Ändern von Protokollstufen

Ereignisse werden in Tableau Server standardmäßig auf Info-Stufe protokolliert. Sie können dies ändern, wenn Sie mehr Informationen erfassen müssen (z. B. beim Arbeiten mit dem Tableau-Support). Sie sollten Protokollebenen nur erhöhen, wenn Sie ein Problem beheben müssen.

Durch Erhöhen der Protokollstufe für debug oder trace erhöht sich die Menge der protokollierten Informationen, was sich erheblich auf die Leistung auswirken kann. Für debug sollten Sie nur dann eine Protokollstufe einstellen, wenn Sie ein bestimmtes Problem untersuchen. Stellen Sie das Problem wieder her und setzen Sie die Protokollstufe auf info zurück.

Protokollstufen

Die im Folgenden aufgeführten Protokollstufen sind in aufsteigender Reihenfolge nach der Menge der protokollierten Informationen aufgeführt:

  • off(aus)
  • fatal(schwerwiegend)
  • error(Fehler)
  • warn(warnen)
  • info (the default) (Info (der Standard))
  • debug(debuggen)
  • trace(Ablaufverfolgung)

Hinweis: Die Protokollstufen für neue TSM-Prozesse werden auf Info festgelegt und können nicht ohne Weiteres geändert werden. Wenn Sie mit dem technischen Support von Tableau arbeiten und dieser herausfindet, dass Protokolle für diese Prozesse benötigt werden, kann Ihnen dabei geholfen werden, die Protokollstufe vorübergehend zu ändern. Zu den durch diese Einschränkung betroffenen Prozessen gehören: Administration Agent, Administration Controller, Clientdateidienst, Service Manager, Datenbankwartung und Sichern/Wiederherstellen.

Ändern von Protokollstufen

Stellen Sie Protokollstufen für Tableau Server mit einem von mehreren tsm configuration set-Befehlen ein. Welchen Befehl Sie verwenden, hängt davon ab, für welche Komponente von Tableau Server Sie die Protokollstufe ändern möchten.

Konfigurationsschlüssel Speicherort der betroffenen Protokolle

(Der Standardpfad beginnt mit C:\ProgramData\Tableau\Tableau Server\data\tabsvc\logs\)

<process>.native_api.log.level

Gültige Prozessnamen sind backgrounder, vizportal, vizqlserver, dataserver oder tabadmincontroller.

\vizqlserver\*.txt
vizportal.log.level \vizportal\*.log
vizqlserver.log.level \vizqlserver\*.log

Weitere Informationen finden Sie unter tsm configuration set-Optionen.

Um die Protokollstufen zu ändern, müssen Sie Tableau Server anhalten und danach neu starten. Wenn Sie eine verteilte Installation von Tableau Server ausführen, stellen Sie die Protokollierungsstufen vom anfänglichen Knotens aus ein.

So ändern Sie die Protokollstufe:

  1. Halten Sie Tableau Server mit folgendem Befehl an:

    tsm stop

  2. Stellen Sie die Protokollebene ein, indem Sie tsm configuration set -k <config.key> -v <config_value> eingeben,

    wobei <config_key> für <process>.native_api.log.level, vizportal.log.level, oder vizqlserver.log.level steht

    und <config_value> eine gültige Protokollstufe ist.

    Beispiele:

    • tsm configuration set -k backgrounder.native_api.log.level -v debug                    
    • tsm configuration set -k vizqlserver.log.level -v warn
    • tsm configuration set -k vizportal.log.level -v debug
  3. Wenden Sie ausstehende Änderungen an, indem Sie den Befehl tsm pending-changes apply ausführen.
  4. Starten Sie Tableau Server mithilfe des folgendem Befehls:

    tsm start

Zurücksetzen von Protokollstufen

Nachdem Sie die Informationen zu dem von Ihnen untersuchten Problem erfasst haben, setzen Sie die Protokollebenen zurück, damit die Leistung nicht durch veraltete Elemente beeinträchtigt wird.

Setzen Sie die Protokollebene mit dem entsprechenden Befehl mit einer Option -d zurück auf den Standard (Info).

Beispiele:

  • tsm configuration set -k backgrounder.native_api.log.level -d
  • tsm configuration set -k vizportal.log.level -d
  • tsm configuration set -k vizqlserver.log.level -d
Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.