Zugriffstoken für Datenverbindungen mit Google Analytics, Google BigQuery, Google Sheets, OneDrive, Dropbox, Salesforce und QuickBooks Online hergestellt. Sie erstellen Zugriffstoken durch das Anmelden bei den Daten von Tableau Online aus und genehmigen Tableau Online den Zugriff auf die Daten, solange die Anmeldeinformationen gültig sind (oder Sie den Zugriff manuell entziehen). Wenn Sie ein neues Konto hinzufügen, wird die Anmeldeseite angezeigt. Wenn Sie sich anmelden, erstellen Sie ein neues Zugriffstoken für die von Ihnen übermittelten Anmeldeinformationen.

Hinweis: Dropbox verwendet OAuth-Anmeldeinformationen. Die Dropbox-Authentifizierung mithilfe eines Google-Kontos wird jedoch momentan von Tableau nicht unterstützt.

Sie können gemeinsam genutzte Anmeldeinformationen einbetten, wenn Sie ein dediziertes Datenbankkonto für eine Benutzergruppe verwenden möchten. Alternativ können Sie die Anmeldeinformationen eines einzelnen Benutzers einbetten. Das Konto, das Sie zum Erstellen des Zugriffstokens verwenden, muss eine Zugriffsstufe erlauben, um eine Aktualisierungsaufgabe auszuführen.

Verwenden anderer Anmeldeinformationen

Anaplan, Oracle Eloqua und ServiceNow ITSM unterstützen jeweils die Verwendung gespeicherter Anmeldeinformationen (z. B. Benutzername und Kennwort) zum Herstellen einer Verbindung mit den Daten.

Verwenden von Salesforce-Sicherheitstoken

Wenn Sie Salesforce-Anmeldeinformationen einbetten, fordert Salesforce in bestimmten Fällen ein Sicherheitstoken an, damit Sie auf die Datenquelle zugreifen können. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie die Salesforce-Verbindung über eine IP-Adresse herstellen möchten, die nicht in der Liste der vertrauenswürdigen IP-Adressen des Unternehmens aufgeführt ist. Dieses Sicherheitstoken muss an das in der Datenverbindung verwendete Kennwort angehängt werden.

Das Sicherheitstoken kann ablaufen. Wenn Tableau aufgrund eines abgelaufenen Tokens eine Salesforce-Verbindung nicht aktualisieren kann, erhalten folgende Benutzer von Tableau eine Warnmeldung:

  • Autoren der relevanten Arbeitsmappen und Datenquellen

  • die Autoren von Arbeitsmappen, die eine Verbindung zu den relevanten Datenquellen herstellen

  • Site-Administratoren

Sie können ein abgelaufenes Sicherheitstoken erneuern, indem Sie die Datenverbindung auf dem Server bearbeiten.

Weitere Informationen zur Salesforce-Authentifizierung und zu Sicherheitstoken finden Sie unter Sicherheit und die API(Link opens in a new window) im Salesforce.com SOAP API-Entwicklerhandbuch.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.