Tableau Resource Monitoring Tool Protokolldateien

Protokolldateien

Tableau Resource Monitoring Tool enthält viele Komponenten. Jede Komponente verwaltet ihren eigenen Satz von Protokolldateien.

Standardmäßig werden 31 Protokolldateien mit einer maximalen Dateigröße von je 1 GB in jedem Set beibehalten. Darüber hinausgehende überschüssige Protokolldateien werden automatisch gelöscht.

In dem Bestreben, uns an unserem Unternehmenswert der Gleichstellung auszurichten, haben wir nicht-inklusive Terminologie wo immer möglich geändert. Da die Änderung von Begriffen an bestimmten Stellen zu einer grundlegenden Änderung führen kann, behalten wir die vorhandene Terminologie bei. Daher werden Sie die Begriffe möglicherweise weiterhin in Befehlen und Optionen der Kommandozeile (CLI), Installationsordnern, Konfigurationsdateien und anderen Instanzen finden. Weitere Informationen finden Sie unter Über Tableau-Hilfe.

Komponenten

Komponente

Speicherort der Protokolldatei

/var/opt/tableau/tabrmt/master/logs

Beschreibung
Hintergrundprozessebackground\YYYYMMDD-pts.logProtokolle, die vom allgemeinen Hintergrundprozessor erzeugt wurden.
Direktordirector\YYYYMMDD-pts.logProtokolle, die vom Director-Hintergrundprozessor generiert wurden.
Hosthost\YYYYMMDD.logVom Host generierte Protokolle.
Webserverweb\YYYYMMDD-pts.logVom Webserver generierte Protokolle.
RabbitMQ (Message Broker)rabbitmq/*.logVon RabbitMQ generierte Protokolle
PostgreSQL (lokales Daten-Repository)pgsql/*.log and *.csvProtokolle, die von der lokalen PostgreSQL-Datenbank generiert werden.

Für eine erweiterte Fehlerbehebung kann die ausführliche Protokollierung auch für weitere interne Aktivitäten aktiviert werden. Diese Aktivitätsprotokolle werden im Protokollverzeichnis der zugehörigen Komponente gespeichert.

AktivitätSpeicherort der ProtokolldateiBeschreibung
Datenbanklogs\*\YYYYMMDD-ef.logProtokolle von internen Datenbankabfragen. Standardmäßig werden in dieses Protokoll nur Fehler aufgenommen. Aktivieren Sie dies, indem Sie db.logLevel zu Debug oder höher ändern.
Nachrichtenwarteschlangelogs\*\YYYYMMDD-mq.logProtokolle der internen Nachrichtenwarteschlangenkommunikation. Standardmäßig wird dieses Protokoll nicht generiert. Aktivieren Sie dies, indem Sie mq.logLevel zu Debug oder höher ändern.

Konfiguration der Protokollebene

Resource Monitoring Tool-Protokollebenen können auf folgende Weise angepasst werden:

  • Resource Monitoring Tool-Webschnittstelle: Navigieren Sie im Administrationsmenü zu "Konfiguration" und wählen Sie die Registerkarte "Erweitert". Sie können die Protokollebenen festlegen und auch angeben, ob Sie Datenbankabfragen und Nachrichtenwarteschlangenkommunikation einschließen möchten.

    Protokollierungsebenen, die Sie über die Webschnittstelle einstellen können:

    Ebene
    Standard: Umfasst die Ebenen "Information", "Warnung", "Fehler" und "Kritisch"
    Ausführlich: Umfasst die Ebenen "Information", "Warnung", "Fehler", "Kritisch" (alles in Standard) und "Debug"

     

  • Einstellungen in den config.json-Dateien. Die Protokollebenen werden für jede Komponente unabhängig voneinander konfiguriert. Die Standardpfade für die Konfigurationsdatei sind unten angegeben. Dies kann, abhängig von Ihrem Installationsordner, variieren.

    InstallierenStandardspeicherort
    Tableau Resource Monitoring Tool
  • /var/opt/tableau/tabrmt/master/config.json
  • Tableau Resource Monitoring Tool Agent

    /var/opt/tableau/tabrmt/agent/config.json

    Protokollierungsebenen, die mit der Konfigurationsdatei konfiguriert werden können:

    Ebene
    Verfolgung
    Debug
    Informationen
    Warnung
    Fehler
    Kritisch
    Keine

    Nachfolgend finden Sie einen Ausschnitt, der einige Standardeinstellungen für die Protokollebene zeigt:

Senden von Protokolldateien an Tableau Kundensupport

Wenn Sie mit Tableau Support arbeiten und Sie dazu aufgefordert werden, Protokolldateien zu senden, komprimieren Sie die Dateien, bevor Sie sie senden.

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem RMT-Server und jedem Server her, auf dem der Resource Monitoring Tool-Agent installiert ist.

  2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und führen Sie rmtadmin ziplogs <output file path> aus, um ein ZIP-Archiv der Protokolldateien zu erstellen.

Für weitere Informationen zum Senden von Protokolldateien an Tableau, siehe Tableau-Knowledgebase(Link wird in neuem Fenster geöffnet).

Wer kann dies tun?

Resource Monitoring Tool-Administrator oder ein Resource Monitoring Tool-Benutzer mit der Rolle Server-/Umgebungsverwaltung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank.