Neuigkeiten in Tableau Prep Builder

Weitere Informationen zu den aktuell unterstützten Versionen finden Sie in den Zusammenfassungen der neuen Funktionen.

Hinweis: Ab Version 2019.1.2 wird Tableau Prep als Tableau Prep Builder bezeichnet.

In Version 2020.3.3 hinzugefügt

Installieren und Bereitstellen von Tableau Prep Builder

Automatische Wiederherstellung von Schemas nach einem Absturz

Tableau Prep Builder speichert Ihr Schema bei einem Absturz automatisch, genau wie Tableau Desktop. Wenn Sie die Anwendung das nächste Mal öffnen, wird ein Dialogfeld mit einer Liste der wiederhergestellten Schemas angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Sie können ein wiederhergestelltes Schema öffnen und dort fortfahren, wo Sie aufgehört haben, oder die wiederhergestellte Schemadatei löschen, wenn Sie sie nicht benötigen. Wiederhergestellte Schemas werden im Unterordner Wiederhergestellte Schemas des Ordners Eigenes Tableau Prep-Repository gespeichert. Dieses Dialogfeld wird jedes Mal beim Öffnen von Tableau Prep Builder angezeigt, wenn Entwurfsschemas im Ordner Wiederhergestellte Schemas gespeichert sind.

Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert, kann jedoch während oder nach der Installation durch einen Administrator deaktiviert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Speichern eines Schemas.

Erstellen und Organisieren Sie Ihr Schema

Schnelleres Onboarding für neue Benutzer

Wenn Sie nun eine Verbindung mit einer Datenquelle herstellen und sie in den Arbeitsbereich ziehen, fügt Tableau Prep Builder neben dem Eingabeschritt einen Bereinigungsschritt ein, um zu zeigen, wo sich der nächste Bereinigungsschritt befinden könnte. Klicken Sie einfach auf den vorgeschlagenen Bereinigungsschritt, um ihn hinzuzufügen, damit Sie die Details Ihrer Daten sehen und sofort mit der Untersuchung und Bereinigung Ihrer Daten beginnen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Organisieren Sie Ihr Schema.

Gruppieren von Schritten

Verwenden Sie beim Organisieren des Schemas die neue Option Gruppe, um eine Reihe verbundener Schritte auszuwählen und sie in einem Ordner zu gruppieren. Mit dieser neuen Funktion können Sie große komplexe Schemas einfacher navigieren, untersuchen und für andere freigeben. Anstatt ein ganzes Schema verstehen zu müssen, können sich andere Benutzer nur auf die Gruppe von Schritten konzentrieren, die für sie relevant ist.

Sie können die Farbe der Gruppe ändern, eine Beschreibung hinzufügen, die gruppierten Schritte kopieren und in andere Bereiche des Schemas einfügen oder die gruppierten Schritte in einer Datei auf dem Server speichern, um sie in anderen Schemas wiederzuverwenden.

Wählen Sie einfach den Satz von Schritten aus, die Sie gruppieren möchten, und wählen Sie im Menü Gruppeaus.

Die ausgewählten Schritte werden in einem Ordner zusammengeführt, den Sie benennen können. Sie können der Gruppe jederzeit weitere Schritte hinzufügen oder Schritte aus der Gruppe entfernen, jedoch können nur Schritte, die direkt mit einer Schemalinie verbunden sind, in dieselbe Gruppe einbezogen werden. Sie können jederzeit auf die Doppelpfeile klicken, um die Gruppe zu erweitern oder zu reduzieren .

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Organisieren Sie Ihr Schema.

Bereinigen und Formen von Daten

Verwenden Sie ein benutzerdefiniertes Geschäftsjahr beim Konvertieren von Datumsfeldern.

Wenn Ihr Geschäftsjahr nicht im Januar beginnt, können Sie jetzt einen benutzerdefinierten Monat festlegen. Tableau Prep Builder verwendet diesen Startmonat, wenn Sie Ihre Datumsfeldwerte oder Datums- und Uhrzeitfeldwerte in einen anderen Datumsteil konvertieren. Wählen Sie einfach im Menü Weitere Optionen die Optionen Konvertieren von Datumsangaben > Benutzerdefiniertes Geschäftsjahr für Ihr Feld aus. Legen Sie dann in einem Schritt den benutzerdefinierten Startmonat für Ihr Geschäftsjahr und den Datumsteil fest, in den Sie Ihre Feldwerte konvertieren möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von Bereinigungsvorgängen.

Globale Konfiguration von Rserve und TabPy über das obere Menü

Wenn Sie in früheren Versionen einen Skriptschritt in Ihr Schema aufnehmen wollten, mussten Sie Ihre Verbindungen mit R oder TabPy in jedem Skriptschritt für jedes Schema konfigurieren, das sie enthält. Jetzt können Sie Ihre Konfigurationen für diese Analytics-Erweiterungen einmal vom oberen Hilfemenü aus einrichten, genau wie in Tableau Desktop, und die Konfiguration kann auf jedes Schema angewendet werden, mit dem Sie arbeiten.

Wählen Sie einfach Hilfe > Einstellungen und Leistung > Verwalten der Verbindung mit Analytics-Erweiterungen aus. Wählen Sie dann Rserve oder Tableau Python (TabPy) in der Dropdown-Liste aus und geben Sie Ihre Verbindungsinformationen ein. Wenn Sie beide Analytics-Erweiterungen verwenden, können Sie die Verbindungsinformationen für jeden Server im selben Dialogfeld eingeben.

Wichtig: Wenn Sie ältere Schemas in Tableau Prep Builder Version 2020.3.3 und höher öffnen, die Skriptschritte enthalten, müssen Sie die Serververbindungen mithilfe dieses neuen Dialogfelds erneut konfigurieren.

Weitere Informationen über die Verwendung von Rserve und Tableau Python (TabPy) in Ihren Schemas finden Sie unter R- und Python-Skripte im Schema verwenden.

Speichern und teilen Sie Ihrer Arbeit

Speichern und Wiederverwenden der Konfiguration zur inkrementellen Aktualisierung

Wenn Sie nun die Eingabe- und Ausgabeschritte für die inkrementelle Aktualisierung konfigurieren, können Sie diese Konfiguration beibehalten und wiederverwenden. Sie können diese Schritte kopieren und einfügen oder sie zur späteren Wiederverwendung speichern. Wenn Sie sie dann auf Ihr neues Schema anwenden, bleiben die Konfigurationsinformationen zur inkrementellen Aktualisierung erhalten, sodass Sie Ihre Konfiguration nicht erneut einrichten müssen.

Weitere Informationen zum Einrichten und Verwenden der inkrementellen Aktualisierung finden Sie unter Aktualisieren von Schemadaten mithilfe der inkrementellen Aktualisierung.

In Version 2020.3.1 hinzugefügt

Speichern und teilen Sie Ihre Arbeit

Speichern von Schema-Ausgabedaten in externen Datenbanken

Sie können nun Ihre vollständigen oder inkrementellen Schemaergebnisse an unterstützte Datenbanken ausgeben und die Tabellendaten mit Ihren aufbereiteten, vorbereiteten Schemadaten erstellen, ersetzen oder anhängen. Tableau Prep Builder unterstützt das Speichern von Schemadaten in folgenden Datenbanken:

  • Amazon Redshift
  • Microsoft SQL Server
  • MySQL
  • Oracle
  • PostgreSQL
  • Snowflake
  • Teradata

Wählen Sie im Ausgabeschritt im Dropdown-Menü Ausgabe speichern inDatenbanktabelle aus. Wählen Sie dann die Datenbank und Tabelle aus, in der Sie die Schema-Ausgabe speichern möchten. Sie können auch einen Tabellennamen eingeben, um eine neue Tabelle in der Datenbank zu erstellen. Eine Feldvergleichsvorschau zeigt den übereinstimmenden Status zwischen Feldern in Ihrem Schema und Feldern in der Tabelle an. Ein Statusfeld zeigt Details zu nicht übereinstimmenden Feldern an.

Sie können auch SQL-Skripts hinzufügen, die vor oder nach dem Laden der Daten in die Datenbanktabelle ausgeführt werden können. Sie können diese Skripts verwenden, um eine Kopie der Tabellendaten zu erstellen, bevor Sie das Schema ausführen, einen Index hinzufügen, Datenbankeinschränkungen zur Datenbanktabelle hinzufügen usw.

Weitere Informationen zum Speichern von Schema-Ausgaben in Tabellen finden Sie unter Speichern von Schema-Ausgabedaten in externen Datenbanken (Version 2020.3.1 und höher).

Tableau Data Extract-Dateien (.tde) werden nicht mehr unterstützt

Ab Version 2020.3.1 werden Tableau Data Extract-Dateien (.tde) für Schema-Ausgaben nicht mehr unterstützt. Alle Schemata, die ab Serverversion 2020.3 veröffentlicht werden und im Tableau Data Extract-Dateiformat (.tde) ausgegeben werden, müssen in eine Hyper Extract-Datei (.hyper) konvertiert werden, andernfalls kann das Schema nicht ausgeführt werden. Tableau Data Extract-Dateien (.tde) werden weiterhin für Schema-Eingaben unterstützt.

Weitere Informationen über das Erstellen und Veröffentlichen von Datenextrakten finden Sie unter Erstellen und Veröffentlichen von Datenextrakten und Datenquellen.

Das Erstellen einer .json-Anmeldeinformationsdatei zum Ausführen von Schemata aus der Befehlszeile ist nun einfacher

Wenn Sie Ihre Schemata über die Befehlszeile ausführen und eine Verbindung zu einem Server oder einer Datenbank herstellen bzw. an diese(n) ausgeben, können Sie beim Erstellen der .json-Anmeldeinformationsdatei jetzt eine vereinfachte Syntax verwenden. In früheren Versionen mussten Sie separate "inputConnection"- und "outputConnection"-Arrays mit Ihren Verbindungsanmeldeinformationen angeben. Ab Version 2020.3.1 müssen Sie nicht mehr zwischen "inputConnection" oder "outputConnection" unterscheiden. Stattdessen müssen Sie nur die Anmeldeinformationen für Ihre Server- oder Datenbankverbindung eingeben, sobald Sie die neuen "tableauServerConnections"- oder "databaseConenctions"-Arrays verwenden.

Ältere .json-Anmeldeinformationsdateien mit den "inputConnection"- und "outputConnection"-Arrays werden weiterhin unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren von Schema-Ausgabedateien über die Befehlszeile.

In Version 2020.2.3 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Verwenden der OAuth-Authentifizierung beim Herstellen einer Verbindung zu Daten mit Snowflake

Wenn Sie nun eine Verbindung zu Ihren Daten mit Snowflake herstellen, können Sie eine der folgenden Authentifizierungsmethoden verwenden, genau wie Tableau Desktop:

  • Benutzername und Passwort

  • SAML-IdP

  • OAuth

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Ihren Datenquellen über diesen Connector finden Sie unter Snowflake(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe.

Hinzugefügt in Version 2020.2.2

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Veröffentlichen eines Schemas in Tableau Server oder Tableau Online

In früheren Versionen konnten Sie eine Verbindung zu veröffentlichten Datenquellen herstellen, die auf Tableau Server oder Tableau Online gespeichert sind. Wenn Sie nun das Data Management Add-on mit Tableau Catalog aktiviert haben,(Link opens in a new window) können Sie auch nach Datenbanken und Tabellen suchen, die in Tableau Server oder Tableau Online gespeichert sind, und eine Verbindung herstellen.

Wählen Sie einfach Tableau Server im neuen Abschnitt Suchen nach Daten im Bereich "Verbinden" aus und melden Sie sich bei Ihrem Server an. Das Dialogfeld Datensuche wird geöffnet, und Sie können nach kuratierten Datenquellen suchen und aus ihnen auswählen.

Zusätzliche Metadaten wie eine Beschreibung der Datenquelle, Warnungen zur Datenqualität und Zertifizierungen helfen Ihnen, die gesuchte Datenquelle zu finden, ohne Tableau Prep Builder jemals verlassen zu müssen. Sie können die Filteroption auch in der oberen rechten Ecke verwenden, um Ihre Ergebnisse nach Verbindungstyp, Datenqualitätswarnungen und Zertifizierungen zu filtern.

Wenn das Data Management Add-on mit Tableau Catalog nicht aktiviert ist, werden nur veröffentlichte Datenquellen angezeigt, und Sie können die Metadaten nicht anzeigen.

Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie unter Mit veröffentlichten Datenquellen verbinden (Version 2019.3.1 und höher).

Datenverbindung über Google BigQuery

Wenn Ihre Daten in einem Datawarehouse gespeichert sind, können Sie jetzt mit Alibaba MaxCompute eine Verbindung zu dieser Datenquelle herstellen. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Ihren Daten in Impala finden Sie unter Impala(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe.

Hinzugefügt in Version 2020.2.1

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung zu Daten von Salesforce.com

Tableau Prep Builder kann jetzt eine Verbindung zu Ihren Salesforce-Daten herstellen, damit Sie sie für Analysen in Tableau bereinigen und vorbereiten können. Die Verwendung von benutzerdefiniertem SOQL und das Erstellen einer Standardverbindung werden noch nicht unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter Verbinden mit Salesforce-Daten (Version 2020.2.1 und höher).

Aktualisieren von Schemadaten

Verarbeiten Sie nur Ihre neuesten Daten mithilfe der inkrementellen Aktualisierung

Wenn sich Ihre Schemadaten ständig ändern, können Sie jetzt Zeit und Ressourcen sparen, indem Sie die inkrementelle Aktualisierung verwenden. Darüber werden nur die neuen Datenzeilen abgerufen und verarbeitet, die seit der letzten Ausführung des Schemas hinzugekommen sind. Konfigurieren Sie dafür einfach inkrementelle Aktualisierungsparameter für Ihr Schema, um Tableau Prep Builder mitzuteilen, wie die neuen Zeilen aus Ihren Eingabedaten erkannt und abgerufen werden. Sie können auch konfigurieren, wie die Ausgabetabellen aktualisiert werden sollen, wenn das Schema im Ausgabeschritt ausgeführt wird.

Mit neuen Optionen im Ausgabeschritt können Sie neue Daten an vorhandene Tabellen anhängen oder über die vorhandenen Funktionen in Tableau Prep Builder die Tabellendaten durch die neuen Daten ersetzen. Diese Option ist sowohl für die inkrementelle als auch für die vollständige Aktualisierung verfügbar.

Richten Sie mit Tableau Prep Conductor Schemas nach einem Zeitplan ein oder führen Sie einzelne Schemas inkrementell in Tableau Prep Builder oder über die Befehlszeilenschnittstelle aus.

Hinweis: Wenn Sie Schemas mit der inkrementellen Aktualisierung planen, benötigen Sie dafür Tableau Server Version 2020.2 oder höher (mit aktiviertem Tableau Prep Conductor).

Weitere Informationen zum Einrichten und Ausführen von Schemas mithilfe der inkrementellen Aktualisierung finden Sie unter Aktualisieren von Schemadaten mithilfe der inkrementellen Aktualisierung.

In Version 2019.1.4 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Verbinden mit Daten mit Impala

Genau wie Tableau Desktopkönnen Sie jetzt einfach mit Impala eine Verbindung zu Ihren größeren Datensätzen herstellen.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Ihren Daten in Impala finden Sie unter Impala(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe.

Bereinigen und Formen von Daten

Konvertieren von Datumswerten mit einem einzigen Klick

Um die Datenreinigung noch einfacher zu machen, Tableau Prep Builderwurde ein weiteres Schnellreinigungsmenü für Datumsangaben hinzugefügt. Wenn Sie Ihre Datumswerte konvertieren müssen, um einen DATEPART wie Jahr, Monat oder Tag anzuzeigen, können Sie eine der folgenden Menüoptionen aus dem neuen Menü Datumskonvertieren auswählen, anstatt eine komplexeFeldberechnung zu schreiben.

Weitere Informationen zum Anwenden von Bereinigungsvorgängen auf Ihre Daten finden Sie unter Anwenden von Bereinigungsvorgängen.

Speichern und teilen Sie Ihrer Arbeit

Bleiben Sie mit Ihrem Server verbunden

Sie müssen sich nicht mehr jedes Mal bei Tableau Server oder Tableau Online anmelden, wenn Sie Prep Builder öffnen. Tableau Prep Builder speichert nun Ihren Servernamen und Ihre Anmeldeinformationen, wenn Sie die Anwendung schließen, sodass Sie beim nächsten Öffnen der Anwendung bereits bei Ihrem Server angemeldet sind.

Diese Zeitersparnis-Option hilft Ihnen, nahtlos eine Verbindung herzustellen, um Datenquellen zu veröffentlichen oder gespeicherte Flow-Schritte einzufügen, und wenn Sie wissen müssen, ob eine bestimmte Funktion mit Ihrer Serverversion kompatibel ist, werden Kompatibilitätswarnungen sofort angezeigt, ohne dass Sie sich anmelden müssen. Zuerst Ihren Server.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen als Datenquelle.

Hinzugefügt in Version 2020.1.3

Installieren und Bereitstellen von Tableau Prep Builder

Unterstützung anmeldungsbasierter Lizenzverwaltung

Anmeldungsbasierte Lizenzverwaltung unterstützt Sie bei der Verwaltung der Lizenzierung von Benutzern mit Creator-Rollen in Tableau Server und Tableau Online. Benutzer mit Explorer- oder Viewer-Rollen können diese Funktion nicht verwenden. Wenn Sie mit Tableau Server oder Tableau Online rollenbasierte Abonnements verwenden, können Sie Ihre Lizenzverwaltung mit Anmeldungsbasierte Lizenzverwaltung vereinfachen, damit separate Product Keys für Tableau Desktop und Tableau Prep Builder wegfallen. Sie müssen nur einen oder mehrere Produkte Keys für die On-Premise-Version von Tableau Server oder, im Fall von Tableau Online, überhaupt keine Product Keys verwalten.

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Übergeben von Parametern an Ihre Datenquelle mit Initial SQL

Jetzt können Sie mit Initial SQL Parameter an Ihre Datenquelle übergeben, um mehr Details über Ihre Tableau Prep-Anwendung, die Version und den Schemanamen zu erhalten. Tableau Prep Builder unterstützt die folgenden Parameter:

  • TableauApp: Gibt die Anwendung zurück, die für den Zugriff auf Ihre Datenquelle verwendet wird (Prep Builder oder Prep Conductor).

  • TableauVersion: Gibt die Versionsnummer der Anwendung zurück. Bei Tableau Prep Builder wird die genaue Versionsnummer zurückgeben, z. B. 2020.1.1. Für Tableau Prep Conductor wird die Hauptversion des Servers zurückgegeben, auf dem Tableau Prep Conductor aktiviert ist, z. B. 2020.1.

  • FlowName: Gibt den Namen der TFL-Datei zurück.

Weitere Informationen über die Verwendung von Parametern bei der Verbindung mit Ihrer Datenquelle mit Initial SQL finden Sie unter Einfügen von Parametern in Initial SQL-Anweisungen (Version 2020.1.3 und höher).

Bereinigen und Formen von Daten

Bereinigen von Daten mit LOD-, Rang- und Zeilennummer-Berechnungen

Wenn Ihre Daten auf einer anderen Ebene aggregiert werden, als Sie benötigen, oder wenn Sie Berechnungen über eine Gruppe von Zeilen hinweg durchführen müssen, können Sie jetzt die analytischen Funktionsberechnungen FIXED LOD (Level of Detail), RANK und ROW_NUMBER verwenden, um die Daten zu erstellen, die Sie in Ihrem Datensatz benötigen.

Fügen Sie beispielsweise eine FIXED LOD-Berechnung hinzu, um die Detailgenauigkeit der Felder in Ihrer Tabelle zu ändern. Verwenden Sie die neue analytische Funktion ROW_NUMBER (), um schnell doppelte Zeilen zu finden, oder verwenden Sie eine der neuen RANK ()-Funktionen, um die oberen oder unteren n-Werte zu finden und so eine Auswahl von Zeilen mit ähnlichen Daten erstellen.

Wenn Sie mehr Unterstützung beim Erstellen dieser Ausdrücke benötigen, können Sie den neuen visuellen Berechnungseditor verwenden.

Weitere Informationen über die Verwendung dieser berechneten Felder zur Bereinigung Ihrer Daten finden Sie unter Erstellen von LOD- und Rangberechnungen.

Hinzugefügt in Version 2020.1.1

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Zuordnen von Schema-Eingaben zur ursprünglichen Verbindung

Wenn Sie mehrere Eingaben zur Erstellung Ihrer Schemas verwenden, ist es nicht immer leicht, die einzelnen Tabellen oder Datenquellen zu finden, die Sie für die verschiedenen Eingaben verwendet haben und die Sie für Updates brauchen oder falls Sie eine Verbindung auslagern müssen. Damit Sie die Eingaben und Tabellen für Ihre Schemas einfacher finden, haben wir eine neue Funktion entwickelt, die den Connector und die Tabelle für eine bestimmte Eingabe im Verbindungsbereich hervorhebt.

Wählen Sie einfach einen oder mehrere Eingabeschritte im Schemabereich aus, und der zugehörige Connector und die Tabellen werden im Verbindungsbereich hervorgehoben.

Weitere Informationen dazu, wie Sie eine Verbindung mit Daten herstellen, um ein Schema zu erstellen, finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Pausieren der Datenaktualisierung, um die Leistung zu erhöhen

Jedes Mal, wenn Sie Bereinigungsvorgänge für Ihre Daten durchführen, aktualisiert Tableau Prep Builder die Ansicht. So können Sie die Ergebnisse Ihrer Änderungen sofort sehen. Wenn Sie neue Schemas konzipieren, hilft Ihnen dieses ständige Feedback, schnell zu beurteilen, welche Schritte als Nächstes zu tun sind. Aber manchmal nimmt die Anwendung dieser Änderungen viel Zeit in Anspruch. Um die Leistung zu steigern und die Anwendung von Änderungen an Ihren Daten zu beschleunigen, ist es ab sofort möglich, die ständigen Datenaktualisierungen anzuhalten und Änderungen en gros anzuwenden.

Wählen Sie einfach die Schaltfläche Datenaktualisierungen pausieren im oberen Menü. Tableau Prep Builder pausiert die Datenaktualisierungen und wechselt in die Listenansicht des Profilbereichs, damit Sie die Änderungen schnell anwenden können.

Die Ansicht wird dann nicht mehr bei jeder Änderung aktualisiert, stattdessen werden nur noch die Metadaten der Felder angezeigt. Wenn Sie die Änderungen abgeschlossen haben und die Ergebnisse für Ihre Feldwerte sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Datenaktualisierungen fortsetzen, um wieder in den Standard-Datenaktualisierungsmodus zu wechseln.

Hinweis: Alle Bereinigungsvorgänge, die Datenwerte zur Durchführung der Aufgabe benötigen, sind während der pausierten Datenaktualisierung deaktiviert.

Weitere Informationen zum Pausieren von Datenaktualisierungen zur Durchführung von Massen-Bereinigungsvorgängen finden Sie unter Pausieren der Datenaktualisierung, um die Leistung zu erhöhen.

Versionskompatibilität mit Tableau Prep

Erkennen und Aktivieren inkompatibler Funktionen

In Tableau Prep Builder Version 2019.3.1 haben wir Warnsymbole und QuickInfos hinzugefügt, damit Sie beim Erstellen von Schemas einfacher sehen können, welche Funktionen mit Ihrer Version von Tableau Server inkompatibel sind. Damit können Sie besser entscheiden, welche Funktionen Sie in ein Schema aufnehmen, wenn Sie das Schema veröffentlichen und nach einem Zeitplan ausführen möchten.

Diese Version bietet noch mehr Transparenz bei der Arbeit mit neuen Funktionen, die möglicherweise nicht mit Ihrer Serverversion kompatibel sind.

Ab sofort kann Tableau Prep Builder nach der Anmeldung am Server erkennen, welche Funktionen nicht mit Ihrer Version von Tableau Server kompatibel sind, und diese Funktionen deaktivieren. Jetzt müssen Sie nicht mehr raten, welche Funktionen Sie integrieren können, wenn Sie das Schema veröffentlichen und nach einem Zeitplan ausführen möchten.

Wenn Sie die Funktion dennoch nutzen und Ihre Schemas manuell über Tableau Prep Builder oder von der Befehlszeile aus ausführen möchten, können Sie die Funktion direkt vom Menü aus aktivieren. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Funktionen verwenden. Daraufhin wird diese Funktion auf Ihr Schema angewendet, alle inkompatiblen Funktionen werden aktiviert und können genutzt werden.

Die in Tableau Prep Builder Version 2019.3.1 eingeführten Warnoptionen erkennen weiterhin, welche Funktionen mit Ihrem Server inkompatibel sind, sodass Sie diese leicht finden und entfernen können, wenn Sie das Schema nach einem Zeitplan in Tableau Server ausführen möchten.

Weitere Informationen zum Arbeiten mit inkompatiblen Funktionen finden Sie unter Versionskompatibilität mit Tableau Prep.

Aktualisieren von Schemadaten

Hinzufügen oder Einbetten von Anmeldeinformationen für Cloud-Connectoren beim Veröffentlichen von Schemas

Wenn Sie in früheren Versionen ein Schema mit Cloud-Connectoren veröffentlichen und einen Zeitplan dafür festlegen wollten, mussten Sie vorab Ihre Anmeldeinformationen in Tableau Server oder Tableau Online konfigurieren. Andernfalls konnte der Tableau Prep Conductor die Anmeldeinformationen nicht erkennen und das Schema konnte nicht ausgeführt werden. Ab sofort können Sie Ihre Anmeldeinformationen für die Cloud-Connectoren direkt aus dem Dialogfeld "Veröffentlichen" in Tableau Prep Builder in wenigen einfachen Schritten hinzufügen und einbetten.

Melden Sie sich einfach bei Ihrem Server an und wählen Sie Server > Schema veröffentlichen. Im Dialogfeld "Schema veröffentlichen" wird eine neue Warnmeldung angezeigt, die Sie darauf hinweist, dass Sie Eingabeverbindungen nutzen, für die eine Authentifizierung erforderlich ist. Klicken Sie in der Nachricht auf den Link Verbindungen bearbeiten oder auf den Link "Bearbeiten" im Verbindungsbereich. Wählen Sie anschließend in der Dropdown-Liste "Authentifizierung" die Option Anmeldeinformationen hinzufügen.

Eine weitere Meldung bestätigt Ihre Auswahl. Klicken Sie auf Weiter, um die Seite Kontoeinstellungen in Tableau Server oder Tableau Onlineaufzurufen und Ihre Anmeldeinformationen hinzuzufügen.

Wenn Sie fertig sind, kehren Sie zurück zu Tableau Prep Builder und klicken Sie auf Fertig. Die neuen Anmeldeinformationen werden automatisch in das Schema eingebettet.

Weitere Informationen zum Hinzufügen von Anmeldeinformationen für Cloud-Connectoren während der Veröffentlichung finden Sie unter Veröffentlichen eines Schemas.

Hinzugefügt in Version 2019.4.2

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung mit weiteren Daten mit neuen Connectoren

In dieser Version werden die folgenden neuen Daten-Connectoren hinzugefügt:

  • Alibaba AnalyticDB for MySQL
  • Alibaba Data Lake Analytics
  • Databricks
  • Kyvos
  • Qubole Presto

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Daten über diese Connectoren finden Sie im Abschnitt Unterstützte Connectoren(Link opens in a new window) der Hilfe zu Tableau Desktop und Web Authoring. Allgemeine Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Daten, um ein Schema zu erstellen, finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Das Pivotieren von Spalten zu Zeilen wurde vereinfacht

Wenn Sie Ihre Daten von Spalten in Zeilen pivotieren müssen, können Sie nun manuell Felder im Profilbereich auswählen, um sie zu pivotieren. Alternativ kann Tableau Prep Builder die Felder zum Pivotieren vorschlagen und den Pivot für Sie erstellen. Beide Optionen erstellen den Pivotschritt automatisch. So können Sie schnell zusätzliche Pivot-Aktionen wie das Umbenennen der pivotierten Felder oder das Pivotieren zusätzlicher Felder durchführen.

Wenn Sie Spalten im Profilbereich manuell in Zeilen pivotieren möchten, wählen Sie einfach die Felder für die Pivotierung aus, klicken Sie dann mit der rechten Maustaste oder Strg+Klick (MacOS) und wählen dann im Menü die Option Spalten in Zeilen pivotieren, um den neuen Pivotschritt zu erstellen und die Felder zu pivotieren.

Wenn Tableau Prep Builder Felder erkennt, die pivotiert werden können, wird in der Symbolleiste im Profilbereich eine Empfehlung angezeigt. Klicken Sie auf das Glühbirnensymbol und wählen die Pivotempfehlung aus. In der Empfehlung werden die Felder angezeigt, die pivotiert werden. Klicken Sie einfach auf Übernehmen, um den Pivotschritt zu erstellen und die Felder zu pivotieren.

Weitere Informationen zum Pivotieren von Daten finden Sie unter Pivotieren der Daten. Weitere Informationen zur Verwendung der Empfehlungen für das Bereinigen von Daten finden Sie unter Bereinigungsvorgänge mit Empfehlungen durchführen (ab Version 2018.3.2).

Zusätzliche Verbesserungen

Feedback zu langwierigen Vorgängen

Damit Sie einen besseren Überblick über die Verarbeitung großer Datensätze oder Schemas bekommen, haben wir oben im Schemabereich eine Fortschrittsanzeige hinzugefügt, die Sie über Statusaktualisierungen informieren, wenn Tableau Prep Builder die Daten verarbeitet. Ab sofort können Sie besser sehen, was Tableau Prep Builder hinter den Kulissen macht. Sie müssen sich nun nicht mehr fragen, ob die Verarbeitung Ihrer Daten noch läuft oder ob ein Problem aufgetreten ist.

Unterstützung anmeldungsbasierter Lizenzverwaltung

Anmeldungsbasierte Lizenzverwaltung unterstützt Sie bei der Verwaltung der Lizenzierung von Benutzern mit Creator-Rollen in Tableau Server und Tableau Online. Benutzer mit Explorer- oder Viewer-Rollen können diese Funktion nicht verwenden. Wenn Sie mit Tableau Server oder Tableau Online rollenbasierte Abonnements verwenden, können Sie Ihre Lizenzverwaltung mit Anmeldungsbasierte Lizenzverwaltung vereinfachen, damit separate Product Keys für Tableau Desktop und Tableau Prep Builder wegfallen. Sie müssen nur einen oder mehrere Produkte Keys für die On-Premise-Version von Tableau Server oder, im Fall von Tableau Online, überhaupt keine Product Keys verwalten.

Hinzugefügt in Version 2019.4.1

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung mit weiteren Daten in der Cloud

In dieser Version werden die folgenden Cloud-Connectoren hinzugefügt:

  • Box
  • DropBox
  • Google Drive
  • OneDrive

Möglicherweise ist eine zusätzliche Konfiguration erforderlich, um Ihre Anmeldeinformationen für diese Connectoren zu speichern, wenn Sie vorhaben, Ihre Schemas auf Tableau Server oder Tableau Online zu veröffentlichen. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Cloud-Daten-Connectoren finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Datenquellen in der Cloud.

Zusätzliche Verbesserungen

Nutzungsdaten mit Tableau teilen

Tableau sammelt Daten, die uns dabei helfen, zu bewerten, wie unsere Produkte eingesetzt werden. Damit können wir bestehende Funktionen verbessern und neue entwickeln. Alle Nutzungsdaten werden gemäß der Tableau-Datenschutzrichtlinie(Link opens in a new window) erfasst und verarbeitet. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie das Teilen von Daten ablehnen.

Die Option zum Abmelden hat sich geändert. Die Erfassung der Nutzungsdaten ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie das nicht möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Keine Produktnutzungsdaten senden im Dialogfeld des Installationsprogramms oder zum Anpassen der Installation (MacOS) oder im Hilfemenü nach der Installation.

Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren der Nutzungsberichterstattung(Link opens in a new window) im Tableau Desktop- und Tableau Prep-Bereitstellungshandbuch.

Standard-Datenbanktreiber werden für MacOS nicht mehr automatisch installiert

Bei der Installation von Tableau Prep Builder auf dem Mac wird nur der PostgreSQL-Datenbanktreiber automatisch installiert. Wenn Sie weitere Treiber benötigen, um eine Verbindung zu Ihren Daten herzustellen, können Sie diese von der Seite Treiber herunterladen(Link opens in a new window) aus installieren.

Hinzugefügt in Version 2019.3.2.2

Erstellen und Organisieren Sie Ihr Schema

Einfügen von Schritten an der gewünschten Stelle mit einem Klick

In früheren Versionen konnten Sie einen Reinigungsschritt nach einem bestehenden Schritt in einen Schema einfügen und das Schema würde sich nach rechts erstrecken, um Platz für den neuen Schritt zu schaffen. Das Hinzufügen anderer Schrittypen nach bestehenden Schritten führte jedoch dazu, dass ein Zweig zu Ihrem Schema erstellt wurde, den Sie dann durch Entfernen und Hinzufügen von Schema-Linien wieder verbinden müssten.

In dieser Version haben wir ein neues Einfügemenü hinzugefügt, mit dem Sie jeden Schritttyp (auch kopierte Schritte) mit einem Klick zwischen bestehende Schritte einfügen können. Bewegen Sie einfach den Mauszeiger über die Schemalinie, in der Sie einen Schritt einfügen möchten, und verwenden Sie das neue Menü Einfügen, um den gewünschten Schritttyp auszuwählen und einzufügen, genau dort, wo Sie ihn haben möchten.

Hinweis: Der Menüpunkt Schritt einfügen aus dem Menü Hinzufügen wurde in dieses neue Menü verschoben. Diese Option ist nicht für Input und Output Schritttype verfügbar.

Weitere Informationen zum Hinzufügen und Einfügen von Schritten in einen Schema finden Sie unter Schritte hinzufügen oder einfügen.

Mit dem Schemanavigator können Sie große Schemata einfach überprüfen

Bei der Arbeit mit großen Schemata kann es schwierig sein, hin und her zu scrollen, um einen Schritt oder eine Änderung zu finden und zu fixieren. Das neue Schemanavigatorwerkzeug wird in der unteren rechten Ecke des Schemafensters angezeigt. Dieses Werkzeug ist ein Miniaturbild Ihres gesamten Schemas. Sie können damit ein- und auszoomen, auf Teile des Bildes klicken, um direkt zu diesem Teil des Schemas zu navigieren, Ihre Schemagröße anpassen und vieles mehr. Wenn Sie das Werkzeug nicht anzeigen möchten, können Sie es mit einem einzigen Klick minimieren oder wiederherstellen.

Weitere Informationen zum Verbinden mit Daten und zum Erstellen eines Schemas finden Sie unter Verwenden Sie das Schemanavigierungswerkzeug.

Untersuchen und Filtern von Daten

Gruppieren Sie ähnliche Werte mithilfe benutzerdefinierter Datenrollen.

In der Tableau Prep Builder Version 2019.3.1 haben wir die Möglichkeit eingeführt, eigene benutzerdefinierte Datenrollen mit den Feldwerten in Ihren Datensätzen zu erstellen. In dieser Version können Sie nun diese benutzerdefinierten Datenrollen verwenden, um Werte in einem Feld zu gruppieren, das auf Rechtschreibung und Aussprache basiert, um automatisch ungültige Werte zu korrigieren, indem Sie sie vergleichen und durch den nächstgelegenen gültigen ersetzen.

Wenden Sie einfach die benutzerdefinierte Datenrolle auf Ihr Feld an und alle Werte, die nicht mit den Standardwerten übereinstimmen, werden mit einem roten Ausrufezeichen markiert.

Um die ungültigen Werte zu korrigieren, können Sie auf das Symbol Empfehlungen im Feld klicken, um die Empfehlung auf die Gruppe anzuwenden und die ungültigen Werte durch gültige zu ersetzen, oder Sie wählen Gruppe und Ersetzen > Rechtschreibung oder Aussprache + Rechtschreibung aus dem Menü Weitere Optionen, um auszuwählen, wie Sie Ihre ungültigen Werte korrigieren möchten.

Weitere Informationen zum Erstellen und Verwenden von benutzerdefinierten Datenrollen finden Sie unter Gruppieren ähnlicher Werte nach Datenrollen.

Bereinigen und Formen von Daten

Anwenden von Reinigungsaktionen auf Felder in der neuen Listenansicht

Derzeit können Sie Reinigungsvorgänge im Profilbereich, Ergebnisbereich oder Datenraster durchführen. Die Anzahl der Felder, die Sie auf einmal sehen können, ist jedoch durch die Größe Ihres Bildschirms begrenzt. Um das Scannen aller Ihrer Felder und das Ergreifen von Maßnahmen zu erleichtern, haben wir eine neue Listenansicht hinzugefügt, mit der Sie den Profilbereich oder den Ergebnisbereich in eine Liste konvertieren können. Nachdem Sie diese Option ausgewählt haben, bleibt dieser Ansichtsstatus über alle Schritte in Ihrem Ablauf erhalten, kann aber jederzeit geändert werden.

In dieser Ansicht können Sie Operationen auf mehrere Felder wie Entfernen oder Nur behalten anwenden oder Reinigungsoperationen wie Feld umbenennen oder Feld duplizieren schnell anwenden. Sie können auch andere Reinigungsvorgänge aus dem Menü Weitere Optionen anwenden, aber Vorgänge wie Gruppieren und Ersetzen, Filtern oder Teilen von Werten führen Sie zurück in die Ansicht Profilbereich oder Ergebnisbereich, um Ihre Aktionen abzuschließen.

Weitere Informationen zum Bereinigen von Feldern in der Listenansicht finden Sie unter Wählen Sie Ihre Ansicht.

Nutzen Sie Ihre Arbeit und die Arbeit anderer mit wiederverwendbaren Schritten

Wenn Sie mit Ihren Daten immer wieder dieselben Aktionen durchführen, können Sie einen oder mehrere Schemaschritte und die damit verbundenen Aktionen oder das gesamte Schema auswählen und zur Wiederverwendung in anderen von Ihnen erstellten und verwalteten Schemata speichern. Sie können Ihre Schritte lokal speichern oder sie für andere veröffentlichen Tableau Server oder Tableau Online mit anderen teilen.

Um wiederverwendbare Schritte zu erstellen, wählen Sie einfach die Schritte aus, die Sie speichern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Schritte als Schema speichern und wählen Sie, ob Sie die Schritte in Ihrer lokalen Datei oder auf einem Server speichern möchten. Ein Tag Gespeicherte Schritte wird automatisch hinzugefügt, wenn Sie Schemaschritte auf Ihrem Server veröffentlichen, um das spätere Auffinden der Schemaschritte zu erleichtern.

Nach dem Speichern können Sie jedes beliebige Schema öffnen und einfügen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste oder mit der Strg-Taste (MacOS) auf eine beliebige Stelle im Arbeitsbereich und wählen Sie Schema einfügen oder wählen Sie Bearbeiten > Schema einfügen aus dem oberen Menü. Im Dialogfeld Schema Hinzufügen können Sie gespeicherte Schemaschritte aus einer Datei oder Ihrem Server auswählen und einfügen. Der Dialog filtert automatisch, um alle Schemata mit dem Tag Gespeicherte Schritte anzuzeigen, aber Sie können den Filter ändern und alle Schemata einfügen, auf die Sie Zugriffsrechte haben.

Das ausgewählte Schema wird dem Schema-Bereich hinzugefügt, und Sie können dann Ihre Schritte bewegen und verbinden, wo Sie sie in Ihrem Schema haben möchten. Weitere Informationen zum Anlegen und Verwenden von wiederverwendbaren Schemaschritten finden Sie unter Bereinigen und Formen von Daten.

Speichern und teilen Sie Ihrer Arbeit

Deaktivieren Sie den Schlüsselanhänger-Dialog für Mac OS, wenn Sie Schema über die Befehlszeile ausführen

Wenn Sie Schema über die Befehlszeile auf dem MacOS ausführen, ist es nicht mehr erforderlich, dass ein Benutzer seine MacOS-Schlüsselanhänger-Anmeldeinformationen jedes Mal, wenn das Schema ausgeführt wird, manuell eingeben muss.

Weitere Informationen finden Sie in der Befehlsoption SSL-Validierung deaktivieren (MacOS) unter Aktualisieren von Schema-Ausgabedateien über die Befehlszeile

Hinzugefügt in Version 2019.3.1

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Datenverbindung über Google BigQuery

Verbinden Sie sich über Google BigQuery mit noch mehr Ihrer Daten in der Cloud. Wie bei Tableau Desktop können Sie sich jetzt mit den in Google BigQuery gespeicherten Daten verbinden und Schemas in Tableau Server und Tableau Online veröffentlichen, wenn Google OAuth-Verbindungen konfiguriert sind.

Hinweis: Tableau Prep Builder unterstützt derzeit nicht die Verwendung von Google BigQuery-Anpassungsattributen. Auch Schemata, die Google BigQuery-Konnektoren enthalten, können nicht über die Befehlszeile ausgeführt werden. Führen Sie das Schema stattdessen manuell oder zeitgesteuert in Tableau Server oder Tableau Onlinedurch.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Google BigQuery finden Sie unter Google BigQuery(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Daten finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Zur Schema-Eingabe mit veröffentlichten Datenquellen verbinden

Unabhängig davon, ob Sie eine veröffentlichte Datenquelle aus Tableau Desktop oder als Ausgabe von Tableau Prep Builder erzeugen und in Tableau Server oder Tableau Onlineveröffentlichen, können Sie sich jetzt mit den veröffentlichten Datenquellen verbinden und sie als Eingabe-Datenquelle für Ihr Schema verwenden.

Wählen Sie einfach Tableau Server aus dem Bereich Verbindung aus und melden Sie sich dann bei Ihrem Server oder Ihrer Site an.

Nach der Anmeldung wird eine Liste der verfügbaren Datenquellen angezeigt. Wählen Sie Ihre Datenquelle aus oder verwenden Sie die Suchfunktion, um Ihre Datenquelle zu finden und ziehen Sie sie in den Bereich Schema, um Ihr Schema zu starten.

Hinweis: Veröffentlichte Datenquellen, die Benutzerfilter enthalten, werden derzeit nicht unterstützt.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Daten, um der Erstellung eines Schema, finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Untersuchen und Filtern von Daten

Erstellen benutzerdefinierter Datenrollen

Sie können Datenrollen verwenden, um Feldwerte zu identifizieren und zu validieren. In früheren Versionen bot Tableau Prep Builder eine Reihe von Standarddatenrollen an, die Sie auf Ihre Felder anwenden konnten, um ungültige Werte schnell zu identifizieren. In dieser Version können Sie nun unter Verwendung der Feldwerte in Ihren Datensätzen Ihre eigenen benutzerdefinierten Datenrollen erstellen, diese dann in Tableau Server oder Tableau Online veröffentlichen, um sie in Ihrem Schema zu verwenden, oder Ihre Datenrollen mit anderen teilen, um das Identifizieren und Bereinigen ungültiger Werte einfacher denn je zu machen.

Wählen Sie einfach das Feld, das Sie verwenden möchten, und wählen Sie Als Datenrolle veröffentlichen aus dem Menü Weitere Optionen.

Nachdem die benutzerdefinierte Datenrolle veröffentlicht wurde, können Sie sie nach der Anmeldung an der Site oder dem Server, auf dem die benutzerdefinierte Datenrolle veröffentlicht ist, aus der neuen Menüoption Benutzerdefiniert auswählen, um sie auf Ihre Felder anzuwenden.

Sie können Ihre veröffentlichten benutzerdefinierten Datenrollen in Tableau Server und Tableau Online anzeigen und verwalten. Zeigen Sie alle benutzerdefinierten Datenrollen an, die auf Ihrer Site oder Ihrem Server veröffentlicht wurden, verschieben Sie sie in ein anderes Projekt, ändern Sie Berechtigungen oder löschen Sie sie.

Weitere Informationen zum Erstellen und Verwenden von benutzerdefinierten Datenrollen finden Sie unter Benutzerdefinierten Datenrollen erstellen (Version 2019.3.1 und später)(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

R- und Python-Skripte im Schema verwenden

Sie können jetzt R- und Python-Skripte verwenden, um komplexere Bereinigungsvorgänge durchzuführen oder prädiktive Modellierungsdaten in Ihren Schema zu integrieren. Daten werden vom Schema mittels Rserve oder TybPy als Eingabe über den R- oder Python-Skriptschritt übergeben und dann als Ausgabedaten zurückgegeben, die Sie mit den Funktionen in Tableau Prep Builder weiter bereinigen können.

Weitere Informationen darüber, wie Sie Skripte in Ihr Schema einbinden können, finden Sie unter R- und Python-Skripte im Schema verwenden(Link opens in a new window).

Speichern und Freigeben Ihrer Arbeit

Erkennen Sie inkompatible Features, während Sie Ihr Schema erstellen

Tableau Prep Builder veröffentlicht jeden Monat neue Versionen. Wenn neue Funktionen oder Konnektoren in einer neuen Version eingeführt werden und Sie planen, Ihr Schema mit einer älteren Version von Tableau Server oder Tableau Online zu veröffentlichen, kann es zu Kompatibilitätsproblemen kommen. Gegenwärtig ist es möglich, inkompatible Features bei der Veröffentlichung des Schemas zu erkennen, allerdings haben Sie zu diesem Zeitpunkt Ihr Schema bereits erstellt, sodass es einige Zeit dauern kann, bis Sie die inkompatiblen Features entfernt haben.

In dieser Version sind Kompatibilitätsalarme transparenter. Sie können nun alle inkompatiblen Features sehen, während Sie Ihr Schema aufbauen, sodass Sie fundierte Entscheidungen über die Features treffen können, die Sie gerade einbauen.

Melden Sie sich einfach bei Ihrem Tableau-Server an, und während Sie Ihren Flow erstellen, werden Warnmeldungen angezeigt, wenn Sie ein Feature auswählen, die in Ihrer Version von Tableau Server nicht unterstützt wird. Klicken Sie auf Warnungen in der oberen rechten Ecke der Verknüpfungsbereich, um alle Warnungen und Fehler anzuzeigen, oder zeigen Sie mit der Maus über die Warnung über den Schritt oder die Anmerkung im Bereich Schema, um die Einzelheiten der Warnung anzuzeigen.

Klicken Sie auf den Link Im Schema anzeigen, um schnell zu dem Schritt, der Anmerkung, dem Feld oder der Änderung der Warnung zu navigieren. Der Schritt, das Feld und die Änderung sind alle mit einem Warnsymbol gekennzeichnet und hervorgehoben, sodass Sie das Problem schnell finden und beheben, und dann mit Ihrem Schema fortfahren können.

Weitere Informationen zum Beheben von Inkompatibilitätsproblemen finden Sie unter Versionskompatibilität mit Tableau Prep(Link opens in a new window).

Aktualisieren von Schemadaten

Tableau Datenmanagement-Add-on mit Tableau Prep Conductor

Tableau Prep Conductor ist im separat erhältlichen Datenmanagement-Add-on für Tableau Server bzw. Tableau Online enthalten. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzieren von Tableau Prep Conductor.

Veröffentlichen von Schemas in Tableau Online

Sie können Ihre Schemas jetzt entweder auf dem Tableau Server oder Tableau Online veröffentlichen und nach einem Zeitplan ausführen, um die Daten aktualisiert zu halten. Tableau Online unterstützt keine direkten Verbindungen zu lokalen Datenquellen. Wenn Sie ein Schema in Tableau Online veröffentlichen, das mit einer lokalen Datenquelle verbunden ist, können Sie Ihre Verbindung bearbeiten, um die Verbindung automatisch in eine veröffentlichte Datenquelle zu konvertieren.

Weitere Informationen zur Veröffentlichung von Schemas in Tableau Online finden Sie unter Veröffentlichen eines Schemas in Tableau Server oder Tableau Online(Link opens in a new window).

Zusätzliche Verbesserungen

Tableau Prep Builder jetzt auch auf Italienisch

Sie können Ihre Benutzeroberfläche (Menüs, Meldungen, usw.) jetzt in 11 verschiedenen Sprachen konfigurieren. Weitere Informationen zur Konfiguration Ihrer Anzeigesprache finden Sie unter Festlegen der Anzeigesprache(Link opens in a new window) im Tableau Desktop- und Tableau Prep Builder-Bereitstellungshandbuch

Hinzugefügt in Version 2019.2.3

Untersuchen und Filtern von Daten

Wählen Sie spezifische Werte zum Filtern aus

Mit dem neuen Filter Ausgewählte Werte können Sie nun die Werte auswählen, die Sie für ein Feld beibehalten oder ausschließen möchten – auch Werte, die nicht in Ihrer Stichprobe enthalten sind. Klicken Sie im Profilbereich, Ergebnisbereich oder im Datengitter auf Weitere Optionen > Filter > Ausgewählte Werte.

Mit diesem neuen visuellen Indikator können Sie die Werte auswählen, die Sie beibehalten oder ausschließen möchten und sie zeigt Ihnen visuell an, was Sie ausgewählt haben. Wenn Sie mit einer Stichprobe Ihrer Daten arbeiten und Werte ein- oder ausschließen möchten, die nicht in der Auswahl enthalten sind, mit der Sie arbeiten – fügen Sie einfach die benötigten Werte hinzu und Tableau Prep Builder wendet die Option zum Beibehalten oder Ausschließen auf diese neuen Werte an auch.

Für weitere Informationen zum Filtern von Feldwerten, siehe Überprüfen von Daten(Link opens in a new window).

Felder mit einem Klick duplizieren

Wenn Sie in früheren Versionen mit Ihren Bereinigungsvorgängen auf einem Feld experimentieren wollten – aber die Originaldaten nicht ändern wollten – mussten Sie eine Berechnung schreiben, um das Feld zu duplizieren. Jetzt können Sie Ihre Felder mühelos mit einem Klick duplizieren. Wählen Sie das Feld aus, das Sie duplizieren möchten. Wählen Sie dann im Menü Weitere Optionen > Feld duplizieren.

Es wird ein neues Feld erstellt und ganz links im Profilbereich, im Datengitter oder im Ergebnisbereich mit dem gleichen Namen und einem Modifikator platziert. Zum Beispiel "Versanddatum -1".

Weitere Informationen zum Duplizieren von Feldern und anderen Reinigungsoptionen finden Sie unter Bereinigen und Formen von Daten(Link opens in a new window)Anwenden von Bereinigungsvorgängen(Link opens in a new window)

Bereinigen und Formen von Daten

Behebung ungültiger Datenrollenwerte mit Fuzzy-Matching und Bereinigungsempfehlungen

Sie können Datenrollen nutzen, um schnell ungültige Feldwerte zu ermitteln. Nachdem Sie die Datenrolle zugewiesen haben, können Sie einen von zwei Fuzzy-Matching-Algorithmen verwenden: Rechtschreibung und Rechtschreibung und Aussprache, um ungültige Werte für die Datenrolle schnell zu gruppieren und mit ähnlichen standardisierten Werten für diese Datenrolle abzugleichen.

Zusätzlich zum Vorschlagen von Datenrollen für Ihre Felder. Tableau Prep Builder kann nun auch vorschlagen, wie man mithilfe der Algorithmen Rechtschreibung und Rechtschreibung und Aussprache automatisch ungültige Werte für Felder, die einer Datenrolle zugeordnet sind, korrigiert. Wenn eine vorgeschlagene Fehlerbehebung erkannt wird, wird auf der Profilkarte ein Glühbirnensymbol angezeigt. Klicken Sie auf das Symbol und wenden Sie die vorgeschlagene Änderung an, um ungültige Werte automatisch zu gruppieren und durch ähnliche standardisierte Werte für diese Datenrolle zu ersetzen.

Dieses Feature ist nur für folgende Datenrollen verfügbar:

  • Flughafen
  • Stadt
  • Land/Region
  • County
  • Bundesland/Kanton

Weitere Informationen über die Anwendung von Datenrollen auf Ihre Felder und die Verwendung von Gruppieren und Ersetzen, um ungültige Werte für Datenrollen zu fixieren, finden Sie unter Datenrollen zur Datenvalidierung verwenden(Link opens in a new window).

In Version 2019.2.2 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung zu weiteren Daten mit dem Other Databases (ODBC)-Connector

Wenn Sie eine Verbindung zu Datenquellen herstellen müssen, die nicht im Anpassungsbereich aufgeführt sind, können Sie sich mit jeder Datenquelle über den Other Databases (ODBC)-Connector verbinden, der den SQL-Standard unterstützt und die ODBC-API implementiert. Die Verbindung mit Daten über den Other Databases (ODBC)-Connector funktioniert ähnlich wie bei der Verwendung in Tableau Desktop, allerdings gibt es einige Unterschiede:

  • Sie können sich nur mit der Option DSN (Data Source Name) verbinden.
  • Um Ihr Schema in Tableau Server zu veröffentlichen und auszuführen, muss der Server mit einem passenden DSN konfiguriert werden.
  • Es gibt einen einzigen Verbindungsvorgang sowohl für Windows als auch für MacOS. Die Abfrage von Verbindungsattributen für ODBC-Treiber (Windows) wird nicht unterstützt.
  • Nur 64-Bit-Treiber werden vom Tableau Prep Builder unterstützt.

Weitere Informationen zur Verbindung mit Daten über den Other Databases (ODBC)-Connector finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Angeben eines Initial SQL-Befehls, wenn Sie eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen

Sie können nun einen Initial SQL-Befehl beim Verbinden mit Datenbanken, die ihn unterstützen, angeben, der dann ausgeführt wird, wenn eine Verbindung zur Datenbank hergestellt wird. Wenn Sie sich beispielsweise mit Amazon Redshift verbinden, können Sie eine SQL-Anweisung eingeben, um beim Verbinden mit der Datenbank einen Filter anzuwenden, genau wie beim Hinzufügen von Filtern im Eingabeschritt. Der SQL-Befehl wird angewendet, bevor Daten abgetastet und in den Tableau Prep Builder geladen werden.

Wenn Sie den Initial SQL-Befehl ändern und den Eingabeschritt aktualisieren, wird der Initial SQL-Befehl erneut ausgeführt und der Eingabeschritt aktualisiert. Wenn Sie das Schema ausführen, wird der Initial SQL-Befehl vor der Verarbeitung aller Daten ausgeführt, und wenn Sie Schemen auf dem Tableau Server planen, wird der Initial SQL jedes Mal im Rahmen des Datenladevorgangs ausgeführt.

Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Hinweis: Parameter für Initial SQL werden im Tableau Prep Builder noch nicht unterstützt.

Untersuchen und Filtern von Daten

Behalten Sie nur die Felder bei, die Sie benötigen, während Sie Ihre Daten aufbereiten

In früheren Versionen konnten Sie unerwünschte Felder im Eingabeschritt entfernen, indem Sie die Kontrollkästchen nach Herstellung einer Verbindung zu Ihren Daten deaktivieren. In einem Bereinigungs- oder Aktionsschritt konnten Sie ein oder mehrere Felder auswählen und einfach mit der rechten Maustaste anklicken, um sie zu entfernen. Jetzt können Sie ein oder mehrere Felder im Profilbereich oder in der Datentabelle auswählen und mit der rechten Maustaste klicken, um nur die ausgewählten Felder beizubehalten, und alle anderen Felder werden entfernt.

Weitere Informationen finden Sie unter Beibehalten oder Entfernen von Feldern(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Ordnen Sie die Schritte in Ihrem Schema neu an

Haben Sie jemals ein großes, kompliziertes Schema erstellt, aber das Standardlayout, das von Tableau Prep Builder verwendet wird, macht es schwierig, Ihr Schema nachzuvollziehen? Nun, jetzt können Sie Ihre Schritte in dem Verknüpfungsbereich auswählen und verschieben, um Ihr Schema so zu organisieren, wie es für Sie sinnvoll ist. Sie können beispielsweise gekreuzte Schemazeilen korrigieren, Ihre Schemaschritte verschieben, um zusätzlichen Weißraum zu bereinigen, oder Ihre Schemaschritte neu anordnen, um eine klare Abfolge von Ereignissen anzuzeigen.

Das folgende Schema ist verwirrend und schwer nachzuvollziehen:

Mit dieser neuen Funktion können Sie einen oder mehrere Schritte im Schema auswählen und sie nach oben, unten, links oder rechts ziehen und dort ablegen, wo Sie sie benötigen.

Hinweis: Es gelten einige Einschränkungen und die Schemaschritte können nicht an eine Position verschoben werden, die das Prozessschema von links nach rechts stört. Wenn Sie Schemaschritte an eine zulässige Position ziehen, wird ein orangefarbenes Feld angezeigt. Wenn die Stelle nicht zulässig ist, wird kein orangefarbenes Kästchen angezeigt und die Schritte kehren in ihre ursprüngliche Position zurück, wenn Sie versuchen, sie abzulegen.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Organisieren Sie Ihr Schema(Link opens in a new window).

In Version 2019.2.1 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung mit weiteren Daten mit neuen Connectors

Wir haben weitere Connectors hinzugefügt, um Ihnen das Herstellen einer Verbindung zu Daten und deren Aufbereitung zu erleichtern. Sie können jetzt eine Verbindung mit Daten herstellen, die in den folgenden Datenbanken gespeichert sind:

  • Amazon Athena
  • Andere Datenbanken (JDBC)

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu bestimmten Connectors finden Sie im Abschnitt Unterstützte Connectors(Link opens in a new window) der Hilfe zu Tableau Desktop und Web Authoring. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Daten, um ein Schema zu erstellen, finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Aktualisieren von Schemadaten

Anzeigen einer Liste sicherer Standorten beim Veröffentlichen eines Schemas

Sie können ein Schema in Tableau Server veröffentlichen, um Ihre Schemen automatisch nach Zeitplan auszuführen und die Schemaein- oder -ausgabe mit Tableau Prep Conductor zu aktualisieren. Wenn Ihr Schema Eingabe- oder Ausgabeschritte mit Verbindungen zu einer Netzwerkfreigabe enthält, muss der Systemadministrator die Dateispeicherorte in der sicheren Liste Ihrer Organisation im Voraus einschließen, andernfalls schlägt es fehl, wenn Sie versuchen, das Schema in Tableau Server auszuführen.

Wenn Sie in Tableau Prep Builder Version 2019.2.1 oder höher ein Schema veröffentlichen, das Eingabe- oder Ausgabeschritte mit Verbindungen zu einer Netzwerkfreigabe enthält, werden Sie bei der Veröffentlichung benachrichtigt, wenn die Dateien in der sicheren Liste Ihrer Organisation enthalten sein müssen. Um sichere aufgelistete Speicherorte anzuzeigen, klicken Sie einfach auf den Link in der Warnmeldung, und verschieben Sie die Dateien in einen der angezeigten Speicherorte.

Weitere Informationen zum Veröffentlichen von Schemata finden Sie unter Veröffentlichen eines Schemas in Tableau Server oder Tableau Online(Link opens in a new window). Weitere Informationen zum Hinzufügen von Speicherorten zur sicheren Liste Ihrer Organisation finden Sie unter Schritt 4: Liste der sicheren Eingabe- und Ausgabespeicherorte(Link opens in a new window).

Weitere Verbesserungen

Wählen Sie aus 10 verschiedenen Sprachen für Ihre Benutzeroberfläche aus

Tableau hat zwei zusätzliche Sprachen hinzugefügt, aus denen Sie Ihre Benutzeroberfläche konfigurieren können (Menüs, Nachrichten usw.):

  • en_GB (British English)

  • zh_TW (traditionelles Chinesisch)

Weitere Informationen zur Konfiguration Ihrer Anzeigesprache finden Sie unter Festlegen der Anzeigesprache(Link opens in a new window) im Tableau Desktop- und Tableau Prep Builder-Bereitstellungshandbuch.

Schnelles Auffinden Ihres Schemas auf Tableau Server mit Miniaturansicht Ihres Schemas

Wenn Sie Ihre Schemen in Tableau Server veröffentlichen, können Sie jetzt zur Miniaturansicht wechseln und eine grafische Darstellung des Layouts Ihres Schemas anzeigen, um Ihr Schema schnell auf einen Blick zu erkennen.

In Version 2019.1.4 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung mit weiteren Daten mit neuen Connectors

Wir haben noch mehr Connectors hinzugefügt, um Ihnen das Herstellen einer Verbindung zu Daten von deren Aufbereitung zu erleichtern. Sie können jetzt eine Verbindung mit Daten herstellen, die in den folgenden Datenbanken gespeichert sind:

  • SAP HANA
  • Azure SQL Data Warehouse
  • MariaDB

Hinweis: Wenn Sie mit SAP HANA eine Verbindung zu Daten herstellen und Initial SQL verwenden, wird beim Öffnen eines Schemas das Abfragen von Variablen und Parametern nicht unterstützt.

Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu bestimmten Connectors finden Sie unter „Verbindungsdetails“ im Abschnitt Unterstützte Connectors(Link opens in a new window) der Hilfe zu Tableau Desktop und Web Authoring. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Daten, um ein Schema zu erstellen, finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Gruppieren ähnlicher Werte in einem Feld nach Datenrollen

In Tableau Prep Builder Version 2018.2.3 wurden Datenrollen eingeführt, mit denen Sie Feldwerte standardisieren und schnell Werte finden können, die ungültig waren. Wenn Sie den Feldern nun eine Datenrolle zuweisen, können Sie diese Datenrolle verwenden, um Werte mit dem von Ihrer Datenrolle definierten Standardwert abzugleichen und zu gruppieren. Weisen Sie dem Feld einfach eine Datenrolle zu und wählen Sie dann die Option Datenrollen abgleichen im Menü Gruppieren und Ersetzen aus. Diese neue Option gleicht dann anhand der Schreibweise und Aussprache ungültige Werte an den nächstgelegenen gültigen Wert an.

Wenn Sie beispielsweise über ein Feld verfügen, in dem Länder/Regionen wie Saint Martin und Saint Maarten aufgeführt sind, und Sie dem Feld die Rolle Land/Region zuweisen, können Sie Felder mithilfe der neuen Option Datenrollen abgleichen gruppieren und diesen Werten den standardisierten Wert "Saint-Martin" zuordnen. Wenn die standardisierte Schreibweise des Werts nicht im Datensatz vorhanden ist, fügt Tableau Prep Builder sie automatisch der Gruppe hinzu und gruppiert die übereinstimmenden Werte mithilfe dieses Standardwerts.

Diese Funktion gilt für die folgenden Datenrollen und wird derzeit nur für U.S. English unterstützt.

  • Flughafen
  • Stadt
  • Land/Region
  • County
  • Bundesland/Kanton

Weitere Informationen über die Zuordnung von Datenrollen zu einem Feld oder die Verwendung von Datenrollen zur Gruppierung von Werten finden Sie unter Datenrollen zur Datenvalidierung verwenden(Link opens in a new window).

Anpassen der Ergebnisse beim Gruppieren von Feldwerten

Wenn Sie die Option Gruppieren und Ersetzen verwenden, um ähnliche Werte nach Rechtschreibung oder Aussprache zu gruppieren, können Sie jetzt einen einfachen Schieberegler auf dem Feld verwenden, um die Genauigkeit der Gruppenparameter anzupassen. Dadurch erhalten Sie mehr Kontrolle über die Ergebnisse.

Wählen Sie aus 5 Grenzwerteinstellungen, um die Anzahl der in einer Gruppe enthaltenen Werte und die Anzahl der erstellten Gruppen zu steuern.

Weitere Informationen zur Gruppierung von Feldern mit Fuzzy-Matching finden Sie unter Feldwerte bearbeiten(Link opens in a new window).

In Version 2019.1.3 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Schnelles Verknüpfen Ihrer Daten basierend auf Tabellenbeziehungen

Wenn Sie eine Verbindung zu Datenbanken herstellen, die Tabellen mit definierten Tabellenbeziehungen enthalten, z. B. Vertica oder Microsoft SQL Server, kann Tableau Prep Builder diese Informationen von nun an erkennen und anzeigen.

Sie können nun beispielsweise anzeigen, welche Felder in einer Tabelle eindeutige Bezeichner und welche Felder zugehörige Felder (Fremdschlüssel) sind. Darüber hinaus sehen Sie die zugehörigen Tabellen für diese Felder.

Im Eingabebereich wird die neue Spalte Verknüpfte Schlüssel mit einem Symbol neben den Feldern angezeigt, die eindeutige Bezeichner, zugehörige Felder oder eine Kombination aus beidem sind.

Klicken Sie im Feld Verknüpfte Schlüssel auf ein zugehöriges Feld oder ein Kombinationsfeld, um zugehörige Tabellen anzuzeigen. Fügen Sie dann mit einem Klick Ihrem Schema die zugehörige Tabelle hinzu oder erstellen Sie eine Verknüpfung.

Beim Erstellen einer Verknüpfung verwendet Tableau Prep Builder die definierte Feldbeziehung zum Verknüpfen Ihrer Tabellen. Zudem wird eine Vorschau der Felder angezeigt, die die Join-Klausel definieren. An dieser Stelle können Sie auf den neuen Verknüpfungsschritt klicken, um Ihre Join-Bedingungen ggf. zu bereinigen und zu bearbeiten.

Bei Tabellen mit zugehörigen Feldern können Sie zudem eine Liste aller zugehörigen Tabellen anzeigen und über das Menü im Schemabereich eine Verknüpfung erstellen. Wählen Sie unter der Menüoption Verknüpfung hinzufügen die Tabelle aus, die Sie aus der Liste verknüpfen möchten. Daraufhin erstellt Tableau Prep Builder die Verknüpfung basierend auf den Feldern, aus denen die Beziehung zwischen den beiden Tabellen besteht.

Diese Funktion ist für alle unterstützten Datenbank-Connectors verfügbar, in denen Tabellenbeziehungen definiert sind. Weitere Informationen über die Verwendung von verknüpften Schlüsseln zum Hinzufügen oder Verbinden von Tabellen finden Sie unter Daten im Eingabeschritt verknüpfen (Version 2019.1.3 und später)(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Anzeigen aller Bereinigungsempfehlungen in der Symbolleiste

Wenn Tableau Prep Builder Bereinigungsempfehlungen für Ihre Felder erkennt und bereitstellt, wird auf der Profilkarte für das Feld ein Glühbirnensymbol angezeigt. Sie können nun alle Bereinigungsempfehlungen für ein beliebiges Feld über die Symbolleiste in einem ausgewählten Schritt in einer praktischen Liste anzeigen.

Klicken Sie einfach auf ein Element in der Liste, und Tableau Prep Builder bringt Sie direkt zu dem Feld, in dem Sie die vorgeschlagene Änderung anwenden können. Weitere Informationen zu den Reinigungsempfehlungen finden Sie unter Bereinigungsvorgänge mit Empfehlungen durchführen (ab Version 2018.3.2)(Link opens in a new window).

Hinweis: Diese Option ist nicht für Verknüpfungs-, Eingabe- oder Ausgabeschritttypen verfügbar.

Weitere Verbesserungen

Suchen bestimmter Änderungen im Schema

Sie können nun schnell bestimmte Änderungen finden, die Sie an einem Schema vorgenommen haben, indem Sie in einem Schritt im Schemabereich auf das Änderungssymbol oder im Profil- oder Ergebnisbereich auf eine Profilkarte klicken. Klicken Sie einfach auf das Symbol, das die gesuchte Änderung repräsentiert, und wählen Sie dann in der Liste der Änderungen die Anmerkung aus. Die Änderung wird im Bereich Änderungen, Profil oder Ergebnisse und ggf. im Datenraster hervorgehoben.

Weitere Informationen zum Anzeigen Ihrer Änderungen finden Sie unter Anzeigen Ihrer Änderungen(Link opens in a new window).

Verwalten von zuletzt angezeigten Schemen auf der Startseite

Wenn Sie ein Schema speichern und Tableau Prep Builder schließen, wird eine Miniaturansicht für das Schema auf der Startseite gespeichert, sodass Sie die am häufigsten verwendeten Schemen schnell finden können. Aber als Superstar der Datenvorbereitung kann Ihre Startseite schnell voll werden! Wir haben der Startseite einige neue Funktionen hinzugefügt, damit Sie das gewünschte Schema schnell finden und die Unordnung reduzieren können, nachdem Sie die Arbeit mit einem Schema beendet haben.

  • Verbesserte Grafiken in der Miniaturansicht des Schemas stellen das Schema-Layout nun präziser dar, damit Sie Ihr Schema auf einen Blick erkennen können.

  • Wenn die Grafik nicht genügend Informationen liefert, zeigen Sie mit der Maus auf eine Schema-Miniaturansicht, um neben den Eingabe- und Ausgabedetails für das Schema auch Informationen dazu anzuzeigen, wann es zuletzt geöffnet wurde.

  • Bereinigen Sie das Durcheinander, indem Sie zuletzt angezeigte Schemen, die Sie nicht mehr benötigen, von der Startseite entfernen. Diese Option entfernt lediglich das Schema aus der Ansicht Letzte Schemen. Es wird dabei nicht gelöscht.

In Version 2019.1.2 hinzugefügt

Aktualisieren von Schemadaten

Planen der automatischen Schemaausführung in Tableau Server

Fügen Sie das neue Datenmanagement-Add-on der Tableau Server-Version 2019.1 und höher hinzu und Sie können Tableau Prep Conductor verwenden, um Ihre Schemaausführungen zu planen und zu verwalten. Veröffentlichen Sie ein Schema in Tableau Server. Planen Sie dann Aufgaben zum Ausführen des Schemas und zum automatischen Aktualisieren Ihrer Schemaeingaben und -ausgaben. Verwenden Sie die Fehler- und Benachrichtigungsoptionen sowie die Verwaltungsansichten, um die Integrität der Schemaverarbeitung nachzuverfolgen und zu verwalten.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren von Schemadaten(Link opens in a new window).

Hilfe-Design

Es wurden Aktualisierungen vorgenommen, die Ihnen beim Navigieren in unseren Inhalten helfen, einschließlich eines neuen Menüs auf der rechten Seite, in dem Sie die verschiedenen Themen auf einer Seite schnell durchsuchen und auswählen können.

In Version 2019.1.1 hinzugefügt

Bereinigen und Formen von Daten

Pivotieren von Zeilen in Spalten

Wenn Sie mit Daten in einer Kreuztabelle oder in einem Arbeitsblatt arbeiten, dann liegen die Daten unter Umständen nicht in dem Format vor, das für eine einfache Analyse in Tableau benötigt wird. Möglicherweise befinden sich die Daten in vielen Datenspalten, die dann in Zeilen konvertiert werden müssen, oder Daten liegen in weniger Zeilen vor, die Datenwerte stehen jedoch für mehrere Dinge.

Damit Sie Ihre Daten einfacher anpassen können, können Sie nun genau die Pivotierungsoption wählen, die für Sie am besten geeignet ist. In einem Pivotierungsschritt können Sie nun eine der folgenden Optionen wählen:

  • Spalten in Zeilen: Ziehen Sie eines oder mehrere Felder in den Bereich Pivotierte Felder, um Spalten in Zeilen zu pivotieren.

  • Zeilen in Spalten: Ziehen Sie ein Feld in den Bereich Pivotierte Felder, um aus den Feldwerten neue Spalten zu erstellen. Ziehen Sie sie anschließend das Feld, das Sie nutzen möchten, um die Spalten auszufüllen und festzulegen, wie die Aggregation erfolgen soll.

Weitere Informationen finden Sie unter Pivotieren der Daten(Link opens in a new window).

Nutzen der Platzhaltersuche für das Pivotieren von Feldern

Wenn Ihr Datensatz eine große Anzahl an Feldern enthält oder Felder darin im Laufe der Zeit häufig hinzugefügt bzw. entfernt wurden, können Sie für das Pivotieren von Spalten in Zeilen die Platzhaltersuche nutzen. Das bietet den Vorteil, dass die Daten sofort basierend auf einer Übereinstimmung mit einem Platzhaltermuster pivotiert werden. Werden neue Felder hinzugefügt oder entfernt, die mit dem Muster übereinstimmen, erkennt Tableau Prep Builder die Schemaänderung während der Ausführung des Schemas. Die Pivotierungsergebnisse werden daraufhin automatisch aktualisiert.

Wenn Sie die Platzhaltersuche für das Pivotieren Ihrer Daten nutzen möchten, fügen Sie einen Pivotierungsschritt hinzu und klicken dann auf den Link Hier klicken, um die Platzhalterpivotierung zu erstellen, um das Feld für die Platzhaltersuche zu öffnen. Geben Sie ein Muster für die Platzhaltersuche ein, um Felder mit Namen zu finden, die den von Ihnen eingegebenen Werten entsprechen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Suchoptionen..., um festzulegen, wie die Auswahl erfolgen soll: Sollen Felder einbezogen werden, die mit dem von Ihnen festgelegten Muster beginnen oder enden oder dieses enthalten?

Klicken Sie auf die Eingabetaste, um das Muster anzuwenden, damit Tableau Prep Builder die Felder automatisch pivotiert.

Weitere Informationen finden Sie unter Pivotieren der Daten(Link opens in a new window).

Nutzen von Beschreibungen, um Änderungen mit Kontext zu versehen

Fügen Sie für jede Änderung im Bereich Änderungen eine Beschreibung hinzu, um Ihre Bereinigungsvorgänge mit Kontext zu versehen. Öffnen Sie dafür einfach den Bereich Änderungen, klicken mit der rechten Maustaste (bzw. Strg+Klick auf einem Mac) auf eine Änderung in der Liste und wählen die Option Beschreibung hinzufügen. Daraufhin öffnet sich ein Textfeld. Geben Sie die Beschreibung dort ein.

Die Beschreibung erscheint unterhalb des erstellten Texts für die Änderung, zusammen mit einem Kommentarsymbol .

Weitere Informationen finden Sie unter Beschreibungen zu Schemaschritten und Bereinigungsaktionen hinzufügen(Link opens in a new window).

Nutzen von Bereinigungsempfehlungen, um Daten in Textdateien mit fester Breite schnell zu teilen

In Vorgängerversionen mussten Sie bei der Arbeit mit Daten in Textdateien mit einer festen Breite wie folgt vorgehen: Dateien, die Datenwerte-Zeichenfolgen in einer einzelnen Spalte enthielten, für die eine Zeichenbegrenzung bestand, mussten vorab bereinigt werden, oder es waren komplexe Berechnungen erforderlich, um die Werte in separaten Zeilen zu verteilen.

Wenn Sie nun eine Verbindung zu einer solchen Datenquelle herstellen, erkennt die Funktion für Bereinigungsempfehlungen diese Arten von Spalten und schlägt Ihnen Optionen für das Aufteilen vor. Stellen Sie einfach eine Verbindung zu Ihrer Datenquelle her und fügen dann einen Bereinigungsschritt hinzu. Klicken Sie im Bereich "Profil" auf das Empfehlungssymbol auf der Profilkarte.

Klicken Sie auf Anwenden, um die Felder zu teilen, und prüfen Sie dann die Ergebnisse und bereinigen bzw. benennen die Felder Ihrem Bedarf entsprechend um.

Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigungsvorgänge mit Empfehlungen durchführen (ab Version 2018.3.2)(Link opens in a new window).

In Version 2018.3.3 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Automatisches Aktualisieren von Eingabevereinigungen beim Hinzufügen neuer Dateien

Wenn Sie zum Suchen nach und Vereinigen von Microsoft Excel- oder Textdateien (CSV) im Eingabeschritt ein Platzhaltermuster verwenden, werden neue Dateien, die demselben Ordner hinzugefügt werden und die mit dem Muster übereinstimmen, beim nächsten Öffnen des Schemas oder bei der nächsten Schemaausführung über die Befehlszeile automatisch in die Vereinigung einbezogen.

Hinweis: In gepackte Schemadateien (TFLX-Dateien) werden neue Dateien nicht automatisch aufgenommen, weil die Dateien bereits mit dem Schema gepackt werden. Öffnen Sie zum Einbeziehen neuer Dateien die Schemadatei (TFL), um die neuen Dateien aufzunehmen. Packen Sie das Schema dann erneut, um die neuen Dateidaten einzubeziehen.

Weitere Informationen zum Zusammenführen von Dateien im Schritt "Eingabe" finden Sie unter Vereinigen von Dateien und Datenbanktabellen im Schritt "Eingabe"(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Wiederverwenden von Bereinigungsvorgängen

Beim Bereinigen der Daten führen Sie oftmals immer wieder dieselben Bereinigungsvorgänge oder Aktionen für Ihr Schema aus. Um die Bereinigung und Formung Ihrer Daten effizienter zu gestalten, haben wir die Möglichkeit zum Kopieren und Einfügen dieser Vorgänge oder Aktionen für Ihr gesamtes Schema hinzugefügt. Dadurch können Sie einen Bereinigungsvorgang oder eine Aktion einmal ausführen und anschließend bei Bedarf wiederverwenden.

  • Kopieren Sie einen oder mehrere Schritte, um sie in einem anderen Bereich Ihres Schemas zu verwenden. Diese Option ist nicht für Eingabeschritte verfügbar, die eine Platzhaltervereinigung beinhalten.

  • Kopieren Sie einen Vorgang vom Bereich Änderungen in einem Schritt, und fügen Sie ihn im Bereich Änderungen eines anderen Schritts ein, um denselben Vorgang in diesem Schritt anzuwenden.

  • Verschieben Sie einen Vorgang per Drag-and-Drop vom Bereich Änderungen in ein Feld im Bereich Profil, um diesen Vorgang auf ein anderes Feld anzuwenden. Sie können einen Vorgang auch im Bereich Änderungen kopieren und ihn per Drag-and-Drop zu anderen Feldern im Schritt verschieben, um den jeweiligen Vorgang auf mehrere Felder anzuwenden. Diese Option ist nicht für Vorgänge verfügbar, die mehrere Felder betreffen, z. B. berechnete Felder.

Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigen und Formen von Daten(Link opens in a new window).

Entfernen von zusätzlichen Leerzeichen

Wir haben zwei neue Vorgänge für eine schnelle Bereinigung hinzugefügt, die Ihnen dabei helfen, zusätzliche Leerzeichen in Ihren Feldwerten zu entfernen:

  • Zusätzliche Leerzeichen entfernen: Verwenden Sie diese Option für Werte von Textfeldern, um führende und nachstehende Leerzeichen zu entfernen und zusätzliche Leerzeichen zwischen Zeichen durch ein einzelnes Leerzeichen zu ersetzen.

  • Alle Leerzeichen entfernen: Verwenden Sie diese Option, um alle Leerzeichen aus Textwerten (einschließlich führender und nachstehender Leerzeichen) und sämtliche Leerzeichen zwischen Zeichen zu entfernen.

Weitere Informationen finden Sie unter Feldwerte bearbeiten(Link opens in a new window).

Untersuchen und Filtern von Daten

Schnelles Nachvollziehen der Stellen, an denen Felder in einem Schema verwendet werden

Wenn beim Erstellen Ihres Schemas nicht alle erwarteten Feldwerte angezeigt werden, können Sie von nun an problemlos alle Stellen nachverfolgen, an denen ein Feld verwendet wurde – selbst bis zu seinem Ursprung. Wählen Sie einfach ein Feld im Bereich Profil oder Ergebnisse in einem Schritt aus, und die Schritte im Schema werden markiert. Dadurch können Sie den Pfad des jeweiligen Feldes in Ihrem Schema anzeigen, wodurch die Problembehandlung für Ihr Schema leichter als je zuvor ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Verfolgen von Feldern in einem Schema(Link opens in a new window).

Weitere Verbesserungen

Gleichzeitiges Öffnen mehrerer Fenster von Tableau Prep Builder

Klicken Sie in Windows oder auf einem Mac auf Datei >Neu, um ein neues Fenster für ein Schema zu öffnen, anstatt das aktuelle Fenster zu ersetzen, in dem Sie arbeiten. Beim Öffnen einer Schemadatei (TFL oder TFLX) wird dadurch auch ein neues Fenster geöffnet, sodass Sie mehrere Schemen gleichzeitig bearbeiten oder vergleichen können.

Deaktivieren der Nutzungsberichterstattung nach der Installation

Sie können die Daten des Nutzungsmusters für uns freigeben, um uns bei der Optimierung von Tableau Prep Builder zu unterstützen. Wir sammeln grundsätzlich keine spezifischen Benutzerdaten, sondern lediglich anonyme Nutzungsdaten. Dazu zählen beispielsweise Datenquellen-Verbindungstypen (wie .csv, sql oder Amazon Redshift), große und kleine Datensätze, die Anzahl der Schritte in einem Schema oder die verwendeten Vorgangstypen (jedoch keine Datenspezifika wie Schrittnamen oder verwendete Formeln) usw.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nie für andere freigegeben. Wenn Sie diese Option jedoch nach der Installation deaktivieren möchten, ist dies möglich. Navigieren Sie zu Hilfe > Einstellungen und Leistung und klicken Sie auf Nutzungsdaten zur Optimierung von Tableau Prep Builder freigeben, um das Häkchen zu löschen. Weitere Informationen finden Sie unter Nutzungsberichterstattung(Link opens in a new window) im Tableau Desktop- und Tableau Prep Builder-Bereitstellungshandbuch.

In Version 2018.3.2 hinzugefügt

Bereinigen und Formen von Daten

Schnelles Verbessern der Datenqualität mit Bereinigungsempfehlungen

Damit Sie Probleme mit Ihren Daten schnell finden und beheben können, kann Tableau Prep nun Ihre Datenfelder untersuchen und Änderungen zum Beheben des Problems vorschlagen. Tableau Prep untersucht Ihre Datenfelder, und wenn eine empfohlene Änderung identifiziert wird, erscheint auf der Profilkarte für das Feld ein Glühbirnensymbol.

Klicken Sie auf das Glühbirnensymbol, um die empfohlenen Änderungen anzuzeigen. Zeigen Sie dann mit der Maus auf die Empfehlungskarte und klicken Sie auf Anwenden, um sie automatisch auf das Feld anzuwenden. Die Änderung wird im Bereich Anpassungen aufgezeichnet und kann jederzeit entfernt werden.

In dem Beispiel unten hat Tableau Prep die Feldwerte als URLs identifiziert und empfiehlt das Anwenden einer Datenrolle auf das Feld, um das Identifizieren ungültiger Werte zu erleichtern.

Diese Funktion ist mit Ausnahme der Schritttypen "Eingabe", "Ausgabe" und "Verknüpfen" für alle Schritttypen verfügbar. In dieser Version beinhalten die Empfehlungstypen Folgendes:

  • Datenrollen
  • Filter
  • Ersetzen ungültiger Werte durch Nullwerte
  • Entfernen von Feldern
  • Kürzen von Leerzeichen

Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigungsvorgänge mit Empfehlungen durchführen (ab Version 2018.3.2).

Weitere Verbesserungen

Mehr Flexibilität beim Ausführen von Schemen über die Befehlszeile

Wenn Sie beim Ausführen von Schemen über die Befehlszeile eine Verbindung zu Datenbanken herstellen oder Ausgabedateien auf einem Server veröffentlichen, benötigen Sie eine JSON-Datei mit allen erforderlichen Anmeldeinformationen. Wenn Sie in früheren Versionen lediglich eine Verbindung zu Datenbanken hergestellt oder die Schemaausgabe auf einem Server veröffentlicht haben, mussten Sie dennoch das leere Array in die JSON-Datei mit den Anmeldeinformationen einfügen, da der Vorgang andernfalls fehlschlug.

Das Einfügen des leeren Arrays in die JSON-Datei mit den Anmeldeinformationen ist nun nicht mehr nötig. Wenn Sie beispielsweise nur eine Verbindung zu Datenbanken herstellen, müssen Sie das Array "outputConnection" nicht mehr in die JSON-Datei einfügen.

Weitere Informationen zum Ausführen von Schema-Dateien über die Befehlszeile finden Sie unter Aktualisieren von Schema-Ausgabedateien über die Befehlszeile.

Leistungsverbesserungen

Um die Arbeit mit Ihren Schemen schneller und effizienter zu gestalten, haben wir die folgenden Verbesserungen vorgenommen:

  • Beim Beenden des Produkts wird der von Tableau Prep in Anspruch genommene Arbeitsspeicher direkt zurückgegeben.

  • Wenn Sie einen unerwarteten Fehler erhalten, können Sie von nun an die Aktion oder den Prozess wiederholen, um nicht den Faden zu verlieren.

  • Verbesserte Leistung beim Laden oder Anzeigen von Daten in einem Schema, um die Verarbeitungszeit zu reduzieren.

  • Wenn Sie eine Verbindung zu den folgenden Connectors herstellen, können Sie nun ein Suchfeld verwenden, um Ihr Schema schnell zu finden:
    • Amazon EMR Hadoop Hive
    • Cloudera Hadoop
    • Hortonworks Hadoop Hive
    • MapR Hadoop Hive
    • Presto
    • Spark SQL

In früheren Versionen hinzugefügt

In Version 2018.3.1 hinzugefügt

Installieren und Bereitstellen von Tableau Prep

Ändern des Repository-Standardverzeichnisses

Bei der Installation von Tableau Prep wird Ihr Eigenes Tableau Prep-Repository automatisch im Ordner "Dokumente" auf Ihrem Computer installiert. Wenn die möglichen Speicherorte für Ihre Schemen und Datenquellen jedoch beschränkt sind, können Sie Ihr "Eigenes Tableau-Repository" von nun in ein anderes Verzeichnis verschieben, nachdem Tableau Prep installiert wurde.

Öffnen Sie zum Verschieben Ihres Verzeichnisses Tableau Prep und wähle Sie dann im oberen Menü Datei > Repository-Speicherort aus. Wählen Sie den Ordner aus, in den Sie das Repository verschieben möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Verzeichnisses für Ihr eigenes Tableau Prep-Repository(Link opens in a new window) im Tableau Desktop- und Tableau Prep-Bereitstellungshandbuch.

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Bereinigen von in PDF-Dateien gespeicherten Daten

Das Analysieren von in PDF-Dateien gespeicherten Daten kann sich schwierig gestalten. Von nun an können Sie eine direkte Verbindung zu Ihren PDF-Dateien herstellen und Ihre Daten mit Tableau Prep bereinigen.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Ihren Daten in PDF-Dateien finden Sie unter PDF-Datei(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe.

Hinweis: Daten-Connectoren sind nicht abwärtskompatibel. Schemata, die diese Connectoren enthalten, können zwar in einer Vorversion von Tableau Prep geöffnet werden, sie weisen jedoch Fehler auf oder können nur ausgeführt werden, nachdem die Datenverbindungen entfernt wurden.

Platzhaltervereinigung für Datenbanktabellen

Wenn Sie mit in einer einzelnen Datenquelle gespeicherten Datenbanktabellen arbeiten, können Sie nun Ihre Tabellen mithilfe einer Platzhaltersuche im Eingabeschritt vereinigen. Anschließend können Sie alle Daten aus den ausgewählten Tabellen im Eingabeschritt mithilfe desselben Vorgangs einbeziehen, den Sie zum Vereinigen mehrerer Dateien im Eingabeschritt anwenden.

Wenn Sie diesen Vereinigungstyp verwenden möchten, müssen sich die Tabellen in derselben Datenquelle befinden und Sie müssen eine Verbindung zu einer Datenquelle herstellen, die die Platzhaltervereinigung unterstützt.

Dieser Vereinigungstyp wird von den folgenden Datenquellen unterstützt:

  • Amazon Redshift

  • Microsoft SQL Server

  • MySQL

  • Oracle

  • PostgreSQL

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vereinigen von Dateien und Datenbanktabellen im Schritt "Eingabe"(Link opens in a new window).

Bereinigen und Formen von Daten

Ersetzen von Feldwerten durch null

Wenn Datenzeilen vorliegen, die Sie in Ihre Analyse einbeziehen möchten, jedoch bestimmte Feldwerte ausgeschlossen werden sollen, können Sie sie in einen Nullwert ändern. Wählen Sie einfach die zu ersetzenden Feldwerte aus, klicken Sie dann mit der rechten Maustaste (Strg+Klick bei einem Mac) auf den ausgewählten Wert und wählen Sie im Menü die Option Durch null ersetzen aus.

Weitere Informationen zum Ersetzen von Feldwerten finden Sie unter Feldwerte bearbeiten.

Anwenden von Bereinigungsvorgängen in beliebigen Schritten

Probleme in Schemen können nun effizienter behoben werden. Wenn Sie bei der Verknüpfung, Vereinigung, Pivotierung oder Aggregierung Probleme in Ihren Daten erkennen, können Sie sie direkt in diesem Schritt beheben, ohne einen zusätzlichen Bereinigungsschritt hinzufügen zu müssen.

Da die Reihenfolge der Vorgänge von Bedeutung ist, wird der Bereinigungsvorgang entweder vor oder nach der Verknüpfung, Vereinigung, Pivotierung oder Aggregierung platziert, und diese Informationen werden im Bereich Anpassungen für den jeweiligen Schritt nachverfolgt.

Im Schemabereich werden dem Schritt zudem Anmerkungen zu der Änderung hinzugefügt. Bei Eingabeschritten werden Anmerkungen links neben dem Schritt angezeigt und sie werden der Eingabefeldliste hinzugefügt, sodass Sie leicht nachvollziehen können, auf welches Feld Änderungen angewendet wurden. In allen anderen Schritttypen werden die Anmerkungen über dem jeweiligen Schritt im Schemabereich angezeigt.

Einige Bereinigungsvorgänge müssen dennoch in einem Bereinigungsschritt durchgeführt werden, und für Ein- und Ausgabeschritte sind nur einige Bereinigungsvorgänge verfügbar. In der Tabelle unten werden die für die einzelnen Schritttypen verfügbaren Bereinigungsvorgänge aufgelistet:

  Eingabe Bereinigen Aggregieren Pivotieren Verknüpfen Vereinigen Ausgabe
Filter X X X X X X  
Gruppieren und Ersetzen   X X X X X  
Bereinigen   X X X X X  
Werte aufteilen   X X X X X  
Feld umbenennen X X X X X X  
Wert bearbeiten   X X X X X  
Datentyp ändern X X X X X X  
Berechnetes Feld erstellen   X X X X X  
Feld entfernen X X X X X X  

Weitere Informationen finden Sie unter Info Bereinigungsvorgänge.

In Version 2018.2.3 hinzugefügt

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung zu Daten in MongoDB Business Intelligence (BI)

Wenn Sie Ihre Daten in Mongo DB Business Intelligence speichern, können Sie jetzt eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen und sie mit Tableau Prep bereinigen.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit Ihren Daten bei Verwendung von Mongo DB Business Intelligence finden Sie unter MongoDB BI-Connector(Link opens in a new window) in der Tableau Desktop-Hilfe.

Hinweis: Daten-Connectoren sind nicht abwärtskompatibel. Schemata, die diese Connectoren enthalten, können zwar in einer Vorversion von Tableau Prep geöffnet werden, sie weisen jedoch Fehler auf oder können nur ausgeführt werden, nachdem die Datenverbindungen entfernt wurden.

Untersuchen und Filtern von Daten

Angeben einer Datenrolle für Ihre Feldwerte

Jetzt können Sie Ihren Feldwerten eine Datenrolle zuweisen und mit Tableau Prep Ungenauigkeiten und Ausreißer in Ihrem Datensatz finden.

Anhand von Datenrollen erkennt Tableau Prep die Bedeutung der Feldwerte, d. h., ob das Feld E-Mail-Adressen oder eine geografische Rolle, wie eine Stadt oder eine Postleitzahl, enthält. Wenn eine Datenrolle einem Feld zugewiesen wird, untersucht Tableau Prep die Feldwerte und markiert Werte, die nicht übereinstimmen, sodass Sie diese genauer untersuchen können.

Um nur die Werte anzuzeigen, die gültig oder nicht gültig sind, verwenden Sie die neue Filteroption im Dropdown-Menü:

In dieser Version werden die folgenden Datenrollen unterstützt:

  • E-Mail

  • URL

  • Geografische Rollen (basierend auf aktuellen geografischen Daten und darauf, dass von Tableau Desktop dieselben Daten verwendet werden)

    • Flughafen
    • Ortskennzahl (USA)
    • CBSA/MSA
    • Stadt
    • Wahlbezirk (USA)
    • Land/Region
    • County
    • NUTS Europa
    • Bundesland/Kanton
    • ZIP-Code/Postleitzahl

Weitere Informationen finden Sie unter Datenrollen zur Datenvalidierung verwenden(Link opens in a new window).

Verknüpfen oder Vereinigen von Daten

Korrigieren von nicht übereinstimmenden Feldern direkt in der Join-Klausel

Wenn Sie zwei Datentabellen verknüpfen, stellen Sie oft fest, dass Felder, die eigentlich gleich sind, aufgrund von Fehlern bei der Dateneingabe nicht übereinstimmen. Tableau Prep hilft Ihnen, nicht übereinstimmende Felder in Ihren Join-Klauseln zu identifizieren, indem die Feldwerte rot dargestellt werden. Wäre es nicht praktisch, diese Feldwerte direkt in Ihrer Join-Klausel korrigieren zu können? Das ist jetzt möglich.

Wenn Sie zwei Datensätze verknüpfen, können Sie jetzt die für die Verknüpfung verwendeten Feldwerte direkt in der Join-Klausel korrigieren. Klicken Sie einfach doppelt auf einen Feldwert, um ihn zu bearbeiten.

Auswählen eines Felds für die Inline-Bearbeitung

Die Aufbereitungsaktion wird automatisch in den vorherigen Aufbereitungsschritt im Schema für den entsprechenden Verknüpfungsdatensatz zurückverschoben.

Kein Aufbereitungsschritt vor dem Verknüpfungsschritt? Kein Problem. Tableau Prep fügt einen solchen Schritt automatisch ein, um den Aufbereitungsvorgang von der Verknüpfung aus durchzuführen.

Informationen zum Aufbereiten von Feldwerten direkt in einer Join-Klausel finden Sie unter Aggregieren, Verknüpfen oder Vereinigen von Daten(Link opens in a new window).

In Version 2018.2.2 hinzugefügt

Installieren und Bereitstellen von Tableau Prep

Festlegen der Anzeigesprache

Wenn Sie Tableau Prep starten, wird von nun an das auf Ihrem Computer festgelegte Gebietsschema erkannt, und die Benutzeroberfläche, Datumsangaben und Zahlenformate werden in der entsprechenden Sprache angezeigt. Wenn Sie die Anzeigesprache für die Benutzeroberfläche ändern möchten, können Sie im oberen Menü unter Hilfe > Sprache auswählen eine unterstützte Sprache auswählen.

Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen der Anzeigesprache im Tableau Desktop- und Tableau Prep-Bereitstellungshandbuch.

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung zu in Microsoft Access gespeicherten Daten

Wenn Sie Microsoft Access für die Dateneingabe oder zum Speichern von Datentabellen verwenden, können Sie nun über einen Dateibrowser eine Verbindung zu Ihren Zugangsdateien herstellen (ab Version 2007 oder höher) und Ihre Daten mit Tableau Prep bereinigen.

Für diesen Connector ist ein 64-Bit-Treiber erforderlich.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zwischen Tableau Prep und Ihren Daten finden Sie unter Zugriff(Link opens in a new window) in der Hilfe zu Tableau Desktop.

Hinweis: Daten-Connectoren sind nicht abwärtskompatibel. Schemata, die diese Connectoren enthalten, können zwar in einer Vorversion von Tableau Prep geöffnet werden, sie weisen jedoch Fehler auf oder können nur ausgeführt werden, nachdem die Datenverbindungen entfernt wurden.

Bereinigen und Formen von Daten

Ändern des Farbschemas für Ihre Schemaschritte

Tableau Prep weist standardmäßig jedem Schritt in Ihrem Schema eine Farbe zu, damit Sie die Änderungen leicht nachverfolgen können, die Sie beim Erstellen des Schemas an Ihren Daten vornehmen. Bezüglich dieses Farbschemas haben Sie jedoch mehrere Möglichkeiten.

Sie können nun in einer Farbpalette eine Auswahl treffen, um das Farbschema für einen oder mehrere Schritte zu ändern. Wählen Sie die zu ändernden Schritte einfach im Schemabereich aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausgewählten Schritte, und wählen Sie im Kontextmenü die Option Schrittfarbe bearbeiten aus.

Ihnen gefällt die Darstellung nicht? Klicken Sie im oberen Menü auf Rückgängig, oder wählen Sie im Menü der Farbpalette die Option Schrittfarbe zurücksetzen aus.

Weitere Informationen finden Sie unter Ändern der Schema-Farbgebung(Link opens in a new window).

Hinzufügen von Beschreibungen zu Ihren Schritten

Wenn Sie Ihre Schemata für andere Benutzer freigeben, kann die Kommunikation der Änderungen und der Gründe dafür umständlich sein. Um dies zu vereinfachen, können Sie nun einem individuellen Schritt in Ihrem Schema eine kurze Beschreibung hinzufügen, die direkt im Schemabereich angezeigt wird.

Weitere Informationen zum Hinzufügen von Beschreibungen zu Schemaschritten finden Sie unter Beschreibungen zu Schemaschritten und Bereinigungsaktionen hinzufügen(Link opens in a new window).

Suchen und Beheben von Rechtschreibfehlern mithilfe von Fuzzy-Matches

Um Ihnen bei der schnellen Identifizierung und Bereinigung mehrerer Varianten desselben Werts aufgrund von Rechtschreibfehlern zu helfen, haben wir unserer Fuzzy-Match-Bereinigungsfunktion eine weitere Option hinzugefügt. Mithilfe der neuen Option Schreibweise können Sie Textwerte suchen und gruppieren, die aufgrund von zusätzlichen oder fehlenden Buchstaben abweichen. Diese Option funktioniert für beliebige unterstützte Sprachen.

Bei der Option Schreibweise kommt der Levenshtein-Abstandsalgorithmus zum Einsatz. Dieser berechnet einen Bearbeitungsabstand zwischen zwei Textwerten und gruppiert sie dann zusammen, wenn der Bearbeitungsabstand kleiner als ein Standard-Schwellenwert ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Feldwerte bearbeiten.

Speichern und Freigeben Ihrer Arbeit

Ausführen von Schemata über die Befehlszeile

Zum Aktualisieren der Daten in Tableau Prep führen Sie Ihr Schema aus. Wenn Sie Tableau Prep jedoch für jede Ausführung von Schemata öffnen, kann dies viel Zeit in Anspruch nehmen. Um diesen Vorgang zu rationalisieren, können Sie nun Schemata über die Befehlszeile ausführen, ohne sie in Tableau Prep öffnen zu müssen.

Zum Ausführen eines Schemas über die Befehlszeile benötigen Sie Folgendes:

  • Den Pfad zu der Schemadatei (.tfl), die Sie ausführen möchten.

  • Eine JSON-Datei mit den Datenbankanmeldeinformationen für beliebige Datenbanken, zu denen das Schema für die zugehörigen Eingabeschritte eine Verbindung herstellt, und die Anmeldeinformationen für den Server, auf dem die Ausgabe veröffentlicht wird.

    Wenn Ihr Schema mit lokalen Dateien verbunden ist oder in lokalen Dateien veröffentlicht, die sich auf einer Netzwerkfreigabe für Eingaben und Ausgaben befinden, wird diese Datei nicht benötigt.

    Hinweis: Die Verbindung mit Dateien oder Veröffentlichung von Dateien auf einer Netzwerkfreigabe, die durch ein Kennwort geschützt ist, wird nicht unterstützt.

  • Administratorberechtigungen auf dem Computer, auf dem Sie das Schema ausführen.

Diese Option ist sowohl auf Windows-Computern (Aufgabenplanung wird unterstützt) als auch auf Mac-Computern verfügbar. Um diesen Prozess zu verwenden, benötigen Sie eine aktivierte Version von Tableau Prep und der Prozess muss auf demselben Computer ausgeführt werden, auf dem Prep installiert ist.

Informationen zum Ausführen von Schemata über die Befehlszeile finden Sie unter Aktualisieren von Schema-Ausgabedateien über die Befehlszeile.

In Version 2018.2.1 hinzugefügt

Installieren und Bereitstellen von Tableau Prep

Deaktivieren von Tableau Prep über die Befehlszeile

Wenn Sie Tableau Prep auf Ihrem Computer nicht mehr benötigen, können Sie die Anwendung wie Tableau Desktop über die Befehlszeile mithilfe der Option "-return" deaktivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren des Product Keys(Link opens in a new window). Weitere Informationen zu weiteren Eigenschaften des Installationsprogramms, die für Tableau Prep über die Befehlszeile verfügbar sind, finden Sie unter den Optionen des Installationsprogramms und in den relevanten Abschnitten unter Bereitstellen von Tableau Desktop(Link opens in a new window).

Optimieren von Tableau Prep-Installationen mithilfe der Unterstützung für virtuelle Desktops

Genau wie Tableau Desktop können Sie nun die Unterstützung für virtuelle Desktops konfigurieren, um die Installationen von Tableau Prep für nicht persistente virtuelle Desktops zu optimieren oder für Computer, für die regelmäßig ein neues Image erstellt wird. Mit der Unterstützung für virtuelle Desktops werden Tableau Prep-Lizenzen nach einem vorab definierten Zeitraum mithilfe eines von Tableau gehosteten ATR-Diensts (Authorization to Run, Ausführungsautorisierung) automatisch deaktiviert. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, den Lizenzschlüssel manuell zu deaktivieren.

Weitere Informationen zum Konfigurieren dieser Option finden Sie unter Konfigurieren der Unterstützung für virtuelle Desktops(Link opens in a new window) im Bereitstellungshandbuch für Tableau Desktop und Tableau Prep.

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung zu Cloud-Datenquellen und Hadoop Hive

Von nun an werden die folgenden Connectoren unterstützt, sodass Sie eine Verbindung zu Cloud-Daten und in Hadoop gespeicherten Daten herstellen können:

  • Snowflake.

  • Amazon EMR Hadoop Hive

  • Cloudera Hadoop (Hive und Impala)

  • Hortonworks Hadoop Hive

  • MapR Hadoop Hive

  • Apache Drill

  • SparkSQL

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zwischen Tableau Prep und Ihren Daten finden Sie im Thema für Ihren Connector unter Unterstützte Connectoren(Link opens in a new window) in der Hilfe zu Tableau Desktop.

Diese Daten-Connectoren sind nicht abwärtskompatibel. Schemata, die diese Connectoren enthalten, können zwar in einer Vorversion von Tableau Prep geöffnet werden, sie weisen jedoch Fehler auf oder können nur ausgeführt werden, nachdem die Datenverbindungen entfernt wurden.

Untersuchen von Daten

Neue Filteroptionen zum Beibehalten der gewünschten Daten

Sie müssen keine komplexen Berechnungen mehr schreiben, um Nullwerte zu behalten oder auszuschließen oder um eine Platzhalterübereinstimmung für Textwerte einzurichten. Stattdessen wählen Sie eine der neuen Filteroptionen für ein Feld aus, um die Auswirkungen Ihrer Änderungen direkt anzuzeigen, ohne zunächst eine Berechnung schreiben und die Änderung dann rückgängig machen zu müssen, wenn sie nicht die gewünschten Ergebnisse liefert.

Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen von Daten.

Bereinigen und Formen von Daten

Verwenden des ISO-8601-Datumsstandards in berechneten Feldern

Die Erstellung berechneter Felder zur Unterstützung europäischer Kalender ist nun noch einfacher. Tableau Prep unterstützt jetzt den internationalen Datumsstandard ISO-8601 für die folgenden Datumsteile:

  • "iso-year"

  • "iso-quarter"

  • "iso-week"

  • "iso-weekday"

Verwenden Sie diese Datumsteile in den Funktionen DATEPART, DATETRUNC, DATENAME, DATEDIFF und DATEADD.

Beispiel: Week Number = STR(DATEPART('iso-year', [Week Date])) + "-" + STR(DATEPART('iso-week', [Week Date]))

Weitere Informationen zum Arbeiten mit Datumsfunktionen in berechneten Feldern finden Sie unter Datumsfunktionen(Link opens in a new window) in der Hilfe zu Tableau Desktop.

Anwenden von Bereinigungsvorgängen im Datenraster

In den Vorversionen wurde im Datenraster eine Vorschau Ihrer Daten angezeigt, es waren jedoch nur wenige Bereinigungsoptionen verfügbar. Nun können Sie an beliebiger Stelle auf Ihre Daten einwirken. Wenn Sie mit den detaillierten Werten im Datenraster arbeiten möchten, reduzieren Sie den Profilbereich, und führen Sie dieselben Bereinigungsvorgänge, die im Profilbereich verfügbar sind, im Datenraster aus.

Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigen und Formen von Daten.

Verwenden der Mehrfachauswahl zum Gruppieren von Werten im Profilbereich

Wenn Sie einen Wertesatz für ein Feld spontan gruppieren möchten, können Sie nun auf der Karte "Profil" eine Mehrfachauswahl von Werten treffen, anschließend mit der rechten Maustaste klicken, um das Menü zu öffnen, und dann Gruppieren auswählen. Die Werte werden unter dem Feldwert gruppiert, den Sie beim Klicken mit der rechten Maustaste zum Öffnen des Menüs auswählen. Neben dem gruppierten Wert wird ein Büroklammersymbol angezeigt.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gruppierten Werte, um das Menü erneut zu öffnen und die Werte zu bearbeiten oder die Gruppierung der Werte aufzuheben.

Weitere Informationen zum Gruppieren von Werten finden Sie unter Feldwerte bearbeiten(Link opens in a new window).

Weitere Verbesserungen

Ferner wurden zur Erhöhung der Nutzbarkeit die folgenden Verbesserungen vorgenommen:

  • Beim Hinzufügen von Schritten zu Ihrem Schema werden im Menü neue Symbole angezeigt, um visuelle Hinweise bereitzustellen und Ihnen beim Erlernen der visuellen Sprache von Tableau Prep zu helfen.

  • Durch neue Animationen im Profilbereich können Sie die Auswirkungen Ihrer Änderungen besser erfassen.

     

Verknüpfen oder Vereinigen von Daten

Verwenden von Vereinigungsempfehlungen zum Bereinigen nicht übereinstimmender Felder

Die Korrektur nicht übereinstimmender Felder nach dem Vereinigen von zwei oder mehr Dateien ist nun noch einfacher. Im Bereich Vereinigungszusammenfassung wird der neue Abschnitt Nicht übereinstimmende Felder mit einer Liste von nicht übereinstimmenden Feldern und der Datenquelle, aus der sie stammen, angezeigt. Führen Sie die nicht übereinstimmenden Felder mithilfe einer der folgenden Optionen direkt in diesem Bereich zusammen:

  • Wählen Sie ein Feld in der Liste aus. Wenn Tableau Prep basierend auf ähnlichen Datentypen und Feldnamen ein Feld mit ähnlichen Eigenschaften identifiziert, wird das Feld gelb hervorgehoben, was auf eine Übereinstimmung hindeutet. Klicken Sie auf die angezeigte Plus-Schaltfläche , und zeigen Sie mit der Maus auf das vorgeschlagene übereinstimmende Feld, um die beiden Felder zusammenzuführen.

  • Wählen Sie in der Liste zwei oder mehr Felder aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Felder, und wählen Sie die Option Felder zusammenführen aus.

    Weitere Informationen zum Vereinigen von Daten und Auflösen von nicht übereinstimmenden Feldern finden Sie unter Vereinigen von Daten.

Identifizieren nicht übereinstimmender Felder für alle Verknüpfungstypen

Sie können nicht übereinstimmende Felder unabhängig davon, wie Sie Tabellen verknüpfen, ganz einfach identifizieren. In früheren Versionen wurden in den Tabellen für die Join-Klauseln Feldwerte angezeigt, die nur dann ausgeschlossen wurden, wenn ein Feld einem anderen glich. Nun können Sie diese Daten jedoch mithilfe eines beliebigen Operators anzeigen, wenn Sie Join-Klauseln zuordnen, z. B. "End Date >= Modified Date".

Weitere Informationen finden Sie unter Verknüpfen von Daten(Link opens in a new window).

In Version 2018.1.2 hinzugefügt

Installieren und Bereitstellen von Tableau Prep

Aktivieren und Registrieren von Tableau Prep in der Befehlszeile (Windows)

Genau wie Tableau Desktop können Sie von nun an Tableau Prep über die Befehlszeile aktivieren und registrieren, indem Sie eine Befehlszeile mit den folgenden Eigenschaften einfügen:

  • ACTIVATE_KEY="<key>". Das Installationsprogramm führt "-activate" aus, um den Product Key anzuwenden.

  • REGISTER=“1”. Während der Installation führt das Installationsprogramm den Prozess "-register" aus, und es fügt die Registrierungsinformationen hinzu.

Weitere Informationen zu diesen Eigenschaften des Installationsprogramms und zum Aktivieren und Registrieren von Tableau Prep über die Befehlszeile finden Sie unter den Optionen des Installationsprogramms und in den relevanten Abschnitten unter Bereitstellen von Tableau Desktop(Link opens in a new window).

Herstellen einer Verbindung zu Daten

Herstellen einer Verbindung zu in statistischen Dateien oder in Presto gespeicherten Daten

Es wurden zwei neue Verbindungen hinzugefügt, um das Herstellen einer Verbindung zu Daten von weiteren Speicherorten zu erleichtern.

  • Statistische Dateien. Stellen Sie eine Verbindung zu SAS- (*.sas7bdat), SPSS- (*.sav) und R-Datendateien (*.rdata) her.

  • Presto. Weitere Informationen zum Konfigurieren der Verbindung zu Presto finden Sie unter Presto(Link opens in a new window) in der Hilfe zu Tableau Desktop.

Diese Daten-Connectoren sind nicht abwärtskompatibel. Schemata, die diese Connectoren enthalten, werden zwar in einer Vorversion von Tableau Prep geöffnet, sie weisen jedoch Fehler auf oder können nur dann ausgeführt werden, nachdem die Datenverbindungen entfernt wurden.

Vereinigen von Untertabellen, die vom Data Interpreter beim Eingabeschritt gefunden wurden

Sie verwenden den Data Interpreter zum Bereinigen Ihrer Microsoft Excel-Daten und möchten nun die resultierenden Untertabellen vereinigen? Von nun an können Sie die Platzhaltervereinigung verwenden, um alle gefundenen Untertabellen im Eingabeschritt zu vereinigen.

Ziehen Sie einfach eine der Untertabellen in den Bereich Schema, und wählen Sie dann mithilfe von Platzhaltersuchkriterien die verbleibenden Untertabellen aus, um die Daten zu vereinigen und alle Untertabellendaten im Eingabeschritt einzufügen.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu Daten.

Besseres Feedback beim Laden von Tabellen

Beim ersten Herstellen einer Verbindung zu einer Datenbank entsteht mitunter der Eindruck, dass nichts geschieht. Von nun informiert Sie ein Indikator darüber, dass die Daten noch geladen werden.

Untersuchen von Daten

Neuanordnen von Feldern im Profilbereich und Datenraster

Sie können nun Felder per Drag-and-Drop im Bereich Profil und im Raster Daten neu anordnen. Die beiden Bereiche bleiben synchronisiert. Zudem wird die Reihenfolge der Felder auch dann beibehalten, wenn Sie ein Feld umbenennen. Felder werden nicht mehr automatisch neu angeordnet.

Bereinigen und Formen von Daten

Entfernen mehrerer Schritte im Schema per Ziehen und Auswählen

Das Entfernen ganzer Abschnitte im Schema wurde vereinfacht. Sie können nun in den Bereich Schema klicken und mithilfe der Maus den zu entfernenden Abschnitt im Schema ziehen und auswählen. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste, um alle ausgewählten Schritte gleichzeitig zu entfernen. Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigen und Formen von Daten(Link opens in a new window).

Pivotieren von mehreren Gruppen mit Feldern in einer einzelnen Aktion

Die Pivotoption in Tableau Prep wurde erweitert, sodass komplexere Arbeitsblätter oder Textdateien besser unterstützt werden. Sie können nun einen einzelnen Pivotvorgang ausführen oder Feldgruppen für das Pivotieren auswählen.

Wenn Sie beispielsweise ein Arbeitsblatt pivotieren möchten, um Umsatz, Steuern und Gesamtwerte nach Monat und Jahr anzuzeigen, können Sie die einzelnen Gruppen mit Feldern pivotieren, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigen und Formen von Daten(Link opens in a new window).

Original-Arbeitsblatt Nach dem Pivotieren von mehreren Gruppen mit Feldern

Verbesserte Feldbenennung beim Zusammenführen von Feldern

Beim Zusammenführen von Feldern werden die Feldnamen nicht mehr verkettet. Stattdessen wird der Feldname des Zielfeldes beibehalten. Weitere Informationen finden Sie unter Zusammenführen von Feldern(Link opens in a new window).

Verkettete Feldbenennung Vereinfachte Feldbenennung

Weitere Verbesserungen

Ferner wurden zur Verbesserung der Nutzbarkeit und Leistung die folgenden Verbesserungen vorgenommen:

  • Beim Zeigen mit der Maus auf Einträge im Anpassungsbereich wird ein neues Bearbeitungssymbol angezeigt, sodass Sie schnell feststellen können, welche Elemente bearbeitet werden können.

  • Beim Umbenennen eines Schritts wird das Schema nicht mehr automatisch ausgeführt, sodass die Dokumenterstellungserfahrung nahtlos ist.

  • Der Bereich Verbindungen wird automatisch geöffnet, wenn Sie eine Verbindung zu einer Microsoft Excel-Datei mit mehreren Blättern herstellen, sodass Sie schnell zu Ihren Daten gelangen.

 

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedback. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.