Aktualisierbare Abonnementlizenzierung (USL)

Die aktualisierbare Abonnementlizenzierung (USL) ist die neueste Verbesserung in den Bereichen Lizenzaktivierung und Serververwaltung von Tableau.

Die Grundlagen von USL

Die aktualisierbare Abonnementlizenzierung vereinfacht die Lizenzverwaltung für Tableau Server. Damit ist es nicht mehr nötig, mehrere separate Produktschlüssel für verschiedene Produkttypen, Kapazitäten oder Abonnementlaufzeiten zu verwalten. Stattdessen werden alle lizenzierten Funktionen und Attribute Ihrer Tableau-Bereitstellung (die "Lizenzberechtigung") als ein einziger einheitlicher Produktschlüssel bereitgestellt.

Darüber hinaus werden mit USL nachfolgende Lizenzverlängerungen, Add-Ons und Berechtigungsänderungen gesammelt in Form von Aktualisierungen ausgeliefert. Diese werden laufend an diesem einzelnen, aktualisierbaren Produktschlüssel vorgenommen, sodass dieser immer die vollständige Lizenzberechtigung für die entsprechende Bereitstellung widerspiegelt. Sie können sich die einzelnen Aktualisierungen wie das Hinzufügen einer Ebene neuer Attribute (in der Grafik unten als Ringe dargestellt) zu Ihrem vorhandenen Produktschlüssel vorstellen. Diese mehrschichtigen Aktualisierungen verfügen jeweils über eine eindeutige Aktivierungs-ID. Wenn Sie Ihre Serverinstallation mit dem Lizenzierungsdienst von Tableau synchronisieren (durch Aktivierung oder Aktualisierung Ihres Produktschlüssels), wird die neueste Aktivierungs-ID auf Ihre lokale Serverinstallation übertragen und entspricht der aktualisierten Lizenzberechtigung Ihrer Bereitstellung.

Der zum Abrufen der neuesten Aktivierungs-ID Ihres Produktschlüssels erforderliche Prozess unterscheidet sich je nach Internetverbindung Ihrer Bereitstellung.

Aktivierung in Online-/verbundenen Umgebungen

In Online-/verbundenen Umgebungen bleibt der USL-Produktschlüssel, der zum Aktivieren und Entsperren der Lizenzberechtigung für Ihre Bereitstellung verwendet wird, unverändert.

  • Durch einfaches Aktivieren oder Aktualisieren des ursprünglichen USL-Produktschlüssels (im Tableau-Kundenportal als "Schlüsselname" angegeben) ruft eine verbundene Umgebung automatisch die neueste aktuelle Aktivierungs-ID ab, die für Ihre Lizenzberechtigung verfügbar ist. Dies wird durch die Live-Kommunikation mit den gehosteten Lizenzierungsdiensten von Tableau ermöglicht.

  • Bei Serverinstallationen, die für die Verwendung des ATR-Lizenzierungsdienstes (Authorization to Run) von Tableau konfiguriert sind, werden diese Aktualisierungen während der regelmäßigen Serverprüfungen beim ATR-Dienst im Hintergrund heruntergeladen. Es sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich!

Aktivierung in Offline- oder nicht verbundenen Umgebungen

In Offline- oder nicht verbundenen Umgebungen kann der ursprüngliche USL-Produktschlüssel nicht zum automatischen Herunterladen neuer Aktualisierungen von Aktivierungs-IDs verwendet werden, da keine direkte Kommunikation zwischen dem Server und den gehosteten Lizenzierungsdiensten von Tableau besteht.

  • Stattdessen müssen Administratoren die neueste Aktivierungs-ID direkt über den Offline-Aktivierungsprozess von Tableau aktivieren, um Lizenzberechtigungs-Aktualisierungen der Bereitstellung einzubeziehen.

  • Sobald Ihrer Lizenzberechtigung eine neue Aktivierungs-ID hinzugefügt wurde, kann keine vorherige Aktivierungs-ID mehr für die Aktivierung verwendet werden. Sie funktioniert nicht mehr.

  • Zu diesem Zweck wird die aktuelle Aktivierungs-ID immer im Tableau-Kundenportal als "Offline Activation ID" (Offline-Aktivierungs-ID) angezeigt und ist in der Lizenzdetailansicht für Ihren USL-Produktschlüssel sichtbar.

  • Da für jede Aktualisierung Ihrer Lizenzberechtigung eine neue Aktivierungs-ID generiert wird, ändert sich die Offline-Aktivierungs-ID im Laufe der Zeit mehrmals. Die folgende Abbildung zeigt die Anhäufung neuer Offline-Aktivierungs-IDs im Laufe der Zeit.

Wichtig: Für die Offline-Aktivierung von Tableau müssen Kunden die neueste Offline-Aktivierungs-ID verwenden, um eine neue Softwareinstallation zu aktivieren.

Verwalten von Aktualisierungen von Lizenzberechtigungen in Offline-Umgebungen

Da zur Aktivierung Ihres USL-Produktschlüssels in einer nicht verbundenen Umgebung die aktuelle Offline-Aktivierungs-ID erforderlich ist, müssen Sie diese über das Tableau-Kundenportal abrufen, wenn Sie eine neue oder vorhandene Installationen von Tableau Server aktivieren möchten. Diese ID ist möglicherweise nicht mit der zuletzt verwendeten identisch.

Die Bereitstellungssysteme von Salesforce werden regelmäßig synchronisiert, um eine vollständige und korrekte Ausführung sicherzustellen. Dadurch kann es vorkommen, dass eine neue Offline-Aktivierungs-ID für Ihre Lizenzberechtigung generiert wird, die nichts mit einem Kauf oder einer Abonnementverlängerung zu tun hat. Sehen Sie im Kundenportal nach, bevor Sie Änderungen an der aktiven Lizenzierung in Ihrer Bereitstellung vornehmen, wie z. B. vor der Bereitstellung neuer Installationen der Serversoftware, um die Korrektheit der aktuellen Offline-Aktivierungs-ID zu überprüfen und eine erfolgreiche Aktivierung sicherzustellen.

Im Folgenden sind einige wichtige Punkte zum Lebenszyklus der Offline-Aktivierungs-ID aufgeführt:

  • Für eine erfolgreiche Aktivierung ist immer Folgendes erforderlich
    1. Deaktivierung der bisherigen Offline-Aktivierungs-ID und
    2. Aktivierung der aktuellen Offline-Aktivierungs-ID.

    Bei Serverinstallationen, die für die Verwendung von ATR (offline) konfiguriert sind, erfolgt die Deaktivierung der früheren Offline-Aktivierungs-ID automatisch.

  • Durch die Ausstellung einer neuen Offline-Aktivierungs-ID werden neue Aktivierungen mithilfe einer früheren Offline-Aktivierungs-ID verhindert.

    Konsultieren Sie aus diesem Grund unbedingt das Kundenportal, bevor Sie eine Lizenzaktualisierung in Ihrer Bereitstellung durchführen.

  • Die Ausstellung einer neuen Offline-Aktivierungs-ID hat keine Auswirkungen auf Serverumgebungen, in denen Sie zuvor Ihren USL-Produktschlüssel aktiviert haben.

    • Bei diesen Installationen wird Ihre aktualisierte Lizenzberechtigung erst angezeigt, wenn die neue Offline-Aktivierungs-ID direkt angewendet wird.

Anweisungen zur USL-Offline-Aktivierung

So aktivieren Sie USL in einer Offline- oder nicht verbundenen Umgebung:

  1. Identifizieren Sie die aktuelle Offline-Aktivierungs-ID für Ihre Tableau Server-Bereitstellung.

    Sie finden die Offline-Aktivierungs-ID im Tableau-Kundenportal, indem Sie zu Lizenzen navigieren und auf Ihren USL-Produktschlüssel klicken, um die Lizenzdetails zu öffnen. Die 20-stellige Zeichenfolge trägt die Bezeichnung "Offline Activation ID" (Offline-Aktivierungs-ID). Weitere Informationen finden Sie im Knowledgebase-Artikel Find the Correct Key to Offline Activate on Tableau Server(Link wird in neuem Fenster geöffnet) (Finden des richtigen Schlüssels zur Offline-Aktivierung auf Tableau Server).

  2. Aktivieren Sie die Offline-Aktivierungs-ID auf Tableau Server.

    Sobald Sie Zugriff auf die Offline-Aktivierungs-ID haben, befolgen Sie die in der Tableau-Hilfe beschriebenen Schritte, um Tableau Server offline zu aktivieren (gilt sowohl für USL-Produktschlüssel als auch für Produktschlüssel vor USL). Offline-Aktivieren von Tableau Server

Aktualisierungen der USL-Offline-Lizenzberechtigung

Die für Änderungen Ihrer Lizenzberechtigung in einer Offlineumgebung erforderlichen Schritte hängen von Ihrer Aktivierungsmethode (ATR oder Legacy-FNO) und Ihrer Tableau Server-Version ab.

  • ATR und Version 2023.1.0 oder höher:

    Wenn Sie die Aktivierung mit ATR durchgeführt haben und über Version 2023.1 oder höher verfügen, verwenden Sie die neue Offline-Aktivierungs-ID aus Ihrem Kundenportal, um Änderungen an Ihrer Lizenzberechtigung vorzunehmen. Alle weiteren notwendigen Schritte übernimmt der ATR-Dienst.

  • Legacy-FNO-Aktivierung oder alle Versionen vor 2023.1.0:

    1. Rufen Sie die aktuelle Offline-Aktivierungs-ID vom Kundenportal ab.

    2. Beenden Sie Tableau Server:

      tsm stop
    3. Führen Sie eine Offline-Deaktivierung des vorhandenen, aktivierten Schlüssels auf dem Server aus. Diese Offline-Aktivierungs-ID ist in Ihrer Umgebung jetzt veraltet. Durch die Offline-Deaktivierung wird eine Rücksendeanforderungsdatei erstellt. Speichern Sie diese Datei. Sie benötigen sie für einen zukünftigen Schritt.

    4. Starten Sie eine Offline-Aktivierungsanfrage für die aktuelle Offline-Aktivierungs-ID . Dadurch wird eine Aktivierungsanfrage generiert. Speichern Sie diese Datei für den nächsten Schritt.

    5. Übertragen Sie sowohl die Rücksendeanforderungsdatei als auch die Aktivierungsanfragedatei auf einen Computer mit Internetzugang.

    6. Navigieren Sie zur Seite „Offline-Aktivierung“(Link wird in neuem Fenster geöffnet), und führen Sie zwei Anfragen in dieser Reihenfolge aus:

      1. Laden Sie die Rücksendeanforderungsdatei hoch, und laden Sie die Antwortdatei herunter. Speichern Sie sie, und fahren Sie fort.

      2. Laden Sie die Aktivierungsanfragedatei hoch und laden Sie die Antwortdatei herunter. Speichern Sie sie, und fahren Sie fort.

    7. Übertragen Sie die Antwortdatei auf die Rücksendeanforderung und auf die Aktivierungsanfrage auf den nicht verbundenen Tableau Server-Computer.

    8. Wenden Sie die Rücksendeanforderung-Antwortdatei an.

    9. Wenden Sie die Aktivierungsanfrage-Antwortdatei an.

    10. Starten Sie Tableau Server:

      tsm start

 

Vielen Dank für Ihr Feedback!Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank.